//
du liest...
Ausland, Nordamerika

Das neueste Komplott um Trump zu stürzen: Politik im Stil von (Groucho) Marx

von Martin Sieff – https://www.theblogcat.de

Das US-Establishment – die Politik, die Geheimdienste und die Medien – haben vor aller Welt aus sich noch größere Ärsche gemacht, indem sie ihr neuestes wildes Gebräu zusammengebraut haben, um Präsident Donald Trump zu stürzen und – weil sie schon mal dabei sind – auch noch ihren annehmbarsten Herausforderer, den ehemaligen Vizepräsidenten Joe Biden aus dem Rennen zu werfen.

Washington ist zu einem absurden Affenzirkus verkommen. Es ist Politik im Stil von Marx: Aber nicht Karl Marx. Der jüngste Skandal ist reinster Groucho Marx. Es stammt direkt aus dem komischen Meisterwerk der Marx Brothers von 1933: „Duck Soup – Die Marx Brothers im Krieg“

Fredonia ist ein chaotischer Witz von Nation, das gerade pleite gegangen ist. Das passt natürlich perfekt zum modernen Amerika. Die finanzielle Wohltäterin des Landes, Mrs. Teasdale (offensichtlich eine Ersatz für den Internationalen Währungsfond, den es damals noch nicht gab), besteht darauf, dass ihr Favorit, der wilde und irre Rufus T. Firefly, ein Betrüger ohne jede Scham, aber mit einem erstaunlichen Ausmaß an Schläue und Gewieftheit, zum Präsidenten ernannt wird.

Firefly – ein natürliches Double von Präsident Donald Trump – muss jedoch einen finsteren Plan nach dem anderen abwehren, ihn von der Macht zu entfernen. All diese Pläne werden unbeholfen ausgeführt.

Russia-Gate war so ein Plan. Eine große Lüge von so atemberaubender Absurdität ohne jeglichen festen Beweis, dass ein sechsjähriges Kind mit Down-Syndrom es nicht glauben würde. Aber eta die Hälfte der erwachsenen Bevölkerung der Vereinigten Staaten tat es anscheinend.

Jetzt, innerhalb von Wochen, nur Tage nachdem der absurde und mittlerweile halb-senile Sonderermittler Robert Mueller (eine perfekte Vorlage für die Marx Brothers, den jeder komische Darsteller spielen könnte, der sich auf Verwirrung spezialisiert hat) sich selbst mit seiner lächerlichen Kongressanhörung abgeschossen hat, da wirft man Trump eine neue, vollkommen irre Anschuldigung vor, noch weniger existent als die vorangegangene.

Unmittelbar nachdem Trump in den letzten zweieinhalb Jahren fälschlicherweise der Verschwörung mit Russland bezichtigt wurde, da wird ihm plötzlich das Gegenteil vorgeworfen – eine Verschwörung mit der Ukraine!

Diese Umkehrung des Schicksals – und der Anschuldigungen – verlangt, dass die amerikanische Öffentlichkeit genauso dumm und gehirngewaschen ist wie die unterdrückte Bevölkerung Ozeaniens in George Orwells dunkler und prophetischer klassischer Dystopie „1984“.

„Wir befinden uns im Krieg mit Eurasien! Wir waren schon immer im Krieg mit Eurasien!“

„Nein! Wir lieben Eurasien! Wir befinden uns im Krieg mit OSTAsien! Wir waren schon immer im Krieg mit OstAsien!“

Offensichtlich sind die Leser und Zuschauer der New York Times, der Washington Post, MSNBC, CNN und aller anderen amerikanischen „Macht“-Medien bereits gut ausgebildet im Orwellschen Doppeldenk und hirnloser Dummheit.

Plötzlich ist der russische Präsident Wladimir Putin nicht mehr der böse Bösewicht, der mit Trump kungelt. Jetzt ist es der neue Präsident der Ukraine, Volodymyr Zelenskyy, selbst ein ehemaliger professioneller Comic-Schauspieler im Fernsehen. Die Marx Brothers hätten gerne mit ihm zusammengespielt.

Vielleicht könnte Trump, selbst ein ehemaliger berühmter TV-Star in ganz Amerika, Zelenskyy als seinen Kumpel in einer Wiederbelebung seiner berühmten Reality-TV Show „The Apprentice“ einstellen, nachdem er aus der Präsidentschaft gedrängt wurde.

Wie der verstorbene große britische Satiriker Michael Wharton, der unter dem Namen Peter Simple schrieb – je wilder die Fantasie, desto schneller musste sie in jenen Bereich „einbrechen“, den wir naiv und ungenau als „Realität“ bezeichnen.

Und was ist das jüngste schreckliche Verbrechen, dem der Präsident der Vereinigten Staaten jetzt – plötzlich und ohne Vorwarnung – beschuldigt wird? Er wagte es zu untersuchen, ob Hunter Biden, der Sohn eines anderen bedeutenden Politikers, des ehemaligen Vizepräsidenten Joe Biden, der Korruption schuldig war.

Man stelle sich nur die Folgen vor, wenn Trump und seine Beamten ihre Ermittlungen ungehindert fortsetzen dürften: Dann könnten sie – Schockschwere Not! – einige andere korrupte ehemalige US-Politiker aus dem Geschäft drängen.

Das wäre natürlich die schrecklichste Bedrohung für die Heimat der Tapferen und das Land der Freien.

Kein Wunder, dass der US Deep State Donald Trump hasst!

Aber dieser zusammengebraute Skandal hat noch ein anderes Ziel.

Es ist ein Doppelangebot – zwei Skandale zum Preis von einem – mit dem Ziel, Trump zu stürzen und gleichzeitig Biden als ernsthaften Kandidaten zu entfernen, und den Weg für die wahre Kandidatin des Tiefen Staats freizumachen – die Senatorin Elizabeth Warren.

Die Schamlosigkeit dieses jüngst zusammengebrauten Skandals würde Joseph Goebbels blass vor Neid machen und zu Lachkrämpfen bringen.

Aber leider ist es kein Witz.

The Latest Plot to Topple Trump: Politics According to (Groucho) Marx

https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/politik-im-stil-von-groucho-marx-7-09-2019/

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

%d Bloggern gefällt das: