//
du liest...
Ausland, Nordamerika

Ich weiß, wer der „hochrangige Beamte“ ist, der den Gastbeitrag in der NYT geschrieben hat

von Paul Craig Robertshttp://www.theblogcat.de

Ich weiß, wer den anonymen „Senior Trump Official“-Gastbeitrag in der New York Times geschrieben hat. Die New York Times hat ihn geschrieben.

Der Gastbeitrag ist eine offensichtliche Fälschung.

http://www.informationclearinghouse.info/50194.htm

Als ehemaliger hoher Beamter in einer Präsidialverwaltung kann ich mit Sicherheit sagen, dass kein hoher Beamter anonym Meinungsverschiedenheiten äußern würde. Anonyme Meinungsverschiedenheiten haben keine Glaubwürdigkeit. Außerdem untergräbt die Schande den Charakter des Autors. Ein echter Dissident würde seinen Ruf und den Status seiner hohen Position nutzen, um seinem Dissens Gewicht zu verleihen.

Die Behauptung der New York Times, den Autor überprüft zu haben, ist ebenfalls unglaubwürdig, da die New York Times immer wieder extreme Anschuldigungen gegen Trump und Wladimir Putin erhoben hat, ohne einen Beweis zu liefern. Die New York Times hat unbegründete Behauptungen immer wieder als erwiesene Tatsache falsch dargestellt. Es gibt überhaupt keinen Grund, der New York Times zu glauben.

Überlegen Sie auch, ob ein Mitglied einer Verschwörung, das „fleißig“ innerhalb der Regierung mit „vielen hohen Beamten“ arbeitet, um „unsere demokratischen Institutionen zu erhalten und gleichzeitig die „schlimmsten Neigungen“ von Trump zu vereiteln“, seine Pläne und die seiner Mitverschwörer vereiteln würde, indem er sie aufdeckt!

Diese Fälschung ist ein Versuch, die Trump-Administration aufzulösen, indem sie Verdacht auf der gesamten Führungsebene schafft. Wenn Trump auf die Täuschung der New York Times hereinfallen sollte, wird wahrscheinlich eine Haussäuberung stattfinden, wo immer der Verdacht hinfällt. Eine Regierung voller gegenseitiger Verdächtigung kann nicht funktionieren.

Der gefälschte Gastbeitrag dient dazu, der falschen Berichterstattung der New York Times innerhalb der Trump-Administration Geltung zu verleihen, die den Interessen des Militär/Sicherheitskomplexes dient, sich an Feinden festzuklammern, mit denen Trump lieber Frieden schließen würde. So stellt beispielsweise der angebliche „hohe Beamte“, ebenso wie die New York Times, die Bemühungen von Präsident Trump, gefährliche Spannungen mit Nordkorea und Russland abzubauen, falsch dar. Nämlich als „Präferenz für Autokraten und Diktatoren wie den russischen Präsidenten Vladimir Putin und den nordkoreanischen Führer Kim Jong-un“ gegenüber den „Verbündeten, gleich gesinnten Nationen Amerikas“. Das ist das gleiche unlogische Aussage, die die New York Times endlos zum Ausdruck gebracht hat. Warum ist die Lösung gefährlicher Spannungen eine „Präferenz für Diktatoren“ und keine Präferenz für Frieden? Die New York Times hat es nie erklärt, ebenso wenig wie der „hohe Beamte“.

Wie kommt es, dass Putin, der dreimal mit Mehrheiten gewählt wurde, die noch nie ein US-Präsident erhalten hat, ein Diktator ist? Putin trat nach Ablauf der zulässigen zwei aufeinander folgenden Amtszeiten zurück und wurde nach einer Karenzzeit erneut gewählt. Treten Diktatoren zurück und warten 6 Jahre ab?

Der „hohe Beamte“ unterstützt auch die angebliche Skripal-Vergiftung durch ein „tödliches russisches Nervengas“ als eine bewiesene Tatsache. Ein Ereignis, für das es keinen einzigen Beweis gibt. Auch hat niemand erklärt, warum der „tödliche Nervenkampfstoff“ nicht tödlich war. Das gesamte Skripal-Ereignis beruht nur auf Behauptungen. Der Zweck des Skripal-Schwindels war genau das, was Präsident Trump sagte: ihn in eine weitere Konfrontation mit Russland zu stecken und einen Abbau der Spannungen zu verhindern.

Wenn der „hohe Beamte“ wirklich so uninformiert ist, dass er glaubt, dass Putin ein Diktator ist, der die Skripals mit einem tödlichen Nervenmittel angegriffen und Trump zum Präsidenten gewählt hat, ist der „hohe Beamte“ zu gefährlich ignorant und leichtgläubig, um ein hoher Beamter in einer Regierung zu sein. Dies sind die Überzeugungen oder Bekenntnisse der New York Times, denn die New York Times tut alles, was die Organisation tun kann, um das Budget des Militär-/Sicherheitskomplexes vor einer Reduzierung der „feindlichen Bedrohung“ zu schützen.

Erinnert Ihr euch, als Condoleezza Rice mit ihrer Bildsprache von „einer Pilzwolke, die über einer amerikanischen Stadt aufsteigt“, den Weg für die illegale US-Invasion in den Irak bereitet hat? Der Irak hatte keine Atomwaffen, und jeder in der Regierung wusste es. Es gab keine Aussicht auf so ein Ereignis. Es besteht jedoch eine sehr reale Aussicht auf Pilzwolken, die über viele amerikanische und europäische Städte ziehen, wenn die verrückte Russlandphobie der New York Times und der anderen Stellvertreter zusammen mit der Demokratischen Partei und den Sicherheitselementen des tiefen Staates weiterhin Lügen über Lügen, Provokationen auf Provokationen über Russlands Geduld aufhäufen. Irgendwann ist die einzig logische Schlussfolgerung, die die russische Regierung ziehen kann, dass Washington die Amerikaner und Europäer auf einen Angriff auf Russland vorbereitet. Propaganda, die den Feind verunglimpft und dämonisiert, geht militärischen Angriffen voraus.

Der andere Angriff der New York Times auf Präsident Trump – er sei instabil und ungeeignet für das Amt – wird in dem gefälschten Leitartikel reproduziert: „Angesichts der Instabilität, die viele Zeugen beobachten, gab es im Kabinett schon bald ein Geraune, sich auf den 25. Zusatzartikel zu berufen, der einen komplizierten Prozess zur Amtsenthebung des Präsidenten einleiten würde“, schreibt der erfundene und nicht existierende „hohe Beamte“.

Amerikaner sind ein unbedarftes Volk. Aber ist irgendjemand so unbedarft, dass er wirklich denkt, ein hoher Beamter würde schreiben, dass die Mitglieder des Kabinetts von Präsident Trump darüber nachgedacht haben, ihn aus dem Amt zu entfernen? Was ist diese Aussage außer dem bewussten Versuch, eine Verfassungskrise zu erzeugen – denn das ist genau das Ziel von John Brennan, James Comey, Rod Rosenstein, der DNC und der New York Times. Eine Verfassungskrise ist das, worum es bei dem Schwindel von Russiagate geht.

Das Ausmaß der Verlogenheit und des Bösen in diesem Plan gegen Trump ist in der Geschichte beispiellos. Hat einer dieser Verschwörer einen Moment über die Folgen der Amtsenthebung eines Präsidenten nachgedacht, weil der nicht bereit ist, die gefährlich hohen Spannungen zwischen den Atommächten zu verschärfen? Der nächste Präsident müsste eine russophobische Haltung einnehmen und nichts tun, um die Spannungen abzubauen, die in einem Atomkrieg enden könnten. Oder er würde selbst beschuldigt, „den russischen Diktator zu verhätscheln und Amerika in Gefahr zu bringen“.

Der Grund, warum die USA in Gefahr sind, liegt darin, dass die CIA und die presstituierten Medien Amerika – und Europa – in Gefahr gebracht haben, indem sie die Absicht von Präsident Trump durchkreuzt haben, das gefährliche Ausmaß der Spannungen zwischen den beiden großen Atommächten abzubauen. Professor Steven Cohen, Amerikas führender Russlandexperte, sagt, dass die Spannungen während des Kalten Krieges nie so hoch waren wie heute. Als ehemaliges Mitglied im Committee on the Present Danger (Ausschusses für gegenwärtige Gefahren) bin ich selbst ein ehemaliger Kalter Krieger, und ich weiß genau, dass Professor Cohen Recht hat.

Heute leben die Menschen in Amerika und in Europa in einer Situation, in der der blinde Hass der liberal-progressiven Linken auf Donald Trump, zusammen mit der eigennützigen Macht und dem Profit des militärischen Sicherheitskomplexes und den Wahlhoffnungen der Demokratischen Partei rücksichtslos und unverantwortlich das nukleare Armageddon riskieren, und zwar aus keinem anderen Grund, als ihren Hass auszuleben und ihr eigenes Nest auszubauen.

Diese Verschwörung gegen Trump ist gefährlich für das Leben auf Erden und erfordert, dass die Regierungen und Völker der Welt jetzt handeln, um diese Verschwörung aufzudecken und zu beenden, bevor sie uns alle umbringt.

https://www.paulcraigroberts.org/2018/09/06/i-know-who-the-senior-official-is-who-wrote-the-ny-times-op-ed/

 

Liebe Leser, eure Webseite braucht eure Unterstützung. Ohne die kann sie nicht existieren.

Wenn ihr meine Kolumne lest, dann lest ihr etwas, das ihr nirgendwo sonst findet – eine klare, deutliche und korrekte Erklärung dazu, wer der Autor des NYT-Leitartikels ist, der fälschlicherweise einem „hochrangigen Beamten unter Trump“ zugeordnet wird.

Bitte spendet an PCR!

https://www.paulcraigroberts.org/pages/donate/

https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/pcr-06-09-2018/

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: