//
du liest...
Ausland, Europa

US-Botschafter bei der NATO: Wir garantieren die Passage von ukrainischen Kriegsschiffen durch die Krimgewässer.

von Marko Marjanović – http://www.checkpointasia.net

Übersetzung LZ

Kay Bailey Hutchison erklärt, dass die NATO garantieren wird, dass die ukrainische Marine durchqueren kann, was nach Russland seine Territorialgewässer sind.

Wenn du einen Krieg mit Russland willst, dann mach es so.

Die nicht sehr kluge Dame, die die Russen im vergangenen Oktober davon „in Kenntnis gesetzt“ hat, dass die USA mit einem Präventivschlag russische Mittelstreckenraketen „ausschalten“ wollen, ist wieder dabei. Diesmal verspricht sie, dass die NATO sicherstellen wird, dass Schiffe der ukrainischen Marine die Straße von Kertsch zwischen dem russischen Festland und der Krim passieren können, die Russland seit 2014 zusammen mit der Krim als ihr eigenes Territorium betrachtet.

Es ist so viel wie zu sagen, dass die NATO garantiert, dass die ukrainische Armee auf die Krim zurückkehren kann. Es besteht auch kein Zweifel, dass Hutchinson von ukrainischen Kriegsschiffen spricht (Russen mischen sich nicht in die Passage von Handelsschiffen ein), da sie sagt, dass dies speziell als Reaktion auf die Novemberkrise geschieht, in der Russen verhinderten, dass Schiffe der ukrainischen Marine die Passage vornahmen:

„Ich denke, dass wir an einem Paket gearbeitet haben, das den Außenministern vorgelegt werden soll, und es ist ein Paket, das die Überwachung verstärkt, sowohl die Luftüberwachung als auch mehr die der NATO-Landeschiffe, die ins Schwarze Meer fahren, um sicherzustellen, dass es eine sichere Passage von ukrainischen Schiffen durch die Strasse von Kertsch, das Asowsche Meer, gibt“, sagte sie.

Die US-Vertreterin erklärte, dass derzeit „mehr Aufmerksamkeit erforderlich ist, um die Befreiung dieser Gewässer zu gewährleisten“ und damit die Länder der Region „frei von russischer Einmischung“ würden.

„Russland hat auf der Krim Abwehrwaffen stationiert, aber die Krim ist Teil der Ukraine“, bemerkte Hutchison.

„Es ist sehr wichtig, dass sich die Bewohner Rumäniens, Bulgariens, der Ukraine und Georgiens in der Schwarzmeerzone sowohl zu Wasser als auch zu Lande heimisch fühlen“, sagte sie und fügte hinzu, dass das Maßnahmenpaket eine Reaktion auf den Vorfall in der Strasse von Kertsch vom November ist.

„Es ist inakzeptabel, dass ukrainische Seeleute in Moskau im Gefängnis festgehalten werden. Wir müssen sicherstellen, dass wir in der Lage sind, die Aggression Russlands einzudämmen“, bemerkte sie.

Die Wahrheit ist, dass die NATO keine solche Sache garantieren kann, wenn die Kiewer Regierung einen weiteren Versuch organisiert, die Einreise zu erzwingen, ohne einen Antrag bei den Russen einzureichen, werden die Russen wieder feuern. Aber es ist leichtsinnig, so zu reden, als wolle die NATO einen solchen Versuch organisieren oder unterstützen.

Die russische Reaktion war schierer Unglaube, dass jemand etwas so Dummes und Provokatives sagen konnte:

„In einem negativen Licht“, sagte er [Putins Sprecher Peskov] auf die Frage, wie der Kreml solche Aussagen bewerte. „Wir verstehen nicht, was das bedeutet.“

Es ist beunruhigend, dass die Amerikaner nicht wenige Menschen in wichtigen Positionen haben, die die Folgen dessen, was sie vorschlagen, nicht verstehen.

https://www.checkpointasia.net/us-ambassador-to-nato-we-will-guarantee-passage-of-ukrainian-warhips-through-crimea-waters/

 

Werbeanzeigen

Diskussionen

4 Gedanken zu “US-Botschafter bei der NATO: Wir garantieren die Passage von ukrainischen Kriegsschiffen durch die Krimgewässer.

  1. Offensichtlich geht es darum Russland zu provoztieren. Das ist Kriegslüstern. Es gibt auch keine Gründe für die Ukraine, dort mit Kriegsschiffen einzufahren. Wenn dies nun mit Hilfe der NATO erzwungen werden soll, ist dies ein triftiger Grund aus diesem Verein auszutreten. Wir brauchen Friedenspolitik und keine Provokationen.

    Gefällt mir

    Verfasst von Gebhard Bock | 12. April 2019, 16:13
    • Als Grund wird angegeben, daß man die ukrainischen Häfen im Asowschen Meer anfahren möchte. Was allgemein verschwiegen wird ist, daß es genau dazu eine vertragliche Regelung gibt: Ukrainische Kriegsschiffe können die Straße von Kertsch passieren, sie müssen nur gegenüber Russland Angaben machen zur Bewaffnung etc. und vor allem den Zeitpunkt der Passage absprechen.

      Gefällt mir

      Verfasst von LZ | 12. April 2019, 16:19
  2. Irgendwie muss es für die US-Politiker schwierig sein, die Realitäten in Europa intellektuell zu erfassen. Die ukrainischen Militärschiffe hatten durch Russland keine Schwierigkeiten bekommen, die Straße von Kertsch zu durchfahren. Die ukrainische Militärführung, durch den ukrainischen Geheimdienst SBU zum Duckmäuser gemacht, hatte es unterlassen sich vertragsgetreu bei der Durchfahrt der Straße von Kertsch zu verhalten. Wer vertragsbrüchig wird und dennoch mit Gewalt versucht, vertraglich vereinbarte Rechte zu brechen, der hat dafür die Rechnung zu bezahlen. Das ist in jeder Kneipe so: Wer bestellt, der muss bezahlen. Das ist in den USA nicht anders. Wenn die Ukraine Streit bestellt, dann muss sie den auch bezahlen. Nun befinden sich ihre Marinesoldaten und Geheimdienstmitarbeiter in russischer Unterkunft und Gemeinschaftsverpflegung und das alles bekommen sie umsonst.

    Gefällt mir

    Verfasst von Gerd Pehl | 9. April 2019, 16:42
    • Ich würde die Latte da gar nicht so hoch legen, das waren Ukrainische Verkehrsrowdys und die Konsquenzen sind entsprechend.

      Nur, daß die US Außenpolitik von Psychopathen übernommen wurde, ist erschreckend !

      Gefällt mir

      Verfasst von zivilistin | 10. April 2019, 15:12

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: