//
du liest...
Ausland, Europa

Der wahre Feind des Volkes

von Kevin Smithhttp://www.theblogcat.de

Wir kennen bereits die Ausdrücke „Verschwörungstheoretiker“ und „Putinversteher“, die vom Establishment und den Medien zum Anschwärzen unabhängiger Journalisten, Experten und anderer Kommentatoren benutzt werden. Für eine gewisse Zeit war das in den Debatten über die Kriege im Nahen Osten und zu Russland besonders offensichtlich. Jeder weiß, dass Leute, die diese Ausdrücke benutzen, nicht vernünftig argumentieren können, und daher auf Beleidigungen ausweichen.

Die Unterstützung westlicher Regierungen für Terrorismus, inszenierte Ereignisse und die Verbreitung von Desinformation durch Gruppen wie die Integrity Initiative stand in jüngster Zeit unter verstärkte Beobachtung. Während weitere Enthüllungen über das Fehlverhalten unserer Regierungen und die Falschberichte unserer Medien bekannt werden, nehmen die Zensur und die Beleidigungen gegen unabhängige Medien zu.

Eine verstörende neue Rhetorik

Sicher haben einige von uns bemerkt, dass sich die Sprache sich noch einmal verschärft hat. Ein Beispiel begegnete mir kürzlich auf Twitter, jemand der anti-russische Narrative verbreitet, indem er die berechtigten Nachforschungen und die Kritik an der Intergrity Initiative mit den Taten des 2. Weltkrieg-Verräters „Lord Haw-Haw“ verglich.

https://de.wikipedia.org/wiki/Lord_Haw-Haw

Und ich denke, viele Leser kennen diesen Tweet von John Sweeney vom BBC und den Clip aus seinem Programm über Sputnik News:

John Sweeney: „Hier unser @bbcnewsnight Film über Sputnik News in UK. Da die Spannungen zwischen Russland und UK zunehmen, habe ich mein bestes diplomatisches Verhalten ausgepackt. 1. Frage: ‚Wie fühlt man sich so als Verräter?’“

Jemanden einen Verräter zu nennen ist wohl die ernsteste Anschuldigung, die man machen kann. Schauen wir uns also seine Bedeutung an:

Verräter – eine Person, die sich des Verrats oder der Heimtücke schuldig gemacht hat, indem sie Freunde, das Land, eine Sache oder das Vertrauen verraten hat.

Und sehen wir uns mal an, gegen wen dieses Wort „Verrat“ und im weiteren Sinne diese Anschuldigungen der Treulosigkeit angewendet wird:

Gegen britische Bürger, die für russische Medien arbeiten, sind Landesverräter. Aber ich glaube wenn man diese verdrehte Sichtweise vertritt, dann sind Ausländer, die für die BBC arbeiten, auch Verräter.

Gegen unabhängige Journalisten, die in Syrien arbeiten und die Wahrheit verbreiten, dass nicht Russland und die syrische Regierung, sondern der Westen die Hauptverantwortung für den Krieg und die Unterstützung der AlQaeda-Terroristen tragen.

Gegen Wissenschaftler, Akademiker und eine zunehmende Anzahl von Personen in den Sozialen Medien, die nur Fragen stellen und Zweifel äußern über das anti-russische und syrische Narrativ der britischen Presse und anderen wie Bellingcat und Integrity Initiative.

Im weiteren Sinne könnte es auch gegen viele Bürger im Westen angewendet werden, die durch die Kriege im Nahen Osten beunruhigt sind, die sich um die ganze Menschheit und die Wahrheit sorgen, und die große Sorgen haben, dass der Stellvertreterkrieg in Syrien zu einem globalen Konflikt führt.

Natürlich ist es lächerlich, die große Mehrheit der oben genannten Gruppen als „Verschwörungstheoretiker“ zu bezeichnen, als „Assadversteher“ oder „Putinversteher“, geschweige denn als Landesverräter. Aber diese neueste Sprache deutet darauf hin, dass jene, die diese Anschuldigungen machen, auf dem absteigenden Ast sind. Schaut euch alte McCarthy-Anhörungen aus den 1950ern an und vergleicht diese Sprache mit dem, was wir heute in den Medien hören und sehen.

McCarthy behauptete, dass er die Wahrheit herauszufinden versuchte, dass es im US Außenministerium (und anderswo) Verräter gäbe. Und diese paranoide und irre Sprache scheint heute immer mehr in Erscheinung zu treten.

McCarthy und Sweeney wären die letzten Menschen, von denen man wollte, dass sie die echte Wahrheit über Ereignisse in der Welt herausfinden. Jeder Detektiv wird euch sagen, dass ein offener Geist und das Studium der Motive das Wichtigste sind.

Wie man das wahre Narrativ findet – Folge dem Geld

Ich denke es ist fair zu sagen, dass die Mehrheit der Menschen, die das offizielle Narrativ anzweifeln, nicht durch Geld, Macht oder Ideologie angetrieben wird. Einige Teile der Massenmedien präsentieren die lächerliche Annahme, es gäbe irgendein riesiges pro-russisches Netzwerk, das im Westen operiert und versucht, in den Sozialen Medien Desinformation zu verbreiten.

Das klingt sehr nach den Massenvernichtungswaffen im Irak und der diskreditierten Versicherung Camerons, dass es in Syrien 70.000 gemäßigte Rebellen gäbe. Es klingt nach McCarthy. Die Feststellung, dass sich sehr wenige der Nachforschungen und Ergebnisse von unabhängigen Medien und Forschern (z.B. über die Scheißhelme) als ungenau herausgestellt haben, das ist interessant. Und wie die Geschichte zeigt, haben sich die gestrigen „Verschwörungstheorien“, etwa zum Irak und zu Libyen, als völlig richtig herausgestellt.

Im Gegensatz dazu werden jene, die offizielle Narrative über Russland und Syrien (und zuvor über den Irak und Libyen) befördern, durch Geld, Macht und die Verteidigung von Krieg angetrieben. Murdoch und andere Zeitungsbarone haben eigennützige Interessen in Israel, Saudi Arabien und am Ergebnis der Kriege im Nahen Osten. Waffenverkäufe und ewiger Krieg halten das Establishment am Leben. Hochbezahlte Karrierejournalisten bei der BBC und beim Guardian weichen doch nicht vom Narrativ der Regierung ab, die Regimewechsel und Krieg verfolgen. Wie jüngste Ereignisse gezeigt haben, sind einige Journalisten sogar dazu bereit unverhohlen zu lügen, um ihre Karrieren zu befördern oder zu schützen.

Die USA und Großbritannien verlieren an Einfluss und Macht in der Welt. Illegaler Regimewechsel zur Verteidigung dieses Imperiums gegen diesen Niedergang und um von Problemen zuhause abzulenken, ist für sie von zentraler Bedeutung. Ihre Kriegs- und Regimewechsel-Bilanz spricht für sich. Zusammengefasst sind Macht, Geld und die Verteidigung eines zunehmend fragwürdigen Narrativs, um von ihrem kriminellen Verhalten im Irak, Libyen, Syrien und Jemen abzulenken, die Motive. Das Establishment setzt alle Hebel in Bewegung. Sie bringen gefügige Medien in Stellung und sie unterstützen und finanzieren Sachen wie Bellingcat und zwielichtige Gruppen wie die Integrity Intitative, um die Dinge noch verworrener zu machen.

Somit hat das Establishment jeden Grund, Kriege mit falschen Vorwänden zu inszenieren und ihr Publikum in die Irre zu führen, um die Täuschung und ihre riesigen Gehälter aufrecht zu halten. Ich denke es ist klar, welches Narrativ über die Weltereignisse näher an der Wahrheit liegt.

Psychologische Projektion

Wie gesagt, das Narrativ und die Sprache des Establishments wird zunehmend verwirrter und verzweifelter. Wenn das passiert, dann werden die Angreifer immer irrationaler, unverschämter und projizieren ihre Missetaten auf ihre Gegner. Projektion dreht sich um die Verlagerung der Schuld. Im weitesten Sinne ist psychologische Projektion ein Abwehrmechanismus, mit dem eine Person Eigenschaften, die sie für sich selbst als inakzeptabel betrachtet, anderen zuschreibt.

Beispiele für Projektion sieht man eindeutig bei verschiedenen Weltführern, die in den Syrienkrieg verwickelt sind. Angespornt durch den Mangel an Staatskunst und moralischer Führung im Westen beschuldigen Erdogan und die saudische Führung ihre Gegner der Unterstützung des Terrorismus in Syrien und anderswo. Gleichzeitig sind sie die größten Unterstützer des Terrorismus in Syrien und anderswo. Ebenso projiziert Israels Netanjahu sein kriminell aggressives Verhalten auf andere, etwa die Palästinenser und den Iran.

Bolton und Pompeo vom US-Regime beschuldigen andere Staaten jener Verbrechen, die sie selbst regelmäßig begehen und wie jüngste Äußerungen der beiden zeigen, sind ihre Wahnvorstellungen außer Rand und Band. Diese Leute sind wie ihre Vorgänger Powerfreaks und gefährliche Irre, die sich hinter Patriotismus verstecken und auf diese Weise ihren Mangel an Glaubwürdigkeit auf ihre Gegner projizieren.

Die Liberalen im Establishment rechtfertigen ihre Unterstützung für fortwährenden Krieg mit „humanitärer Intervention“. Sie projizieren auf vergleichbare Art ihren Mangel an humanitären Werten und Mitgefühl auf ihre Kritiker.

Diese Mentalität wurde in den Medien zur Norm, akklimatisiert durch 25 Jahre Krieg unter Clinton, Blair, Bush und Obama. Die Medien legitimieren Regimewechsel, Unterstützung von Terrorismus und Massenmord, indem sie die westlichebn Verbrechen auf diese attackierten Staaten projizieren, etwa Syrien und insbesondere Russland, das versucht, dieses Chaos zu verhindern.

Die Medien sind die Propagandaabteilung und eine Erweiterung eines irren Establishments. Das erklärt, warum wir immer mehr Journalisten sehen, die aggressiv reagieren, wenn sie wegen ihrer Lügen herausgefordert werden. Und indem sie andere als Verräter beschimpfen, verlagern sie ihren Anteil am Betrug des Publikums auf ihre Gegner und Kritiker.

Der Feind im Inneren – Die wahren Verräter

Aber was bedeutet das Ganze für jene von uns, die in der realen Welt leben? Nun, wir kennen das wahre Narrativ und wir sind nicht diejenigen, die unser Land betrügen. Tatsächlich sind wir die Patrioten, die aufhalten wollen, dass unsere Länder durch die selbstsüchtigen und ignoranten Narren vernichtet werden, die einen globalen Krieg anzetteln würden.

Es scheint, dass das Establishment inklusive der Medien mit dem Gebrauch der jüngsten Sprache immer wahnhafter und gefährlicher wird. Die Medien haben die professionelle und moralische Pflicht, die Fakten zu berichten – nicht zuletzt weil sie so einen großen Einfluss auf das Weltgeschehen haben. Deshalb teilen sie die Verantwortung für all die Kriege, die sie hätten verhindern können, wenn sie ihren Job gemacht hätten.

Aber Jemanden als Verräter zu bezeichnen, das ist wie gesagt eine ernste Sache. Aber wenn wir uns die Dinge der Liste unten betrachten, dann kann man dieses Wort vielleicht am richtigen Ort verorten. Hier nochmal die Definition:

Verräter – eine Person, die sich des Verrats oder der Heimtücke schuldig gemacht hat, indem sie Freunde, das Land, eine Sache oder das Vertrauen verraten hat.

Und hier eine Liste des Verrats:

– Der Westen fällt unter falschem Vorwand in den Irak ein – ISIS wird erschaffen und danach werden im Westen terroristische Anschläge verübt, angeblich von AlQaeda und ISIS. Viele Flüchtlinge fliehen vor diesem Konflikt nach Europa.

– Der Westen greift Libyen an und unterstützt islamistische Gruppen gegen die Regierung. Und wieder greifen die selben Terroristen, die von Großbritannien und dem Westen unterstützt werden, Großbritannien und Europa an. Flüchtlinge kommen nach Europa und bis heute steckt Libyen im Chaos.

– Syrien wird angegriffen. Der Westen benutzt AlQaeda als Werkzeug für einen Regimewechsel. Noch mehr Flüchtlinge in Europa und sieben Jahre später unterstützen Großbritannien und andere Regierungen mit Steuergeldern immer noch AlQaeda. Ohne Beweise für einen Chemiewaffeneinsatz durch die syrische Regierung werden Bombenangriffe auf Syrien durchgeführt und Teile von Syrien sind illegal besetzt. Bei mehr als einer Gelegenheit haben die andauernde Einmischung und die Angriffe beinahe eine direkte Konfrontation mit Russland verursacht. Die falsche Berichterstattung der Medien über all diese Ereignisse hat diese Kriege ermöglicht und eine Eskalation ermutigt.

– Der Salisbury-Vorfall (Skripal), die Ukraine und andere Ereignisse. Während der letzten Jahre wurde Russland für verschiedene Ereignisse angeklagt. Diese Anschuldigungen kamen hastig und mit wenigen Beweisen. Es folgte eine anti-russische Propagandakampagne der Medien, die die Spannungen und das Risiko drastisch erhöht haben, dass ein Funke den Dritten Weltkrieg auslöst. Die Rhetorik einiger Journalisten war extrem rücksichtslos und in einigen Fällen hat sie sich als faustdicke Lügen entpuppt. Dieses hysterische Klima wurde durch die Regierung mit Hilfe der Medien erzeugt. Jeder außerhalb dieser Blase, der etwas gesunden Menschenverstand hat, kann erkennen, dass ein weiter so auf diesem Weg eine ernste Gefahr für die Menschheit darstellt.

– Noch mehr Desinformationskampagnen. Verschiedene Organisationen wie die Integrity Initiative wurde speziell dafür geschaffen, das Narrativ der Regierung zu Regimewechsel-Kriegen und Russland zu verstärken. Vor dem Hintergrund hoch instabiler Führungen im Westen, in Israel, der Türkei und Saudi Arabien erhöhen diese Organisationen mit ihren Lügen und Verzerrungen das Risiko für einen großen Konflikt nur noch mehr.

Ich möchte vorschlagen, dass, wenn wir in diesen Debatten so ein Wort wie „Verräter“ verwenden, das Obige eine treffendere Liste für so ein Verhalten ist. Die Erzeugung von Flüchtlingswellen und Terroristen an unseren Ufern, und die Finanzierung des Terrors mit unseren Steuern geht gegen all unsere Interessen und ist ein Verrat. Rücksichtslos in Syrien und anderswo die Bedingungen für einen großen Nuklearkrieg zu erzeugen, das ist der vollendete Verrat.

Wenn Gestalten wie John Sweeney, Integrity Initiative, Bellingat, Oliver Kamm, Luke Harding, Carole Cadwalladr und andere die Verantwortung für die eskalierenden Konflikte nicht übernehmen können oder wollen, dann wird es nur eine Frage der Zeit sein, bis ihre Pflichtverletzung und ihr Verrat auf sie zurückfallen und hart treffen werden. Dieser Tag könnte schon bald kommen, wenn man bedenkt wie rasch ihre Glaubwürdigkeit in letzter Zeit zerbröselt.

https://off-guardian.org/2019/01/26/the-real-enemy-of-the-people/

https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/verrat-26-01-2019/

Werbeanzeigen

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: