//
du liest...
Ausland, Welt

General Tod D. Wolters übernimmt als 19. Supreme Allied Commander Europe das Kommando über alle NATO-Streitkräfte

Bild: General Tod Wolters

von http://luftpost-kl.de

US-General Tod Wolters, der als Chef aller Luftstreitkräfte der NATO und der U.S. Air Forces in Europa und Afrika bisher auf der Air Base Ramstein residiert hat, ist zum Ober­kommandierenden der NATO und des EUCOM aufgerückt.

NATO-HAUPTQUARTIER, Belgien – General Tod D. Wolters (s. http://www.luftpost-kl.de/luftpost-ar­chiv/LP_16/LP12116_070916.pdf ) wurde zum 19. Supreme Allied Commander Europe (SACEUR, s. https://de.wikipedia.org/wiki/Supreme_Allied_Com­mander_Europe ) berufen, und hat in der zum Kom­mandowechsel üblichen Zeremonie, die am 3. Mai 2019 vor dem Supreme Headquarters Allied Powers Europe (SHAPE, s. https://de.wikipedia.org/wiki/Su­preme_Headquarters_Allied_Powers_Europe ) statt­gefunden hat, von seinem Vorgänger Curtis M. Sca­parrotti, einem General der U.S. Army (s. https:// de.wikipedia.org/wiki/Curtis_M._Scaparrotti ), den Befehl über das Allied Command Operation (ACO, s. dazu auch https://de.wikipedia.org/wiki/NATO-Kom­mandostruktur ) übernommen.

An der traditionellen Zeremonie auf dem Rasen vor dem NATO-Hauptquartier nahmen Mi­litärs und Zivilisten aus den 29 Mitgliedstaaten der NATO und aus verschiedenen Partner­ländern teil. Mit der feierlichen Übergabe der Kommandeursfahne wurde der Wechsel der Kommandogewalt zwischen den beiden US-Generälen vollzogen. Zu den wichtigsten Gäs­ten zählten NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg und der Vorsitzende des NATO-Mili­tärausschusses, (der britische) Air Chief Marshal Sir Stuart Peach (s. https://de.wikipe­dia.org/wiki/Stuart_Peach ).

„Bei einem Kommandowechsel sollte auch über die Aufgaben, die Tradition und die Zu­kunft dieses Kommandos nachgedacht werden,“ betonte General Scaparrotti. „Es war mir eine große Ehre, der 18. SACEUR zu sein und der NATO Schulter an Schulter mit Vertre­tern aus allen Mitgliedsstaaten und Partnerländern zu dienen, die Freundschaft der Euro­päer zu erfahren und mich gemeinsam mit ihnen für unsere gute Sache einzusetzen.“

NATO-Generalsekretär Stoltenberg, der die Zeremonie geleitet hat, hieß General Wolters willkommen und dankte General Scaparrotti für seine dreijährige Tätigkeit als SACEUR.

„Der SACEUR soll führen, und heute ehren wir zwei Männer für ihre Führungsqualitäten,“ erklärte NATO-Generalsekretär Stoltenberg. „General Scaparrotti, Ihre Amtszeit war geprägt von der wachsenden Aggressivität Russlands, der andauernden Bedrohung durch den Terrorismus und der Instabilität im Mittleren Osten und in Nordafrika. Unter Ihrer Füh­rung und dank Ihrer Visionen ist unsere Allianz noch stärker geworden.“

Weil die NATO 2019 den 70. Jahrestag ihres Bestehens begehen kann, äußerten sich so­wohl Generalsekretär Stoltenberg als auch General Scaparrotti über die Bedeutung und die Zukunft des Bündnisses.

„General Wolters, als SACEUR werden Sie jetzt alle Streitkräfte der NATO befehligen,“ stellte Generalsekretär Stoltenberg fest. „Ihr bewährtes SHAPE-Team wird Sie in Ihrer Schlüsselrolle bei der Bewahrung der Sicherheit der 29 NATO-Staaten unterstützen. Zur Bewältigung der gegenwärtigen Herausforderungen und der sich entwickelnden neuen Be­drohungen werden Sie auf die herausragenden Eigenschaften bauen können, die aus Ih­rer bisherigen Karriere bekannt sind.“

General Wolters betonte seine Absicht, die Bemühungen seiner Vorgänger zur Weiterent­wicklung der Allianz fortsetzen zu wollen.

„Wenn die NATO schnell weitere Fortschritte machen soll, muss sich das ACO darum be­mühen, unsere angestrebten Ziele in Bezug auf verbesserte Beziehungen, Einsatzbereit­schaft, Transparenz, Neuformierung und Wachsamkeit bald umzusetzen,“ sicherte Gene­ral Wolters zu.

Wolters war vorher Kommandeur des Allied Air Command (AIRCOM, s. https://de.wi­kipedia.org/wiki/Allied_Air_Command ) und der United States Air Forces in Europe – Air Forces Africa (USAFE-AFAFRICA, weitere Infos dazu unter https://de.wikipedia.org/ wiki/United_States_Air_ Forces_in_Europe_%E2%80%93_Air_Forces_Africa ), deren Hauptquartiere auf der Air Base Ramstein in Deutschland residieren. Außerdem war er Direktor des Joint Air Power Competence Centre (JAPCC, s. unter https://de.wikipe­dia.org/wiki/Joint_Air_Power_Competence_Centre ) in Kalkar am Niederrhein.

Die Position des SACEUR ist seit ihrer Etablierung im Jahr 1951 immer einem US-General vorbehalten (s. https://de.wikipedia.org/wiki/Supreme_Allied_Commander_Euro­pe ), der von einem aus militärischen und zivilen Vertretern aller NATO-Staaten und Partnerländer bestehenden Stab unterstützt wird.

General Wolters ist in einer weiteren Zeremonie, die am 2. Mai 2019 in Stuttgart stattfand, auch zum Chef des U.S. European Command (EUCOM in Stuttgart, s. https://de.wikipedia.org/wiki/United_States_European_Command und http://www.luftpost­kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP20714_291214.pdf ) bestellt worden. Die Positionen des SACEURs und des EUCOM-Chefs werden in einer Person vereint, um die Zusam­menarbeit und die kollektive Verteidigungsfähigkeit in der NATO zu stärken.

General Scaparrotti wird sich Ende dieses Monats nach mehr als 40 Jahren Dienst in der U.S. Army in den Ruhestand verabschieden.

(Wir haben die Pressemitteilung des NATO-Hauptquartiers in Brüssel komplett übersetzt und mit Ergänzungen und Links in Klammern und Hervorhebungen versehen. Mit Tod Wolters wurde ein bewährter General der U.S. Air Force an die Spitze der NATO und des EUCOM berufen, der beste Voraussetzungen für die Vorbereitung eines Überfalls auf Russland mitbringt, weil dieser garantiert mit Bomber- und Raketenangriffen beginnen würde.)

https://shape.nato.int/news-archive/2019/general-tod-d-wolters-assumes-command-as-19th-supreme-allied-commander-europe

http://luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_19/LP06119_270519.pdf

 

 

http://luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_19/LP06119_270519.pdf

Diskussionen

Ein Gedanke zu “General Tod D. Wolters übernimmt als 19. Supreme Allied Commander Europe das Kommando über alle NATO-Streitkräfte

  1. Ein neuer US-Mann an der Spitze wird nichts Neues bringen. Der Hass gegen Russland wird weiter geschürt, die Militarisierung in Europa wird weiter gefestigt. Im Prinzip bleibt alles beim Alten.

    Liken

    Verfasst von Gerd Pehl | 27. Mai 2019, 10:59

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

%d Bloggern gefällt das: