//
du liest...
Kultur, Satire

Nieder mit der Arbeiterklasse!

von C.J.Hopkinshttp://www.theblogcat.de

Wenn die Linke jemals zusammenkommen will, um die Welt vor Donald Trump und seinen zahlreichen faschistischen Putin-Nazis zu retten, müssen wir unseren Hauptfeind bekämpfen … die internationale Arbeiterklasse. Ja, meine Genossen, ich fürchte, es ist Zeit, sich den Tatsachen zu stellen, so deprimierend sie auch sind. Die Arbeiterklasse ist nicht unser Freund. Schau dir nur an, wie sie uns verraten haben…. und nach allem, was wir all die Jahre für sie getan haben! Das darf nicht so weitergehen, nicht, wenn wir die Demokratie vor Trump, Putin, Assad, den Iranern und palästinensischen Kindern mit terroristischen Drachen retten und schließlich die blutgetränkte Flut des neofaschistischen Anti-Globalismus eindämmen wollen!

Schon gut, ich weiß, dass du wahrscheinlich fragst, „wie kann denn die internationale Arbeiterklasse der Feind der Linken sein?“ und „würde das nicht das gesamte Konzept der Linken völlig absurd und im Wesentlichen bedeutungslos machen?“ und andere relevante Fragen wie diese. Und das ist völlig in Ordnung, das darfst du fragen. Wenn man Aspekte der offiziellen Erzählung in Frage zu stellt, dann zwingt die herrschende Klasse einen jeden dazu, sich wie Mitglieder eines weltweiten Kultes anzupassen, und das macht dich nicht zu einem Nazi oder so. Es ist völlig in Ordnung, solche Fragen zu stellen, solange man sie nicht ständig immer weiter wiederholt, nachdem einem die Fakten erklärt wurden. Und hier sind noch einmal diese Fakten.

Die internationale Arbeiterklasse ist rassistisch. Sie ist frauenfeindlich. Fremdenfeindliche Transphobier. Sie denken nicht so, wie wir es uns wünschen. Einige von ihnen glauben tatsächlich noch immer an Gott. Sie sind weiße Rassisten. Antisemiten. Gewehrtragende, mit der Konföderierten Flagge wedelnde Hinterwäldler. Die meisten von ihnen haben noch nie von Begriffen wie „Intersektionalität“, „TERF“ und so weiter gehört. Sie respektieren die Konzernmedien nicht. Sie denken, dass Nachrichtenquellen wie die Washington Post, die New York Times, der Guardian, CNN, MSNBC, BBC usw. im Grunde genommen Propagandadienste für die globalen Konzerne und Oligarchen sind, denen sie gehören, und sich daher im Wesentlichen nicht von FOX unterscheiden, dessen Experten sie aber jedes Wort glauben. Ihr Verstand ist so durch Rassismus und Fremdenfeindlichkeit verdreht, dass sie nicht verstehen können, wie der globale Kapitalismus, der schrittweise Ausstieg aus der nationalen Souveränität, die Privatisierung von praktisch allem, die Schuldenversklavung fast aller und der Austausch ihrer sogenannten „Kulturen“ durch eine allgegenwärtige, lächelnde, geschlechtsneutrale, nicht unterdrückerische, unternehmensfreundliche Disney-Kultursimulation tatsächlich wunderbar fortschrittliche Schritte auf dem Weg zu einer friedlicheren, weniger anstößigen Welt sind.

Dies wurde nun in zahlreichen Studien mit allen Arten von Diagrammen und Grafiken usw. nachgewiesen. Und das nicht nur von den Statistikern der Konzerne, den Unternehmensmedien und liberalen Think Tanks. Schließlich hat erst diese Woche Mehdi Hasan in einem verärgerten Klagelied auf den Seiten von The Intercept, dieser Bastion eines furchtlosen, gegnerischen Journalismus im Besitz des Milliardärs Pierre Omidyar, wieder einmal bewiesen, dass Donald Trump gewählt wurde, weil die MENSCHEN GOTTVERDAMMTE RASSISTENTEN SIND!

https://theintercept.com/2018/09/18/2016-election-race-class-trump/

Anscheinend hatte Hasan genug davon, dass diese Putin-liebenden Trump-Verteidiger behaupten, dass die allgemeine Unzufriedenheit irgendetwas mit dem globalen Kapitalismus, dem Neoliberalismus und der Identitätspolitik zu tun haben könnte. Dass Amerikaner einen bombastischen Arschclown ohne jegliche politische Erfahrung in das höchste Amt des Landes gewählt haben. Hasan zitiert eine Reihe von Expertenstudien, darunter eine vom Democracy Fund, die zufällig auch zur Omidyar-Gruppe gehört. Aber lasst uns nicht paranoid werden oder so. Es gibt derzeit buchstäblich Hunderte solcher Studien, von denen jede einzelne von den Mainstream-Medien, den alternativen Medien, den weit alternativen Medien und praktisch jedem Trump-besessenen Wirrkopf mit einem Blog oder einem Facebook- oder Twitter-Account zitiert wurde.

Ich weiß, dass die Wahrheit schmerzhaft ist, aber die Wissenschaft der Statistik lässt keinen Zweifel aufkommen. So sehr einige von uns es auch leugnen wollen: Tatsache ist, dass das Land, das zweimal Barack Obama (eine Fabrigen) zum Präsidenten gewählt hat, von Putins Gehirnwäsche-Agenten in eine Jauchegrube aus Fremdenfeindlichkeit und Rassismus verwandelt wurde, und es liegt an uns Linken, die Dinge in Ordnung zu bringen!

Nun, um dies zu tun, müssen wir die Linke vereinen und alle dazu bringen, im Gleichschritt zu marschieren, und so weiter. Das bedeutet, dass wir alle falschen Linken unter uns identifizieren und ausmerzen müssen. Dann und erst dann (d.h. nachdem wir alle neo-Strasseristischen „alt-Right“ Eindringlinge, Sputnik-Linken und Assad-Fürsprecher aufgespürt, scheinheilig angeprangert und vertrieben haben) können wir unsere Aufmerksamkeit darauf richten, uns von Angesicht zu Angesicht mit der internationalen Arbeiterklasse zu treffen und sie als einen Haufen schmutziger Rassisten zu brandmarken.

OK, das klingt ein wenig hart und möglicherweise total idiotisch, aber welche andere Wahl haben wir wirklich? Wenn wir diese Putin-Nazis besiegen wollen, müssen ein paar Eier zerbrochen werden. Dies ist nicht der Zeitpunkt, um unser Engagement aufzugeben, unsere identitätsbasierte Ideologie jedem Einzelnen auf dem Planeten Erde aufzuzwingen, oder um dieser hässlichen Art von altmodischer Linken zu frönen, die darauf basiert, was die Arbeiterklasse will. Wen interessiert es, was die Arbeiterklasse will? Wichtig ist, was wir wollen, dass sie wollen. Das sind schließlich nicht die 90er Jahre. All dieser Unsinn über die Globalisierung, über supranationale Einheiten wie die WTO und die Weltbank, ganz zu schweigen von „amerikanischen Jobs“…. nur noch Faschisten reden heutzutage so!

Aber ernsthaft…. wenn du es in meinem Essay so weit geschafft hast und dich für einen Linken hältst, bist du wahrscheinlich extrem frustriert darüber, was heutzutage als Linke durchgeht und wie die Arbeiterklasse nach rechts strömt, sowohl in den Vereinigten Staaten als auch auf der ganzen Welt. Wenn ich das richtig verstanden habe, solltest du vielleicht diesen Essay von Diana Johnstone lesen (den wir Linke technisch gesehen nicht lesen dürfen, weil er in der Unz-Review gepostet wurde, wo auch viele „alt-Right“ Stücke gepostet werden…. und mit dem Zeug willst du nichts zu tun haben!

https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/unfolgsames-ungarn/

Worüber sie schreibt, ist der anhaltende „populistische“ Aufstand gegen den globalisierten Kapitalismus, über den ich auch den größten Teil der letzten zwei Jahre geschrieben habe. Dies ist der historische Moment, den wir erleben: Ein ungeschickter, schlampiger, teils faschistischer, teils nicht-faschistischer demokratischer Aufstand gegen die weitere Ausbreitung des globalen Kapitalismus, die Erosion dessen, was von der nationalen Souveränität übrig geblieben ist, und… ja, die Kulturen und Werte der Menschen.

Die internationale Arbeiterklasse versteht das. Die neo-nationalistische Rechte versteht das. Die Mehrheit der Linken versteht das nicht und weigert sich zuzugeben, dass das passiert. Und deshalb steht sie an der Seitenlinie und bezeichnet jeden als „Rassisten“ und „Faschisten“, während die globalen kapitalistischen herrschenden Klassen und die Neonationalisten reinen Tisch machen.

Das ist genau das, was die herrschenden Klassen wollen und was das offizielle Putin-Nazi-Narrative von Anfang an erreichen sollte. Das „Overton Window“ (d.h. das Spektrum der im öffentlichen Diskurs tolerierten Ideen) funktioniert am besten, wenn man es in zwei saubere Hälften teilt. Während des so genannten „War on Terror“ hieß es „Demokratie gegen islamische Terroristen“. Jetzt heißt es „die Demokratie gegen die Putin-Nazis“. Beide Narrative sind Märchen, aber natürlich ist die Realität wie immer etwas chaotischer.

Wenn das, was von der Linken übrig geblieben ist, erwartet, in unserem historischen Moment eine bedeutende Rolle zu spielen (abgesehen von dem scheinheiligen Cheerleading für die globalen kapitalistischen herrschenden Klassen), muss sie sich ihre Hände ein wenig schmutzig machen, sich ein wenig mehr unter all die Arbeiterklasse-Populisten mischen, mit ihnen reden und, ich weiß nicht, vielleicht sogar zuhören.

Aber vielleicht bin ich völlig verrückt…. Ich meine, der Arbeiterklasse zuhören? Einige von ihnen werden mit Sicherheit rassistische Dinge sagen, antisemitische und transphobische Dinge, die wir nicht eine Sekunde lang ignorieren oder rational diskutieren dürfen und ablehnen müssen, denn das würde bedeuten, ihrem Rassismus eine Plattform zu geben. Ach, scheiß drauf, ich weiß nicht, was ich mir dabei gedacht habe… vergiss das ganze Zeug, das du gerade gelesen hast. Nieder mit der faschistischen Arbeiterklasse!

C.J.Hopkins ist ein preisgekrönter amerikanischer Drehbuchautor, Romanautor und Satiriker, der in Berlin lebt. Seine Stücke werden in UK von Bloomsbury Publishing und in den USA von Broadway Play Publishing vertrieben. Sein Debüt-Roman „ZONE 23“ wird von Snoggsworthy, Swaine & Cormorant herausgegeben. Man erreicht ihn unter cjhopkins.com oder consentfactory.org

http://www.unz.com/article/down-with-the-working-classes/

https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/nieder-mit-der-arbeiterklasse/

Advertisements

Diskussionen

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: Nieder mit der Arbeiterklasse! | pcarbeiter - 25. September 2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: