//
du liest...
Kultur, Rezensionen

„OPERATION AFFEN-DROHNE. DER NEUE-MAUER-FALL“

„OPERATION AFFEN-DROHNE. DER NEUE-MAUER-FALL“ – Harry Popow

Ein Buchtipp von Lotti

AFFEN-HILFE?

„OPERATION AFFEN-DROHNE“. Wenn jemand regelmäßig in die Linke Zeitung (online) oder in die online-Zeitung NRhZ sieht, dem wird dieser Buchtitel aufgefallen sein. Möge er ruhig gedacht haben, so eine neue Spinnerei eines Autors. Doch der Untertitel „DER NEUE-MAUER-FALL“ (288 Seiten) wird ihn möglicherweise stutzig gemacht haben. Und das zu Recht, denn das kann nur politisch gemeint sein, zumal der Mauerfall 30 Jahre zurückliegt.und eine neue Mauer es wohl nicht geben kann. Allerdings deutet der Affe auf dem Cover einen nicht gerade erfreulichen Zustand an mit seinen zerfetzten Händen und den trüben Augen. Hier sollte man bereits stutzig werden…

Der Text unter der Überschrift „Albtraum“ bringt Licht ins Dunkel: Die Aktion „Wiedervereinigung und Währungsunion“ unter Führung des westdeutschen Kapitals und unter der Maskerade einer „friedlichen Revolution“ offenbart ein heilloses Durcheinander, zeigt die Unterwürfigkeit eines ganzen Volkes, das seine Würde um eines vermeindlichen materiellen persönlichen Glückes wegen und in Verkennung neuer Kriegsgefahren in den „politisch“ ungepflügten Boden rammt.

Wenn der Autor richtigerweise sodann auf die Errichtung einer neuen Mauer zwischen Arm und Reich verweist, dann ist es auch geboten, die Symptome dieses Verhältnisses für die Menschen in Ost und West festzuhalten.

Die Person BENNO und seine Zauberfrau sind die echten Akteure, während DIDA, ein Äffchen aus  BENNOS Kindertagen, und ihr Freund DADA nur in der  Erinnerung an verflossene humane und auch widersprüchliche Zeiten zum Leben erweckt wird.

Im Vordergrund steht für das persönliche Wohlbefinden vor allem die Liebe, die Kraft gibt, sich den gesellschaftlichen Anforderungen zu stellen und sie kritisch zu hinterfragen. Deshalb lässt der Autor das Äffchen DIDA fragen, wie man auf den Grund der Dinge kommen kann, um die Verhältnisse zu ändern. Dieser schwierige Weg von der Anschauung im täglichen Leben – persönlich und gesellschaftlich -, versucht der Autor nachzuvollziehen. Eigentlich das Hauptanliegen des Satire-Buches. Geneigte Leser mögen diesen komplexen Weg mitgehen und sich selbst in die Spur der Erkenntnis und des bewussten Handelns begeben.

Die Gestalten des Buches setzen sich mit sowohl angepassten Menschen als auch mit Denkweisen dieser oder jener Bürger auseinander. Grau unterlegte Zitate von Politikern und Journalisten erhellen den Hintergrund dieser Aussagen. Man darf sie lesen – oder es auch sein lassen, je nach Belieben.

Die Figur des BENNO steht für einen einstigen DDR-Bürger, der bereits in frühen Jahren das Einmaleins der Politik durch intensive Schulungen und durch eigene Erfahrungen für sich zur festen Überzeugung werden ließ: Der Kapitalismus steht für Krieg, der Sozialismus für Frieden. Punkt! Deshalb wirft ihn keine der Beschwichtigungen und Manipulationen durch die Politik der „Westlichen Wertegemeinschaft“ und deren Marionetten in den bürgerlichen Medien aus der Bahn. Seine tiefste Überzeugung: Das muss sich ändern. Die Diktatur des Geldes, des global hausierenden westlichen Imperialismus muss gekappt werden.

So gesehen kommt Satire ins Spiel. Menschenaffen wollen die zivilen Menschen auf die gedanklichen Sprünge helfen. Überraschend für den Leser: Nicht die vermögenden Eliten ziehen Konsequenzen aus der gefährlichen Kriegszone und aus dem kaum zu bewältigendem Klimawandel, sondern wieder einmal das Volk: Es entscheidet sich für einen anderen und humanistischen Weg. Es lässt die Maximalprofitler hinter sich, es haut ab, was in deren Augen wiederum zu einem hasserfüllten und für sie aussichtslosem Dilemma führt – zum gesetzmäßig bestimmten endgültigen Untergang der Herrschaft der Kraken, die maximal nur ein Prozent der Weltbevölkerung ausmachen.

Im Kapitel „Nachlese“ findet der interessierte Leser sowohl Buchrezensionen des Autors als auch Texte aus dem „Briefverkehr“ mit Usern und Freunden, die allesamt spannend zu lesen sind.

Das Sarire-Buch zwingt zum gründlichen politischen Nachdenken und zum ebenso angemessenem Handeln. Es ist kein Spaß-Buch nur zum Grinsen, obwohl auch einzelne Textstellen dazu genug Anlass geben. Es wird totgeschwiegen werden wie alle jene Medien, online-Plattformen, kritische Autoren von Sachbüchern und soziale Foren, die ernsthaft die gegenwärtige neoliberale und nach Krieg driftende kapitalistische Gewaltherrschaft in Frage stellen. Müssen da erst Menschenaffen der Zivilisation ein Hilfsangebot machen?

(Lotti ist Diplomkulturwissenschaftlerin und Mitautorin des Buches „EISZEIT-BLÜTEN“.)

Harry Popow: „OPERATION AFFEN-DROHNE“, epubli-Verlag, Erscheinungsdatum: 09.12.2019, ISBN: 9783750261105,
Bindungsart: Softcover, Format: DIN A 5 hoch, 288 Seiten, Einzelpreis: 18,99 €

https://www.epubli.de//shop/buch/OPERATION-AFFEN-DROHNE-Harry-Popow-9783750261105/93263?utm_medium=email&utm_source=transactional&utm_campaign=Systemmail_PublishedSuccessfully

 

 

 

 

 

 

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: