//
du liest...
Asien, Ausland

China und der Hybridkrieg mit den USA

von Pepe Escobar – http://www.free21.org

Die Folgen des Covid-19-Ausbruchs bringen Peking und Washington auf Kollisionskurs. Unter den unzähligen, erderschütternden geopolitischen Auswirkungen des Coronavirus ist eine bereits deutlich erkennbar. China hat sich neu positioniert. Zum ersten Mal seit dem Beginn der Reformen von Deng Xiaoping im Jahr 1978 betrachtet Peking die USA offen als Bedrohung, wie Außenminister Wang Yi vor einem Monat auf der Münchner Sicherheitskonferenz auf dem Höhepunkt des Kampfes gegen das Coronavirus erklärte [1].

Peking gestaltet vorsichtig, schrittweise die Erzählung derart, dass die Führung von Beginn des Coronovirus-Angriffs an wusste, dass sie unter einem hybriden Angriffskrieg stand. Die Terminologie von Xi Jinping ist ein wichtiger Anhaltspunkt. Er gab zu Protokoll, dass dies ein Krieg sei. Und als Gegenangriff musste ein „Volkskrieg“ geführt werden. Außerdem beschrieb er das Virus als Dämon oder Teufel. Xi ist ein Konfuzianist [2]. Im Gegensatz zu einigen anderen alten chinesischen Denkern war Konfuzius unwillig, über übernatürliche Kräfte und das Gericht im Jenseits zu diskutieren [3]. In einem chinesischen kulturellen Kontext bedeutet Teufel jedoch „weiße Teufel“ oder „fremde Teufel“: guailo auf Mandarin, gweilo auf Kantonesisch. Es war Xi, der eine kraftvolle Aussage in Form eines Codes machte.

Als Zhao Lijian, ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums [4], in einem glühenden Tweet die Möglichkeit äußerte, dass „es die US-Armee sein könnte, die die Epidemie nach Wuhan gebracht hat“ – die erste diesbezügliche Meldung eines Spitzenbeamten – startete Peking einen Versuchsballon, um zu signalisieren, dass der Handschuh endlich geworfen wurde. Zhao Lijian stellte eine direkte Verbindung zu den Militärspielen in Wuhan im Oktober 2019 her, an denen eine Delegation von 300 US-Militärs teilnahm.

Er zitierte direkt den US-CDC-Direktor Robert Redfield, der letzte Woche auf die Frage, ob einige Todesfälle durch das Coronavirus posthum in den USA entdeckt worden seien, antwortete, dass „einige Fälle heute in den USA tatsächlich auf diese Weise diagnostiziert worden sind“ [5].

Zhaos brisante Schlussfolgerung ist, dass Covid-19 in den USA bereits auftrat, bevor es in Wuhan identifiziert wurde – aufgrund der inzwischen vollständig dokumentierten Unfähigkeit der USA, Unterschiede im Vergleich zur Grippe zu testen und zu verifizieren.

Hinzu kommt die Tatsache, dass die Genomvariationen der Coronaviren im Iran und in Italien sequenziert wurden und sich herausstellte, dass sie nicht zu der Sorte gehören, die Wuhan infiziert hat. Chinesische Medien stellen nun offen Fragen [6] und stellen einen Zusammenhang her mit der Schließung des „unsicheren“ militärischen Biowaffenlabors in Fort Detrick im August vergangenen Jahres [7, 8], den Militärspielen und der Wuhan-Epidemie. Einige dieser Fragen waren – ohne Antwort – in den USA selbst gestellt worden. [9].

Zusätzliche Fragen bleiben über das undurchsichtige Ereignis 201 [10] in New York am 18. Oktober 2019 bestehen: Eine Probe für eine weltweite Pandemie, die durch ein tödliches Virus – das zufällig das Coronavirus ist – verursacht wird. Dieser großartige Zufall ereignete sich einen Monat vor dem Ausbruch in Wuhan.

Die Veranstaltung 201 wurde von der Bill & Melinda Gates Foundation, dem Weltwirtschaftsforum (WEF), der CIA, Bloomberg, der John Hopkins Foundation und der UNO gesponsert. Die World Military Games wurden in Wuhan genau am selben Tag eröffnet.

Unabhängig von seinem Ursprung, der immer noch nicht abschließend geklärt ist [11], stellt Covid-19, so sehr Trump auch über das „chinesische Virus“ twittert, schon jetzt immens ernste Fragen zur Biopolitik (wo ist Foucault, wenn wir ihn brauchen?) und zum Bioterror.

Die Arbeitshypothese vom Coronavirus als einer sehr mächtigen, aber nicht Armageddon-provozierenden Biowaffe enthüllt es als ein perfektes Vehikel für eine weitreichende soziale Kontrolle – im globalen Maßstab.

Kuba wird zur Biotech-Macht

So wie ein vollständig maskierter Xi-Besuch an der Wuhan-Front letzte Woche eine anschauliche Demonstration für den ganzen Planeten war, dass China mit immensen Opfern den „Volkskrieg“ gegen Covid-19 gewinnt, half Russland, in einem Sun Tzu-Zug gegen Riad, dessen Endergebnis ein viel billigeres Barrel Öl war, und damit praktisch dazu beitrug, die unvermeidliche Erholung der chinesischen Wirtschaft in Gang zu setzen. So funktioniert eine strategische Partnerschaft.

Das Schachbrett verändert sich in rasendem Tempo. Nachdem Peking das Coronavirus als einen Biowaffen-Angriff identifiziert hatte, wurde der „Volkskrieg“ mit der vollen Wucht des Staates begonnen [12]. Methodisch. Nach dem Motto „was immer nötig ist“. Jetzt treten wir in eine neue Phase ein, die von Peking genutzt werden wird, um die Interaktion mit dem Westen im Wesentlichen neu zu kalibrieren, und zwar unter sehr unterschiedlichen Rahmenbedingungen, wenn es um die USA und die EU geht.

Soft Power ist von größter Bedeutung. Peking schickte einen Air-China-Flug nach Italien (und Spanien; D. Ü.) mit 2.300 großen Kisten voller Masken mit der Aufschrift: „Wir sind Wellen aus demselben Meer, Blätter vom selben Baum, Blumen aus demselben Garten“. China schickte auch ein umfangreiche humanitäre Sendung in den Iran, bedeutungsschwer an Bord von acht Flügen der Mahan Air – einer Fluggesellschaft, die unter illegalen, einseitigen Sanktionen der Trump-Administration steht.

Der serbische Präsident Aleksandar Vucic hätte nicht expliziter sein können: „Das einzige Land, das uns helfen kann, ist China. Inzwischen haben Sie alle verstanden, dass es keine europäische Solidarität gibt. Das war ein Märchen auf dem Papier.“

Unter harten Sanktionen und seit Ewigkeiten verteufelt, ist Kuba immer noch in der Lage, Durchbrüche zu erzielen – sogar in der Biotechnologie. Das antivirale Heberon – oder Interferon Alpha 2b – ein Therapeutikum, kein Impfstoff, wurde mit großem Erfolg zur Behandlung des Coronavirus eingesetzt [13]. Ein Joint Venture in China stellt eine inhalierbare Version her, und mindestens 15 Nationen sind bereits an einem Import des Therapeutikums interessiert.

Vergleicht mal dies alles mit der Trump-Administration, die eine Milliarde Dollar angeboten hat, um deutsche Wissenschaftler abzuwerben, die bei der in Thüringen ansässigen Biotech-Firma Curevac an einem experimentellen Impfstoff gegen Covid-19 arbeiten, um ihn als Impfstoff zu erhalten, “aber nur für die USA” [14].

Sandro Mezzadra versucht, zusammen mit Brett Neilson als Co-Autor des bahnbrechenden Buches The Politics of Operations: Excaving Contemporary Capitalism, bereits in Begriffe zu fassen, wo wir jetzt im Hinblick auf den Kampf gegen Covid-19 stehen [15].

Wir stehen vor der Wahl zwischen einem malthusianischen Strang – inspiriert durch den Sozialdarwinismus – „geführt von der Johnson-Trump-Bolsonaro-Achse“ und, auf der anderen Seite, einem Strang, der auf die „Neuqualifizierung der öffentlichen Gesundheit als grundlegendes Instrument“ hinweist, wie zum Beispiel in China, Südkorea und Italien. Es gibt wichtige Lehren aus Südkorea, Taiwan und Singapur zu lernen [16].

Die krasse Option, so Mezzadra, besteht zwischen einer „natürlichen Bevölkerungsauswahl“ mit Tausenden von Toten und der „Verteidigung der Gesellschaft“ durch „unterschiedliche Grade von Autoritarismus und sozialer Kontrolle“. Man kann sich leicht vorstellen, wer von dieser gesellschaftlichen Umgestaltung, einem Remix von Poes „Die Maske des Roten Todes“ aus dem 21. Jahrhundert, profitieren wird [17].

Inmitten von so viel Unheil und Dunkelheit sollten wir auf Italien zählen, dass es uns Lichtschatten im Tiepolo-Stil bietet. Italien hat sich für die Wuhan-Option entschieden, mit immens schwerwiegenden Folgen für seine ohnehin schwache Wirtschaft. Die unter Quarantäne gestellten Italiener reagierten bemerkenswert, indem sie auf ihren Balkonen sangen: ein wahrer Akt der metaphysischen Revolte. Ganz zu schweigen von der poetischen Gerechtigkeit der tatsächlichen St. Corona [18](„Krone“ auf Latein), die seit dem 9. Jahrhundert in der Stadt Anzu begraben ist. St. Corona war ein Christ, der 165 n. Chr. unter Marcus Aurelius getötet wurde, und ist seit Jahrhunderten einer der Schutzpatrone von Pandemien.

Nicht einmal Billionen von Dollars, die durch einen Akt göttlicher Barmherzigkeit der Fed vom Himmel regneten, konnten Covid-19 heilen. Die „Führer“ der G-7 mussten auf eine Videokonferenz zurückgreifen, um zu erkennen, wie ahnungslos sie sind – selbst als Chinas Kampf gegen das Coronavirus dem Westen einen Vorsprung von mehreren Wochen verschaffte.

Der in Shanghai ansässige Dr. Zhang Wenhong [19], einer der führenden Experten für Infektionskrankheiten in China, dessen Analysen bisher punktgenau waren, sagt nun, dass China die dunkelsten Tage im „Volkskrieg“ gegen Covid-19 hinter sich gelassen hat. Aber er glaubt nicht, dass dies bis zum Sommer vorbei sein wird. Rechnen Sie nun hoch, was er der westlichen Welt sagt.

Es ist noch nicht einmal Frühling, und wir wissen bereits, dass es eines Virus bedarf, um die Göttin des Marktes gnadenlos zu zerschlagen. Letzten Freitag erklärte Goldman Sachs nicht weniger als 1.500 Unternehmen, dass es kein systemisches Risiko gebe. Das war falsch.

New Yorker Bankquellen sagten mir die Wahrheit: Das systemische Risiko wurde im Jahr 2020 wesentlich größer als 1979, 1987 oder 2008, weil die Gefahr eines Zusammenbruchs des 1,5 Billiarden Dollar schweren Derivatemarkts enorm gestiegen ist.

Wie die Quellen es ausdrückten, hatte die Geschichte noch nie so etwas wie die Intervention der Fed durch ihre wenig verstandene Abschaffung der Mindestreserveanforderungen der Geschäftsbanken gesehen, die eine potenzielle unbegrenzte Ausweitung der Kreditvergabe auslöste, um eine Implosion der Derivate aufgrund eines totalen Zusammenbruchs der Rohstoff- und Aktienmärkte aller Aktien auf der ganzen Welt zu verhindern. Diese Banker dachten, es würde funktionieren, aber wie wir inzwischen wissen, bedeuteten all das Geschrei und die Wut nichts. Das Gespenst einer Implosion von Derivaten – in diesem Fall nicht durch die frühere Möglichkeit, die Schließung der Straße von Hormuz, verursacht – bleibt bestehen.

Wir haben kaum begonnen, die Konsequenzen von Covid-19 für die Zukunft des neoliberalen Turbokapitalismus zu verstehen. Sicher ist, dass die gesamte Weltwirtschaft von einem heimtückischen, buchstäblich unsichtbaren Stromkreisunterbrecher getroffen wurde. Dies mag ein „Zufall“ sein. Oder dies könnte, wie einige mutig argumentieren [20], Teil einer möglichen, massiven Psy-Op sein, die das perfekte geopolitische und sozialtechnische Umfeld für eine Dominanz über das gesamte Spektrum schafft.

Ob mit oder ohne Neustart des Weltsystems – auf dem bisherigen steinigen Weg, gesäumt von immensen menschlichen und wirtschaftlichen Opfern, blieb eine dringende Frage offen: Werden die imperialen Eliten sich weiterhin dafür entscheiden, einen hybriden Krieg mit dem gesamtem Spektrum der Dominanz gegen China führen?

Quellen:

[1] China Daily Globa, By Zhou Jin, „Wang says US posing threat via suppression“, am 17.02.2020,  <https://www.chinadaily.com.cn/ a/202002/17/WS5e478f00a310128217277c5b.html>
[2] South China Morning Post, William Zheng, Keegan Elmer und Teddy Ng, „Wuhan coronavirus: China will contain ‘demon’ outbreak, Xi Jinping says as death toll mounts“, am 28.01.2020,  <https://www.scmp.com/news/china/society/article/3047849/china-coronavirus- death-toll-climbs-106-confirmed-cases-surpass>
[3] MDPI, Se-Hyoung Yi,  „Persuasion without Words: Confucian Persuasion and the Supernatural“, am 04.12.2019,  <https://www.mdpi.com/2076-0787/8/4/182/htm&gt;
[4] Global Times, „US sparks word war against China on COVID-19“, am 13.03.2020, <https://www.globaltimes.cn/content/1182511.shtml&gt;
[5] The Guardian, Lily Kuo , „American coronavirus‘: China pushes propaganda casting doubt on virus origin“, am 13.03.2020, <https://www.theguardian.com/world/2020/mar/12/conspiracy-theory-that-coronavirus-originated-in-us-gaining-traction-in-china&gt;
[6] Global Times, Yang Sheng und Cao Siqi, „US keeps public in dark over COVID-19“, am 12.03.2020, <https://www.globaltimes.cn/content/ 1182483.shtml#.XmtVXv69jgc.twitter>
[7] The New Yourk Times, Denise Grady, am 05.08.2019, <https://www.nytimes.com/2019/08/05/health/germs-fort-detrick-biohazard.html&gt;
[8] Global Times, Leng Shumei, „US urged to explain military lab shutdown“, am 15.03.2020, <https://www.globaltimes.cn/content/ 1182694.shtml?fbclid=IwAR3KdkRX0Fczhtv1eYX3u_P86zq9td7-Iv7WbcBC64x_5tQGyiI-LYb6wOg#.Xm8DwPej-ep.facebook>
[9] Military Times, Meghann Myers, „Senator asking questions about Army lab shutdown“, am 12.08.2019,  <https://www.militarytimes.com/news/your-army/2019/08/12/senator-asking-questions-about-army-lab-shutdown/?fbclid=IwAR2HWP24tAsfHrjUGuhuWpJwlfOWUJXpChsSlsDOHkNAi6kkP0w0qIzxh-o&gt;
[10] Youtube, „Event 201 Pandemic Exercise: Highlights Reel“, am 04.11.2019, <https://www.youtube.com/watch?time_continue =10&v=AoLw-Q8X174&feature=emb_logo&fbclid=IwAR0RHJAcRW6gLeU0giEXDmoup52ita_jh8YcXJy_lZZQrWItNrvYQbhWPJc>
[11] Science, Jon Cohen, „New coronavirus threat galvanizes scientists“, am 31.01.2020, <https://science.sciencemag.org/content/367/6477/ 492.full>
[12] Caixing Global, Yuan Ruiyang, Luo Guoping, Zheng Lingke, Sun Ziliang und Han Wei, „In Depth: China’s Titanic Challenge Curing Virus-Stricken Economy“, am 24.02.2020, <https://www.caixinglobal.com/2020-02-24/in-depth-chinas-titanic-challenge-curing-virus-stricken- economy-101519347.html>
[13] Semanario Universidad, AFP, „Cuba tiene antiviral para tratar el coronavirus y puede exportarlo“, am 13.03.2020,  <https://semanariouniversidad.com/mundo/cuba-tiene-antiviral-para-tratar-el-coronavirus-y-puede-exportarlo/&gt;
[14] Cure Vac, „Revolutionizing mRNA for Life“, <https://www.curevac.com/&gt;
[15] Euro Nomade, „Una Politica delle lotte in Tempi di Pandemia“, am 14.03.2020, <http://www.euronomade.info/?p=13085&fbclid= IwAR2NCYPw7ErtLn8yKeUk2JOU8KWUvxqNpadSbE4PPKDzYBgXOwWofbVFpzE>
[16] Financial Times, „Containing coronavirus: lessons from Asia“, <https://www.ft.com/content/e015e096-6532-11ea-a6cd-df28cc3c6a68&gt;
[17] Consortium News, Joe Lauria, „COVID-19: The American Mask of Death“, am 15.03.2020, <https://consortiumnews.com/2020/03/15/ the-american-mask-of-death/>
[18] Society of Saint Pius X, „There is a Saint Corona, And she is the Patron Saint against plague and epidemics“, am 14.03.2020, <https://sspx.ca/en/news-events/news/there-saint-corona-and-she-patron-saint-against-plague-and-epidemics-56032&gt;
[19] South China Morning Post, Alice Yan, „Coronavirus: meet the doctor who became an online celebrity for his straight talk“, am 14.03.2020,  <https://www.scmp.com/news/china/society/article/3075202/coronavirus-meet-doctor-who-became-online-celebrity- his-straight>
[20] Cinema Secreto Cinegnose, Wilson Roberto Vieira Ferreira, „Coronavírus: circuit breaker político, engenharia social e domínio de espectro total“, am 15.03.2020, <https://cinegnose.blogspot.com/2020/03/coronavirus-circuit-breaker-politico.html&gt;

Quellen

Für den Inhalt der einzelnen Artikel sind die jeweils benannten Autoren verantwortlich. Die Inhalte der Artikel und Kommentare spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Profilbild von Pepe Escobar

Pepe Escobar

der aus Brasilien stammt, ist als Korrespondent für die Asia Times mit Sitz in Hong Kong/Thailand sowie als Analyst für The Real News aus Toronto/Washington tätig. Seit Mitte der 80iger Jahre lebte und arbeitete er als Auslandskorrespondent in London, Paris, Mailand, Los Angeles sowie Singapur/Bankok. Seit dem 11.9.2001 hat er sich umfassend mit den Regionen Pakistan, Afghanistan, Zentralasien, China, Iran, Iak und dem weiteren mittleren Osten beschäftigt.

Bilder: Pixabay, CC0

China und der Hybridkrieg mit den USA

Diskussionen

11 Gedanken zu “China und der Hybridkrieg mit den USA

  1. lz fragt: „Und warum werden Spanien und die USA angegriffen?“

    Die Frage beantwortet sich je nach Einschätzung der welthistorischen Lage. Zur Auswahl stehen letztlich zwei Einschätzungen. Je nachdem, ob die von Marx/Engels entwickelte und von Lenin fortgeschriebene politische Ökonomie herangezogen wird, sind dies die zwei folgenden Einschätzungen:

    1.) Corona ist natürlich und ein unglücklicher Zufall; die Medien berichten sachgerecht; die WHO, die John Hopkins Universität und das RKI sind gut informiert; die nationalen Regierungen ergreifen die richtigen Maßnahmen; Bill Gates ist ein Wohltäter der Menschheit; die Schweden handeln unverständlich.

    2.) Eine unheilbar chronische Profitkrise zersetzt die auf dem Industriekapital fußende moderne Machtstruktur aus Bürgertum und Nationalstaat. Dies würde Raum für die Überwindung eines der Menschheit zunehmend unzuträglicher werdenden Kapitals bzw. für alternative emanzipatorische Gesellschaftsformen schaffen. Doch ein mit dem Imperialismus vor etwa 120 Jahren historisch neu entstandener und nicht mehr auf dem Nationalstaat fußender anonyme politischer Akteur namens „Supranationale Finanzoligarchie“ will dem eine neue elitäre Machtstruktur entgegensetzen, eine diktatorische Eine-Welt-Regierung bzw. NWO. Zu diesem Zweck müssen ALLE Nationalstaaten geschwächt und zerschlagen werden. Um sich die westlichen Einwohnerschaften propagandistisch (psychologisch bzw. ideologisch) entsprechend gefügig zu machen, erschufen die NWO-Kräfte zuerst den Club of Rome und zuletzt die Klimaschutzbewegung. Mit der Corona-Epidemie wird nun die militärisch operative Phase hin zur NWO eingeleitet: Die Nationalstaaten werden derzeit nachhaltig fiskalisch und politisch destabilisiert, um sie sodann endgültig zerschlagen zu können. In der Folge wird sich – dies eine unabdingbare Voraussetzung einer NWO – die weltweite Anzahl der Menschen drastisch reduzieren. Erst danach werden sich die NWO-Kräfte („die Kabale“) offen zeigen können. (Anmerkung: Trump ist Nationalstaatler; Q-Anon aber ist eine Psy-Op der „Kabale“ selbst. Diese wird Trump zu einem späteren Zeitpunkt ausschalten und sich dann als dessen trauernden treuen Verbündeten ausgeben. So soll die politische Einwilligung der Überlebenden in die schöne neue Welt der NWO-Diktatur gesichert werden.)

    Liken

    Verfasst von NO_NWO | 7. April 2020, 14:52
    • Ein undialektisches Schwarz-Weiß Denken. Es gibt nicht nur diese überzogen skizzierten Möglichkeiten, es gibt auch mögliche Varianten aller Art.
      Die Frage nach dem Nutzen ergibt nicht wirklich einen Sinn, da die Pandemie alle Staaten trifft, nicht nur die Feinde des US-Imperialismus. Selbiger kann kein Interesse daran haben, daß sich China rasch erholt, Rußland sich gut zu schützen weiß und sein eigenes Land sowie die Länder seiner Vasallen geschwächt werden; geschwächt insbesondere gegenüber seinen Hauptfeinden China und Rußland.
      Man wird mit so einem Virus auf gar keinen Fall die Weltbevölkerung auch nur marginal reduzieren können, zumal es in den afrikanischen Ländern kaum Wirkung entfaltet, da deren Bevölkerung besonders jung ist, da sie sich exponentiell vergrößert.
      Wenn überhaupt könnte man den Nutzen in einer Reduzierung des überflüssigen Anteils der Alten im eigenen Machtbereich sehen, aber dem steht der erhebliche wirtschaftliche Schaden gegenüber.
      Was die unterstellte Absicht der Zerschlagung der Nationalstaaten angeht, findet das genaue Gegenteil in der Coronakrise statt, eine nicht für möglich gehaltene Schwächung der EU, deren Nationalstaaten völlig eigenständig agieren. Insbesondere Italien droht an den Block China/Rußland verloren zu gehen.
      Medien wie westliche Politiker haben den Zeitpunkt der Eindämmung aus Angst vor den wirtschaftlichen Schäden verstreichen lassen und mußten dann zum mittelalterlichen Lockdown greifen mit extremen wirtschaftlichen Schäden. Sie haben nichts richtig gemacht, haben bis heute ihre völlige Inkompetenz und Unfähigkeit bewiesen.
      Die Epidemiologen haben alles schon 2012 in einer Studie aufgezeigt; die Politiker haben nichts davon zum Schutz der Bevölkerung umgesetzt.
      Bill Gates ist kein Wohltäter, sondern jemand der mit völlig unmoralischen, falschen und dazu noch wirkungslosen Mitteln versucht das tatsächlich vorhandene Problem der Überbevölkerung zu lösen. Selbiges läßt sich allein durch Hebung des Lebensstandards lösen, das aber gefährdete die Profite.
      Die Herrschenden haben ein Interesse daran, daß die Coronakrise möglichst bald vorbei ist und die notwendigen, halbherzig umgesetzten Schutzmaßnahmen beendet werden. Sie werden dies in dem Moment tun, wenn nicht mehr der unmittelbare Zusammenbruch des Krankenhauswesens droht, welcher die eigene Legitimität und Herrschaft grundlegend gefährden würde.
      Es wird auch nicht so sein, daß diese Schutzmaßnahmen als Vorwand genommen werden, eine Diktatur zu errichten. Im Gegenteil, die EU-Diktatur, welche schon immer besteht, wird geschwächt aus der Krise hervorgehen.
      So hat nun jede Seite ihre Analyse und die daraus folgende Prognose erstellt. Jeder wird in nahen Zukunft sehen können, was richtig und was falsch war.

      Liken

      Verfasst von LZ | 7. April 2020, 15:31
      • Antwort an lz:

        1.) Die von Marx/Engels aufgewiesenen inneren Widersprüche des Kapitals weisen dieses als historisch endlich aus. Die von W.I. Lenin anno 1917 und von John Atkinson Hobson anno 1900 klar und übereinstimmend beschriebene Supranationale Finanzoligarchie (SuFo) ist die historisch letzte aus dem Kapital hervorgehende politische Form. Die SuFo hat kein Interesse am Gedeihen von Nationalstaaten. Letztere sind ihr lediglich ein Ausbeutungsobjekt. Um nicht mit dem Kapital unterzugehen, wird die SuFo eine Weltdiktatur (NWO) errichten müssen. Dies ist politisch-ökonomisch zwingend und alternativlos.

        2.) Nicht Corona reduziert die Welteinwohnerschaft, sondern das Chaos und Elend, das dem absehbaren Zusammenbruch der Nationalstaaten folgen wird. Daß Nationalstaaten in der Krise politisch eigenständig agieren, sagt nichts über deren politisch und ökonomisch strukturelle Stabilität aus.

        3.) Jene die Nationalstaaten regierende Politikerkaste hat in der Zusammenbruchskrise des Kapitals keine Spielräume für sachlich konstruktives Handeln mehr. Ihr vorzuwerfen, in Sachen Pandemieabwehr versagt zu haben, wäre um so mehr Willkür — mit dem Kapital kommt auch vorausschauende Politik an ein finales Ende. Der Zusammenbruch hat bereits eingesetzt und wird weiter Fahrt aufnehmen.

        4.) Meine Aussagen, Bill Gates sei ein Wohltäter, und die stark von Bill Gates beeinflußten Institutionen WHO, John Hopkins Universität und RKI seien gut informiert bzw. vertrauenswürdig, sind purer Sarkasmus. Bill Gates ist ein völkerverbrecherischer Eugeniker.

        Liken

        Verfasst von NO_NWO | 7. April 2020, 20:48
  2. das coronavirus gibt es schon seit jahren auf der ganzen welt, die erhöhten todesfälle in wuhan sind ein zeichen für den schlechten gesundheitszustand der dortigen bevölkerung bedingt durch die extrem schlechten arbeits-/lebens-/umweltbedingungen wie: stress/mit toxinen contaminiertes trinkwasser/luft/lebensmittel insbesondere die pestizide/glyphosat unterbinden/verhindern eine adäquate immunreaction auf das coronavirus—China kann es sich leisten auf menschenverschleiß zu fahren und das volk ist mit denuzianten infiltriert, welche eine geschlossene revolution verhindert–ob die revolte in hongkong einmalig war wird sich zeigen

    Liken

    Verfasst von cource | 7. April 2020, 10:51
  3. Vom Treffen in NY, das zeitlich deutlich vor Wuhan liegt, hat nur Voltairenet berichtet.

    Übrigens darf man hier, wie auch sonst, nicht in die nationalitäts Falle tappen. Die Chinesische Führung arbeitet für die Chinesischen Menschen und wie wir gerade erleben, für alle Menschen. Die US Führung arbeitet nicht für alle Menschen und auch nicht für die US- amerikanischen Menschen, sondern für die Profite von 1% asozial Reicher mit Wohnsitz in den USA. Armutsbekämpfung in den USA ist typischerweise Armenbekämpfung und eine erhöhte Zahl von Winter Grippe Toten Obdachlosen (bei unterlassenen Corona Test) wird dort grundsätzlich positiv aufgenommen.

    Auch der Französischen Führung ist eine Corona Sanierung der Rentenkasse bei gleichzeitiger Quarantäne der Gelbwesten hochwillkommen.

    In D fällt Mundschutz immer noch unter das Vermummungsverbot, digitale Gesichtserkennung ist hier offenbar viel wichtiger, als in der VR China, also ein westlicher Wert, kann man folgern.

    Liken

    Verfasst von zivilistin | 6. April 2020, 22:51
  4. das coronavirus ist ein schwächeparasit/viren/bakterien/pilze d.h. nur induvidien mit geschwächtem immunsystem/vorerkrankungen werden vorzeitig in den kreislauf/Erde zu Erde, Asche zu Asche, Staub zu Staub aufgenommen d.h. solange gesunde nicht betroffen ist das argument von angeblichen biowaffen unsinnig. das coronavirus gehört mit zu den weltweiten grippeviren und führt schon seit jahren zu zig tausenden todesfällen, man hält das einfältige volk im glauben, dass nur das virus der killer ist um so von den menschenfeindlichen/toxischen arbeits-/lebens-/umweltbedingungen abzulenken, denn nur diese schwächen das immunsystem und führen zu vorerkrankungen/diabetis/bluthochdruck/herz-kreislauf usw., insbesondere sind die pestizide/glyphosat die killer, die gezielte geheimhaltung/vorenthaltung der biologisch/chemischen prozesse/erkenntnisse zugunsten der daran verdienenden industrien ist das verbrechen an der menschheit und fordert ständig opfer siehe krebs/alzheimer/parkinson usw.—im ökonomischen zeitalter hat ein menschenleben absolut keine bedeutung allenfalls als erwerbsfähiger steuerzahler/berufsmörder wer nicht mehr erwerbsfähig ist wird abgeschrieben und dient höchstens noch für die abzocke durch die krankheitsindustrie/lobby

    Liken

    Verfasst von cource | 6. April 2020, 8:44
    • Pappalapapp.

      Schauen Sie sich doch die Volksgesundheit an, ‚gesund‘ sind die Wenigsten, ‚vorgeschädigt‘ die Meisten. Im Iran sterben deshalb so viele aus der Führung, weil das alles Veteranen aus dem Krieg von USA- Irak gegen den Iran sind, in dem der Irak (deutsches) Giftgas einsetzte, U Ulfkotte ist Zeuge und Opfer.

      Liken

      Verfasst von zivilistin | 6. April 2020, 22:22
  5. Autor Pepe Escobar stellt unter Hinweis auf Quelle(6) fest: „Hinzu kommt die Tatsache, dass die Genomvariationen der Coronaviren im Iran und in Italien sequenziert wurden und sich herausstellte, dass sie nicht zu der Sorte gehören, die Wuhan infiziert hat.“ Vor allem aber sei der Wuhan-Virus eine Biowaffe: „Nachdem Peking das Coronavirus als einen Biowaffen-Angriff identifiziert hatte, wurde der „Volkskrieg“ mit der vollen Wucht des Staates begonnen [12].“ Und wer Biowaffe sagt, meint wohl die USA als Angreifer.

    So denn der Wuhan-Virus deutlich gefährlicher als der in Italien und Iran sein sollte, müßte dies auffallen und würde die Einschätzung als eine speziell gegen China gerichtete „Biowaffe“ bestätigen. Es sei denn, transatlantische europäische Medien würden die Opferzahlen in Italien hochlügen. Und US-Medien täten dasselbe für die US-Opferzahlen.

    Wir wissen es nicht, es ist pure Spekulation. Denkbar wäre zudem ein Angriff von Unbekannt gegen alle anderen. Pepe Escobar: „Oder dies könnte, wie einige mutig argumentieren [20], Teil einer möglichen, massiven Psy-Op sein, die das perfekte geopolitische und sozialtechnische Umfeld für eine Dominanz über das gesamte Spektrum schafft.“ Was letzteres die politologische Umschreibung für die NWO ist. Lenin würde Mister Unbekannt wohl als „Supranationale Finanz-Oligarchie“ bezeichnen. Um so mehr wären dann Vorsichtsmaßnahmen gegen eine Pandemie anzuraten, allen. Denn auch wenn es an der europäischen Virusfront eher ruhig aussieht, könnte Wuhan sich wiederholen — ÜBERALL! Sagen wir es so: Zwickmühle.

    Liken

    Verfasst von NO_NWO | 5. April 2020, 22:37
    • Es gibt eine Untersuchung eines Virologen aus Taiwan, soweit ich mich erinnere bei Voltairenet veröffentlicht:

      Es gibt 5 Varianten DIESES Corona Virus, die immer in der gleichen Reihenfolge auftreten. Nr 1 taucht nicht in Wuhan auf, also wurde der Virus eingeschleppt. Vielleicht aus den USA, wo alle 5 Varianten auftreten. Grundsätzlich nimmt man immer an, daß eine Spezies dort herkommt, wo es die meisten Varianten gibt.

      Wenn überhaupt, ist der Virus im Iran und Italien tödlicher. Das liegt aber nicht am Virus, bzw dessen Varianten, sondern an der durch Giftgas vorgewschädigten Bevölkerung im Iran /s.o. bzw Voltairenet) und am kaputtgersparten Gesundheitssystem in Italien ( > Norbert HÄRING ) Im übrigen halte ich es für wahrscheinlich, daß der Angriff, wenn es denn einer war, von den Chinesischen Textilfabriken in Norditalien aus geführt wurde. Ich habe das hier bereits ausgeführt:

      https://linkezeitung.de/2020/04/04/china-rollt-die-gesundheits-seidenstrasse-aus/

      Liken

      Verfasst von zivilistin | 6. April 2020, 22:36
      • @zivilistin — Ja, das macht Sinn. Vor allem, wenn bedacht wird, welcher unverzeihlichen Sünde sich Italien in den Augen des Imperiums schuldig gemacht hat, als es kürzlich erst mit China den Vertrag zur Kooperation in Sachen Belt-and-Road-Initiative geschlossen hat.

        Liken

        Verfasst von NO_NWO | 7. April 2020, 10:02

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: