//
du liest...
Ausland, Welt

NWO, Globalisierung und die „Führung“ der USA – RIP

von Saker – https://thesaker.is

Übersetzung LZ

„Und die Ungläubigen planten und planten, und auch Gott plante, und der beste Planer ist Gott“
Koran, Sure Al-Imran (Die Familie der Imran) – 3:54

Es ist schon seit vielen Jahren ziemlich offensichtlich, daß das anglo-zionistische Reich nicht lebensfähig ist, daß es früher oder später untergehen muß.  Es gab zwei Hauptszenarien, die typischerweise für diesen Zusammenbruch in Betracht gezogen wurden: eine äußere Krise (typischerweise eine große militärische Niederlage) oder eine innere Krise (wirtschaftlicher Zusammenbruch).  Ich persönlich habe mich immer für das erste Szenario (konkret, wie hier beschrieben) entschieden.  Ich hatte sogar einen „Lieblings“- ort für eine solch katastrophale militärische Niederlage (für die USA): Iran und der Nahe Osten.  Unabhängig davon, welches Szenario man bevorzugte, war dies offensichtlich:

1. Das Imperium war nicht lebensfähig
2. Das Imperium war nicht reformierbar
Dasselbe gilt übrigens auch für das politische System der USA.

Es gab jedoch ein riesiges Problem.  Die Qualität und schiere Größe der anglozionistischen Propagandamaschinerie war sehr erfolgreich darin, die meisten Menschen im Westen in völliger Ignoranz gegenüber diesen Realitäten zu halten. Je schneller das Imperium zusammenbrach, desto mehr zelebrierten Obama oder Trump ihre patriotischen Fahnenschwenkzeremonien (alias „Pressekonferenzen“) mit Verweisen auf eine „unentbehrliche Nation“, die dank ihrer „besten Wirtschaft in der Geschichte“, dem „besten Militär in der Geschichte“ und sogar „unglaublichen CEOs“, „unglaublichen Politikern“ und sogar „unglaublichen Gesprächen“ eine „lebenswichtige Führung“ bot.  Die Botschaft war einfach: Wir sind die Besten, besser als alle anderen, und wir sind unbesiegbar.

Dann geschah COVID19.

Die erste Reaktion in den USA auf die Pandemie war, dies entweder ganz abzutun oder den Chinesen die Schuld zu geben.  Eine weitere außerordentlich dumme Theorie war, dass das Virus nur Asiaten befallen habe.  Diese Theorie löste sich ziemlich schnell auf.  Andere Mythen und sogar glatte Lügen erwiesen sich als viel widerstandsfähiger, zumindest für eine Weile.

Dann geschah „Italien“.  Bald folgten Spanien und Frankreich.

Einige Leute begannen, ihre Meinung zu ändern.  Andere dachten immer noch, dass die EU nicht so „unglaublich“ sei wie die USA.

Dann geschah „New York“ und die Hölle brach los für die „unentbehrliche Nation“ und den „imperialen Parasiten“, den diese Nation beherbergte.  Sogar der Oberidiot wechselte von „bis Ostern wird es vorbei sein“ zu Gesprächen über die Rettung von „Millionen“ von (US-) „Amerikanern“ (die USA kümmern sich nicht um Nicht-US-Amerikaner).

Ich sage voraus, dass sich dieser Prozess jetzt nur noch beschleunigen wird.

Hier sind einige Gründe für diese Schlussfolgerung:

Erstens ist die imperiale Propagandamaschinerie einfach nicht in der Lage, das Ausmaß der Katastrophe zu verbergen, selbst in Ländern wie den USA oder Großbritannien.  Sicher, anfangs wurden Ärzte und sogar USN-Schiffskommandeure kurzerhand entlassen, weil sie die Wahrheit gesagt hatten, aber selbst diese Fälle konnten nicht verheimlicht werden, und die öffentliche Meinung wurde noch misstrauischer gegenüber offiziellen Zusicherungen und Erklärungen.  Die Wahrheit ist, dass der größte Teil des gesamten Planeten bereits erkannt hat, dass es sich um eine riesige Krise handelt und dass Länder wie Russland oder China fast unendlich besser reagierten als die USA.  Der Planet weiß auch, dass das „Gesundheitssystem“ der USA kaputt, korrupt und zumeist dysfunktional ist und dass Trumps anfänglicher Optimismus auf nichts beruhte.  Übrigens – Trump-Hasser haben die Krise sofort instrumentalisiert, um Trump anzugreifen. Das Traurige daran ist, dass sie zwar nicht besser sind (und ganz sicher nicht der hirntote Onkel Joe), aber sie haben Recht damit, dass Trump völlig realitätsfremd ist. Im Zeitalter des Internets ist dies eine Realität, die selbst die US-Propagandamaschinerie nicht in der Lage ist, für immer vor der amerikanischen Öffentlichkeit zu verbergen.

Zweitens, und das ist jetzt ganz offensichtlich, wird deutlich, dass die kapitalistische Ideologie der freien Märkte, des Globalismus, des Konsumismus, des extremen Individualismus und vor allem der Gier völlig unfähig ist, mit der Krise fertig zu werden.  Noch offensiver gegenüber denjenigen, die noch an eine Ideologie glaubten, die auf der Annahme basierte, dass die Summe unserer Gier eine optimale Gesellschaft schaffen wird, schnitten Länder mit stärkeren kollektivistischen Traditionen der Solidarität (ob sie nun durch marxistische oder sozialistische Ideen „aufgewertet“ wurden oder nicht) viel besser ab.  China in erster Linie, aber auch Kuba und sogar Russland (das weder marxistisch noch sozialistisch ist, aber sehr starke kollektivistische Traditionen hat) oder Südkorea oder Singapur (beides Nichtmarxisten mit starken kollektivistischen Traditionen). Sogar das winzige Venezuela, das vom Imperium bekämpft und belagert wird, konnte es viel besser machen als die USA oder Großbritannien.  Diesen Ländern erging es nicht nur viel besser als den viel reicheren und vermeintlich viel „freieren“ Ländern, sondern sie schafften es auch noch unter US-Sanktionen.  Und schließlich erwiesen sich diese angeblich „schlechten“ Länder, nur um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, als viel großzügiger als die dem Imperium angehörenden Länder: Sie schickten viele Tonnen lebensnotwendiger Ausrüstung und Hunderte von spezialisierten Wissenschaftlern und sogar Militärpersonal, um den bedürftigsten Ländern (Italien, Spanien, Serbien usw.) zu helfen.

Letzten Endes müssen sogar die USA Hilfe von Russland annehmen: den Inhalt zweier riesiger Militärtransporter vom Typ AN-124:

Das russische Militär liefert Hilfe an die „unentbehrliche Nation“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bedenken Sie die Ironie!  Das Land, dessen Wirtschaft „in Trümmern“ (Obama) liegen sollte, liefert der „unentbehrlichen Nation“ (wieder Obama) humanitäre Hilfe.  Diese Hilfe wurde nicht nur aus einem Land geliefert, das unter US-Sanktionen steht, sondern die gelieferte Ausrüstung wurde von einem russischen Unternehmen hergestellt, das ebenfalls unter US-Sanktionen steht.  Die „dankbaren“ US-Medien erklärten sofort, es handele sich um eine russische PR-Aktion, zumal 50% der Fracht von den USA bezahlt wurden (der Rest, einschließlich der Transportkosten, wurde von Russland bezahlt).

Zumindest in Italien tauchten Fragen auf, warum die USA, die NATO oder die EU absolut *nichts* getan haben, um ihnen zu helfen, wenn sie so dringend Hilfe brauchten, und warum Länder, die großzügig geholfen haben (Russland, China, Kuba), alle unter Sanktionen standen, auch Italien!  In der Tat gute Fragen. Sie wurden vom serbischen Präsidenten Vucic beantwortet, der erklärte, die europäische Solidarität sei ein „Märchen„. Er hat natürlich völlig Recht.

Drittens, dann sahen wir alle den hässlichen Anblick verschiedener westlicher „Demokratien“, die sich buchstäblich lebenswichtige medizinische Ausrüstung gegenseitig stahlen, immer und immer wieder.  Tatsächlich war diese Art von „Wettbewerb“ nach einer rein kapitalistischen Logik sowohl unvermeidlich (wahr) als auch wünschenswert (falsch): Die großen Med&Pharma-Firmen haben alle diesen finanziellen Glücksfall genutzt, um ihre Profite zu maximieren (was schließlich das ist, was alle Konzerne in einem kapitalistischen System tun müssen: so viel Geld wie möglich für ihre Aktionäre zu bekommen).  Sogar Staaten und Länder konkurrieren jetzt miteinander um medizinische Geräte!  Solange alles in Ordnung war und der Westen die Freiheit hatte, den Rest des Planeten auszuplündern, konnte der Kapitalismus als ein Versprechen für eine bessere Zukunft angesehen werden (so wie es übrigens auch der Kommunismus war).  Aber jetzt, da dieses große „propagandistische Kartenhaus“ in sich zusammenfällt und der Kapitalismus sein wahres Gesicht zeigt (eine Ideologie, die von den Reichen geschaffen wurde, um die Armen zu bescheißen), ist der Vergleich mit (angeblich „rückständigen“) kollektivistischen Gesellschaften höchst peinlich, aber unvermeidlich.

Viertens werden wir auch Zeuge der rohen Bosheit der imperialen Propagandamaschinerie in Artikeln darüber, wie „Russland nutzlose Ausrüstung nach Italien schickte“, dass „chinesische Ausrüstung nicht funktionierte“ oder darüber, dass alle Länder, die besser und früher reagierten, alle über die realen Zahlen logen (was völliger Unsinn ist, die Chinesen waren sehr offen, ebenso wie die Russen: Die Wahrheit ist, dass es in den frühen Phasen einer Pandemie unmöglich ist, reale Zahlen zu erhalten, das kann erst viel später geschehen).  Dies ist ebenso falsch wie die „irakischen Brutkästen“, die „völkermörderischen Serben“ oder „Gaddafis Viagra“, und die Zeit wird es beweisen.

Fünftens, dann ist da noch die Frage der Armut.  Wir sehen die ersten Anzeichen dafür, dass diese Pandemie (wie alle Pandemien) die Armen viel härter trifft als die Reichen.  Das überrascht kaum… In den USA gibt es zum Beispiel in Städten wie New York, Chicago, Detroit, Miami oder New Orleans viele Armenviertel und die Menschen werden dort sehr hart getroffen.  Aber das ist erst der Anfang, es gibt viel größere Slums in anderen Ländern, auch in Lateinamerika und, wahrscheinlich noch schlimmer, in Afrika.  Wenn nicht irgendein Wunder geschieht, wird die Zahl der Todesopfer in den Slums der Dritten Welt absolut schrecklich sein. Und Sie können ziemlich sicher sein, dass es den kollektivistischen armen Ländern viel besser ergehen wird als denen, die sich im Griff der Wahnvorstellungen der freien Marktwirtschaft befinden.  Auch hier wird es in all diesen Ländern erhebliche politische Konsequenzen geben: Ich sage voraus, dass wir in nicht allzu ferner Zukunft einige Fälle von Regimewechseln erleben werden.

Sechstens: Genau wie das Imperium selbst befinden sich auch die NATO und die EU im freien Fall, sowohl ratlos, was zu tun ist, als auch in Panik, etwas proaktiv zu tun.  Neben dem fahnenschwingenden Oberidioten habe ich mir auch die Zeit genommen, sowohl Macron als auch Merkel zuzuhören.  Macron spricht immer wieder von einem „Krieg“, während Merkel erklärte, die Pandemie sei die größte Herausforderung für Deutschland seit dem Zweiten Weltkrieg!  Doch der erstaunlichste Kontrast zu den USA dürfte wohl Russland sein. Putin hat mehrere besondere Appelle an das russische Volk gerichtet, und seine Stimmung war sowohl deutlich entschlossen als auch deutlich düster. Ich habe diesen Screenshot von Putins letzter Botschaft an das russische Volk gemacht, und sehen Sie sich seinen Ausdruck selbst an:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was den Hauptverantwortlichen für die COVID19-Krise in Moskau betrifft, so sagte er zu Putin, dass Russland sich auf das, wie er es nannte, „italienische Szenario vorbereiten müsse, um es zu vermeiden“, obwohl es damals (am 30. März) nur 1’836 bestätigte COVID19-Fälle in Russland gab, darunter 9 Todesfälle und 66 Genesungen. Lassen Sie uns die drei Länder vergleichen:

Alle obigen Zahlen stammen von hier: https://coronavirus.jhu.edu/map.html (Stand: 30. März!!)

Country COVID cases detected Deaths Recoveries
USA 161’807 2’978 5’644
Italy 101’739 11’591 14’620
Russia 1’836 9 66

Darüber hinaus sind die russischen medizinischen Spezialteams der nuklearen, biologischen und chemischen Schutztruppen der russischen Streitkräfte jetzt in voller Alarmbereitschaft, und obwohl es in Russland keinen Mangel an spezialisierter medizinischer ABC/NBC-Ausrüstung gibt, bauen die russischen Streitkräfte derzeit 16 Spezialkrankenhäuser an verschiedenen Standorten in Russland. Russland stellt auch den internen Luft- und Schienenverkehr fast vollständig ein. Vieles davon war vorhersehbar, da Moskau viel reicher ist als jede andere russische Region, geht es Moskau gut, obwohl es eine riesige Bevölkerung hat (etwa 12 Millionen in der Stadt, plus weitere 7 oder so im Gebiet Moskau“). Hier sind die offiziellen russischen Zahlen für das Gebiet Moskau: (ebenfalls mit Stand vom 30. März!!)

Location Infected Deaths Recovered % death
City of Moscow 1’226 11 28 0.9%
Moscow Oblast 119 1 14 0.85%

Die Quelle dieser Zahlen ist: https://coronavirus-monitor.ru/

Kommt es Ihnen nicht sehr merkwürdig vor, dass sich ein Land wie Russland, das offensichtlich viel besser abschneidet als die USA (selbst bei den Pro-Kopf-Indikatoren), auf das Schlimmste vorbereitet?  Was wissen die Russen, was Ihnen die US-Führer nicht sagen?

Natürlich hat die antirussische Propagandamaschinerie eine Erklärung. Sie behauptet zum Beispiel, dass die Russen über alles lügen.  Es gibt sogar eine Psyop mit westlichen Einflussagenten, die sich als russische MDs ausgeben und behaupten, dass es Tausende von versteckten Todesfällen gibt, dass Russland keine Ausrüstung hat und dass die Russen keine Ahnung haben. Ein ehemals nüchtern denkender Analyst behauptet nun sogar, dass „Putin die Kontrolle verliert„.

Um ganz ehrlich zu sein, ich habe noch nie in meinem Leben einen solchen Tsunami aus Unsinn, falschen Informationen, unbegründeten Gerüchten und nicht zuletzt schamlosem Clickbaiting erlebt. Für einige ist diese Krise eindeutig eine Chance, wieder etwas Sichtbarkeit zu erlangen. Es ist beschämend, wirklich, eine totale Schande: nur eine neue Form des Profitstrebens aus einer Krise.

Ich bin sicher kein medizinischer Experte. Aber ich kenne die russische Regierung und ihre „Körpersprache“, wenn Sie es wünschen, und ich kann Ihnen sagen, dass sich die Russen sehr, sehr ernsthaft auf eine Krise vorbereiten, die selbst für Russland zu einer gewaltigen Krise werden könnte (wenn die Ukraine und Weißrussland beide in tiefer Verleugnung sitzen, hilft das natürlich nicht weiter!)

Sieben: In den USA ist der Kontrast zwischen der Bundesregierung und den Behörden der Bundesstaaten ziemlich verblüffend.  So sehr die Bundesregierung im Endstadium dysfunktional ist, so sehr mussten die Gouverneure der Bundesstaaten oft viel unkonventionelles Denken anwenden, um Nachschub und Spezialisten zu bekommen.  Zum Beispiel musste der Gouverneur von Florida, Ron DeSantis (R), einen Freund in Israel anrufen, um das riesige israelische Pharmaunternehmen Teva Pharmaceuticals dazu zu bewegen, dringend benötigte medizinische Ausrüstung nach Florida zu schicken.  Ähnliche Dinge geschehen meiner Meinung nach auch in anderen Staaten. Das ist einer der Gründe, warum die US-Amerikaner typischerweise sehr misstrauisch gegenüber der Bundesregierung sind, aber ihre lokalen Behörden viel mehr unterstützen (auch hier gibt es natürlich in der Regel Ausnahmen).  Es gibt viele Gründe für den Kontrast zwischen den Behörden des Bundes und der Bundesstaaten, einschließlich der Tatsache, dass Gouverneure auf lokaler Ebene viel „näher“ an ihren Wählern sind als auf nationaler Ebene.

Wenn auch nicht so dramatisch wie der Kontrast zwischen Gesellschaften, die auf reiner Gier basieren, und Gesellschaften, die auf Solidarität basieren, so wird dieser Kontrast zwischen der lokalen und der nationalen Ebene ebenfalls zum Zusammenbruch des imperialen Systems beitragen, wenn auch eher indirekt.

Schlussfolgerung: NWO, Globalismus und „Führung“ der USA – RIP

Das erste (nicht-menschliche) Opfer dieser Pandemie wird die von mehreren US-Präsidenten versprochene so genannte „Neue Weltordnung“ sein. Dasselbe gilt für die ihr zugrunde liegende globalistische Ideologie.  Wenn die vermeintliche „Illuminaten-Weltregierung“, die sich einige vorstellen, tatsächlich diese Pandemie ausgelöst hat, dann hat sie sich selbst direkt in den Fuß geschossen und verblutet nun schnell.

Die USA zeigen der Welt jetzt, dass die so genannte „US-Führung“ nichts weiter als eine grobe Lüge ist, um das zu verschleiern, was ich als die Herrschaft eines einzigen, narzisstischen Welthegemon bezeichnen würde, der selbst seine engsten „Verbündeten“ (in Wirklichkeit Kolonien) bescheißt, um sich irgendeinen Vorteil zu verschaffen.

Im Moment ist das meiste, was wir sehen, nur ein Warnzeichen, sagen wir, wie die EU-Mitglieder, die ihre Grenzen schließen.  Aber unabhängig davon, wie diese Pandemie fortschreitet, was als nächstes passieren wird, ist eine riesige Wirtschaftskrise, die sowohl die Große Depression als auch den Absturz nach 9/11 und 2008 in den Schatten stellen wird.

Natürlich wird sich die Welt früher oder später von dieser Pandemie und dem wirtschaftlichen Zusammenbruch erholen.  Aber die Welt, die wir dann sehen werden, wird sich dramatisch von der Welt unterscheiden, in der wir bis jetzt gelebt haben.

Gegenwärtig sind noch Manifestationen der „US-Führung“ zu beobachten: Die USA bemühen sich, anderen Ländern Medikamente und medizinische Ausrüstung zu rauben, die USA verhängen Sanktionen gegen Länder wie Iran und Venezuela, die dringend Medikamente benötigen, und die USA spielen mit Maduro das Noriega-Szenario nach.  Diese Außenpolitik der „US-Führung“ lässt sich in Begriffen wie böse, unmoralisch, heuchlerisch, dysfunktional, narzisstisch usw. zusammenfassen.  Welches Etikett man auch immer dafür wählt, es ist immer eine moralisch abstoßende und praktisch selbstzerstörerische Politik.

Gerade jetzt, nachdem man China beschuldigt hat, zeigt Trump mit dem Finger auf die WHO. Wahrlich, eine edle Seele und ein brillanter 5D-Schachspieler…

Es gibt kein Verstecken mehr.  Die SARS-COV-2 erreichte das, was selbst RT oder PressTV nicht erreichen konnten: Sie rückte die wahre Natur des anglo-zionistischen Reiches ins rechte Licht.

Wie der Koran sagt, ist Gott der bessere Planer.

Der Saker

UPDATE: Ich habe mich geirrt, das gebe ich zu.  Die US-Regierung denkt nicht nur an sich selbst. Sie KANN sehr großzügig sein, aber nur in einem besonderen Fall. Tatsächlich hat es den Anschein, dass die USA EINE MILLION Masken nach… … Israel geschickt haben, natürlich!  Sehen Sie selbst: https://www.presstv.com/Detail/2020/04/08/622584/US-masks-Israel-coronavirus-covid19

Das macht schließlich Sinn – Israel ist für Trump und seine Bande viel, viel wichtiger als die Ersthelfer, Ärzte oder Notleidenden in den USA.

Diese Analyse wurde für die Unz Review geschrieben.

NWO, globalism and US “leadership” – RIP (UPDATED!)

 

Diskussionen

Ein Gedanke zu “NWO, Globalisierung und die „Führung“ der USA – RIP

  1. die weltweiten eltern/erzieher/lehrer usw. haben ganze arbeit geleistet und überwiegend gebrochene seelen/labile persönlichkeiten herangezogen, die sich sehr leicht einer autoritätsperson/medien unterwerfen, nur so kann man die widerspruchslose erduldung aller weltweiten coronamaßnahmen erklären, spätestens jetzt wird klar, warum das deutsche volk sich damals der propaganda hitlers so leicht unterworfen hat—nur eine weltweite antiautoritäre erziehung/ala 68er generation könnte für die zukunft, stabile/selbstbewusste persönlichkeiten bilden, die dann gegenüber solchen manipulierungen/propaganda sicherlich immun wären

    Liken

    Verfasst von cource | 9. April 2020, 21:22

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: