//
du liest...
Ausland, Welt

Der Iran und andere Notizen vom Rande der narrativen Matrix

von Caitlin Johnstone – https://www.theblogcat.de

Das größte Pfund der Propagandisten ist euer Glaube, man habe euch nicht propagiert.

~

Hallo, mein Name ist Maga Stiefellecker. Ich bekämpfe das Establishment, indem ich dem US-Präsidenten zujuble. Ich bin gegen Krieg, indem ich die selben Nahost-Pläne unterstütze wie Dick Cheney, John Bolton und Bill Kristol, und ich liebe das iranische Volk dermaßen, dass ich es mit Hungersanktionen töten möchte.

~

Ich kann’s kaum glauben, dass ich mich eineinhalb Wochen mit Republikanern gestritten habe, die darauf bestehen, dass es vollkommen vernünftig und normal ist, einen ranghohen General eines Landes zu ermorden. Nein, ihr Idioten. Nein.

~

Trump-Anhänger sagen mir, wie erzürnt sie sind, dass ich so viel Zeit und Energie in meine Kritik seiner Kriegstreiberei gegen den Iran stecke. Die geistige Verwirrung, die ihr erlebt, wenn ich euren Präsidenten kritisiere, nennt man kognitive Dissonanz. So fühlt es sich an, wenn man falsch liegt.

~

Eine Bemerkung an die US-Regierung: Man ermordet nicht Zivilisten mit Hungersanktionen und bringt dann die Menschen dazu euch zu glauben, wenn ihr sagt, ihr würdet zum iranischen Volk stehen. Das geht nicht.

~

Wenn ihr Zivilisten mit Sanktionen aufs Korn nehmt, mit dem erklärten Ziel, ihr Leben so miserabel zu machen, dass sie sich gegen ihre Regierung erheben, und ihr sie dann öffentlich zu einem Aufstand gegen ihre Regierung drängt, dann wollt ihr einen Bürgerkrieg anzetteln. Das ist es, war ihr tut. Die Menschen sollten gut darüber nachdenken, was das bedeutet.

Der US-Außenminister hat offen eingestanden, dass der Iran nicht sanktioniert wird, um das Verhalten der Regierung zu ändern, sondern damit das iranische Volk seine eigene Regierung vertreibt. Das kann nicht ohne koordinierte Gewalt gegen Teheran geschehen, sprich Bürgerkrieg.

Wir wissen seit Jahren, dass die CIA ihre verdeckten Operationen innerhalb des Irans verstärkt. Bedenken, dass die CIA daran arbeitet, in Teheran Gewalt und Unordnung zu schüren, sind keine bloße Spekulation. Das geschieht ganz gewiss. Die einzige Frage ist, wie und in welchem Ausmaß.

~

Jeder, der sich jemals aus einer Beziehung mit einem Soziopathen befreien konnte, erkennt dieses „Wir stehen zum Volk von Nation XXX in seinem Widerstand gegen ihre Regierung“ als Drehbuch für imperialistische Manipulation. Erstaunlich, wie viele Menschen mit einem guten Verständnis für Manipulation Überlebende dieser Art von Missbrauch sind.

~

Nachdem der Iran zugegeben hat, dass sie das ukrainische Flugzeug abgeschossen haben, da ging ein Haufen der Manager des Establishment-Narrativs online und sagte: „Ha! Seht ihr’s?? Das ist der Beweis dafür, dass es falsch ist, uns in diesen Dingen anzuzweifeln!“Aber so funktioniert das nicht, ihr Julians. Die US-Regierung hat eine umfangreiche Bilanz beim Einsatz von Lügen, Propaganda und False Flags, um für ihre militärischen Pläne Zustimmung zu erzeugen; eine Skepsis, bis es harte Beweise gibt, ist nach dem Überfall auf den Irak die einzig vernünftige Haltung in so einer Welt.

Bleibt gegenüber solchen Beteuerungen immer – immer – skeptisch, bis eindeutige, zweifelsfreie Beweise geliefert werden. Lasst euch nicht für so ein Verhalten anschwärzen. Ihr gigantischer „Seht, wir haben diesmal nicht gelogen!“-Aufmarsch in den Sozialen Medien beweist eigentlich diese Regel.

~

Diese ganzen Rechtfertigungen, die man über Trumps Kriegstreiberei gegen den Iran hört, basieren auf der Annahme, es sei für die USA richtig und angemessen, auf der anderen Seite des Planeten eine militärische Präsenz zu haben, in Ländern, die sie dort gar nicht haben wollen.

~

Wenn ich sage, die Behauptungen der US-Regierung zur Rechtfertigung von Soleimanis Ermordung seien unbewiesen, dann sagen mir die Leute immer, dass komme daher, dass die Beweise geheim seien. Geheime, unsichtbare und hypothetische Beweise sind keine Beweise, Leute. Nicht wenn es um öffentliche Kontrolle geht. Ich habe das auch schon den Russia-Gatern gesagt.

~

Wenn dir ein notorischer Lügner, der dich in der Vergangenheit viele Male getäuscht hat, erzählt, es sei sehr sehr wichtig, dass du losziehen und deinen Nachbarn ermorden musst, dir aber keine Beweise für seine Behauptungen zeigen kann, würdest du ihn beim Wort nehmen und deine Knarre holen? Nein? Dann trau auch der US-Regierung nicht, wenn sie dir erzählt, es sei etwas passiert, das eine militärische Aktion erfordere.

~

Jeder der sagt, ein Krieg mit dem Iran könne leicht gewonnen werden, macht entweder A) Behauptungen über eine Sache, von der er nichts weiß, oder B) befürwortet den Einsatz von Atomwaffen. Auf alle Fälle sollte man so jemandem seine Autoschlüssel nicht anvertrauen.

~

Die vielleicht dümmste Sache in der US-Politik ist, wie die Liberalen eher für einen Regimewechsel in Syrien applaudieren, während Konservative eher einen Regimewechsel im Iran unterstützen. In Wirklichkeit ist es die gleiche Agenda: Sie streiten nur darüber, welche Regierung zuerst gestürzt werden soll. Ein erstaunlicher Propaganda-Trick.

Jedes Mal, wenn ich gegen den Regimewechsel der USA in Syrien schreibe, dann muss ich mich garantiert mit Liberalen auseinandersetzen. Wenn ich gegen den Regimewechsel der USA im Iran schreibe, dann muss ich mich garantiert mit Konservativen auseinandersetzen. Immer. Jedes Mal.

~

Als die USA im Mai 2018 ihren Rückzug aus dem JCPOA ankündigten, da twitterte ich: „Notiert euch, welche Trump-Anhänger, die wegen Russia-Gate und Syrien skeptisch waren, sich wegen dem Iran in hirntote Schafe verwandeln.“ Ich kann nicht sagen, dass das Ergebnis überraschend war. Loyalität zu einer Partei ist eine Form von Demenz.

~

Als Analysten treffend voraussagten, dass eine Aggression des US-Militärs die verschiedenen Fraktionen gegen die USA einen würde, dann ist das nicht irgendein psychischer Zaubertrick. Sie benutzen nur den selben gesunden Menschenverstand, der besagt: Wenn man sich in einem Pub wie ein Arschloch aufführt, dann wird jeder im Pub denken, dass es ein Arschloch ist.

~

Wer Kriegspropaganda weiterverbreitet, der nimmt genauso an diesem Krieg Teil wie jene, die tatsächlich losziehen und kämpfen. Sie spielen nur ein viel sicherere und feigere Rolle.

~

Trump-Anhänger tun so, als wäre er von der Ermordung Soleimanis freigesprochen, nur weil er keinen umfassenden Krieg angefangen hat. Das ist wie mit dem gewalttätigen Ehemann, der seiner Frau sagt: „Siehst du? Alles okay. Jetzt fühlst du dich blöd, weil du rumgeschrieen hast!“. Und das, nachdem er 12 Dosen Bier intus hatte und mit den Kindern auf der Ladefläche des Pickups die Autobahn entlang brauste.

~

USA: Du willst keine souveräne Nation mehr sein?

Irak: Doch. Verpiss dich.

USA: [marschiert ein, tötet eine Million Iraker, tötet Saddam, zerlegt die Ba’ath-Partei, löst das irakische Militär auf, installiert ein Marionettenregime und erklärt den Irak und die USA zu „Partnern“] Und, wie sieht’s jetzt aus?

Irak: Nein. Verpiss dich.

~

Die Ermordung des obersten Generals einer Nation, nachdem er willkürlich als „Terrorist“ bezeichnet wurde, ist einfach eine Ermordung des obersten Generals einer Nation, mit einer dünnen Schicht narrativer Überlagerung. Dennoch ist die Kraft des Narrativs so groß, dass die Trump-Anhänger genau diese Rechtfertigung wiederkäuen, als wäre sie eine reale Sache.

~

Jedes Mal, wenn Trump etwas Böses tut, werde ich von sabbernden QAnon-Kultisten aufgefordert, mich zu beruhigen und dem Plan zu vertrauen. Jedes einzelne Mal, ohne eine einzige, einsame Ausnahme. Und seine Handlungen werden immer verkommener. So sieht ein Propagandakonstrukt aus.

~

Kein Analytiker kann einen entsprechend vergleichbaren US-General nennen, dessen Ermordung die Öffentlichkeit so wütend machen würde wie die von Soleimani im Iran. Denn kaum ein lebender Amerikaner kann sich an eine Zeit erinnern, in der sein Militär ihn angeblich vor einer existenziellen Bedrohung gerettet hat.

~

Immer wenn ich den US-Präsidenten kritisiere, plappern seine Anhänger davon, dass Hillary noch schlimmer gewesen wäre. Und? Zu glauben, Trump sei gut, weil Hillary Clinton schlecht ist, ist wie zu glauben, Krebs sei gut, weil Herzkrankheit schlecht ist.

~

Amerikas Zwei-Parteien-Sockenpuppenspiel ist immer ein Fake. Immer. Einen Teil davon zu glauben unterstützt die gesamte Fake Show. „Aber die rote Marionette verhält sich anders als die blaue!“ Ja. So funktionieren Puppenspiele. Die Charaktere schauspielern nur unterschiedlich. Einer davon zuzujubeln bedeutet, der Lüge beizupflichten.

Man kann durchaus argumentieren, dass sich eine der beiden Puppen während der Vorstellung weniger verwerflich verhält als die andere. Aber das Stück endet immer gleich: Jeder im Publikum bekommt einen Schlag aufs Maul und muss sein ganzes Geld dem Militär geben.

~

Die einzige wirkliche „Wohlfahrtskönigin“, die es je gab, ist das US-Militär. Nicht einmal Reagans demenzartige Fantasien haben sich jemals einen so ausgeprägten Sozialhilfe-Schnorrer ausgedacht.

~

Die MSM können falsche Narrative erzeugen, ohne sie explizit auszusprechen, nur indem sie einen bestimmten Eindruck vermitteln. Nach der Irak-Invasion glaubten 70% der Amerikaner immer noch, dass Saddam für 9/11 verantwortlich war, nur weil Reporter und Politiker die beiden Dinge immer wieder in einem Atemzug erwähnten.

~

Schrödingers Supermacht: Amerika ist gleichzeitig (A) eine unaufhaltsame militärische und wirtschaftliche Kraft, die die ganze Welt beherrschen sollte, und (B) das arme Opfer, da sich wegen eines großen, gemeinen Tyrannen auf der anderen Seite des Planeten in die Hosen macht.

~

Es ist verrückt, wie viele so genannte Anarchisten am Ende die gleichen Regimewechsel-Pläne verfolgen wie die CIA und das US-Außenministerium. Wie „Ja, ich bin so antiautoritär, dass ich will, dass die mächtigste autoritäre Kraft auf dem Planeten noch mehr Kontrolle über die Welt erhält“.

~

Die Ideologien des fundamentalistischen Christentums und des Zionismus wurden benutzt, um Zustimmung für eine Bewegung herzustellen, die weitaus mehr militärische Feuerkraft als der Islam besitzt. Alle Religionen sind letztlich giftig, aber nur Idioten tun so, als ob der Islam eine einzigartig gewalttätige Position unter ihnen einnehmen würde.

~

„Trumpf ist der Kampf gegen den Tiefen Staat.“
„Wirklich? Warum sieht der Kampf gegen den Tiefen Staat immer genau so aus, als ob er die langjährigen Ziele der Neokonservativen und der CIA vorantreibt?
„Das nennt man Strategie. Man darf nicht Schach spielen.“

~

Ich begann meinen Auftritt etwa zur gleichen Zeit wie einige andere linke Indie-Kommentatoren, die später voll MAGA wurden. Ich verstehe ihre Motivation: Seine Prinzipien für mehr Mainstream-Politik aufzugeben, ist ein einfacher Weg, um Anteile und Klicks zu bekommen. Aber es kann sich heutzutage unmöglich gut anfühlen.

~

Es ist seltsam, wie Eltern und Lehrer den Kindern sagen, dass Kämpfe immer falsch sind, egal wer sie begonnen hat, obwohl wir alle verdammt gut wissen, dass die Frage, wer sie begonnen hat, in jedem echten Konflikt von immenser Bedeutung ist.

~

Ich mag keine Fremden, die herablassend sagen, wie ich meine Arbeit zu tun habe.
Niemand weiß besser als ich, wie ich das, was ich tue, tun soll.
Ich mach’s besser als jeder andere in der Geschichte.
Ich bin der Michael Jordan des Caitlin-Johnstone-Daseins.

Iran, And Other Notes From The Edge Of The Narrative Matrix

https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/der-iran-und-andere-notizen-12-01-2020/

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Der Iran und andere Notizen vom Rande der narrativen Matrix

  1. Exakt. Wahrscheinlich wird auch Trump einmal geglaubt haben, wo US-Präsident draufsteht, sei tatsächlich ein Mächtiger drin und nicht ein von der global dominierenden SFO vorgeführter Tanzbär. Jener schöne alte Glaube an die Macht der Mächtigen kennt zwei Versionen, die eines guten und die eines bösen Mächtigen. QAnons glauben an die Version des guten Mächtigen, kritische Untertanen an die des bösen. Mann-o-Mann, wie gut, daß es wenigstens noch den Klimawandel in echt gibt!!!

    Liken

    Verfasst von NO_NWO | 22. Januar 2020, 11:41

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

%d Bloggern gefällt das: