//
du liest...
Inland, Parteien

Hallo @spdde Ich weiß nicht, ob ihr schon wusstet, warum euch keiner mehr wählen mag.

von Jana Rennsteig – Twitter.de

Hallo Ich weiß nicht, ob ihr schon wusstet, warum euch keiner mehr wählen mag. Ich könnte es euch erklären, denn ich hab euch mal gewählt und mache das inzwischen nicht mehr. Soll ich?

Wahrscheinlich würde ich damit nur meine eigene Zeit verschwenden, denn ihr hört ja eh nicht zu. Sei es drum, ich hab gerade ein bisschen davon. Die SPD ist ein totes Pferd. Zu Zeiten von Brandt und Schmidt war es mal ein sehr schönes und stolzes Pferd, aber jetzt ist es halt tot. Eure Parteiführung will das nicht wahrhaben. Die balgen sich da um die Posten und verraten ihre Wähler. Das haben wir Wähler verstanden! Wer waren denn nochmal eure Wähler? Die kleinen Leute, die Schichtarbeiter, die Putzfrauen, die Krankenschwestern und Männer von der Müllabfuhr. Diejenigen, die dieses Land am Leben halten. Oder habt ihr geglaubt, dass Banken dieses Land am Leben halten? Großindustrielle oder Amazon? Es sind die kleinen Leute, die jeden Tag aufstehen ihren schlecht bezahlten Job machen und zur Kenntnis nehmen mussten, dass ihr, ja ihr von der SPD, ihre Würde verscherbeln. Da habt ihr ja was gemeinsam mit der Union und der FDP. Denen war die Würde der kleinen Leute schon immer nicht so wichtig. Und jetzt kommen wir mal zu eurem Problem. Ihr habt euch zu gemein gemacht.

Man wählt euch nicht mehr, weil man euch von denen nicht mehr unterscheiden kann. Nur, was ist denn das Prinzip einer Wahl? Dass man sich zwischen mehreren Optionen entscheiden kann. Eure Domina auf dem Podium, die euch und auch mich zusammenschreit, die ist keine Option für mich als Wählerin. Die Herren vor ihr waren auch keine. Was habt ihr uns für Flitzpiepen da vorgesetzt? Scharping, Siggi und was weiß ich, wen noch alles. Und immer dachten die letzten Stammwähler und eure eigene Basis, das wird wieder besser. Wurde es aber nicht. Und deshalb brechen euch die Wählerzahlen weg. Dabei habt ihr so gute Leute in euren Reihen! Und wen nehmt ihr statt dessen? Die Andrea Domina, die gestern schon nicht mehr wusste, was sie vorgestern geplärrt hat. Und nö, das ist kein Mobbing-Tweet gegen eure Vorsitzende.

Mir kann das nämlich wurscht sein, wer auf eurem Chefsessel sitzt, ist ja nicht meine Partei. Es ist eure! Und ich gucke euch seit Schröder fassungslos zu, wie ihr bei eurer Auswahl konsequent in die Gülle greift. Und dann fragt ihr unverschämterweise MICH, warum ich euch nicht mehr wählen will. Statt das ihr euch das mal selbst fragt! Wo sind denn eure Werte abgeblieben? Die waren mal sozialdemokratisch! Und dafür haben die Leute euch mal gewählt, früher! Heute sollen sie euch für Bätschi wählen, was nur geplärrt, aber nicht gemacht wird. Tja… reicht nicht.

Habt ihr das verstanden, ? Wahrscheinlich nicht. Ich wette, ihr habt’s noch nicht mal gelesen. Oder, Herr oder oder oder ganz und gar Frau

Advertisements

Diskussionen

2 Gedanken zu “Hallo @spdde Ich weiß nicht, ob ihr schon wusstet, warum euch keiner mehr wählen mag.

  1. Und warum interessiert sich die SPD kaum noch für die Sorgen und Nöte ihrer einstigen Wähler? Antwort: Weil sie sich spätestens seit Schröder in die „Obhut“ großer Beratungsfirmen begeben hat, die nichts unversucht lassen, um immer größere Bereiche der öffentlichen Daseinsvorsorge zu privatisieren. So hat der Berliner Senat erst vor einigen Stunden (am 29. 11. 2018) unter Federführung der SPD und unter Missachtung aller dagegen erhobenen Einwände einen Beschluss erwirkt, der auf einen Einstieg in die Privatisierung öffentlicher Schulen hinausläuft. Pikanterie am Rande: Etliche Akteure (nicht zuletzt Finanzsenator Kollatz) haben früher für pwc (Pricewaterhouse Coopers) gearbeitet. Fairerweise muss aber hinzugefügt werden, dass eine ähnliche Entwicklung auch bei den Linken zu beobachten ist.

    Gefällt mir

    Verfasst von Magda von Garrel | 30. November 2018, 1:32
  2. SPD ist ein relikt des untergehenden BRD-Sozialkapitalismus -Modells, so wie in ganz westeuropa….jetzt kommt eine neue Zeit , ..politisch entsteht links eine riesen Lücke (bis zu 60 % der Wähler, bzw Menschen ), Wenn die sozialist. Bewegung nicht stark wird u. diese füllt, werden es die Rechten tun , sie sind ja schon gut dabei

    Gefällt mir

    Verfasst von tom | 28. November 2018, 17:06

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: