//
du liest...
Ausland, Naher Osten

Syrien bereitet seine Raketen für den nächsten Kampf mit Israel vor

von Elijah J. Magnier – https://ejmagnier.com

Übersetzung LZ

Die Achse Russland-Syrien-Iran ist so stabil wie eh und je.

Syrien und seine Verbündeten bereiten ihre Raketen auf eine bevorstehende Schlacht mit Israel vor, falls Tel Aviv beschließt, das Feuer gegen bedeutende Militärpositionen unter der Kontrolle der syrischen Armee zu eröffnen.

Gut informierte Quellen sagen, dass „es alles davon abhängt, in welche Richtung die israelischen Wahlen gehen werden. Wenn Premierminister Benjamin Netanyahu seine Chancen für eine zweite Amtszeit als hoch genug einschätzt, dann wird er sich nicht so schnell in eine neue Konfrontation mit Syrien und seinen Verbündeten stürzen. Der Termin für die nächste Schlacht wird verschoben. Aber, wenn er glaubt, dass er die Wahl verlieren wird, dann wird die Wahrscheinlichkeit, dass er einen Kampf beginnt, sehr hoch sein. Ein ernsthafter Kampf zwischen Israel auf der einen Seite und Syrien und dem Iran auf der anderen Seite würde ausreichen, um die Wahlen zu verschieben. Netanyahu hat nicht viele Möglichkeiten: Entweder er gewinnt die Wahl und verschiebt den Prozess gegen ihn, oder er geht ins Gefängnis“.

Das US-Europa-Kommando (EUCOM) schickte kürzlich Militärflugzeuge zusammen mit 200 US-Soldaten mit THAAD-Raketenabwehrsystemen, die im Süden Israels eingesetzt werden sollten. Der offizielle Grund für die Einführung dieses sehr modernen und ausgeklügelten Systems soll die Vorbereitung eines gemeinsamen Manövers zwischen Israel und den USA sein. THAAD wird die bereits bestehenden israelischen Raketenabwehrsysteme verbessern. Das sind „Iron Dome“ für Kurzstrecken, „David Sling“ für taktische Raketen und „The Arrow“ für interkontinentale ballistische Raketen.

„Die USA vertrauen dem israelischen System nicht, und so wurde das THAAD-System eingesetzt, um alle Raketen zu jagen, die von syrischen oder iranischen Streitkräften in Syrien eingesetzt würden, wie sie es im Falle einer von Netanyahu ausgelösten und provozierten Schlacht versprochen hatten. Sowohl Syrien als auch der Iran versprachen sofortige Vergeltungsmaßnahmen, falls Israel wichtige militärische Positionen in diesen Ländern bombardiert. Aus diesem Grund haben die USA beschlossen, an dieser Konfrontation teilzunehmen, in der Überzeugung, dass jeder künftige Kampf für alle Parteien verheerend sein wird“.

Der Besuch von Präsident Bashar al-Assad in Teheran machte allen am Syrischen Krieg Beteiligten, insbesondere der EU und den USA, deutlich, dass Damaskus den Iran niemals auffordern wird, sich aus Syrien zurückzuziehen, um Dritten zu gefallen oder im Austausch für den Wiederaufbau oder eine Normalisierung der Beziehungen zwischen den Arabern und Syrien oder zwischen dem Westen und Syrien.

„Der Besuch des syrischen Präsidenten im Iran half Präsident Putin, seinem Besucher Netanjahu klarzumachen, dass Moskau Israel bei seiner Bitte, den Iran aus Syrien herauszuholen, nicht helfen kann. Die Beziehung zwischen Syrien und dem Iran ist robust – erklärte Putin seinem Gast, wie Damaskus erfahren hat – und Russland ist nicht in der Lage, eine Änderung der strategischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern zu fordern“, sagte die Quelle.

https://ejmagnier.com/2019/03/07/syria-preparing-its-missiles-for-the-next-battle-with-israel/

 

Werbeanzeigen

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: