//
du liest...
Afrika, Ausland

Die USA setzen ihre ökonomische Sabotage von Eritrea fort

von Thomas C. Mountain – https://einarschlereth.blogspot.com

Aus dem Englischen: Einar Schlereth

Die letzten finanziellen Überweisungen zwischen dem kleinen sozialistischen Land Eritrea und allen westlichen Ländern wurden gestoppt, ohne dass weitere Überweisungen in USD$ oder Euro nach oder von Eritrea erlaubt waren.

UN-just und illegale UN-Sanktionen gegen Eritrea wurden kürzlich aufgehoben, aber der entstandene Schaden hält an. Während der 9-jährigen UN-Sanktionszeit schlossen die USA alle Bankkonten der eritreischen Regierung und unterbrachen den Zugang zu internationalen USD$-Überweisungen. Die USA und ihre europäischen Lakaien versuchten sogar zu verhindern, dass die Eritreer in der Diaspora ihre nationale Einkommenssteuer von 2% zahlen (was alle US-Bürger außerhalb des Landes tun müssen), was für die Gründung und das Überleben des Landes entscheidend ist.

Nach dem Ausstieg aus dem Dollarmarkt wand sichEritrea an die EU – ohne Erfolg. Die EU hat auch Eritrea den Zugang zu internationalen Euro-Überweisungen nicht gestatten, so dass Eritrea gezwungen war, auf ihren einzigen internationalen Freund, Russland, als Kanal für internationale Bankgeschäfte in Euro zurückzugreifen.

Die Sanktionen der USA gegen Russland, die auch der EU aufgezwungen wurden, sind nun offiziell der Grund dafür, dass der letzte westliche Devisenzugang Eritreas, das einzige sozialistische Land Afrikas, vollständig von westlichen Kapitaltransfers ausgeschlossen wurde.

Während sich die diplomatischen Beziehungen zwischen Eritrea und den USA unter Trump dramatisch verbessert haben, geht die wirtschaftliche Sabotage der Wirtschaft unseres Landes weiter. Wie bei allen Sanktionen der USA ist das Ziel immer das Volk des sanktionierten Landes, dem im Namen von „Defending Freedom and Democracy“ ungeheures Leid zugefügt wird. Die Sanktionen haben die politischen Ziele der USA fast nie erreicht, wobei der Irak ein Paradebeispiel unter der Herrschaft Saddam Husseins ist. Eine halbe Million Tote im Irak „war es wert“, wie Hillary Clintons Mentor Lady Albright so schamlos erklärte.

Für uns, die wir hier in Eritrea leben, und unserer Familie und Freunde in der Diaspora, ist das direkte Abholen der einzige Weg, um einen Teil der Hartwährung des Landes rein und raus raus und rein aus unserer Heimat zu bekommen.

Wann diese wirtschaftliche Sabotage endet, ist eine Frage, die im Lichte der Anerkennung gestellt werden muss, die Eritrea als kritischer Akteur des Friedensprozesses am Horn von Afrika, ganz zu schweigen von der friedlichen Revolution, die 2018 in Äthiopien stattfand.

Es versteht sich von selbst, dass kleine sozialistische Länder nie fair behandelt wurden, wobei Kuba und Nordkorea einen brutalen Preis für das menschliche Leid zahlen müssen. Eritrea ist das jüngste Opfer der Pax Americana die via den USD$ die wirtschaftlichen Lebenslinien der Welt nicht mehr im Griff hat. Es ist eine Schande, wie rückgratlos die Europäer sind, die sich dem US-Imperium auf die feigeste Weise unterwerfen. Wie diese Geschichte enden wird, bleibt unbekannt, aber für Eritreer im In- und Ausland geht es wieder darum, eine weitere Herausforderung zu meistern.

Thomas C. Mountain is an historian and educator living and reporting from Eritrea since 2006. See thomascmountain on Facebook, thomascmountain on Twitter or best reach him at thomascmountain at gmail dot com

Quelle – källa – source

https://einarschlereth.blogspot.com/2019/03/die-usa-setzen-ihre-okonomische.html

 

 

Werbeanzeigen

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Die USA setzen ihre ökonomische Sabotage von Eritrea fort

  1. So wichtig war Gaddafis Gold Dinar für Afrika !

    Gefällt 1 Person

    Verfasst von zivilistin | 14. März 2019, 4:53

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: