//
du liest...
Ausland, Naher Osten

Die (nicht) gepflanzten Bäume der Türkei

von Devrim Berna Selara – http://freiesicht.org

Die Politik der AKP basiert nicht nur auf leeren Versprechungen, Korruption, Ausbeutung der gesamten Ressourcen des Landes und der Durchsetzung der neoliberalen Politik im Sinne des Imperialismus, sondern auch auf Lügen und Übertreibungen mittels massiver Manipulationen von Zahlen.

Zum aktuellen Diskurs über Naturschutz und Klimakrise* fällt mir ein, wie die AKP die Menschen jahrelang zu eben diesem Thema verarscht hat.

Wer bietet mehr

Am 29. Mai 2013, als die Proteste im Gezi Park gerade begonnen hatten, sagte Erdoğan, dass in seiner bisherigen Regierungszeit 2,5 Milliarden Bäume gepflanzt worden seien.

Am 2. Juni 2013 sprach er im TV-Sender Habertürk von sogar 3 Milliarden neu gepflanzten Bäumen.

Und am 9. Juni 2013 bei seiner Rede in Esenboğa waren es dann 2,8 Milliarden.

Einige Tage später gab die Generaldirektion für Forstwirtschaft in einer offiziellen Erklärung die Zahl von nun 2,7 Milliarden gepflanzten Bäumen bekannt.

Im Jahr 2015 erhöhte Ministerpräsident Ahmet Davutoğlu auf 3,5 Milliarden.

Und 2018 am Weltforsttag waren es dann laut Aussage von Binali Yildirim 4 Milliarden.

Diese Zahl fand Erdogan wohl nicht hoch genug, er legte noch 500 Millionen drauf: 4,5 Milliarden.

Es ist wirklich nicht einfach bei den ständig nach oben korrigierten Zahlen den Durchblick zu behalten. Wenn es um die Manipulation von Zahlen geht, ist die AKP Weltmeister. Als der ehemalige AKP-Ministerpräsident und jetzige Bürgermeisterkandidat für Istanbul Binali Yildirim im Jahr 2018 die Zahl der neu gepflanzten Bäume mit 4 Milliarden angab, sagte er noch “wer es nicht glaubt, der möge die Bäume zählen“.

Womit er wohl nicht gerechnet hatte: 23 Wissenschaftler und Forstingenieure des Forstvereins der Türkei taten das und veröffentlichten nach achtmonatiger Untersuchung einen Bericht.

In dem Bericht ist zu lesen, dass seit 2004 Landflächen von 6,5 Milliarden Quadratmetern dem Bergbau, den Energieunternehmen und der Bauwirtschaft zur Verfügung gestellt wurden. Wenn man bedenkt, dass die gesamte Fläche von Istanbul 5,4 Milliarden Quadratmeter beträgt, wird klar wie viel Natur der Profitgier der AKP-Aasgeier zum Opfer fiel.

Die Behauptung der AKP in 16 Jahren Regierungszeit 4,5 Milliarden Bäume gepflanzt zu haben, beruht auf manipulierten Zahlen. Laut Experten sind gepflanzte Setzlinge zur Aufforstung, Wiederaufforstung, natürlichen Aufforstung und Pflanzendiversifizierung separat auszuweisen. Nirgendwo auf der Welt wird die Anzahl der Setzlinge, die irgendwo gepflanzt werden als Aufforstung bezeichnet.

Die AKP schmeißt alles in einen Topf. Alle Bäume, die auf Schulhöfen, Universitätsgeländen, Krankenhausgeländen, in den Gärten von Moscheen und auf Friedhöfen gepflanzt wurden, werden mitgezählt. Doch das reicht für die “blühenden Waldlandschaften“ der AKP immer noch nicht; auch die von den Gemeinden gepflanzten Zierbäume und die Landschaftsarbeiten an den Seiten der Autobahnen werden mit gezählt. Wenn nun noch die Setzlinge, die an Bürger verteilt wurden, dazu gezählt werden, wird die Fiktion von 4,5 Milliarden “Bäumen“ vielleicht erreicht.

Die Behauptung “während der AKP Zeit wurden 49,967 Millionen Aufforstungen durchgeführt“ ist ebenfalls falsch, da diese Zahl Rehabilitationsmaßnahmen gegen Erosion einschließt. In dem Bericht der Forstingenieure und Wissenschaftler wird darauf hingewiesen, dass Rehabilitationsmaßnahmen, nicht als Aufforstung angesehen werden können. Die Experten weisen darauf hin, dass sich die zu rehabilitierenden Gebiete in bereits vorhandenen Wäldern befinden und die Maßnahmen somit als Waldentwicklung und nicht als Aufforstung zu erfassen sind.

Auch die Zahl bezüglich der Zunahme der Waldflächen um 15 Millionen Hektar ist manipulativ. Aufforstungsaktivitäten, die in den 1980er und 1990er Jahren durchgeführt wurden, spiegelten sich in der Bestandsaufnahme nach 2000 wider. Zusätzlich erhielten nun, durch neue Katasterarbeiten viele Waldgebiete erstmals den rechtlichen Status eines Waldes. Experten sagen, dass die Waldinventur alle 20 Jahre und an einigen Stellen alle 10 Jahre durchgeführt wird. Diese Wälder bzw. Aufforstungen gehen somit auf das Konto der früheren jeweiligen Regierungen, aber die AKP schreibt sie sich nun auf ihre Fahne.

Die AKP-Daten zu Bäumen und Wäldern sind eine einzige große Lüge. Diese Grafik zeigt die wahre Situation und offenbart die AKP-Zahlenspiele:

Aufforstung (Grün) – Abholzung für Bauprojekte (orange)

Die Aufforstungsaktivitäten im AKP-Zeitraum lagen 2015 nur über dem Durchschnitt. In den 1980er Jahren sind die Aufforstungsaktivitäten am intensivsten. Im Rekord-Jahr 1988 wurden 119.369 Hektar aufgeforstet. Die AKP konnte kurzfristig den Durchschnitt der 1960er und 1970er Jahre einhalten.

Tatsächlich aber betreibt die AKP eine Politik der Entwaldung und um dies zu verschleiern, manipulieren sie die Zahlen.

Die Entwaldung in den Jahren 2005, 2007, 2014, 2015 und 2017 übersteigt die Aufforstungen. Bemerkenswert ist auch, dass in diesen Jahren intensiv mit dem Bau von Autobahnen, Brücken und Flughäfen begonnen wurde. Millionen von Bäumen wurden zum Opfer dieser Bauprojekte.

Wenn sie also “Baum“ sagen, meinen sie “bauen“!

*) Das Word Klimawandel ist ein Framing. Deshalb steht oben bewusst Klimakrise. Es ist eine von Menschen gemachte Klimakrise und in einigen Ländern ist es für die Menschen bereits eine Klimakatastrophe.

Verfasst für Freiesicht.org

Die (nicht) gepflanzten Bäume der Türkei – Devrim Berna Selara

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

%d Bloggern gefällt das: