//
du liest...
Kultur, Satire

Greta fordert: Schluss mit der NATO-Manöver-Böllerei!

von Hartmut Barth-Engelbarthttp://www.barth-engelbart.de

upi/apf/dap/srid/edp/kan/pd/sat/ire/srad/spin/locus/jWd/Türp/swissPress/reuthers: Berlin/Frankfurt/Wien/Dublin/Athen/Ankara/Stockholm/Paris/Rom/Warschawa/Kiew/Tallin/Riga/Lisboa/Madrid/London/Oslo/Helsinki/DenHaag/ Kopenhagen/Toronto/Destroit/Zürich/Geneve :

Dass die Deutsche-Umwelt-Hilfe zusammen mit Greta Thunberg und den Fridays for Future, sowie Brot statt Böller, Misereor und weiteren NOGs* die sofortige Beendigung der DEFENDER-NATO-Manöver in der Ostsee fordern, überrascht sogar die Spitzen-Analysten der internationalen Exzellenz-Medien. Die überraschend in die Hamburger Elb-Philharmonie einberufene Presse-Konferenz sollte, so vermuten Insider, den Kinostart von “GRETA, der Film” noch vor Jahreswechsel promoten und die OSCAR-Chancen optimieren. Greta wies das auf der Pressekonferenz jedoch entschieden zurück und focussierte Journalisten und Kameras auf das “eigentliche Anliegen”, denn es sei “zum Jahreswechsel mehr denn je 5 vor 12 und nicht nur “High Noon”!

Die Forderungen der Umwelt- & Klima-Aktivistinnen “richten sich auch gegen die NATO-Manöver ‘DEFENDER 20’ am Boden wie in der Luft , wegen der Feinstaub-, CO²-. Lärm-und Strahlen-Belastung der Ureinwohner in den Ostfront-Staaten und der Fische in der Ostsee!”, so die Sprecherin des Mam-Mut-Bündnisses “zur Rettung von Mutter Erde” gegenüber der internationalen Presse.

Alle am Bündnis Beteiligten erklärten unisono, “dass sich die Böllerei an Sylvester gegen die Manöverschäden wie ein trockener Furz” (O-Ton) ausnehme.

Greta Thunberg ging bei der Pressekonferenzsogar noch weiter und meinte, dass die Umweltschäden durch die US-Manöver vor dem chinesischen Meer  und der NATO in Europa im Vergleich zu den aktuellen, von NATO-Staaten völkerrechtswidrig  geführten Angriffs-Kriegen schon fast zu vernachlässigen seien.

Der Kalte Krieg sei zwar schon schlimm genug. Aber die heißen Kriege seien für Umwelt und Klima noch viel schlimmer.

Die Einstellung von Kriegen und Rüstungsexporten würde sozusagen mit einem Schlag die Erderwärmung bremsen, die Umwelt noch schneller retten, als alle Löschungsversuche in Brasilien und Australien.

Außerdem könne man dann, -so Greta Thunberg wörtlich- “die Transalls und die A400Ms, ja sogar die Drohnen aus Ramstein sofort zu Löschflugzeugen umrüsten. Und die US-Luftwaffe könnte umfangreiche Aufforstungsmaßnahmen unterstützen, statt wie in Vietnam geschehen, die Ur- und Regenwälder zu entlauben!”.

Greta weiter: “Die USA und andere Staaten, die mit ihren Überfällen Aber-Millionen von Menschen und Tieren töten, die Lebensgrundlagen für die Schöpfung vernichten, das Klima aufheizen, sollen sofort den Einsatz ihrer Killerdrohnen stoppen und ihrer Schwerölverbrennungsanlagen aus den Ozeanen zurückholen und verschrotten. Oder ebenfalls umrüsten zu Löschflugzeugträgern unter dem Kommando der UNO!”

Diese Forderungen würden bereits von zahlreichen NOGs* wie der Heinrich-gegen-Böller-Stiftung unterstützt.

* Erläuterung der o.g. Agenturen: NOGs nennen sich die “NoNato-Olive-Green”-Initiativen, die sich gegen die NOGs, die “Nato- Ohne-Grenzen”-Stiftungen wie z.B. die Heinrich Böll-Stiftung gebildet haben

Es handelt sich hier leider bisher nur um eine meldepflichtige Satire. Sie wurde von der Bundesschrifttumskammer genehmigt. Schaumerma was 2020 so kommt, wie das in der Bundesliga üblicher Weise gesagt wird. Ansonsten gilt der klassische Merksatz des berühmtesten japanischen Philosophen: “Nichts ist unmöglich!”

Greta fordert: Schluss mit der NATO-Manöver-Böllerei!

Diskussionen

2 Gedanken zu “Greta fordert: Schluss mit der NATO-Manöver-Böllerei!

  1. Ich warte ja schon lange auf ein Groko Gesetz, daß Produktion, Vertrieb und insbesondere Export aller nicht ‚klimaneutralen‘ Waffen unter Strafe stellt !

    Liken

    Verfasst von zivilistin | 31. Dezember 2019, 5:16
  2. Den ideologischen Wahn der Greta-Show exakt getroffen — geniale Satire! Erst bei der Stelle mit der „Heinrich-Böller-Stiftung“ wurde mir endlich klar, daß das alles nicht Bericht, sondern Satire ist. Direkt davor, als Greta plötzlich Mitgefühl mit Kriegstoten erkennen läßt, also mit Menschen, hatte ich jedoch bereits den Eindruck, da könne etwas nicht ganz stimmen: Greta und Mitgefühl mit Menschen — klingt verdammt surreal, nicht!?

    Liken

    Verfasst von NO_NWO | 30. Dezember 2019, 15:12

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

%d Bloggern gefällt das: