//
du liest...
Inland, Medien

Marina Weisband und 9/11

von http://blauerbote.com

Marina Weisband ist eine Journalistin, die unter anderem eine Kolumne für den Deutschlandfunk (DLF) schreibt. Bei Twitter fragte sie unlängst die Öffentlichkeit, was sie denn als nächstes in dieser Kolumne schreiben solle – „irgendwas mit Medien“. Wer ihr antwortet, kann manchmal auch sein blaues Wunder erleben.

„Worüber soll ich in meiner Kolumne bei @DLF #mediasres schreiben? Welches Thema rund um (im weiteren Sinne) Medien hättet ihr gern von mir beleuchtet?“

Ich habe – wiederum als Antwort-Tweet – einen Vorschlag gemacht, der das Kriterium „rund um (im weiteren Sinne) Medien“ wohl trifft wie kaum ein anderer (und dazu zum Beleg einen Artikel verlinkt, den ich hier auch gleich komplett in der Mitte dieses Artikels wiederveröffentliche):

„Schreib mal über das Dauerlügen der Medien für Krieg, Mord und Vergewaltigung: Der Krater des 9/11-Flugzeugabsturzes in Shanksville zeigt, dass 9/11 ein Inside-Job war -> http://blauerbote.com/2019/12/09/der… Wissenschaft statt Propaganda!“

In dem Tweet waren auch noch die entsprechenden Fotos eingefügt. Und das hier ist der verlinkte Artikel:

Der Krater des 9/11-Flugzeugabsturzes in Shanksville

Das hier in diesem Beitrag gezeigte Bild, welches zwei amtliche Fotos beinhaltet, zeigt die amtliche Absturzstelle der Boeing 757-200 von Flug 93 in Shanksville, Pennsylvania, am 11. September 2001, also bei den 9/11-Terrorattacken in den USA, welche dem „War on Terror“ vorausgingen. Rechts ist die offizielle Absturzstelle samt Umgebung wie Wald, Wiese und Fahrzeugen zu sehen, links der offizielle Einschlagkrater des Flugzeuges in Großaufnahme, mit Menschen daneben.

Bild: Offizielle Absturzstelle von United Airlines Flug 93 am 11. September 2001 bei Shanksville, Pennsylvania.

Sie wurden damals von US-Behörden erstellt und sind daher nach US-Recht für jeden frei verfügbar. Man findet sie beispielsweise auch bei Wikipedia und Wikimedia.

Man sieht deutlich, dass hier kein Flugzeug abgestürzt sein kann. Es ist physikalisch einfach unmöglich. Ausrechnen kann man das natürlich auch, aber schon alleine der Anblick dieses kleinen Loches zeigt doch wirklich jedem Menschen, dass die Behauptung der US-Regierung, hier sei ein großer Passagierjet abgestürzt – samt 44 Insassen – eine ziemlich groteske Lüge ist.

Alleine damit schon bricht natürlich die offizielle Story zu den „9/11-Al-Qaida-Terroranschlägen“ zusammen und man erkennt, ob es einem nun passt oder nicht: „9/11 was an inside job“. Das nennt man Wissenschaft – alles andere sind Propagandalügen für den „War on Terror“.

Weisbands Reaktion – „Du bist blockiert“

DLF-Journalistin Marina Weisband hat eine Frage gestellt und ich habe geantwortet. Sie hat die Antwort gesehen und gelesen, hat den Mini-Krater gesehen und hat diese sensationelle Nachricht nicht angenommen. Sie hat meine Antwort noch nicht einmal nur ignoriert, sondern mich blockiert.

Beim normalen Ignorieren bliebe meine Antwort stehen und für jeden sichtbar. Da Frau Weisband mich blockiert hat, hat sie meine Antwort an dieser Stelle ausgelöscht und niemand kann sie sehen. Die anderen Leser sind „vor ihr geschützt“. Sie hat diese wichtige Information zum Kriminalfall 9/11 also aktiv bekämpft.

Marina Weisband und 9/11

Diskussionen

6 Gedanken zu “Marina Weisband und 9/11

  1. Natürlich gibt es 9/11 nicht in Marina Weisbands Bewusstsein moralischer Abgründe, so sie und auch ihre jüdischen Verwandten in Kiew es auch gut verstanden hatten, die Naziumzüge Monate vor dem Maidan- Putsch nicht zu sehen, vielmehr wurde sie wohl bezahlt, sie nicht gesehen zu haben. So verarschte sie die Piraten, die Zuschauer der gängigen Talkshows und sie hoffte mit ihrer System loyalen Blindheit dann ein Traumjob bei der Bundeszentrale für politische Bildung zu erhaschen, hat ja auch geklappt
    Herzlichen Glückwunsch Marina, jetzt kann jeder klar sehen, wo Du denn wirklich stehst,….. wohl bald auch in erster Reihe bei Nürnberg 2.0

    Liken

    Verfasst von Georg Dieling | 21. Dezember 2019, 7:46
  2. Man nennt das Zensur, die ja eigentlich durch die Gleichschaltung der Staatlichen Medien vermieden werden sollte, Mindcontrol durch Dominanz statt Verbot.

    Bevor die Russen die Syrische Bühne betraten, hat der immer noch ‚gemeinnützuige‘ Verein ‚Adopt a Revolution‘ sehr professionell (also auch entsprechend verlogen) die Zerstörung Syriens aus der Luft beworben, ‚No Fly Zone‘ hieß das damals, 100% UN frei sollte sie sein. ‚Fassbombe‘ war damals das Mittel der Panikmache.

    Ich habe mir erlaubt, dagegen und gegen weitere Syrien Schweinereien anzuschreiben und wurde folglich in 5 Wochen 6x zum ‚ehemaligen Nutzer‘ befördert. Mit dem Ergebnis, daß auch sämtliche anderen Beiträge verschwunden sind und der Kontakt zu den jedesmal schnell gewonnenen followern.

    Man sieht, daß diese Zensur geeignet ist, eine ganze Gesellschaft zu zerstören. Ich bezweifele übrigens, daß sie von Freitag selbst betrieben wird, dessen ‚Netiquette‘ sie ja auch krass widerspricht. Vermutlich wird diese Kontrolle der deutschen öffentlichen Meinung nicht mal in Deutschland ausgeübt.

    Liken

    Verfasst von zivilistin | 19. Dezember 2019, 8:01
    • In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, wie genau das funktioniert. Wie genau ist es z.B. aktuell gelungen Medien wie Rubikon und – teilweise – KenFM auf Kurs zu bringen was den „Kampf gegen das Klima“ betrifft, also auf einen Kurs, der Allem hohnlacht was jeder Laie bei nur wenig Recherche als Fakten feststellen kann.
      Die gleiche Frage muß gestellt und beantwortet werden, wie genau es gelungen ist, eine ehemals fortschrittliche Partei nach der anderen auf antideutschen transatlantischen Natokurs zu bringen.
      Wie genau macht man das, anarchistische, trotzkistische und sozialistische Organisationen auf Systemkurs zu bringen, zur Befürwortung von imperialistischen Kriegen („Für den Sieg der FSA“ – Gruppe Arbeitermacht), Massenmigration und jetzt zur Bejubelung der Ausplünderung der Arbeiter unter dem Label „Kampf dem C02“ ?

      Liken

      Verfasst von Eugen Hardt | 19. Dezember 2019, 9:06
      • Das ist Massenpsychologie. Funktioniert über die Angst, allein dazustehen. Also muß doch nur das Bild bzw. die Fiktion erzeugt werden, „alle“ seien im Punkte x der Meinung y. Und dieses fiktive Bild erzeugen die „pluralistischen“ Medien. Wer die in modernen Massengesellschaften kontrolliert, hat alle(s) im Griff. Manfred Bissinger bei Kenfm im Gespräch; Ken Jebsen halb fragend: „200 sehr reiche Menschen kontrollieren die deutschen Medien“; Bissinger: „Nein, fünf.“ Doch tatsächlich funktionieren kann das nur, weil das staatliche Bildungswesen zuvor die Fähigkeit zu selbständigem Denken ruiniert hat – bis hinein in die akademische Welt!!! – und so nun alle an den Brüsten von wissenschaftlichen „Autoritäten“ hängen — Greta: „Follow the science!“

        Liken

        Verfasst von NO_NWO | 19. Dezember 2019, 9:39
  3. Was erwartet mensch von den Systemmedien, in denen „Antideutsche“ grüne Schranzen dominieren.

    Liken

    Verfasst von Willi | 18. Dezember 2019, 11:55
  4. Das ist überall in den Hauptmedien so, da all die vielen Wahnvorstellungen anders ja nicht aufrechterhalten werden könnten. Diese Marina Weisband weiß das natürlich, und sie weiß sicherlich auch, daß sie nichts dagegen tun kann, zumal der Wahn nun ja bereits schon bei den alternativen Nebenmedien Einzug gehalten hat. Und da werden nicht nur einzelne kritische Kommentare, sondern gleich ganze kritische Kommentatoren weggeblockt, für immer. Siehe nur den CO2-faschistischen Klimawahn bei Kenfm und insbesondere bei seinem Kooperationspartner, bei — ach verdammt, wie heißt das blöde Portal denn noch!? — hieß das nicht „Wenn Dummheit CO2-Schaum schlägt“ oder so ähnlich!? — Ja, ich hab’s: Rubikon, das Magazin für die kritische Masse! Also ärger dich nicht über das Marinalein. Die ist immerhin aus dem Mainstream. Es gibt Schlimmere, viel viel Schlimmere!

    Liken

    Verfasst von NO_NWO | 16. Dezember 2019, 22:05

Schreibe eine Antwort zu Willi Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archiv

%d Bloggern gefällt das: