//
du liest...
Ausland, Europa

COVID-19 – eine Zwischenbilanz oder eine Analyse der Moral, der medizinischen Fakten, sowie der aktuellen und zukünftigen politischen Entscheidungen

von Prof. Dr. med. Dr. h.c. Paul Robert Vogt – https://www.mittellaendische.ch

Überlegungen eines besorgten Schweizer Bürgers

Vorwort: wieso nehme ich überhaupt Stellung?

Aus 5 Gründen:

1. bin ich mit meiner Stiftung «EurAsia Heart – A Swiss Medical Foundation» seit mehr als 20 Jahren in EurAsien tätig, habe fast ein Jahr in China gearbeitet und seit 20 Jahren eine kontinuierliche Verbindung zum «Union Hospital of Tongji Medical College/Huazhong University of Science and Technology» in Wuhan, wo ich eine meiner vier Gastprofessuren in China habe. Die 20-jährige Verbindung zu Wuhan habe ich auch in den jetzigen Zeiten konstant aufrechthalten können.

2. ist COVID-19 nicht nur ein Problem der mechanischen Beatmung, sondern betrifft das Herz in ähnlicher Weise. 30% aller Patienten, welche die Intensivstation nicht überleben, versterben aus kardialen Gründen.

3. ist die letzt-mögliche Therapie des Lungenversagens eine invasiv-kardiologische, respektive kardiochirurgische: die Verwendung einer «ECMO», der Methode der «extrakorporellen Membran-Oxygenation», d.h. die Verbindung des Patienten mit einer externen, künstlichen Lunge, welche bei diesem Krankheitsbild die Funktion der Lunge des Patienten so lange übernehmen kann, bis diese wieder funktioniert.

4. bin ich – ganz einfach – um meine Meinung gefragt worden.

5. sind sowohl das Niveau der medialen Berichterstattung wie auch sehr viele Leser-Kommentare nicht ohne Widerspruch hinzunehmen und zwar in Bezug auf Fakten, Moral, Rassismus und Eugenik. Sie benötigen dringend einen Widerspruch durch zuverlässige Daten und Angaben.

Weiterlesen

https://www.mittellaendische.ch/2020/04/07/covid-19-eine-zwischenbilanz-oder-eine-analyse-der-moral-der-medizinischen-fakten-sowie-der-aktuellen-und-zukünftigen-politischen-entscheidungen/

Diskussionen

5 Gedanken zu “COVID-19 – eine Zwischenbilanz oder eine Analyse der Moral, der medizinischen Fakten, sowie der aktuellen und zukünftigen politischen Entscheidungen

  1. wissen ist macht wird hier wiedereinmal sehr deutlich, wir lernen in der schule allen möglichen scheiß um schnell für die wirtschaft verwertbar zu werden aber wie der menschliche organismus/immunsystem funktioniert erfahren nur sehr wenige und die können dann dem volk alles mögliche erzählen, weil sie sicher sein können, dass das volk nicht mitreden kann, so wie früher der medizinmann seine sippe unter kontrolle hatte sind wir jetzt den so genannten experten ausgeliefert, da es kein interesse an einem aufgeklärten volk gibt, werden auch keine gelder für aufwendige laboruntersuchungen über die auswirkungen der alltagsgifte in lebensmittel/trinkwasser/luft durchgeführt, selbst die wissenschaftler haben nicht die finanziellen mittel um breit angelegte studien über die schwächung des immunsystems durch toxine/pestizide/schwermetalle/feinstaub usw. durchzuführen, ohne diese aufwendigen studien kann man lediglich mutmaßen—auf die regierungen können wir uns auch nicht verlassen, diese vertreten nur die interessen der wirtschaft/kapital siehe keulung von millarden hühnern/schweinen/rinder wegen, vogelgrippe/schweinegrippe/rinderseuche usw. aber jeder kann für sich entscheiden ob er sich immunschwächenden arbeits-/lebens-/umweltbedingungen direkt aussetzt oder diese versucht zu vermeiden

    Liken

    Verfasst von cource | 11. April 2020, 9:43
  2. super Artikel, endlich mal eine durchgehend gute Erklärung

    Liken

    Verfasst von Anna | 10. April 2020, 19:32
  3. es gibt zahlreiche kliniken die lediglich 1-2 intensiv-patienten haben, deshalb ist die panikmache reine verarschung

    Liken

    Verfasst von cource | 10. April 2020, 14:11
  4. Die Zahlen sind nicht belastbar und die Politik ist Panik.

    https://peds-ansichten.de/2020/03/coronavirus-who-rki-deutschland-italien-china/

    https://de.sputniknews.com/politik/20200409326850577-corona-krise-konstruktive-kritik/

    https://www.voltairenet.org/article161191.html

    Letztlich werden wir alle mit dem Virus leben, wie mit allen anderen auch, die Frage ist nur, wie lange wir darauf warten wollen.

    Liken

    Verfasst von zivilistin | 10. April 2020, 10:59
    • Der Autor schreibt doch selbst, daß die Zahlen nicht belastbar sind. Und er schreibt, daß es ihm eben nicht um Zahlen und Statistik geht, sondern um die bittere Realität in den Krankenhäusern:
      „Um diese Frage zu klären, muss man bestimmt keine Statistiker fragen, die noch nie einen Patienten gesehen haben. Die reine, statistische Beurteilung dieser Pandemie ist sowieso unmoralisch. Fragen muss man die Leute an der Front.

      Keiner meiner Kollegen – und ich natürlich auch nicht – und niemand vom Pflegepersonal kann sich erinnern, dass in den letzten 30 oder 40 Jahren folgende Zustände herrschten, nämlich dass:

      ganze Kliniken mit Patienten gefüllt sind, welche alle dieselbe Diagnose besitzen;
      ganze Intensivstationen mit Patienten gefüllt sind, welche alle dieselbe Diagnose aufweisen;
      25% bis 30% der Pflegenden und der Ärzteschaft genau jene Krankheit auch erwerben, welche jene Patienten haben, die sie betreuen;
      zu wenig Beatmungsgeräte zur Verfügung standen;
      eine Patientenselektion durchgeführt werden musste, nicht aus medizinischen Gründen, sondern weil wegen der schieren Anzahl an Patienten schlicht das entsprechende Material gefehlt hat;
      die schwerer erkrankten Patienten alle dasselbe – ein uniformes – Krankheitsbild aufgewiesen haben;
      die Todesart jener, die auf der Intensivstationen verstorben sind, bei allen dieselbe ist;
      Medikamente und medizinisches Material auszugehen drohen.
      Aufgrund von 1-8) ist es klar, dass es sich um einen gefährlichen Virus handelt, der dieser Pandemie zugrunde liegt.

      Die Behauptungen, eine «Influenza» sei genau gleich gefährlich und koste jedes Jahr gleich viele Opfer ist falsch. Zudem ist die Behauptung, man wisse nicht, wer «an» und wer «wegen» COVID-19 sterbe, ebenso aus der Luft gegriffen.“

      Liken

      Verfasst von LZ | 10. April 2020, 11:21

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: