//
du liest...
Ausland, Europa

Wird „Nord Stream 2“ zum geopolitischen Sprengstoff für Europa?

von https://npr.news.eulu.info

Innerhalb der Europäischen Union wird vornehmlich von Polen und den baltischen Staaten gegen das Erdgas Projekt, dass Russland direkt mit Deutschland verbinden soll, gearbeitet. Die USA drohen bereits mit Sanktionen und Polen wurde vor den amerikanischen „Kein Gas aus Russland“ – Karren gespannt und treibt damit ihrerseits einen Keil in offene Wunden. Ungemach an jeder Ecke.

Mit dem Bau dieser Pipeline prallen wirtschaftliche Interessen seitens Russland und den Vereinigten Staaten aufeinander. Mittendrin im Streit Deutschland. Die Ukraine fürchtet um wichtige Einnahmen an Transitgebühren nach Europa. Polen fürchtet überhaupt von Russland überfallen zu werden und rüstet dementsprechend mit Hilfe der NATO auf.

Russland werden mit der Pipeline rein politische Interessen unterstellt, den USA rein wirtschaftliche, indem diese Frackinggas nach Europa bringen wollen. Das Ganze unter dem Mäntelchen man dürfe sich nicht noch mehr von Russland´s Gas abhängig machen.

Umweltschutz war gestern.

Die Gewinnung von Frackingas ist umstritten und nicht mit der Umwelt und Klimazielen vereinbar und zudem teuer. Dieses dann per Schiff nach Europa zu bringen ebenso. Die Zeche des weitaus teureren Gases zahlt somit die Umwelt und der Konsument.

Gleich zwei „Resolutionen“

Der Pressedienst des Europäischen Parlament meldete am 10.12.2018:

AmMittwoch bescheinigte das Parlament der Ukraine einen positiven Reformkurs und verurteilte die Aggression Russlands in der Straße von Kertsch sowie den Bau der Pipeline Nord Stream 2.

Nord Stream 2 stoppen

Das Parlament lobt die gute Zusammenarbeit mit derUkraine im Energiesektor und die Fortschritte des Landes im Bereich der Energieeffizienz und der Entwicklung von Energie aus erneuerbaren Quellen. Es weist jedoch darauf hin, dass weitere Reformen erforderlich seien – insbesondere der Gas- und Strommärkte. Vor dem Hintergrund, dass die Ukraine eine entscheidende Rolle im europäischen Energieversorgungsnetz spielt, verurteilen die Abgeordneten den Bau der Pipeline Nord Stream 2, „weil es sich um ein politisches Projekt handelt, das die europäische Sicherheit und die Bemühungen um eine Diversifizierung der Energieversorgung gefährdet.“ Sie fordern, dass das Projekt abgebrochen wird.

Zuvor am 26. Juli 2018, wohl um Druck zu machen forderte, wie jetzt auch bekannt wurde, das Repräsentantenhaus in Washington den Stopp beziehungsweise die Fertigstellung der Pipeline. (Übersetzung des Resolutionstextes weiter unten)

Dem nicht genug hat Trump bereits seine Bereitschaft gezeigt, Zölle auf US-Verbündete in der EU zu erheben, und seine Regierung hat mit Sanktionen gegen europäische Unternehmen gedroht, wenn die NS2 durchkommt. Trump führte auch Wiedereröffnungsgespräche über ein Abkommen zwischen den USA und der EU ein, falls Deutschland die Pipeline fallen lassen sollte.

Polen als Pferd vor dem Karren

In der Zwischenzeit hat Trump seine Unterstützung für die Three Seas Initiative zugesagt, eine Vereinigung mittel- und osteuropäischer Länder unter der Führung Polens, die sich um eine Energieunabhängigkeit von Russland bemühen. Die erste Lieferung von US-LNG (Fracking) kam im vergangenen Jahr in Polen an, und neue Terminals über das Mittelmeer sind in Planung.


115TH CONGRESS
2D SESSION H. RES. 1035

IN THE HOUSEOF REPRESENTATIVES
JULY 26, 2018

Mr. CONAWAY (for himself, Mr. JODY B. HICE of Georgia, Ms. STEFANIK, Ms. KAPTUR, Mr. TURNER, Mr. FRANCIS ROONEY of Florida, Mr. BACON, Mr. CRAMER, Mr. BISHOP of Utah, Mr. HECK, Ms. TENNEY, Mr. HARRIS, Mr. GIANFORTE, Mr. AUSTIN SCOTT of Georgia, Mr. SENSENBRENNER, and Mr. HUDSON) submitted the following resolution; which was referred to the Committee on Foreign Affairs, and in addition to the Committees on Financial Services, Oversight and Government Reform, the Judiciary, and Ways and Means, for a period to be subsequently determined by the Speaker, in each case for consideration of such provisions as fall within the jurisdiction of the committee concerned

RESOLUTION

Einwände gegen die Fertigstellung von Nord Stream II und für andere Zwecke.

Nord Stream II ist eine Unterwasser-Gasleitung, die nach ihrer Fertigstellung Erdgas aus der Russischen Föderation durch die Ostsee nach Deutschland transportieren wird;

Während Russland die Versorgung mit fast 40 Prozent des europäischen Erdgases kontrolliert und 11 europäische Länder für 75 Prozent oder mehr ihres Jahresbedarfs auf russisches Erdgas angewiesen sind;

Nord Stream II wird die russische Kontrolle über den europäischen Energiemarkt verstärken;

Donald Tusk, der Präsident des Europäischen Rates, erklärte, dass Nord Stream II die Diversifizierung nicht unterstützen und die Abhängigkeit von russischem Gas verringern werde;

Es ist seit langem die Politik der Vereinigten Staaten, die europäische Energiesicherheit durch Diversifizierung der Versorgung zu unterstützen, wie beispielsweise den südlichen Gaskorridor, der die Energieressourcen des Kaspischen Meeres nach Süd- und Mitteleuropa liefern wird;

Das bestehende ukrainische Gastransitsystem verfügt derzeit über 55 Milliarden Kubikmeter freie Kapazität, was der geplanten Kapazität von Nord Stream II entspricht; die Ukraine war ein stabiler und zuverlässiger Transitknotenpunkt für Energie, die zu europäischen Zielen fließt;

Während das geopolitische Interesse Russlands an Nord Stream II nicht darin besteht, die europäische Energiesicherheit zu erhöhen, sondern vielmehr einen Keil zwischen die Länder in Europa zu treiben und das bestehende ukrainische Gastransitsystem drastisch zu verringern;

Laut der stellvertretenden Staatssekretärin für Energiediplomatie, Sanda Oudkirk, „weil [Nord Stream II] so große Auswirkungen auf die nationale Sicherheit einiger unserer größten Partner in der Welt hat, hat es Auswirkungen auf unsere nationale Sicherheit“.

Kongressabgeordnete auf parteiübergreifender Basis haben sich durch Erklärungen und Gesetze entschieden gegen Nord Stream II ausgesprochen: Nun, also, sei es –

  1. Entschlossen, dass das Repräsentantenhaus feststellt, dass Nord Stream II ein drastischer Rückschritt für die europäische Energiesicherheit und die Interessen der Vereinigten Staaten ist;
  2. fordert die europäischen Regierungen auf, das Projekt Nord Stream II abzulehnen;
  3. fordert den Präsidenten nachdrücklich auf, alle verfügbaren Mittel zu nutzen, um die europäische Energiesicherheit durch eine Politik der Diversifizierung zu unterstützen, um die Abhängigkeit von der Russischen Föderation zu verringern, und
  4. unterstützt die Verhängung von Sanktionen in Bezug auf Nord Stream II gemäß Abschnitt 232 des Countering America’s Adversaries Through Sanctions Act (22 U.S.C. 9526)

Quellen:
Titelbild: Sputnik
Nord Stream 2: Is Germany ‘Captive’ to RussianEnergy?
Parlament begrüßt Reformbemühungen der Ukraine, verurteiltrussische Aggression
EU-Parlament positioniert sich gegen Nord Stream 2

https://npr.news.eulu.info/2018/12/14/wird-nord-stream-2-zum-geopolitischen-sprengstoff-fuer-europa/

Werbeanzeigen

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Wird „Nord Stream 2“ zum geopolitischen Sprengstoff für Europa?

  1. Eigentlich warten wir doch nur drauf, daß Merkel von NATO Spezialkräften verhaftet und via Ramstein nach den USA ausgeliefert wird . . . . .

    Den USA geht es nicht um den Verkauf von Fracking Gas, das ist vorgeschoben. Bei Kohlenwasserstoffen sind die USA Selbstversorger, trotzdem massives Militärisches Egagement am Persischen Golf, wie das ? Es geht um die Kohlenwasserstoffe der Anderen, für die Angloamerikaner geht es um die globalen Dollah Ströme. Darum wollen sie das Eurasische Gasnetz verhindern, welches Anbietern und Abnehmern von beiden Seiten sehr geschätzte feste vertraglich geregelte Beziehungen bietet mit festen Preisen. Die Angloamerikaner wollen die Struktur des Erdölmarktes perpetuieren, wo die Ware an Börsen gehandelt wird, es geht um die Profite des Zwischenhandels, der Spekulation.

    Gefällt mir

    Verfasst von zivilistin | 15. Dezember 2018, 13:12

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: