//
du liest...
Ausland, Nordamerika

Was geschah am 11. September 2001 in den Flugzeugen? Die 9/11 Handy-Gespräche. Das „Drehbuch“ der 9/11-Kommission ist eine Erfindung.

von Prof. Michel Chossudovsky – http://www.theblogcat.de

Anm.: Dieser Artikel wurde zum ersten Mal am 10. August 2004 unter dem Titel „More Holes in the Official Story: The 9/11 Cell Phone Calls“ veröffentlicht.

Teil 3

Der geheimnisvolle Anruf von Edward Felt aus UAL 93

Die frühere Berichterstattung über das Schicksal von UAL 93 basierte zum Teil auf einem gemeldeten Handyanruf eines Passagiers namens Edward Felt, der es schaffte, einen Notfallbeamten in Pennsylvania zu erreichen. Wie er an die Nummer des Notfallbeauftragten kam und ihn erreichen konnte, bleibt unklar.

Der Anruf wurde offenbar um 9.58 Uhr empfangen, acht Minuten vor der berichteten Zeit des Absturzes um 10.06 Uhr in Pennsylvania:

„Lokale Notfallbeamte sagten, sie erhielten um 9.58 Uhr einen Handyanruf von einem Mann, der sagte, er sei Passagier an Bord des Fluges. Der Mann sagte, er habe sich in der Toilette eingeschlossen und den Notfallplanern gesagt, dass das Flugzeug entführt worden sei. „Wir werden entführt! Wir werden entführt“, wurde er zitiert. Ein kalifornischer Mann, der als Tom Burnett identifiziert wurde, rief angeblich seine Frau an und sagte ihr, dass jemand im Flugzeug erstochen worden sei. „Wir werden alle sterben, aber drei von uns werden etwas tun“, sagte er ihr. „Ich liebe dich, Schatz.“

Der angebliche Anruf von Edward Felt von der Toilette des Flugzeugs der UAL 93 wurde von Glenn Cramer, dem Notfall-Supervisor in Pennsylvania, entgegengenommen.

Es ist bemerkenswert, dass Glenn Cramer später vom FBI ein Maulkorb verpasst wurde.“ (Siehe Robert Wallace`s prägnante Analyse, die im September 2002 vom Daily Mirror veröffentlicht wurde.):

https://archives.globalresearch.ca/articles/WAL403A.html

Ironischerweise wurde dieser hochkarätige Handyanfruf von Ed Felt, der den entscheidenden Beweis für die 9/11-Kommission geliefert hätte, aus irgendeinem Grund im Bericht nicht erwähnt.

American Airlines Flug 11

Flug 11 ist um 07:59 Uhr gestartet. Kurz vor 08:14 Uhr schildert der Report ein Bordtelefongespräch der Flugbegleiterin Betty Ong und ein Großteil der Erzählung hängt von diesem Flugtelefongespräch ab.

Es gibt keine eindeutigen Berichte über die Benutzung von Mobiltelefonen auf Flug AA11. Dem Bericht zufolge stürzte American 11 um 8.46 Uhr in den Nordturm des World Trade Centers.

Abschließende Bemerkungen

Ein großer Teil der Beschreibung über die 19 Entführer stützt sich auf Handygespräche mit Familie und Freunden.

Während einige dieser Anrufe (in geringer Höhe) hätten durchkommen können, so war die Funktechnologie noch nicht verfügbar. In dieser Frage ist die Meinung der Experten in der Mobilfunkbranche eindeutig.

Mit anderen Worten, zumindest ein Teil des Skripts der Kommission in Kapitel 1 über die Mobilfunkgespräche ist gefälscht.

Nach der Ankündigung von American Airline / Qualcomm wird die Technologie zur Übertragung von Mobiltelefonen in großer Höhe erst 2006 an Bord von Verkehrsflugzeugen verfügbar sein. Das ist eine unausweichliche Tatsache.

In den Augen der öffentlichen Meinung sind die Handy-Gespräche über die arabischen Entführer notwendig, um die Illusion, dass Amerika angegriffen wird, aufrecht zu halten.

Der „Krieg gegen den Terrorismus“, der der Doktrin der Nationalen Sicherheit zugrunde liegt, stützt sich auf „Beweise“ in Echtzeit über die arabischen Entführer. Letztere verkörpern sozusagen diesen trügerischen „äußeren Feind“ (Al-Qaida), der die Heimat bedroht.

In das „Drehbuch“ der Kommission von 911 eingebettet ist die Erzählung dessen, was im Flugzeug mit den arabischen Entführern geschah, daher von entscheidender Bedeutung. Es handelt sich um einen integralen Bestandteil des Desinformations- und Propagandaprogramms der Regierung. Es stellt eine Rechtfertigung für die Anti-Terror-Gesetzgebung im Rahmen der Patriot-Gesetze und die Durchführung der amerikanischen Präventivkriege gegen Afghanistan und den Irak dar.

https://www.globalresearch.ca/more-holes-in-the-official-story-the-911-cell-phone-calls/5652872

https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/die-9-11-handy-gespraeche-teil-3/

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: