//
du liest...
Allgemein

Rückzug aus Syrien: Trump wendet sich gegen Sheldon Adelson nach einer fehlgeschlagenen Allianz mit dem jüdischen Oligarchen.

von Philip Weiss – https://russia-insider.com

Übersetzung LZ

Viele Leute kratzen sich den Kopf über Trumps kürzliche Schritte, die ihn auf Distanz zu Israel bringen. Er verkündete, dass er Truppen aus Syrien abzieht und damit Israels Freunde aufregt, die sich darauf verlassen haben, dass er es mit dem Iran in Syrien aufnehmen wird. Iran, Iran, Iran, Iran, sagen Chuck Schumer, Lindsey Graham und Bret Stephens. Trump überging John Bolton, seinen neokonservativen nationalen Sicherheitsberater, bei der Ankündigung des Rückzugs. Jonathan Tobin schreibt, dass Trump seinen jüdischen Wählern nur den Finger gezeigt hat.

Dann hielt Trump ein Briefing im Irak in der Nacht nach Weihnachten und beschwerte sich über das ganze Geld, das wir Israel geben, und addierte die Summe auf 4,5 Milliarden Dollar pro Jahr.

Ich denke, es gibt eine einfache Erklärung für Trumps Sinneswandel. Er zählte auf seinen größten Spender, Sheldon Adelson, um das Repräsentantenhaus ihm bei den Halbzeitwahlen zu liefern; und Adelson scheiterte komplett. Donald Trump ist deswegen sauer.

Denken Sie daran, dass im Vorfeld der Wahl im vergangenen Frühjahr der Präsident seinen Teil dazu beigetragen hat: Er zerriss den Iran-Deal und verlegte die Botschaft nach Jerusalem und installierte Adelsons Freund John Bolton als nationalen Sicherheitsberater – nachdem er sich weigerte, all diese Aktionen in seinem ersten Amtsjahr durchzuführen, hebt er sie für das Wahljahr auf.

Was hat Trump für all diese Maßnahmen bekommen? Peanuts. Ja Sheldon Adelson und seine Frau Miriam spendeten mehr als 87 Millionen Dollar zum republikanischen Kongreßwahlkampf, einschließlich 50 Millionen Dollar für den Congressional Leadership Fund. Mehr als die Hälfte dieses Geldes kam im vergangenen Mai, gerade als die Botschaft eröffnet wurde. Alles, um die Parlamentsmehrheit zu retten.

Und was war das Ergebnis? Die Demokraten gewannen 40 Sitze im Repräsentantenhaus hinzu, was die Medien einen „blauen Tsunami“ nennen. Die Demokraten hatten einen sehr großen Vorsprung bei den abgegebenen Stimmen gegenüber den Republikanern. 61 Millionen zu 51 Millionen Stimmen, Demokraten zu Republikaner im Kongress. Viele Dems sprechen sogar vom impeachment!

Adelsons Ineffektivität kann man am Wahlergebnis in seinem eigenen Staat erkennen. Der 85-jährige Casino-Mogul und seine Frau gaben etwa 20.000 Dollar speziell an ein Spendenkomitee, das Cresent Hardy unterstützt, einen etablierten republikanischen Kongressabgeordneten in Nevada. Der Demokrat Steve Horsford hat Cresent Hardy mit 52 zu 44 Prozent geschlagen! Tatsächlich sind drei von vier Kongressteilnehmern aus Nevada Demokraten.

Der einzige Sieg der Demokraten durch einen Herausforderer über einen republikanischen Amtsinhaber im Senat fand auch in Nevada statt: Jacky Rosen hat den republikanischen Senator Dean Heller ausgeschaltet.

Denken Sie nicht auch, dass Trump das alles registriert hat? Natürlich hat er das. Donald Trump ist ein kluger Mann, und er ist sicherlich zu dem Schluss gekommen, zu dem jeder Spieler kommen würde, dass Sheldon Adelsons Millionen nicht die Wirkung im Jahr 2018 hatten, die sie 2016 hatten, als sie halfen, das Weiße Haus zu erobern. Hey, vielleicht hätte Adelson mehr für den Botschaftsumzug geben sollen! Er kann es sich leisten!

Trump sagte einmal, wenn Marco Rubio Adelsons Geld bekommen würde, wäre er Sheldon Adelsons perfekte kleine Marionette. Dann bekam Trump Adelsons Geld, und er war ein ganzes Jahr lang Adelsons perfekte kleine Marionette.

Nun, die Dinge ändern sich, und Millionen bedeuten nicht mehr das, was sie früher ausmachten. Und Trump merkt sich sicherlich seinen Unmut.

Natürlich, im Jahr 2020 gibt es ein ganz neues Spiel. Aber im Moment führt Trump die Bücher.

P.S. Die Wirkung von Adelson’s Millionen für das „Geburtsrechtprojekt“ läßt auch nach – junge Juden beginnen, die freie Reise nach Israel als kompromittierend anzusehen.

Quelle: Mondoweiss

https://russia-insider.com/en/syria-withdrawal-trump-turning-against-sheldon-adelson-after-alliance-jewish-oligarch-backfired?ct=t(Russia_Insider_Daily_Headlines11_21_2014)&mc_cid=dfb440bd28&mc_eid=8206ba48e2

 

Werbeanzeigen

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Rückzug aus Syrien: Trump wendet sich gegen Sheldon Adelson nach einer fehlgeschlagenen Allianz mit dem jüdischen Oligarchen.

  1. Trump hat nie einen Zweifel daran gelassen, daß er die US Amerikaner nicht länger für Transnationale Finanzinteressen arbeiten lassen will. Er tut, was er kann und das ist wenig.

    Hey, und wo sitzen die Vertreter des Transnationalen Finanzkapitals ?

    In London, Jerusalem und NY.

    Hey, schon vergessen, wie er sich bei G7 verbeten hat, weiter von der Britischen Vertreterin geschulmeistert zu werden ?

    Gefällt mir

    Verfasst von zivilistin | 9. Januar 2019, 11:25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: