//
du liest...
Debatte, Ideologien

Ein Schnellkurs über die wahren Ursachen des „Antisemitismus“ – Teil 2

von Saker – http://www.theblogcat.de

Die Jagd auf Antisemiten

Erstens, überall Antisemiten!

Es ist über ein Jahr her, dass ich einen Artikel mit dem Titel „A Crash Course on the True Causes of „Anti-Semitism“ geschrieben habe. Ich versuchte zu veranschaulichen, wie die Art von Ideologie und Weltsicht dessen, was man Rabbinischen Pharisäismus nennen sollte, aber leider meist als „orthodoxes Judentum“ bezeichnet wird, zu einem unvermeidlichen feindlichen Gegenschlag derer führt, denen diese Ideologie und Weltsicht sogar den Status des „Menschen“ verweigern. Heute möchte ich etwas anderes tun: Schauen Sie sich eine politische Taktik an, die den Juden eine sehr wünschenswerte Position zu geben scheint, die sie aber in Wirklichkeit alle in Gefahr bringt: die Verwendung des Vorwurfs des „Antisemitismus“ gegen praktisch jeden, der es wagt, gegenüber Juden und allem Jüdischen kritisch zu sein.

Die folgende aktuelle Schlagzeile bei RT hat mich inspiriert, dieses Thema zu diskutieren:

„Trump wird des Antisemitismus bezichtigt wegen seiner Behauptung, Soros finanziere die „Aufzug-Kreischer“

Ich werde das hier nicht auswälzen und den Artikel ausführlich zitieren, also schauen Sie bitte auf der ursprünglichen RT-Seite nach.

https://www.rt.com/usa/440467-trump-soros-elevator-screamers/

Hier ist nur ein kurzer Auszug:

Kritiker von US-Präsident Donald Trump beschuldigten ihn schnell des Antisemitismus wegen eines Tweet, in dem er behauptet, dass Frauen, die wegen dem Kandidaten des Obersten Gerichtshofs, Brett Kavanaugh, auf Senatoren losgegangen sind, vom liberalen Milliardär George Soros bezahlt würden. „Die sehr unhöflichen Aufzugsschreier sind bezahlte Profis, die nur darauf bedacht sind, die Senatoren schlecht aussehen zu lassen. Fallt nicht darauf rein!“ hat Trump am Freitag getwittert. „Seht euch auch all die professionell gefertigten identischen Plakate an. Bezahlt von Soros und anderen. Das sind keine Plakate aus Liebe, die im Keller gemacht wurden!“ Selbstverständlich gab es Empörung. ThinkProgress, der Medienarm von John Podesta’s Center for American Progress Think Tank, beschuldigte den Präsidenten sofort des Antisemitismus. Ein Redakteur von Slate gesellte sich dazu und nannte Trumps Worte eine „antisemitische Andeutung“. Und ein Redakteur des Atlantic nannte es eine „Verschwörungstheorie, dass ein reicher jüdischer Buhmann Frauen behaupten lässt, vergewaltigt und angegriffen worden zu sein“.

Ich habe keine Ahnung, warum der RT-Reporter geschrieben hat, dass diese Empörung „selbstverständlich“ sei, aber lassen Sie uns zunächst anmerken, dass keiner von denen, die Trump des Antisemitismus beschuldigen, sich bemüht, zu erklären, warum genau Trumps Worte antisemitisch sind.

Nebenbemerkung:

Ich weiß, „Antisemitismus“ ist ein irreführender und im Grunde sinnloser Begriff. In seinem Artikel „Was ist Antisemitismus“ hat Michael Neumann dargelegt, wie dieses ohnehin schon zweideutige und irreführende Konzept grundlegend bedeutungslos geworden ist (er schloss seine Analyse mit den Worten: „Der eigentliche Skandal heute ist nicht Antisemitismus, sondern die Bedeutung, die ihm beigemessen wird“).

https://www.counterpunch.org/2002/06/04/what-is-antisemitism/

Ich werde diesen Begriff nur deshalb verwenden, weil er von jüdischen Organisationen so häufig verwendet wird, um so ziemlich jeden zu diskreditieren, der es wagt, einen kritischen Gedanken zu äußern.

ThinkProgress hat einfach das getwittert: „Trump twittert antisemitische Verschwörungstheorie über George Soros.“ Hier haben wir einen klassischen Doppelschlag: Antisemitismus, natürlich, aber auch eine „Verschwörungstheorie“. Wir werden auf dieses begriffliche Paar zurückkommen.

Aber zuerst die Grundlagen.

Gibt es überhaupt einen Zweifel daran, dass Soros alle möglichen Arten von Protesten in vielen verschiedenen Ländern, einschließlich der USA, unterstützt?

Schauen wir uns die politisch hyper-korrekte und supergutmeinende Wikipedia an und schauen wir, was wir dort finden. Im 6. Absatz der Einleitung zu Soros‘ Eintrag finden wir den folgenden Satz:

„Soros ist ein bekannter Unterstützer amerikanisch-progessiver und amerikanisch-liberaler politischer Anliegen, für die er über seine Stiftung, die Open Society Foundation, Spenden verteilt.“

Wirklich?! Wikipedia erklärt nicht nur unmissverständlich, dass Soros verschiedene progressive und liberale Anliegen in den USA unterstützt, sondern dass er dazu auch eine spezielle Stiftung geschaffen hat. Bedeutet dieser Eintrag, dass Wikipedia auch Teil einer antisemitischen Kampagne ist und Verschwörungstheorien verbreitet? Sagte Trump nicht genau das Gleiche wie Wikipedia, als er über „Schreier sind bezahlte Profis“ und „professionell hergestellte identische Plakate“ twitterte“? „Bezahlt von Soros und anderen“? Es sieht für mich so aus, als ob Trump und Wikipedia genau das Gleiche sagen, aber einer wird beschuldigt, antisemitisch zu sein, während der andere in Ruhe gelassen wird. Warum? Außerdem ist das, was Trump gesagt hat, wirklich etwas, das allgemein bekannt ist und nicht einmal von Soros selbst geleugnet wird. Noch besser, nicht einmal die „Aufzugsschreier“ selbst leugnen es.

Dennoch schreibt Daily Beast, dass „Trump endgültig den Verschwörungshut aufgesetzt hat“, während der stellvertretende Washingtoner Redakteur der New York Times, Jonathan Weisman, twitterte: „Es tut mir leid, aber das Sprachbild „Soros bezahlt sie“ vom Präsidenten der Vereinigten Staaten ist… wow“ und fuhr dann fort, sein Buch zu zitieren „(((Semitismus))). Jüdisch sein in Amerika im Zeitalter von Trump“. Dieses Buch wurde von der Washington Post begeistert unterstützt: „(„ein leidenschaftlicher Aufruf zu den Waffen“), der Jewish Book Council: „(„Könnte nicht wichtiger oder zeitgemäßer sein“) und der unvermeidliche Bernard-Henri Lévy: („Es wäre wunderbar, wenn Antisemitismus eine europäische Spezialität wäre und an der Grenze zu den Vereinigten Staaten Halt machen würde. Leider ist dies nicht der Fall“).

Moment!

Wie kommt man von „professionellen Aufzugsschreien“ zum Antisemitismus?!

Trump sagt etwas, das sowohl unbestreitbar ist und auch nicht bestritten wird, und das macht ihn irgendwie zu einer Verschwörungs-Irren und einem Antisemiten? Und das wiederum soll uns suggerieren, dass Juden in den USA in großer Gefahr sind („zu den Waffen + könnte nicht wichtiger sein“)?

Ergibt das überhaupt einen Sinn für dich?!

Trump wird vorgeworfen, ein Antisemit zu sein, weil er den Mut hatte, tatsächlich offen eine unbestrittene Tatsache darzulegen. Genauer gesagt, ist Trump nicht nur schuldig, eine unbestrittene Tatsache geäußert zu haben, sondern auch eine unbestrittene Tatsache in Bezug auf einen Juden (daher der spezifische Vorwurf des Antisemitismus und nicht einer anderen Form eines Gedankenverbrechens). Aber da Wikipedia und Soros selbst so ziemlich das Gleiche wie Trump sagen, wenn auch auf eine gebildetere Art und Weise, wo liegt das Problem?

Abgesehen von der Tatsache, dass Trump sich als der beste Schabbes-Goi erwiesen hat, den der Likud je hatte (allein sein Umzug der US-Botschaft ins besetzte Jerusalem war ein Akt wahrhaft erbärmlicher Unterwürfigkeit gegenüber Israel) – lasst uns dekonstruieren, was hier wirklich vor sich geht.

Ich behaupte, dass bei aller offiziellen Propaganda jeder weiß, dass die Meinungsfreiheit im anglo-zionistischen Imperium streng begrenzt ist: in den europäischen Kolonien durch Geldstrafen und Inhaftierung und in den USA durch politische Hysterie. Die Methoden sind unterschiedlich (kein First Amendment in Europa!), aber das Ziel ist das gleiche: die Gedankenverbrecher zu beschmieren, zu diskreditieren und schließlich zum Schweigen zu bringen.

Betrachten wir zwei Beispiele:

Als nächstes, überall Anti-Antisemiten

Schauen Sie sich zunächst diesen Artikel über „Verschwörungstheorien“ an, in dem der Autor schreibt:

https://www.metabunk.org/debunked-the-cia-invented-the-term-conspiracy-theory-in-1967-in-use-for-70-years-prior.t960/

Der Begriff „Verschwörungstheorie“ wird verwendet, um jede Theorie zu beschreiben, die versucht, beobachtete Ereignisse als Ergebnis einer geheimen Verschwörung zu charakterisieren. Der Begriff wird oft abwertend verwendet, indem unterstellt wird, dass die Theorie unplausibel sei. Obwohl Verschwörungstheorien (insbesondere gegen Juden und Bankiers) Hunderte von Jahren zurückreichen, hat die früheste Anwendung der „Verschwörungstheorie“ nicht immer diese Konnotation, obwohl die Theorien oft auf andere Weise verworfen werden. Normalerweise ist es einfach eine Möglichkeit, eine Theorie unter anderen Theorien zu identifizieren – wie in „die Theorie, die zufällig eine Verschwörung beinhaltet“.

Da die Diskussion über Juden und Bankiers eine typische „Verschwörungstheorie“ ist und der Begriff „Verschwörungstheorie“ oft herablassend verwendet wird, was bedeutet, dass sie unglaubhaft ist, so ist es daher unglaubwürdig, dass Juden und Bankiers eine besondere politische oder historische Bedeutung haben. Aber wenn dies so unplausibel ist, warum richten sich solche Theorien dann besonders gegen Juden und Bankiers und nicht gegen Buddhisten und Bäcker? Wo ist hier die Logik?

Das zweite Beispiel stammt aus einem Artikel mit dem Titel „Holocaust-Leugnung und die 9/11-„Wahrheit“: Zwei beschissene Geschmäcker, die zusammen beschissen schmecken“, worin klar und deutlich gesagt wird: (Hervorhebung hinzugefügt)

http://scienceblogs.com/insolence/2008/04/19/holocaust-denial-and-911-truth-two-crapp/

Holocaust-Leugnung passt zur 9/11 „Wahrheits“-Bewegung wie die Faust aufs Auge. Denk darüber nach. Wann immer Sie Behauptungen von 9/11-Truthern sehen, dass es eine Art „Verschwörung“ gab, um die Türme des World Trade Centers zum Einsturz zu bringen, wer ist dann unvermeidlich Teil der Verschwörung in der paranoiden Vision der „Wahrheits“-Bewegung? Nun, es gibt normalerweise die US-Regierung, aber fast immer wird gesagt, dass der Mossad beteiligt ist. Ja, die Juden.

Das ist interessant. Nehmen wir an, dass die meisten 9/11-Truther denken, dass Israel in die False Flag vom 11. September verwickelt war (ich glaube das sicherlich!), wie kann das in irgendeiner Weise bedeuten, dass „die Juden“ etwas falsch gemacht haben?! Darüber hinaus, wie zeigt das Erreichen der grundlegenden und unvermeidlichen Schlussfolgerungen, die die Newtonsche Physik auf Hochschulniveau über WTC 7 impliziert, in irgendeiner Weise an, dass jemand paranoid ist? Vielleicht sollte das Label „paranoid“ auf alle angewendet werden, die der Regierung nicht vertrauen.

Wäre es nicht viel passender, den Begriff „paranoid“ auf diejenigen anzuwenden, die es schaffen, von „bezahlten Aufzugsschreien“ zum Antisemitismus oder zu Zweifeln am 11. September oder bis zur Holocaust-Leugnung zu springen? Ich denke, dass die paranoiden Irren die Anti-Antisemiten sind, die ständig zwei sehr gefährliche Dinge tun:

1) die strikte Leugnung offensichtlicher und bekannter Tatsachen

2) jeden als Antisemiten zu beschuldigen, der die Fähigkeit zu kritischem Denken besitzt

Machen Sie keinen Fehler, wer noch kritisch denken kann, wird die offiziellen Erzählungen über den 11. September in Frage stellen. Ich würde sogar argumentieren, dass jedes gute und interessante Geschichtsbuch immer revisionistisch sein wird, zumindest bis zu einem gewissen Grad. Eine gute Geschichtsschreibung sollte immer die allgemein anerkannten Überzeugungen in Frage stellen, oder nicht?

In einer mental vernünftigen und politisch freien Gesellschaft sollten Herausforderungen an die offizielle 9/11-Verschwörungstheorie (denn, täuscht euch nicht, das offizielle Märchen über 9/11 ist buchstäblich eine „Verschwörungstheorie“ und eine höchst unwahrscheinliche und unplausible dazu!) genauso behandelt werden wie die „keine Mondlandung“ oder „flache Erde“ oder eine andere Theorie, die nach ihren Wertigkeiten diskutiert und nicht als eine Form von ungeheuerlichen und bösen Gedankenverbrechen behandelt werden sollten. Leider ist dies, wie wir alle wissen, heute bei weitem nicht der Fall.

Ich persönlich gebe „den Juden“ nicht die Schuld für diesen Zustand, schon deshalb nicht, weil ich nicht einmal eine Kategorie wie „die Juden“ verwende, ich halte diese Kategorie für bedeutungslos. Ich schreibe jedoch die Schuld für diese Situation dem organisierten Judentum zu, d.h. den wichtigsten jüdisch-zionistischen Organisationen, die durch ihre ständigen Bemühungen, der Meinungsfreiheit (und sogar dem freien Denken!) solche völlig lächerlichen Grenzen zu setzen, eine Welt schaffen, in der zwei Hauptlager gegeneinander kämpfen:

Erstens, die Doppelplus-Gutmeinenden, die von den Massenmedien vollständig zombifiziert wurden und die alle Merkmale des in Orwells Buch 1984 beschriebenen Doppeldenkens vollständig verinnerlicht haben: Diese gehirngewaschenen Zombies können zwei sich gegenseitig widersprechende Dinge ohne jegliche kognitive Dissonanz vollständig akzeptieren und glauben.

Zweitens, die Gedankenverbrecher, die es wagen, an den offiziellen Ansichten zu jedem Thema zu zweifeln und die, sobald sie erkennen, dass sie über fast alles Wichtige angelogen wurden, jenen Ideen misstrauen und sogar in Frage stellen, die am weitesten verbreitet und systematisch propagiert werden.

Natürlich ist dieser Zustand schlecht für Nichtjuden, aber für Juden ist es noch viel schlimmer, weil das einen äußerst gefährlichen Mechanismus schafft: Indem jüdische Organisationen solche unverschämten Grenzen der Meinungsfreiheit wütend durchsetzen, entfremden sie zutiefst alle, die zu einem unabhängigen Denken fähig sind. Noch schlimmer ist, wenn sie anfangen, an einer Sache zu zweifeln, z.B. an der offiziellen Erzählung über den 11. September, fragen sie sich unweigerlich, ob sie in einer anderen Angelegenheit angelogen wurden, z.B. beim „Holocaust“. Was dieser Druck, sich an den offiziellen Glauben des Tages anzupassen, den Zeitgeist, wenn Sie so wollen, bewirkt, ist in der Tat das, was ich eine „Kettenreaktion der Zweifel“ nennen würde, einschließlich sehr unangemessener Zweifel.

Es besteht auch kein Zweifel daran, dass die Nazis völkermordende Verrückte und sich selbst verehrende Rassisten waren, die Millionen von völlig unschuldigen Menschen, darunter eine sehr große Zahl von Juden, abgeschlachtet haben.

Meine persönliche Beobachtung ist, dass die überwiegende Mehrheit derjenigen, die zu völlig ungerechtfertigten Schlussfolgerungen kommen, in der Tat judenhassende Menschen sind, die die Nazis weißwaschen wollen und die gerne jede Unanständigkeit nachplappern würden, solange es nur antijüdisch oder pronazistisch ist. Sicherlich nicht sehr klug, aber es ist dennoch wahr, dass ihre Feindseligkeit gegenüber Juden oder ihre Sympathien für die Nazis nicht aus dem Nichts kamen, sondern eine Reaktion auf die ihrer Meinung nach giftige und repressive Macht der „Juden“ über ihre Länder oder ihre Gesellschaft sind. Ersetzen Sie „die Juden“ durch „jüdische und zionistische politische Organisationen“, und dann ist was dran, nicht wahr? Ein schneller, aber ehrlicher Blick auf die US-amerikanische oder französische Politik wird dies sofort und einfach bestätigen.

Mir scheint, dass jüdisch-zionistische Organisationen scheinbar fest entschlossen sind, sich so viele Feinde wie möglich zu schaffen oder zumindest so viele denkende Menschen wie möglich zu entfremden. Ich kann erkennen, wie ein fanatischer Zionist eine solche Situation für die Alija (die Rückkehr der Juden nach Israel) hilfreich finden würde, aber ist sie wirklich gut für das jüdische Volk? Ich bezweifle das sehr.

Das Gleiche gilt für die Denkweise, die jede Kritik an Soros oder an jüdischen Bankiers zu einer Manifestation des Antisemitismus macht. Nochmals, großartig für die Alija, nehme ich an, aber es ist gut für normale jüdische Menschen? Wie wäre es, wenn man das Etikett „verrückt“ auf jene anwendet, die es wagen, eine offizielle Theorie in Frage zu stellen? In den schlechten alten Tagen der Sowjetunion wurde etlichen „Dissidenten“ von „offiziellen“ Psychiatern „langsam fortschreitende Schizophrenie“ (вялотекущая шизофрения) attestiert und die „freie und demokratische Welt“ war empört (obwohl etliche dieser Dissidenten wirklich an psychischen Problemen litten). Unterscheidet sich das grundlegend von der Vergabe des Labels „Verrückter“ an jemanden, der Zweifel an einer offiziellen Theorie äußert?

Was jüdisch-zionistische Organisationen versuchen, dem Rest des Planeten aufzuzwingen, ist eine pauschale Immunität gegen jegliche Kritik an allen Juden (natürlich mit Ausnahme der „selbsthassenden“ Juden!), kombiniert mit einer grimmigen Entschlossenheit, jeden zu zerschlagen, der es wagt, sich solchen Plänen zu widersetzen.

Die Chancen, dass der Großteil der Welt solche mentalen Fesseln jemals akzeptieren werden, sind praktisch gleich Null. Viel wahrscheinlicher ist, dass der Widerstand gegen solche Bemühungen zunehmen wird und in der Öffentlichkeit zweifellos als „Entstehen eines neuen Antisemitismus“ oder etwas ähnlich Geistlosem berichtet wird. Und am Ende de Weges wird es immer eine starke Gegenreaktion gegen diejenigen geben, die das alles begonnen haben. Worum geht es also?

Ich frage mich, ob all diese jüdisch-zionistischen Organisationen nur mit inkompetenten Menschen besetzt sind, oder ob nicht die Schaffung von mehr und nicht weniger Antisemitismus das eigentliche Ziel dieser Organisationen sein könnte.

Was auch immer der Fall sein mag, Antisemitismus ist nicht etwas, das „bloß existiert“. Es ist etwas, das immer wieder neu belebt werden muss. Würde man es in Ruhe lassen, dann würde es verschwinden.

https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/saker-12-10-2018/

Advertisements

Diskussionen

2 Gedanken zu “Ein Schnellkurs über die wahren Ursachen des „Antisemitismus“ – Teil 2

  1. der Autor ist nicht ausreichend informiert: „verschwörungstheoretiker“ ist ein CIA-Kampfbegriff zur Diffamierung andersdenkender , von der CIA geschaffen nach dem Kennedy -Mord….., 2. der „antisemit.“ wird ähnlich benutzt, so wie im mittelalter der „Ketzer “ durch die Kirche , also auch gegen Leute mit eigner Meinung, eignem Kopf, oder Abweichung von der vorgegebenen Staatsfunk-Denk-linie..mehr braucht man dazu garnicht sagen… „antisemit “ ist einfach ein Trick und gut erdachte Propaganda-methode , um alle Kritik an der Politik von Israel zu verhindern

    Gefällt mir

    Verfasst von tom | 16. Oktober 2018, 11:48

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: