//
du liest...
Ausland, Nordamerika

Eine Woche im Leben des Imperiums

vom Saker (geschrieben für die Unz Review) – http://www.theblogcat.de

Einleitung:

Manchmal ist es hilfreich, nicht auf eine spezielle Sache im Detail zu blicken, sondern eher eine Übersicht über die laufenden Vorgänge zu machen. Das will ich heute tun: Ein Blick aus der Vogelperspektive auf unseren leidenden Planeten.

Putin trollt das Imperium:

Es ist alles ganz einfach: Wenn die Ukrainer
Pässe an russische Bürger verteilen, und wir in
Russland Pässe an die Ukrainer vergeben,
dann werden wir früher oder später
das gewünschte Ergebnis erzielen: Alle werden
die selbe Staatsbürgerschaft haben. Das ist etwas
das wir begrüßen müssen.

Wladimir Putin

Es scheint als würde der Kreml ganz langsam seine Haltung zur ukrainischen Frage ändern und sich jetzt mehr auf einseitige Aktionen verlassen. Die ersten beiden Maßnahmen durch Russland sind vielleicht nicht „zu wenig, zu spät“, aber gewiss „nur das nötige Minimum und das auch ziemlich spät“. Dennoch kann ich vor der neu gefundenen Entschlossenheit des Kreml nur den Hut ziehen. Im Speziellen hat der Kreml den Export von Energieprodukten an die Ukraine eingestellt (besondere Ausnahmen können von Fall zu Fall gemacht werden) und die Russen haben entschieden, russische Pässe an die Menschen von Novorossia (im Donbass) zu verteilen. Gut so.

Zelenskis Reaktion auf diese Entscheidung ist das erste deutliche Zeichen dafür, dass der arme Mann keine Ahnung hat was er tut und keinen Plan hat, wie er mit Russen umgehen soll. Er entschloss sich, einen Witz zu machen (darin ist er ja angeblich gut) und hat verkündet, dass der ukrainische Pass viel besser sei als der russische und dass die Ukraine bald mit der Ausstellung ukrainischer Pässe für russische Bürger beginnen werde. Putin hat sofort mit einer seiner typischen Repliken geantwortet und erklärt, dass er Zelenski unterstützt und sich auf den Tag freut, wenn Russen und Ukrainer wieder die selbe Staatsbürgerschaft haben werden. Darauf hatte Zelenski keine Antwort 🙂

Nun, fast keine. Er hat schließlich eine Facebook-Eintrag gemacht, in dem er verkündet, dass alles, was Russland und die Ukraine gemeinsam haben, eine Staatsgrenze sei.

Zelenski entdeckt endlich eine Gemeinsamkeit von Russland mit der Ukraine

Ich habe lange über diese „vielen Gemeinsamkeiten“
von Russland und der Ukraine nachgedacht.
Die Wahrheit ist, dass heute, nach der Annexion der Krim
und der Aggression im Donbass, von den„gemeinsamen“ Dingen
nur noch eins übrig ist – das ist die Staatsgrenze.
Und jeder Zentimeter davon muss von Russland
an die Ukraine zurückgegeben werden.
Nur dann werden wir in der Lage sein,
weiter nach „Gemeinsamkeiten“ zu suchen

Wladimir Zelenski

Damit wurde er im Nu zum Ziel von Witzen und Mems, denn alle Russen und Ukrainer wissen, dass Russland und die Ukraine viele alte Beziehungen haben, die sogar 5 Jahre bösartiger Bürgerkrieg und 5 Jahre hysterische anti-russische Propaganda nicht auflösen konnten. Das reicht von engen Verwandtschaften im anderen Land zu zahlreichen Handels- und Geschäftsbeziehungen, bis zu einer gemeinsamen Sprache. Am nächsten an einer ukrainischen Sprache wäre das Surschyk, das etwa 50/50 in Bezug auf das Vokabular ist und dessen Aussprache näher am südrussischen Dialekt liegt als der Regionaldialekt von Zapadenski in der Westukraine und von der Ukronazi-Junta in Kiew gesprochen (und amtlich angeordnet) wird.

Die bösartige Seekuh bedroht den Planeten mit Feuer und Schwefel

Wir haben Pompeo, eine bösartige Seekuh,
der auch seine Christlichkeit vor sich her trägt
wie eine Monstranz und nach Kriegen sucht,
in denen er seinen wabbligen, unförmigen Arsch
nicht riskieren wird. Bolton, ein mieser Hurensohn
der in eine Zwangsjacke gehört, tut wenigstens
nicht so als hätte er eine Seele.
Und der Goldene Haubenkakadu, zu schwach
um sein Umfeld zu kontrollieren, plustert sich auf und twittert.
Möge Gott uns beistehen!

Fred Reed

Der Ausdruck „bösartige Seekuh“ stammt nicht von mir. Der brillante Fred Reed hat ihn sich ausgedacht, aber ich kann ihn nur unterstützen, denn er passt. Perfekt. Und unsere bösartige Seekuh hat gewiss einen Höhenflug! In dieser Woche hat er es geschafft, gleichzeitig Venezuela, den Iran und auch Russland und China zu bedrohen. Ich denke, dass es höchste Zeit ist, Pompeo zu einem waschechten Irren zu erklären, zu einem gefährlichen, arroganten und ignoranten Psychopathen, dessen verrückte Äußerungen eine direkte Bedrohung für den gesamten Planeten darstellen. Das soll nicht heißen, dass sein Kumpel Bolton weniger verrückt wäre. Kombiniert man diese zwei tollwütigen Gangster mit dem rückgratlosen „Goldenen Hauben-Kakadu“ (um Fred Reeds genauso saukomische aber akkurate Beschreibung zu verwenden), dann erkennt man, dass der Planet in sehr großen Schwierigkeiten steckt.

Es stellt sich heraus, dass Putin ein Krypto-Zionist und eine israelische Marionette ist

                                  Putin und seine jüdischen Kumpels

Hier will mich mich gar nicht mit Zitaten beschäftigen. Die alternative Internet/Blogosphäre wurde wieder einmal von einer Welle von Artikeln getroffen, in denen Putin als Netanyahus Marionette und Krypto-Zionist bezeichnet wurde. Ich habe diesen Unsinn in der Vergangenheit entlarvt und ich werde das alles hier nicht wiederholen. Außerdem ist diese Welle aus „Putin der Zionist“-Propaganda nicht so sehr das Ergebnis einer allmählichen Erkenntnis über die wahre Agenda oder Putin selbst, sondern wieder einmal ein verzweifelter Wettlauf um Klicks. Das habe ich auch schon vor kurzem besprochen. Ich möchte an dieser Stelle nur meine Schlussfolgerung wiederholen: Clickbaiter sind niemals Experten und Experten sind niemals Clickbaiter.

Ehrlich gesagt, an alle, die mir eine E-Mail schreiben und fragen: „Ist das wirklich wahr?“ „Putin ist eine israelische Marionette?“ „Er hilft doch Netanyahu in Syrien, oder nicht?!“ – Ich würde vorschlagen, sich einfach anzusehen, was die Israelis und die Zionisten über Putin schreiben (für den Anfang könnt ihr hier nachlesen:

https://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-5106748,00.html

https://www.timesofisrael.com/ajc-says-putins-comments-on-jews-like-protocols-of-the-elders-of-zion/

https://zoa.org/2018/03/10377753-zoa-urges-trump-condemn-putins-slur-on-jews-other-groups/ )

Oder noch besser: Fragt die Verteidiger von „Putin, der Krypto-Zionist“, doch die hysterische Anti-Putin-Kampagne zu erklären, die die alteingesessenen US-Ziomedien in den letzten Jahren betrieben haben! Aber erwartet keine Antwort – da Russland alle der vielen Pläne Israels für Syrien umfassend vereitelt hat, braucht es eine bemerkenswerte Entschlossenheit, nicht zu sehen, dass Putin von Neokonservativen und Zionisten gleichermaßen gehasst wird, und aus gutem Grund, möchte ich hinzufügen.

Ach ja, Putin ist übrigens auch ein Krypto-Muslim!

                                   Putin und seine muslimischen Kumpels

Ja, Putin ist nicht nur ein Krypto-Zionist, sondern auch ein Krypto-Muslim. Dieser jüngste Unsinn kommt für gewöhnlich aus Alt-Right-Kreisen, die Putin seine Freundlichkeit gegenüber Israel verzeihen können, aber nicht gegenüber dem Islam. Das sind die Leute, die glauben, dass Putin kein echter Verteidiger der „Weißen Rasse“ ist. Sie werden von denen bekämpft, die glauben, dass Putin und das Moskauer Patriarchat den „christlichen Westen“ irgendwie in Schwung bringen werden. Wir sprechen hier von einigen Hardcore-Leuten, deren Hauptkonflikt darin besteht, ob Juden oder Muslime am meisten zu hassen (und zu fürchten!) sind.

(Nachdem ich selbst mit beiden Gruppen zu tun hatte – ich wurde oft beschuldigt, ein Jude, ein Judenliebhaber und ein Muslim und ein Muslim-Freund zu sein! – weiß ich, dass ein Argumentieren mit diesen Leuten eine totale Zeitverschwendung ist. Ihr paranoider Hass ist völlig unvereinbar mit jeder faktenbasierten und logischen Diskussion. Außerdem gefährdet man durch die Auseinandersetzung mit ihnen ihr Einkommen und ihre Lebensgrundlage – die aufgrund ihres mangelnden Fachwissens ganz von ihrer Fähigkeit abhängt, Clickbait-Umsätze zu generieren. Wenn du dich mit ihnen beschäftigst, werden sie dich einen Judenliebhaber oder einen Islam-Liebhaber nennen und das ist alles. Reine Zeitverschwendung, IMHO.)

Die quasi-komische Wahrheit ist, dass die Alternativen Rechten Russland überhaupt nicht verstehen. Sie übertragen immer wieder ihren engen Horizont auf eine Nation, mit der sie absolut nichts gemeinsam haben, nicht einmal religiös oder rassistisch (auch wenn sie anders denken). Daher ihre Hassliebe zu Putin: Einerseits hätten sie gerne einen Champion wie Putin (Ann Coulter oder Milo Yiannopoulos sind nicht qualifiziert), andererseits hassen sie Putin, weil er ihre rassistische und faschistische Agenda nicht unterstützt. Um ehrlich zu sein: Russland hat keine Verwendung für diese intellektuellen Zwerge.

Russland „verkauft“ sich an die Taliban?

        Der russische Botschafter in Kabul mit seinen Taliban-Kumpels

Nun, da wir ein (augenzwinkerndes) „Inventar“ aller Sünden Putins (und sogar Russlands) erstellen, sollten wir auch die Taliban (die sogar zugestimmt haben, die Bänder von Heiligen Georg anzulegen!) und… … und was genau passiert hier?

Wie wäre es mit dem Versuch, den Frieden in Afghanistan wiederherzustellen? Ihr wisst schon – dasselbe, was Russland in Venezuela, in Syrien und anderswo tut. Das bedeutet, mit der anderen Seite zu reden, und auf Nachfrage der Presse sogar lächelnd zu posieren.

Unnötig zu sagen, dass die Banditen, die das AngloZionstische Imperium führen, Russland beschuldigt haben, die Taliban zu unterstützen und sogar zu bewaffnen. Und warum auch nicht? Das ist auch nicht lächerlicher, als zu sagen, dass Saddam und der Iran al-Qaida geholfen haben, oder zu sagen, dass Russland DNC-Computer „gehackt“ hat oder Maduro gesagt hat, er solle nicht um sein Leben rennen. Hey! Wir leben in „Skripal-Zeiten“ und die Beweisregeln haben sich zu „sehr wahrscheinlich“ geändert – warum also nicht behaupten, dass sich Russland auch an die Taliban verkauft (vielleicht sogar auf Netanyahus Befehl?).

In der Zwischenzeit sind russische Soldaten damit beschäftigt, Raketen vom Himmel zu holen…

Ja, scheinbar ahnungslos, dass ihr Oberbefehlshaber eine Marionette sowohl Israels als auch der weltweiten islamischen Umma ist, holen russische Soldaten in Syrien Raketen vom Himmel. Beim letzten Angriff holten sie 36 Raketen (und eine Angriffs-Drohne) vom Himmel. Das sind natürlich gute Nachrichten, aber das zeigt nur, dass diese (von den USA und Israel unterstützten) Islamisten, die diese Raketen abfeuern, nicht informiert wurden, dass das russische Militär in Syrien ist, um Netanyahu und Trump zu helfen. Jemand sollte es ihnen vielleicht sagen 😉

Fazit: Nur eine weitere verrückte und erschreckende Woche, und viele weitere werden folgen

Ich wollte hier ein wenig ironisch sein, aber die Realität ist, dass das, was sich vor unseren Augen abspielt, sowohl irrsinnig als auch sehr erschreckend ist. Warum? Weil die Welt jetzt von einer überaus gefährlichen Bande ignoranter Gangster regiert wird, die sehr schnell die Kontrolle über unseren Planeten verlieren und die intellektuell einfach nicht in der Lage sind, diese sehr komplexe und sich schnell verändernde Situation zu verstehen und damit umzugehen.

Was wir sehen, ist ein Vollspektrumkollaps der unipolaren Welt und ihrer allmählichen, aber auch unaufhaltsamen Ersetzung durch eine multipolare Welt, in der Dinge wie „mit unseren Gegnern oder sogar Feinden zu sprechen“ eher die Norm als die Ausnahme werden. Noch wichtiger ist, dass dies eine Welt ist, in der die Drohungen der USA immer auf taube Ohren stoßen, ganz einfach weil niemand mehr die USA ernst nimmt. Während das US-Militär wahrscheinlich in der Lage ist, Grenada neu zu erobern oder den Bewohnern der Nord-Sentinel-Insel „Demokratie zu bringen“ – keine anwesenden Erwachsenen werden beeindruckt sein (am wenigsten die Iraner!).

Es ist diese stille Gleichgültigkeit, die Leute wie Pompeo, Bolton oder Trump so wütend macht – bei all ihrem narzisstischen Imponiergehabe – sie sind und bleiben für immer die ultimativen Verlierer – Leute, die einfach gar nichts auf die Reihe kriegen. Noch erschreckender ist ihr Gefühl der völligen Straffreiheit. Wenn Obama „Demokratie mit einem menschlichen Gesicht“ war, dann ist Trump „Demokratie mit einem affenartigen Gesicht“ – nicht viel besser.

Wenn ich daran denke, dass ein „Golden Tufted Cockatoo“ (um das wunderbare Bild von Fred Reeds zu verwenden) die Autorität hat, den Atomknopf zu drücken, dann habe ich Angst. Ich weiß auch, dass das Überleben der menschlichen Spezies von Putin und Xi und ihrer Fähigkeit abhängen wird, die Bedrohung durch die USA allmählich zu entschärfen oder zu neutralisieren, ohne einen Atomkrieg auszulösen.

Dies sind wirklich schreckliche Zeiten. Wenn du keine Angst hast, dann hast du eine wahnhafte Störung.

Auch wenn Angst zu haben eine natürliche und absolut normale Reaktion ist, so müssen wir sie überwinden und furchtlos Widerstand leisten. So wie Maduro es tut, umgeben von seinen Männern.

Diese Weigerung, sich zu fürchten, auch wenn man erschrocken ist, ist der Weg, wie wir am Ende das Imperium besiegen!

Venezuela ist bei weitem das schwächste Glied in der Kette des Widerstands gegen das Imperium. Aber schaut euch diese Gesichter an! Ich kann nur sagen: Möge der Mut dieser Jungs, die nicht nur Maduro sondern auch die Souveränität ihres Landes verteidigen, eine Inspiration für uns alle sein, egal wie erschrocken wir auch sind.

A week in the life of the Empire (UPDATED)

https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/eine-woche-im-leben-des-imperiums-09-05-2019/

Werbeanzeigen

Diskussionen

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: Fundstück – 11.5.2019 – Maduro | opablog - 11. Mai 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: