//
du liest...
Ausland, Welt

Coronavirus, das Geschäft mit der Krankheit und den sozialistischen Alternativen

von Bhabani Shankar Nayak – https://einarschlereth.blogspot.com

Bild: Chinesische Effizienz

Aus dem Englischen: Einar Schlereth

Die Coronavirus-Pandemie zerstört Leben und richtet gleichzeitig Verwüstungen in der Weltwirtschaft an. Diese weltweite Gesundheits- und Wirtschaftskrise offenbart die strukturellen Verwerfungen im neoliberalen Wirtschaftssystem, das von globalen Konzernen dominiert wird. Die Verwerfungen werden durch die amoralischen, vom Markt geführten Staaten, die die Interessen der Großunternehmen und der Pharmakonzerne schützen, noch verschärft. Die inkohärente, nicht umfassende und zögerliche strategische Reaktion der entwickelten Länder wie Großbritannien und den USA auf diese Krise spiegelt das völlige Versagen der neoliberalen Ideologie wider, die das Geschäft mit der Krankheit durch die Privatisierung des öffentlichen Gesundheitswesens fördert.

Die neoliberale Wirtschaftspolitik der Thatcheristen und Blairisten zerstört den National Health Service (NHS) in Großbritannien, eines der besten Gesundheitssysteme der Welt. Der NHS leidet unter der Finanzkrise, dem Mangel an Ärzten und Krankenschwestern, der auf jahrzehntelange Unterinvestitionen in die Gesundheitsinfrastruktur zurückzuführen ist. Wie soll der NHS den komplexen Herausforderungen einer Coronavirus-Pandemie begegnen? Die Reaktion der konservativen Regierung auf die Krise besteht darin, Geld für die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs zu pumpen und sich weniger auf die Bekämpfung der Pandemie zu konzentrieren. Der Schwerpunkt liegt mehr auf dem Überleben der Unternehmen als auf dem Leben der einfachen Menschen. Das Versagen der Tory-Regierung, sich einer solchen Krise zu stellen, führt zu Rassismus und Maskophobie gegen Chinesen und andere Migranten.

Donald Trump nennt Coronavirus das chinesische Virus. Solche Aussagen schüren Rassismus und antichinesische Gefühle in der Gesellschaft. Die politische Reaktion seiner Regierung lässt die Fähigkeit der armen Amerikaner, während dieser Pandemie Zugang zu medizinischer Versorgung zu erhalten, im Stich.Sie gefährdet fast achtundfünfzig Prozent der amerikanischen Leben.Seine Regierung ist ein völliges Versagen im Umgang mit dem Coronavirus in den USA. Das amerikanische imperialistische Handelsembargo ist direkt für den höheren Prozentsatz der Todesfälle im Iran aufgrund der Coronavirus-Pandemie verantwortlich. Es ist wichtig, die Aufhebung des amerikanischen Handelsembargos gegen den Iran aus humanitären Gründen zu fordern. Aber die kapitalistische Geopolitik ist eine Frage des Geschäfts.

Das Geschäft mit der Krankheit ist ein integraler Bestandteil der neoliberalen Ideologie und ihres Wirtschaftssystems. Diese Pandemie ist eine Chance für gewinnhungrige Pharmakonzerne, private Gesundheitsdienstleister, Versicherungsagenturen und andere Unternehmen. Die Anhäufung lebenswichtiger Güter durch die Menschen ist egoistisch, böse und brutal. Aber solche hobbesianischen Einzelgängerverhalten werden durch die neoliberale Wirtschaftspolitik der letzten vier Jahrzehnte noch verstärkt. Die individualistische Reaktion auf die Krise ist ein Produkt des neoliberalen Kapitalismus, der uns von sozialen Wesen zu bloßen Kunden unter einer marktwirtschaftlichen Gesellschaft und einem marktwirtschaftlichen Staat umgestaltet hat. Deshalb ist es wichtig, sich von einem solchen System zu lösen, das Tod und Not fördert, indem man die Pandemie als Gelegenheit nutzt, das Imperium des Profits zu errichten.

Courtney Davis und John Abraham in ihrem Buch “Unhealthy Pharmaceutical Regulation: Innovation, Politik und Promissory Science” argumentieren, dass die Arzneimittelbehörden in den USA und der EU korrupt sind. Diese Behörden und ihre Politik fördern die kommerziellen Interessen der pharmazeutischen Industrie und untergraben die Interessen der Patienten seit drei Jahrzehnten. Die Menschen in Italien, Spanien, Großbritannien, Frankreich und den USA stehen am Ende einer solchen Politik.

China lag im Epizentrum der Coronavirus-Pandemie

Diese Pandemie erfordert Strukturreformen sowohl innerhalb der Wirtschafts- als auch der Gesundheitssysteme in der ganzen Welt. Kate Pickett und Richard Wilkson in ihrem Buch “Die Wasserwaage: Warum größere Gleichheit Gesellschaften stärker macht”, argumentieren, dass egalitäre Gesellschaften gesunde Gesellschaften sind. Es besteht ein enger Zusammenhang zwischen Ungleichheit, Armut und schlechter Gesundheit. Arme Menschen sind anfälliger für Coronaviren. Daher muss die gesamte Regierungspolitik sowohl kurzfristig als auch langfristig auf die Armen und die Arbeiterklasse ausgerichtet sein. Emanzipatorische Politik und Politik sind nur Alternativen, denen der Staat und die Regierungen nacheifern müssen. Die Verstaatlichung der pharmazeutischen Industrie, privater Krankenhäuser und medizinischer Einrichtungen, der universelle Zugang zu Medikamenten sind nur einige wenige primäre Schritte im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie.

Diese Krise bietet die grenzenlosen Möglichkeiten der sozialistischen Alternative, die grenzenlose Solidarität, gemeinsame Wirtschaft und Technologie für die Menschen und die Sorge um eine gesunde Umwelt bedeutet. Es ist unsere Wahl für eine gesunde und harmonische Wirtschaft für die Gegenwart und Zukunft. Lasst uns gemeinsam für den Sozialismus kämpfen oder gemeinsam unter dem pandemischen Brutkasten des Kapitalismus untergehen.

Bhabani Shankar Nayak, Universität Coventry, Großbritannien
Dieser Artikel wurde mit Hilfe von DeepLtranslator übersetzt.

Quelle – källa – source

https://einarschlereth.blogspot.com/2020/03/coronavirus-das-geschaft-mit-der.html

Diskussionen

14 Gedanken zu “Coronavirus, das Geschäft mit der Krankheit und den sozialistischen Alternativen

  1. China hat bereits die NWO/sklavenhaltergesellschaft eingeführt und die anderen staaten warten nur darauf es auch einzuführen, denn so unterwürfig/selbstverachtend wie die asiaten/chinesen ist kein anderes volk, die deutschen kann man nur mithilfe einer katastrophe/börsencrash/pandemie wo jeder zweite dran glauben muss, zur selbstaufgabe/unterwerfung bringen

    Liken

    Verfasst von cource | 25. März 2020, 17:01
  2. @lz-Redaktion — Wer zur Annahme von Verschwörungen neigt, hat offenbar sein Vertrauen in die Machtinstitutionen und Medien verloren. Kein Problem bei aus sich selbst heraus ethisch Gefestigten; schlimm jedoch bei solchen, die sich nur unter der Knute der Macht gesetzestreu verhalten: alle Leinen los und Scheiß auf die allergrundlegendsten Regeln wohlwollenden menschlichen Zusammenlebens — zu denken an jenen „Virus“ aus dem Film „I am legend“! Doch diese in Verschwörungstheorien gelegene allgemeine Gefahr ist leider hinzunehmen, um noch frei und vernünftig denken und erkennen zu können und um nicht in Hysterie und Paranoia zu verfallen!

    Nun einmal angenommen, jene die Bürgerrechte sowie das wirtschaftliche Wohlergehen der Allgemeinheit durchaus drastisch beschneidenden Maßnahmen der Bundesregierung seien gerechtfertigt, so wäre dies denkbar allein unter der Annahme, die Bundesregierung wisse mehr, als sie sagt. Was aber könnte das sein? Der folgende Link verweist auf mögliche Antworten (der zweitfolgende Link führt zu einer Übersetzung des ersten Links). Kernaussage der Links ist 1.) es gebe den Corona-Virus in mehreren von einem militärischen US-Biolabor hergestellten Varianten, die sich in ihrer Gefährlichkeit deutlich unterscheiden würden; 2.) würden in unterschiedlichen Zielgebieten unterschiedliche dieser Viren verbreitet worden sein — absichtsvoll!

    Schlußfolgerung: Wenn das in Deutschland derzeit vorfindliche Virus auch ein weniger gefährliches sein mag, wäre unter Berücksichtigung von Kernaussage 1.) und 2.) des Links dennoch jederzeit mit der absichtsvollen Verbreitung einer gefährlicheren Virus-Variante zu rechnen. Und eben diese Möglichkeit würde dann VORSORGE verlangen, deretwegen die drastischen Maßnahmen der Bundesregierung als vollauf angemessen zu bewerten wären.

    Aber auch letztere Annahme muß zu ihrer Begründung wieder eine Verschwörung bemühen derart, daß es eine unbekannte politische Kraft geben würde, welche Biowaffen einsetzt. Nun ja — Lenin würde wahrscheinlich sagen: „Verschwörung ist die typische Vorgehensweise des Imperialismus bzw. der den Imperialismus vorantreibenden Supranationalen Finanzoligarchien.“ Wie man es auch immer dreht und wendet: An Verschwörungstheorien wird so lange nicht vorbeizukommen sein, wie es Verschwörungspraktiker gibt; sprich: so lange es das Kapital und seine dämonische Ausgeburt namens Imperialismus gibt!

    Bleiben wir wach und munter. Das Kapital hat fertig. WIR NICHT!

    https://www.globalresearch.ca/covid-19-further-evidence-virus-originated-us/5706078

    Eine Übersetzung ins Deutsche hier:
    https://human-connection.social/post/b1996671-df90-4c06-99dd-5d8ec9a61203/chinas-coronavirus-ein-schockierendes-update-ist-der-virus-in-den-usa-entstanden-1

    Liken

    Verfasst von NO_NWO | 25. März 2020, 12:30
    • Wieso sollten diese notwendigen Maßnahmen alleine gerechtfertigt sein unter Annahme einer Verschwörung gleich welcher Art ? Es kann erstens ein unbeabsichtigter Unfall eines Biolabors gewesen sein, es kann sich aber auch um einen Ausbruch handeln, der von gar Niemandem beabsichtigt war oder veranlaßt wurde. In der Geschichte der Menschheit gab es mehrfach schreckliche Plagen, wie zu römischen Zeiten die antoninische (Ebolaähnlich) oder die julianische im Jahre 541, als die schwarze Pest aus Zentralasien eingeschleppt wurde und die Hälfte der Gesamtbevölkerung auslöschte. Damals erleichterte die „Globalisierung“ der pax romana die Ausbreitung der Plage so wie das heute der Fall ist. Dies war ganz sicher von den damals Herrschenden nicht gewollt, denn die Pest nahm dem oströmischen Reich, das durch endlosen Krieg gegen Persien schon geschwächt war ökonomisch und militärisch die Fähigkeit zur weiteren Eroberung anderer Länder, ja machte es zur leichten Beute der Jihadisten.

      Liken

      Verfasst von LZ | 25. März 2020, 13:10
      • Nun ja, eurer Einschätzung gebe ich gern 10% Wahrscheinlichkeit, aber keinen Punkt mehr, weil sie die globale politisch-ökonomische Großwetterlage außer Acht läßt, nämlich die chronische Profitkrise und die aus dieser heraus für das Kapital akut werdende politisch-ökonomische und ideologische Machtlogik, den Planeten zu entvölkern sowie parallel ein globales totalitäres Regime (NWO) zu errichten. Ist der Imperialismus das – laut Lenin – „höchste Stadium des Kapitalismus“, so ist die NWO das höchste Stadium des Imperialismus bzw. der Schlußstein der Epoche des Kapitals. Oder ich bin bescheuert. Und auch Marx wäre dann bescheuert gewesen. Und Lenin folglich dann auch!🤣

        Zudem ist biologische Kriegsführung seit der Antike bekannt; Pestleichen wurden mit Großschleudern über die Verteidigungsanlagen von Städten hinweg und in diese hinein geschossen. Möglicherweise war auch die große europaweite Pest der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts Ergebnis einer biologischen Kriegsführung der kurz zuvor vom französischen Königshaus hochgenommenen Tempelritter — ein Racheakt. (Im Hafen von Genua sei damals ein Pestschiff gelandet, berichtet die Geschichtsschreibung. Und die Tempelritter unterhielten eine große Flotte.)

        Überdies erscheint eure Version des unfallbedingten Entweichens des Virus aus einem militärischen Biolabor direkt aus Stephen Kings Roman „Das letzte Gefecht“ abgekupfert zu sein!😀 Was nicht gegen Stephen King spricht, sondern gegen eure Bereitschaft, das Weltgeschehen unter einer Ursache-Wirkungs-Beziehung stehend zu betrachten — Stephen King ist Autor von Fantasy-Literatur; lz ist eine Redaktion, welche beansprucht, die Welt mit den klaren analytischen Augen von Marx, Engels und Lenin zu betrachten.

        Selbstverständlich ist meine Version nicht beweisbar, aber unter wesentlichen Gesichtspunkten hoch plausibel. Mehr ist nicht zu verlangen, da derzeit niemand von uns die sicheren Informationen hat, um einen abschließenden Lagebericht erstellen zu können. Die Frage nach der Anzahl der derzeit mit Lungenentzündung UND einem positiven Corona-Testergebnis in Deutschland intensivmedizinisch behandelten Personen harrt weiter einer Beantwortung in Form EINER EINZIGEN KLAREN Zahl.

        Liken

        Verfasst von NO_NWO | 25. März 2020, 14:52
        • Zu denken geben sollte, daß China und Rußland nicht wirklich verdächtig sind, die NWO einzuführen. Tatsächlich sind China und Rußland die erklärten Feinde des Imperialismus. Gegen die Annahme, das Virus stelle einen Angriff auf China dar, spricht die einfache Tatsache, daß dieses primär die alte Bevölkerung Europas und der USA bedroht. Das gleiche spricht auch gegen die Annahme, es diene dazu, die Weltbevölkerung zu reduzieren. Der überwiegend sehr jungen Bevölkerung Afrikas macht das Virus am wenigsten aus.
          Daß das Virus einem Labor entstammt und per Unfall freigesetzt wurde, ist eine unbewiesene Hypothese; sie wurde nur als mögliche Version angeführt.
          Es ist richtig, daß letztlich die Daten der Gesamtsterblichkeit bzw. die Anzahl derjenigen, die positiv getestet wurden und Lungenentzündung haben Antworten geben können. Diese liegen aus China vor und leider nicht aus Deutschland.
          Grundsätzlich sind die Einschätzungen russischer und chinesischer medizinischer Experten vertrauenswürdiger als die diverse Außenseiter, die hier von interessierter Seite gehyped werden. Solche haben wir übersetzt und veröffentlicht.
          Was Italien und Spanien angeht, braucht es keiner statistischen Daten. Man braucht sich nur den Bericht des Arztes aus Bergamo durchlesen und weiß dann, daß sein Krankenhaus überfüllt ist mit Patienten, die alle Lungenentzündung haben. Man braucht nur die Berichte über die Situation in der Lombardei, die wir übersetzt haben, lesen, und kann dann unschwer erkennen, daß es sowas noch nie im Zusammenhang mit Grippe gegeben hat.
          Daß sich immer noch Virologen hinstellen und sagen, gäbe es keinen Coronatest, würde man überhaupt nichts merken , zeigt wie sehr man die Augen vor offensichtlichen Tatsachen verschließen kann.
          Und natürlich führen die bisherigen Todeszahlen NOCH nicht zu erkennbaren Ausschlägen der Gesamttodesfallstatistiken. Als der persische König den Erfinder des Schachspiels mit Reis entlohnte und, nachdem auf dem ersten Feld ein Reiskorn gelegt hatte, auf dem zweiten 2, dem dritten 4 und dem vierten 8 , sich freute, daß er mit so wenig Reiskörnen davonkommen würde, hielte seine Freude nicht lange an als er rasch kapierte, was exponentielles Wachstum bedeutet.

          Liken

          Verfasst von LZ | 25. März 2020, 15:55
        • Puh, da habt ihr jetzt eine Menge Fässer aufgemacht. Ich versuche lediglich, sachlich und logisch zu argumentieren. Gefühlsmäßig pflichte ich eurer Einschätzung zu China und Rußland bei. Was deren „Volkscharakter“ und Kultur angeht, so denke ich, sind das sympathische Länder. Doch das große Aber: Unter der Fuchtel des Kapitals wird alles Gefühlsmäßige Nebensache, denn das Kapital fordert auf Gedeih und Verderb, seinen dämonischen Maximen und Regeln zu folgen. So ist denkbar, daß ein Land entgegen dem Wollen und Streben seiner Eliten Schlimmes tun MUSS, weil es dazu auf Gedeih und Verderb genötigt wird. Das wird erst aufhören können, wenn es der Menschheit gelungen sein wird, die Herrschaft des Kapitals gemeinsam zu überwinden. Deshalb gilt es, einen kritischen Blick zu bewahren und zugleich das brüderlich Verbindende nicht aus den Augen zu verlieren. Nur so werden wir das menschenfressende Ungeheuer besiegen.

          Liken

          Verfasst von NO_NWO | 25. März 2020, 16:23
  3. ein indiz für ein corona fake ist die gegenüberstellung der anzahl von positiv auf das coronavirus getesteten und der anzahl der todesfälle, denn die zahl der positiv getesteten sagt überhaupt nichts aus über die anzahl der bereits infizierten und wenn man davon ausgeht, dass der anteil der bereits infizierten deutlich höher ist, dann relativiert sich die anzahl der todesfälle erheblich, lediglich in Italien und wuhan sind die todesfälle relativ hoch aber z.b. in Berlin oder Hamburg dafür extrem niedrig das bedeutet, das virus in Wuhan/Italien ist aggressiver als im rest der welt und das wiederum deutet auf eine manipulation hin

    Liken

    Verfasst von cource | 25. März 2020, 9:52
    • Du suchst dir hier die Zahlen heraus, die in dein Weltbild passen. Es ist nämlich auch so, daß die Anzahl der offiziellen Todesfälle von der der tatsächlichen um das 4-5-fache übertroffen wird. Die Todeszahlen werden also verheimlicht, nicht gefaked.

      Liken

      Verfasst von LZ | 25. März 2020, 10:10
      • davon gehe ich sogar aus, dass die tatsächliche todeszahl viel höher ist aber im fall Berlin/Hamburg wäre das 5 fache immer noch verschwindend gering, selbst beim zehnfachen wäre es immer noch zu wenig—da stimmt etwas nicht mit dem coronavirus in Berlin/Hamburg

        Liken

        Verfasst von cource | 25. März 2020, 16:39
        • @cource — Angenommen, das wäre so, wie du mitteilst. Dann würde es, falls zudem durch behördliche Statistiken öffentlich ausgewiesen, unweigerlich zu nichtgewollten Diskussionen kommen: Wieso gerade Hamburg und Berlin und nicht auch andere großstädtische Ballungsräume wie Frankfurt, München, der Ruhrpott usw. Das wäre dann staatlicherseits zu erklären.

          Liken

          Verfasst von NO_NWO | 25. März 2020, 18:08
  4. Die Frage, ob Corona ein Fake ist, entscheidet sich an einer einzigen Zahl: Wieviele Corona-Infizierte werden in Deutschland aktuell mit der Diagnose Lungenentzündung intensivmedizinisch behandelt.

    Zu dieser Zahl werden keine Angaben gemacht. Wer nun also weiterhin davon ausgeht, Corona sei mehr als eine gewöhnliche Grippe, ist aus Sicht des logischen Denkens BESCHEUERT.

    Liken

    Verfasst von NO_NWO | 24. März 2020, 22:12
  5. der sozialismus ist leider auch keine alternative, weil der arbeitszwang und mit deren folge die flucht in die bezahlte krankschreibung/arbeitsunfähigkeitsbescheinigung dazu führt, dass die lohnsklaven davon profitieren wenn sie ungesund leben, dann gibt es mindestens 4 wochen vom arbeitgeber und danach von der krankenkasse bezahlte auszeit, wer dagegen gesund lebt hat keinen grund/recht um sich vor der ausbeutung zu drücken

    Liken

    Verfasst von cource | 24. März 2020, 15:41

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: