//
du liest...
Ausland, Naher Osten

FAKTEN WESHALB DER IRAN NICHT, HINTER ANGRIFFEN AUF SAUDI-ARAMCO STECKT

von https://orbisnjus.com

Die Vereinigten Staaten und Saudi-Arabien behaupten das der Iran für die Drohnenangriffe auf Saudi-Aramco verantwortlich sei. Dr. Mohammad Marandi von der Universität in Teheran ist da anderer Meinung, und hat jüngst faktisch dargelegt weshalb viel dagegen spricht.

In einem Interview mit RT-America erinnerte Marandi daran das angesichts der überproportionalen US-Militärpräsenz in der Region, ein vom iranischen Territorium aus initiierter Angriff dieser Größenordnung nicht unentdeckt geblieben wäre. Marandi wörtlich:

“Die Vereinigten Staaten haben eine starke militärische Präsenz im persischen Golf. Sie haben viele Kriegsschiffe , viele Militärbasen. Westliche Staaten haben Basen. Sie sind vor Ort fest etabliert. Demnach ist es sehr schwer vorstellbar, das eine große Anzahl von iranischen Raketen und Drohnen über den persischen Golf geflogen sein soll, um Ziele in Saudi-Arabien zu treffen, ohne dabei entdeckt zu werden. Ebenso verhält es sich wenn sie vom Norden aus gekommen, und über den Irak geflogen wären. Die Luftwaffe der USA frequentiert diese Region. Die USA verfügen über eine enorme flächendeckende Präsenz. Und Saudi-Arabien hat hunderte Milliarden Dollar für sein Militär ausgegeben, jenes auf den Iran fokussiert ist. All ihre Installationen entlang der Region des persischen Golfs, sind gegen jedwede sogenannte potenzielle iranische Bedrohung gerichtet. Also wie kann es angehen das die Iraner solch einen massiven Angriff durchführen, und niemand in dem saudischen und amerikanischen Militär vermag dies zu ermitteln? Wohingegen die Ansurallah, die Jemeniten, die Huthis immer häufiger Drohnen und Raketenangriffe in Saudi-Arabien durchführen. Ihre Technologie hat sich innerhalb der vergangen vier Jahre weiterentwickelt. Sie dringen tiefer in Saudi-Arabien ein. Sie sind sehr akkurat was den Beschuss ihrer Ziele anbelangt, viele von denen sind Öl-Anlagen. Insofern ist es ziemlich glaubwürdig ,das sie jenen Angriff vollzogen haben. Hingegen ist das wahre Thema nicht der Iran oder die Vereinigten Staaten. Sondern Saudi-Arabien und der Jemen. Wenn die Saudis die Massaker, die Abschlachtung und die Hungersnot einstellen, würde der Krieg ein Ende finden, und es gäbe keine weiteren Angriffe in Saudi-Arabien.”

Auf die Frage hin ob die Amerikaner die Iraner einfach machen lassen haben also den Angriff auf Aramco zuließen antwortete Marandi:

” Ich würde es anders ausdrücken. Wenn es der Iran gewesen sein soll, dann ist die US-Militärpräsenz in der Region wertlos. Und US-Waffen sind wertlos. Und ihre Radarsysteme sind wertlos. Ferner sind all ihre Raketenabwehrsysteme wertlos. Demnach haben die Amerikaner ihr eigenes Militär diskreditiert, indem sie komplett unfähig waren solch einen Angriff zu bemerken.”

Überdies wollte man von Professor Marandi wissen ob eine militärische Konfrontation zwischen den USA und Iran imminent sei, also ob ein sogenannter “Hot-War” bevorstünde :”

Ich denke das dies nicht sehr wahrscheinlich ist. Denn sollten die Vereinigten Staaten gar einen limitierten Angriff gegen den Iran durchführen, wird die Vergeltung des Irans sehr weitreichend sein. Sie wird unverhältnismäßig sein. Dies haben die Iraner den Amerikanern bereits zweimalig, über diplomatische Kanäle mitteilen lassen. Sie werden extrem hart zurückschlagen. Und sie werden nicht nur die Amerikaner schwer treffen, sondern ebenso diejenigen Länder jene den Amerikanern gestattet haben, auf ihren Böden präsent zu sein. Saudi-Arabien oder die Vereinigten Arabischen Emirate, würden keinen Krieg gegen den Iran überleben, sie würden umgehend kollabieren. Und momentan sind die Saudis untüchtig den Jemen zu bekämpfen. Sie haben den Krieg verloren. Also stellen sie sich vor, sie würden zusätzlich mit dem Iran einen Krieg vom Zaun brechen. Sie könnten nicht beide überleben, die Jemeniten im Südwesten, und die Iraner auf der anderen Seite des Persischen Golfs. Und da wären viele Irakis jene aufgrund der Unterstützung für die ISIS und Al-Qaidaschwere Vorbehalte gegen Saudi-Arabien haben. All diese Jahre in denen im Irak sich all diese Explosionen zutrugen und Morde von diesen Gruppierungen begangen wurden, jene Saudi-Arabien finanzierte. Also wenn ein Krieg stattfände würden die Vereinigten Staaten ihr Klienten-Regime einbüßen.”

Die von Professor Mohammad Marandi vorgetragenen Argumente, sind mitnichten anfechtbar. Entgegengesetzt zu dem fadenscheinigen Einheitsbrei der derweil gleichgeschaltet aus den westlichen Leitmedien ausströmt, und den Iran als Schuldigen für die Drohnen und Raketenangriffe auf den saudischen Erdölsektor ausmachen will.

Marandis aufgeworfene Fragen bezüglich der Unmöglichkeit bei einem Angriff solcher Größenordnung unentdeckt zu bleiben, sind bei weitem der aufschlussreichste Aspekt jener die gegenwärtig grassierende von den USA und dem Königreich Saudi-Arabien (KSA) in die Welt gesetzte, Version der Ereignisse in ihre Einzelteile zerlegt. Und tatsächlich wie zum Teufel hätte der Iran einen derartig breitgefächerten Angriff, unbemerkt durchführen sollen? In Anbetracht der amerikanischen Militärpräsenz in der Umgebung des persischen Golfs und in gesamt Nah-Ost, erscheint jenes Unterfangen gar unmöglich. Hier mal ein kleiner Überblick auf die US-Basen in der Region.

Desweiteren haben die USA in jüngster Zeit den persischen Golf mit Flottenverbänden vollgestopft und zusätzliche 1500 US-Soldaten entsendet ,um den Iran einzuschüchtern. Also wenn die Iraner Raketentests unweit des persischen Golfs durchführen, schreien die Amerikaner unentwegt auf. Hingegen wollen sie mitnichten Wind davon bekommen haben, das über zwanzig Drohnen und mehrere Marschflugkörper den gesamten Golf passierten um im KSA Unheil anzurichten?

Unabhängig davon wollen die USA und das KSA dem Iran suizidales Gebaren andichten. Weshalb um Himmels Willen sollte der Iran seiner amerikanischen Nemesis, einen Cassus Belli auf dem Silbertablett servieren? Dies macht einfach keinen Sinn! Der Westen und allen voran die Amerikaner haben sich schon in so einigen Krieg gelogen. Weshalb sollten sie es nicht wieder tun?

Fakten weshalb der Iran nicht, hinter Angriffen auf Saudi-Aramco steckt (Video)

Werbeanzeigen

Diskussionen

8 Gedanken zu “FAKTEN WESHALB DER IRAN NICHT, HINTER ANGRIFFEN AUF SAUDI-ARAMCO STECKT

  1. Aha, wir sind medial doch ganz gut sortiert, zuerst brachte RT Prof. Mohammed Marandi, dann LZ und jetzt erst Farsnews, Iran.

    https://en.farsnews.com/player.aspx?nn=13980628000240

    Und er hat natürlich völlig recht, man vergleiche doch nur den desaströsen cruise missile Angriff der NATO leader auf Syrien (Chan Shaikoun als Vorwand) und den Angriff der Huthis auf Saud, die Huthis deklassieren die NATO !

    Liken

    Verfasst von zivilistin | 20. September 2019, 11:01
  2. ein Affentheater, dabei hat die NATO das iran. Regime 1979 selbst an die Macht gebracht, weil sie Angst vor der sozialist. Tudeh-Partei hatten (u. auch , dass sie ein Bündnis mit der sowjetunion schliessen könnte)

    Liken

    Verfasst von Tom | 19. September 2019, 18:31
  3. Liebe Zivilisten, es ist ja interessant, was ihr hier vorbringt, jedoch ist das keine Argumentation gegen die kriegstreiberischen Äußerungen der US-Amerikaner wie Pompeo, Bolten, den Neocons etc. Wir müssen ihre Kriegstreiberei argumentativ begegnen. Darauf kommt es an.

    Liken

    Verfasst von Gerd Pehl | 19. September 2019, 17:53
    • es ist doch einfach wunderbar, wie die Amis sich mit ihrer Kriegstreiberei selber ringeritten haben, das braucht man doch nur auszubreiten, z.B. so:

      the Quds-1 is a gamechanger in many ways.

      1. Aramco’s Value just dropped by 500.000.000.000 $$$

      2. good news for Iran’s oil export

      3. Kissinger’s deal with Saud was that they sell oil for US$ only (and US weapons fom the US) and the US protects them. But they didn’t and they can’t

      4. The US was highly intersted in the non proliferation of radar systems, that can see small targets, because they want to sell a big and expensive airplane, the F-35 with opnly one remarkable property: For western radars it’s a small target.

      5. Nothing is invisible below 2GHz. The SU had such Radars, the US stopped the Czec Republic from exporting such mobile devices, so Belarus did! In Russia’s worst times the UAE financed the development of Panzir S-1, which was very successful @ Tartus to intercept such small targets.

      6. Now the arned forces around the world will buy Russian air defence for small targets and that will make the F-35 just a bad airplane for very high a price.

      Liken

      Verfasst von zivilistin | 19. September 2019, 20:04
  4. Komisch, denke ich…
    Die Drohnen sind mitten in einer Erdöl/- Gas Anlage explodiert….nach Bränden und Explosionen (extremen Bränden) sehen diese Teile doch recht gut aus …
    Was mich auch wundert, dass der Iran seine Produkte mit Schriftzeichen des lateinischen Alphabeths kenzeichnet…
    (ok… für den Export in alle Welt) ….??

    Liken

    Verfasst von WUM | 19. September 2019, 17:44
  5. Die Analyse, die den Antworten von Dr. Mohammad Marandi zu entnehmen ist, ist zweifelsfrei unanfechtbar und sehr gut verständlich. Jedoch hat er einen sehr wesentlichen Aspekt bei der Analyse unbeachtet gelassen. Es sind weder Pompeo noch Bolton die den Iran die Abschüsse der Raketen und Drohnen vorwerfen, sondern sie nennen Iran als den Verursachen der Drohnenangriffe auf die saudischen Öl-Betriebe. Sie gehen davon aus, dass der Iran seine schiitischen Partnerländer mit Konstruktionsplänen zum Bau von Raketen, Drohnen etc. versorgt. Unter dem Aspekt betrachtet der Iran als der Verursacher der Kriege benannt wird. Bei dieser Argumentation, die von den US-Kriegstreibern allen voran Pompeo und Bolten herrühren, darf nicht übersehen werden, dass sie für diese jetzt unterschwelligen Behauptungen aber auch für die offenen Behauptungen keine Beweise bisher vorlegen konnten. Aber das ist den US-Kriegstreibern völlig egal. Sie gehen davon aus, dass immer wieder gleiche Behauptungen sich in den Köpfen der einfachen Menschen festsetzen und dem Schwindel dann auch Glauben schenken. Diese Gedankenrichtung ist nicht von der Hand zu weisen, das lehrt die Geschichte und nicht nur die deutsche. Das Problem, welches wir in der heutigen Zeit wieder haben, ist, dass es nur sehr wenige gibt, die gegen diese kriegstreiberische Polemik auftreten. Wie bereits dargelegt hat auch Dr. Marandi dem keine Aufmerksamkeit in dem Interview widmet. Das ist bedauerlich aber Tatsache. Es hätte der, der das Interview führte, nachhaken müssen. Aber wie dem Artikel zu entnehmen ist, unterließ er es oder der Autor des Artikels hat uns diesen wichtigen Teil des Interviews nicht mitgeteilt.

    Liken

    Verfasst von Gerd Pehl | 19. September 2019, 17:43
  6. Die Frage, warum die cruise missiles nicht von SW, sondern eher von NW kamen, ist übrigens durch einen Blick in den Schulatlas zu beantworten, sie folgten dem Tal durch die Dahna Wüste.

    Liken

    Verfasst von zivilistin | 19. September 2019, 10:14
  7. Man braucht gar nicht zu spekulieren, schauen wire uns einfach diue von den Sauds präsentierten Beweise an (bevor sie gänzlich verschwinden)

    Zwischen der erst in July präsentierten Quds1 der Huthi und der Persischen Soumar gibt es genug Unterschiede, Wir sehen die silberne Bauchbinde des Triebwerkes, die Verbindung Rumpf- Tragfläche unten in Bild: ein Hochdecker! und den relativ scharfen Knick des Rumpfes hinter dem Leitwerk. Alles Quds1 und nicht Soumar. Hier noch mal im Detail:

    https://www.armscontrolwonk.com/archive/1208062/meet-the-quds-1/

    Liken

    Verfasst von zivilistin | 19. September 2019, 10:01

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: