//
du liest...
Ausland, Nordamerika

Was verdeckte Operationen anrichten

von Ramsey Clark/ CAQ65 – https://einarschlereth.blogspot.com

Nichts zerstört Demokratie, Frieden und Freiheit durch eine rechtsstaatliche Ordnung mehr, als die verborgenen, kriminellen Handlungen einer Regierung. Die Durchführung von verdeckten Operationen durch Regierungsagenten, deren Stellvertretern, oder der Anschein davon, verdirbt den Kern von Liebe und Respekt, der die Grundlage jeder freiheitlichen und demokratischen Gesellschaft sein soll. Jeder wahre Bürger einer Nation will in der Lage sein, sein Land zu lieben und dennoch gleichzeitig auch Gerechtigkeit. Verwerfliche geheime Operationen machen dies unmöglich.(…)

Trotz des allgemeinen Wissens das die US-Regierung ständig an gefährlichen verdeckten Aktionen beteiligt ist, einige, die die Zukunft ganzer Gesellschaften verändern können, klammern sich die meisten Menschen (der USA) verzweifelt an den Glauben das ihre Regierung anders und besser als andere ist, dass sie nur unter der größten Provokation oder den härtesten Umständen unwürdig oder kriminell handeln würde und dann nur für ein größeres Wohl. Sie wollen keine Information die etwas anderes vermuten lässt und stellen den Patriotismus von jedem in Frage, der unerwünschte Fragen aufbringt.

Unter tausenden von bekannten Beispielen für unrechtmäßige verdeckte Operationen der US-Regierung werden einige ausreichen um zu zeigen, wie schwierig die Aufgabe und selten es an sich ist, dass man rechtzeitig an die Wahrheit kommt. Seit 200 Jahren sind die USA versessen auf und misshandeln Kuba. Jefferson sprach davon den kubanischen Apfel vom spanischen Baum zu pflücken. Das Ostend Manifest von 1854 das Raum für die Ausweitung der Sklaverei schaffen sollte, welche von der großen amerikanischen Wüste und den neuen Freistaaten begrenzt wurde, blieb 75 Jahre lang geheim obwohl es vom US-Außenminister William Marcy aus New York unterzeichnet wurde, nach dem der höchste Berg des Staates benannt ist; unserem Minister nach England, James Buchanan, der innerhalb von zwei Jahren zum Präsidenten gewählt werden würde; und den US-Ministern nach Spanien und Frankreich.

Das Manifest warnte Spanien zuerst, dass „die Union niemals Ruhe genießen und keine zuverlässige Sicherheit besitzen kann, solange Kuba nicht innerhalb seiner Grenzen erfasst wird“. Die USA boten Spanien dann Geld für Kuba an mit der Drohung, dass wenn sie sich weigern, „dann, nach jedwedem Gesetz, von Mensch oder Gott, werden wir berechtigt sein es Spanien zu entreißen…“. Mit dem Versuch Spanien zur Aufgabe Kubas im Geheimen zu zwingen ging eine große Chance für eine friedliche Lösung des unversöhnlichen Konflikts zwischen den Sklavenstaaten und den freien Staaten verloren. Seine Rolle in Ostende brachte Buchanan bei den Wahlen 1856 südstaatliche Unterstützung ein und das Land auf den falschen Weg. Wir werden nie wissen wie viele Manifeste wie das aus Ostende im Verborgenen Zugeständnisse des Auslands genötigt, oder durch Bedrohung erwirkt haben, oder zum Krieg führten.

Vor 30 Jahren in Vietnam, mit der gesamten Charlie Kompanie, einschließlich Dutzender robuster junger amerikanischer Soldaten die auf hilflose vietnamesische Frauen und Kinder geschossen und sie getötet haben und weiteres US-Militär Personal, welches Zeuge von dem Massaker geworden ist oder von der Sache wusste, hätten wenige sich vorstellen können das das mörderische Ereignis geheim gehalten werden kann. Dennoch würden nur wenige die Absicht der USA leugnen dies vorgehabt zu haben. Die Tragödie kam schwerlich (aber letztlich) ans Licht durch den Mut und die Beharrlichkeit mehrerer Männer. Ron Ridenhour kam mit der Geschichte hervor nach persönlichen Anfragen durch Briefe an den Kongress. Der Held von My Lai, Hugh Thompson, der das Massaker beendete indem er sich zwischen die US-Truppen und vietnamesische Überlebende stellte und seinen Hubschrauber-Maschinengewehrschützen befahl auf die amerikanischen Soldaten zu zielen und zu schießen wenn diese versuchten fortzufahren, wurde aus Vietnam entfernt, vom Dienst getrennt und mit der Strafverfolgung bedroht, unterstützt durch die Kongressabgeordneten Mendel Rivers und Edward Hebert. Lt. William Calley allein wurde verurteilt, eine Weile auf der Basis eingesperrt und genießt immer noch die Unterstützung der Regierung. Erst durch die Aufopferung und die heldenhaften Handlungen einer handvoll Leute wurde die Geschichte bekannt und selbst dann hat es nie eine Anerkennung des Fehlverhaltens durch die USA gegeben. Die Medaille, die Thompson 1998 widerwillig verliehen wurde, war für den Dienst fern von Kampfhandlungen bestimmt. Und My Lai wird als eine Anomalie gesehen, eine missverständliche Anomalie.

Als salvadorianische Soldaten des Elitebataillons Atlacatl, welches in den USA ausgebildet worden ist, salvadorianische Dorfbewohner in El Mozote massakrierten und selbst Säuglinge, die auf dem Holzboden lagen, mit aufgesetzter Waffe erschossen, konnte die US-Regierung jede öffentliche Enthüllung vertuschen und das obwohl Spitzenreporter der New York Times, der Washington Post und ein CBS Fernsehteam die Geschichte kannten. Es dauerte ein Dutzend Jahre bis das Massaker von El Mozote bestätigt wurde und das war Jahre zu spät um US Pläne für El Salvador oder die Karrieren derjenigen zu beeinflussen, die für ein weiteres durch die USA gebilligtes und von den USA inspiriertes Massaker verantwortlich sind.

Nur einige der mutmaßlichen Morde aufzulisten die von US-Agenten verübt oder geplant wurden legt die Krise des Vertrauens offen dar, die verdeckte Aktionen für unser Land geschaffen haben. Allende, Lumumba, Diem, Bhutto -mit vielen Fragen ob Präsident Kennedy und Martin Luther King, Jr. einbezogen werden sollten- und die US Pläne für die Ermordung von Fidel Castro die Teil unserer öffentlichen Aufzeichnungen sind, während Luft- und Raketenangriffe auf den libyschen Qaddafi und Iraks Saddam Hussein ihre Ziele verfehlten. In diesem Sinn fordert noch ein ehemaliger Berater des Präsidenten, George Stephanopoulos, der Huck Finn jüngster Mitarbeiter des Weißen Hauses, die Ermordung von Saddam Hussein in einem ganzseitigen Leitartikel in Newsweek und es gibt keine nennenswerte öffentliche oder offizielle Reaktion.

CIA-Direktor Richard Helms bekannte sich dem Meineid schuldig weil er falsche Aussage vor dem US-Senat über die Rolle der CIA beim Sturz von Präsident Allende abgegeben hat. Er wurde mit einer Geldstrafe belegt aber seine zweijährige Haftstrafe ausgesetzt. Nur, die amerikanische Öffentlichkeit ist sich dessen nicht bewusst und Chile war danach nie wieder dasselbe. Die Unterstützung der USA zum Sturz von Allende war das wesentliche Element in dieser Tragödie. Über Jahre fragte mich Patrice Lumumbas Sohn, wann immer wir uns trafen, zuerst in Beirut oder später in Genf, ob die USA seinen Vater getötet hätten. Ich gab ihm schließlich eine Kopie von „In Search of Enemies“ (Auf der Suche nach Feinden) des ehemaligen CIA-Offiziers John Stockwell, das die Geschichte erzählt. Richter William O. Douglas schrieb in späteren Jahren, dass die USA Diem getötet hätten und fügte schmerzhaft hinzu: „Und Jack war verantwortlich.“ Bhutto wurde am 5. Juli, nach der üblichen Feier am 4. Juli in der US-Botschaft in Islamabad, durch General Zia ul-Haq gewaltsam aus der Regierung in Pakistan entfernt; mit Zustimmung, wenn nicht sogar mehr, der USA. Bhutto wurde monatelang zu Unrecht beschuldigt und entmenschlicht, das während eines Verfahrens welches die pakistanische Justiz beschädigte – bevor er ermordet und dann gehängt wurde. Das Bhutto für die Position des Präsidenten der Studentenschaft an der U.C. Berkeley angetreten war und die Gelegenheit für Nixon organisierte China zu besuchen half ihm nicht, als er sich den USA widersetzte.

So sollten wir nicht überrascht sein das sich patriotische Amerikaner fragen ob, oder anklagen das die US-Regierung Präsident John F. Kennedy und unseren größten moralischen Führer, Martin Luther King Jr., ermordet hat.

Wieder und wieder wurden uns die „Tödlichen Täuschungen“ (im Eng. Deadly Deceits – das Buch von Ralph McGehee) unserer Regierung erzählt, gelegentlich von CIA-Karrierebeamten wie Ralph McGehee, von FBI-Agenten, Kriminallaborwissenschaftlern und Stadtdetektiven wie Frank Serpico. Bedeutende Studien über die gesetzlose Gewalt von COINTELPRO, die Fragen über Leben und Tod aus dem National Security Study Memorandum 200, die Polizeimorde an den Black Panthern Fred Hampton und Mark Clark sind alle Teil des überlieferten Wissens unserer gesetzlosen Regierung.

Und doch wollen die Leute etwas (anderes) glauben. Die verdeckte Vergangenheit unserer Regierung ist eine bescheidene Vorgeschichte zu ihren neuen Kräften der Verheimlichung, Täuschung und tödlichen geheimen Gewalttaten. Zu oft wird so eine Regierung unterstützt von kontrollierten oder bereitwillig getäuschten Massenmedien, von kooperierenden oder infiltrierten internationalen Regierungsorganisationen und von Schlüsselpersonen in großen transnationalen Konzernen. Die neuen bösen Reiche, Terrorismus, Islam, kaum überlebende sozialistische und angehende sozialistische Staaten, wirtschaftliche Konkurrenten, unkooperative Führer wehrloser Nationen und vor allem die Massen verarmter Menschen, überwiegend Farbige, sind die Inspiration für neue Kampagnen der US-Regierung. Zu suchen und zu bombardieren, erst zu schießen und Fragen später zu stellen. Um auszunutzen, zu verteufeln und zu zerstören.

Gegen diese neu gefundenen Feinde ist die CIA dabei rasch ihr Personal für geheimdienstliche Operationen zu erweitern. Der Nationale Sicherheitsapparat mit neuer, wesentlicher Beteiligung des FBI im Ausland, schafft eine riesige neue Antirerrorismus-Industrie die in ihrer Wachstumsrate alle anderen Regierungsaktivitäten übertrifft.

Verdeckte Aktionen und Vertuschungen werden ungestraft gegen unsere eigenen Bürger innerhalb der US Grenzen durchgeführt. Paul Brodeur beschreibt in seinen jüngsten Memoiren den mörderischen FBI-Angriff auf die Mt. Carmel Kirche in der Nähe von Waco/Texas im Jahr 1993, bei dem 76 Menschen getötet wurden, darunter 50 Frauen und Kinder. Er schreibt über das Geiselrettungsteam des FBI und sagt:

Das Tränengas, welches vom Militär geliefert worden war, erwies sich als leicht entzündlich und verursachte wahrscheinlich den Großbrand, der die meisten Bewohner des Geländes, darunter etwa zwanzig unschuldige Kinder, verbrannte. Generalstaatsanwältin Janet Reno verteidigte die Entscheidung das Gelände anzugreifen mit der Begründung, dass Kinder dort missbraucht wurden -eine Anschuldigung die sich später als falsch herausstellte- und das die Geiselrettungseinheit nach einer einunddreißigtägigen Belagerung erschöpft war. Anscheinend dachte weder sie noch sonst jemand daran vorzuschlagen, dass ein anderes Geiselrettungsteam herbeigebracht wird um ersteres zu entlasten. Die vom Justizministerium beschönigten Untersuchungen kamen zu dem Schluss, dass es trotz der Fehler keine Möglichkeit gab eine bewaffnete Konfrontation zu vermeiden und die ganze Angelegenheit wurde unter den Teppich gekehrt. Später kam heraus das FBI-Agenten tagelang vor dem letzten Angriff dabei waren die Kultisten zu entmutigen und sie nachts durch Beleuchtung des Geländes mit Flutlichtscheinwerfern wach zu halten. Durch den Einsatz von Hubschraubern die über dem Gelände schwebten und durch die Wiedergabe von Musik bei voller Lautstärke. Ironischerweise stellten nur wenige Menschen im liberalen Establishment der Nation das Verhalten des Präsidiums im Holocaust von Waco in Frage – zweifellos aus dem Wunsch heraus die bereits angeschlagene junge Clinton-Administration nicht in Verlegenheit zu bringen – so das die Empörung in den paranoiden Fantasien von regierungshassenden, waffenliebenden Paramilitaristen und Psychopathen schwelgen blieb, bis sie zwei Jahre später, nach dem Bombenangriff auf das Alfred P. Murrah Federal Building in Oklahoma City, wieder als prominente Ursache auftauchte.

Die USA sind nicht annähernd so besorgt darüber, dass sie ihre Handlungen vor den anvisierten Opfern geheim halten kann, als dass das amerikanische Volk davon erfährt. Die Kambodschaner wussten das sie bombardiert wurden. Die Libyer auch. Die seit langem leidenden Iraker kennen jedes Geheimnis welches die US-Regierung vor dem amerikanischen Volk verbirgt und jede Lüge die sie ihnen erzählt. Abgesehen von Überraschungsangriffen ist es in erster Linie das amerikanische Volk vor dem die US-Regierung die wahre Natur und den wahren Zweck so vieler ihrer inländischen und ausländischen Aktionen geheim halten muss, während sie Angst und Unwahrheiten fabriziert um die amerikanische Öffentlichkeit zu manipulieren. Die Gründe für und die Auswirkungen von verborgenen Regierungshandlungen und der erzeugten Angst, zusammen mit dem Hass der dabei entsteht, müssen für die USA geheim bleiben damit man weiter in der Lage ist Raketen gegen unbekannte Menschen zu feuern, ganze Nationen der Nahrung und Medizin zu berauben und rechtmäßige Bewohner aus den Staaten wegen geheimer Anschuldigungen zu verhaften, festzunehmen und abzuschieben, ohne Empörung im Inland zu erzeugen.

Wie nie zuvor ist es unerlässlich das sich das amerikanische Volk darum kümmert und weiß, was seine Regierung in seinem Namen tut. Dass wir von der Regierung fordern, skeptisch sind, kritisch, ja sogar ein wenig paranoid, denn das Undenkbare nicht zu vermuten wurde von einer Regierung die undenkbare Dinge tut und glaubt es am besten zu wissen, zu einer gefährlichen Naivität gemacht. Wir müssen jene kontrollierende Macht in Amerika herausfordern die darauf abzielt die Menschen durch Brot und Zirkus zu beschwichtigen und sich dabei auf Gewalt, Täuschung und Geheimhaltung stützt, um ihre großen Pläne zur Konzentration von Reichtum und Macht in den Händen einiger weniger voranzubringen.

Seit 20 Jahren haben Ellen Ray, Bill Schaap, Lou Wolf und Philip Agee, mit Hilfe von sehr wenig anderen, gegen alle Schwierigkeiten gekämpft um unsere Leute auf die Gefahren von verdeckten Operationen aufmerksam zu machen. Sie begannen ihren einsamen, couragierten und gefährlichen Kampf in dem, was viele glaubten die Folge der schlimmsten Zeit war – aber jetzt sehen wir deutlich, dass das Schlimmste noch bevorsteht. Das amerikanische Volk schuldet diesen paar Tapferen eine enorme Dankbarkeit. Die Rolle von CovertAction Quarterly ist wichtiger denn je. Diejenigen die Amerika lieben sollten seine Bemühungen unterstützen und verteidigen gegen diese absolut mächtigen und geheimen Kräfte, um die Wahrheit zu finden die unsere Selbstzerstörung verhindern und uns letztlich die Freiheit geben wird.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ramsey_Clark
https://en.wikipedia.org/wiki/CovertAction_Quarterly

https://einarschlereth.blogspot.com/2019/02/was-verdeckte-operationen-anrichten-von.html

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

%d Bloggern gefällt das: