//
du liest...
Ausland, Medien

Will Facebook ein System globaler digitaler Apartheid?

von Strategic Culture Foundation – http://www.theblogcat.de

Werden wir Zeuge einer globalen Zensur des Internets? Genauer gesagt, erleben wir die schrittweisen Versuche, Russland und seine Nachrichtenmedien vom normalen Fluss internationaler Kommunikation abzuschneiden?

Eine Art globaler Apartheid, in der Länder vom Internet-Kontakt mit dem Rest der Welt exkommuniziert werden?

Dieser Gedanke scheint hanebüchen, ein unmöglicher Gedanke. Als Vergleich könnte man sich vorstellen, dass der internationale Flugverkehr von bestimmten Ländern kontrolliert wird und gewisse Länder mit ihren Zivilflugzeugen nicht mehr an bestimmte Orte fliegen dürfen.

Man stelle sich z.B. vor, dass die guten alten Telefon-Netzwerke für bestimmte Länder abgeschaltet werden.

Die ganze Vorstellung, dass große Teile der Welt für bestimmte Länder nicht mehr für den Verkehr und die Kommunikation zugelassen sind, scheint auf den ersten Blick unvorstellbar, eine Verletzung der internationalen Normen.

Doch sehen wir nicht schon jetzt diese schändliche Entwicklung? Das von den USA dominierte globale System der Finanzgeschäfte wird bereits dem politischen Willen Washingtons unterworfen.

Russland, der Iran, Venezuela und andere Nationen werden durch amerikanische politische Entscheidungen unter der Rubrik „Wirtschaftssanktionen“ ständig von der Durchführung normaler Finanzgeschäfte ausgeschlossen.

Es ist daher nur ein kleiner Schritt zu einer ähnlichen Erpressung durch Washington im Bereich der globalen Kommunikation, insbesondere des Internets.

In dieser Woche gab es einen weiteren Schritt in Richtung dieser verwerflichen Situation. Das US-amerikanische Internetunternehmen Facebook hat beschlossen, ein Medienunternehmen zu verbieten, das mit dem russischen Nachrichtensender RT verbunden ist.

Die Entscheidung fiel auf Grund der Behauptungen von US-Nachrichtenmedien, dass der mit Russland in Verbindung stehende Nachrichtendienst „Verbindungen zum Kreml“ habe. Infolgedessen wurden Hunderte von Internetseiten und Millionen von Bürger, die den Dienst abonniert haben, ihrer Kommunikationsmittel beraubt. Alles auf der politisch begründeten Behauptung, dass diese Dienstleistungen irgendwie dazu dienen würden, den „russischen Einfluss“ zu erweitern, der von vornherein als „schlecht“ angesehen wird.

Als das Worldwide Web oder Internet vor Jahrzehnten von einem britischen Wissenschaftler konzipiert wurde, sollte es ein globales Forum für alle Ideen, Diskussionen und den Austausch sein. Es ist nun so, dass ein Großteil des Internets inzwischen in westlichen Staaten, vor allem in den USA, angesiedelt ist und von dort kontrolliert wird. Analog zum internationalen Finanzsystem.

Facebook, die Social Media Plattform, behauptet, die Kommunikation für zwei Milliarden Nutzer – oder fast ein Viertel der Weltbevölkerung – zu betreiben. Für ein US-amerikanisches Unternehmen ist die Entscheidung, sein Netzwerk für Teile eines russischen Nachrichtennetzwerks abzuschalten, ein äußerst politischer Akt. Dies umso mehr, als die Entscheidung auf den Behauptungen eines US-amerikanischen Nachrichtenunternehmens beruhte, das zweifelhafte, abwertende Anschuldigungen gegen das russische Nachrichtennetzwerk aufgestellt hatte.

Hier geht es um die Informationsfreiheit. Das sollte ein Grundprinzip der Demokratie und der Menschenrechte sein. Mit welchem Recht legt ein US-amerikanisches Internetunternehmen fest, dass große Teile des globalen Kommunikationssystems ausgeschlossen werden oder, mit einem Wort, „zensiert“ werden sollen?

Es besteht der berechtigte Verdacht, dass das eigentliche Problem einfach darin besteht, dass das amerikanische politische System und die US-Medienunternehmen ein politisches Problem mit Nachrichten und Informationen haben, die zufällig ihr Weltbild und ihre Sichtweise in Frage stellen. Sie würden es vorziehen, dass sich die Weltbürger an ihr Weltbild halten. Das mit RT in Verbindung stehende Nachrichtennetzwerk, das diese Woche von Facebook verboten wurde, behauptet, dass das Verbot wegen seiner jüngsten kritischen Ansichten zu den Versuchen der USA, Venezuela wegen eines Regimewechsels zu destabilisieren, motiviert war.

Kritik, Meinungsfreiheit und alternative Standpunkte sollten eine Säule jeder Demokratie sein. Doch hier scheint es sich um einen Mediendienst zu handeln, der seine demokratische Funktion erfüllt und dann dafür geächtet wird.

„Informationskriegsführung“ ist ein Begriff, der von amerikanischen und westlichen Verbündeten am häufigsten zur Beschreibung russischer Nachrichtenmedien verwendet wird. (Anm.d.Ü.: Merkel nannte das kürzlich bei der MSC „hybride Kriegsführung“) Die Realität ist, dass es die USA und ihre Verbündeten sind, die seit Jahrzehnten mit einem Informationskrieg gegen ihre eigenen Bürger davonkommen, um sie in einem Zustand der Angst und Paranoia gegen bestimmte externe Feinde wie die Sowjetunion zu halten. Das war der Kalte Krieg. Nichts, so scheint es, hat sich geändert.

In einer offenen Welt der Kommunikation, Nachrichten und Informationen sollten alle Bürger unabhängig von ihrer Nationalität selbst entscheiden können, was für die Beschreibung der Welt um sie herum und der wichtigsten Entwicklungen genau und zuverlässig ist. Es verrät den orwellschen, unsicheren Charakter sogenannter demokratischer westlicher Länder, wenn ihre selbsternannten Behörden entscheiden, dass ihre Bürger anfällig für „russischen Einfluss“ sind. Zufällig werden russische Nachrichtenmedienorganisationen wie RT vom internationalen Publikum, einschließlich der westlichen Bevölkerung, für ihre kritische und genaue Berichterstattung und Analyse sehr geschätzt.

Die Abschaltung der russischen Nachrichtenmediendienste wegen der tendenziösen Behauptung, sie seien „Kreml-Propaganda“, ist ein Zeichen des tiefen Misstrauens der westlichen Behörden gegenüber ihrem eigenen Volk und ihren eigenen politischen Beweggründen.

Das Ende vom Lied? Schließung des Internets und Verhängung von Verboten für russische Nachrichtennetze, die in den westlichen Staaten tätig sind. Es ist ebenso verwerflich wie die Schließung des Luftverkehrs für russische Fluggesellschaften oder anderer Nationen, die als „Parias“ gelten. Es ist ebenso verwerflich wie der Ausschluss internationaler Finanzsysteme für diese Länder. Heh, Moment, das passiert ja schon.

Der russische Präsident Wladimir Putin versicherte diese Woche, dass die politische Agenda der amerikanischen und verbündeten antirussischen Ideologen darin besteht, Russland am Ende vom Internet auszuschließen. Wir können davon ausgehen, dass ein solcher Schritt – ein Affront gegen die internationale Kommunikation und die freie Meinungsäußerung – weit fortgeschritten ist.

Aber ein solcher Machtmissbrauch kann nur vorübergehend sein. Die Menschheit wird immer einen Weg finden, politisch-technologische Fesseln zu überwinden. Und wenn sie das tut, werden die Möchtegern-Tyrannen machtlos und mit Verachtung betrachtet. Die menschliche Freiheit ist etwas, was amerikanische und westliche Institutionen verkünden und loben. Sie werden es auf die harte Tour herausfinden, weil sie genau das unterdrücken, was sie angeblich aufrecht erhalten.

Die globale Kommunikation, wie die „Demokratie“, ist ein rhetorisches Trugbild, das die westlichen herrschenden Klassen in der Praxis nicht respektieren. Mit all ihren Kontrollbemühungen klagen sie sich für ihre eigenen betrügerischen Vorwände nur selbst an. Die Welt erwacht mit kollektivem Bewusstsein, und es gibt keine Möglichkeit, den Geist wieder in die Flasche zu stopfen. Sollen die gegenwärtigen westlichen Autoritäten nur versuchen, alles zu zensieren was sie wollen. Mit ihren selbstzerstörerischen Widersprüchen werden sie sich nur ins eigene Fleisch schneiden.

https://www.strategic-culture.org/news/2019/02/22/does-facebook-advocate-system-global-digital-apartheid.html

https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/facebook-digitale-apartheid-22-02-2019/

Werbeanzeigen

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: