//
du liest...
Ausland, Lateinamerika

Allianz von Gewehr und Weihwasser

von Sandra Weisshttp://www.tlaxcala-int.org

Lateinamerikas Militär ist auf dem Vormarsch – und stößt durch Bündnisse mit Konservativen und Evangelikalen in die Politik vor.

Es war eine Machtprobe zwischen der Regierung und dem Militär, und das ausgerechnet in einen Land, das zu den demokratischen Vorzeigestaaten Lateinamerikas gehört – Uruguay. Der Oberkommandierende der uruguayischen Streitkräfte, Guido Manini, kritisierte vor kurzem in einem Bericht die „Parteilichkeit der Justiz“ bei der Aufklärung der Menschenrechtsverbrechen der Militärdiktatur. Die Justiz habe die angeklagten Militärs vorverurteilt und aufgrund unklarer Beweise Urteile gefällt. Es war der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Der General hatte schon zuvor öffentlich erklärt, keinen Menschen interessiere, was vor 40 Jahren passiert sei. Zudem hatte er wiederholt die Bemühungen von Angehörigen der Opfer bei der Suche nach den Überresten der Verschwundenen mit falschen Angaben torpediert.

Hintergrund für die jüngste Verstimmung war zum einen Maninis recht unverhohlenes Kokettieren mit der Politik. Zum anderen bündelte er Unbehagen der Uniformierten über die von der regierenden linken Frente Amplio angestrebten Reform der Streitkräfte. Durch die Reform sollen die Ausbildung modernisiert, der Frauenanteil erhöht und die obersten Ränge verringert werden. Dazu wird den Soldaten das Recht auf Befehlsverweigerung eingeräumt, sollte der Befehl gegen die Verfassung oder die Menschenrechte verstoßen.

Präsident Tabaré Vázquez reagierte unverzüglich auf den Affront: Er bestellte Manini ein und verkündete ihm seine Absetzung. Eine Premiere in Uruguay – und zugleich ein zweischneidiges Schwert. Denn durch den wohl provizierten Eklat positioniert sich Manini als Kandidat für die im Herbst anstehende Präsidentschaftswahl. Die Medien sprangen prompt auf den Zug auf und schrieben vom „uruguayischen Bolsonaro“ in Anspielung auf Brasiliens rechtsextremen Staatschef, der ebenfalls dem Militär entstammt.

Weiterlesen

Danke IPG
Quelle: https://www.ipg-journal.de/regionen/lateinamerika/artikel/detail/allianz-von-gewehr-und-weihwasser-3366/
Erscheinungsdatum des Originalartikels: 03/04/2019
Artikel in Tlaxcala veröffentlicht: http://www.tlaxcala-int.org/article.asp?reference=27454

 

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Allianz von Gewehr und Weihwasser

  1. Meist ist, was nach einem Streit zwischen Sozialismus und Kapitalismus aussieht, ein Kampf um die Macht im Staat zwischen der Zivilgesellschaft und dem Militär. Gaby Weber’s jüngster Film über Onkel Alfredo (Argentinien, Eichmann) dokumentiert auch das sehr schön.

    Liken

    Verfasst von zivilistin | 25. November 2019, 13:02

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

%d Bloggern gefällt das: