//
du liest...
Ausland, Naher Osten

Trump zu Netanyahu: Palästinenser müssen vollständig besiegt werden

Von Eric Zuesse  http://www.globalresearch.ca

Übersetzung LZ

Der Washingtoner Korrespondent der israelischen Zeitung Haaretz, Amir Tibon, titelt in der Nacht vom Dienstag, dem 14. August, „Die Trump Administration will einen Waffenstillstand in Gaza sehen ‚Mit oder ohne die Palästinensische Autonomiebehörde“, und er berichtet, dass „Die Trump-Administration wünscht einen langfristigen Waffenstillstand in Gaza, mit oder ohne Unterstützung der Palästinensischen Autonomiebehörde, sagte ein Sprecher des Nationalen Sicherheitsrates des Weißen Hauses Haaretz am Montag.“.

Mit anderen Worten: US-Präsident Donald Trump will nicht, dass die Palästinenser von den gemäßigteren der beiden politischen Einheiten regiert werden, die um die Kontrolle über Palästina kämpfen – er bevorzugt nicht die Palästinensische Autonomiebehörde, Mahmoud Abbas, gegenüber Hamas, Ismail Haniya. Stattdessen zielt er darauf ab, dass Juden innerhalb Israels die Nichtjuden vollständig besiegen, nicht nur innerhalb Israels, sondern auch in den angrenzenden Gebieten, Palästina.

Trump hat die Vereinigten Staaten nun offiziell auf der Seite der israelischen Juden positioniert, damit sie Palästina besiegen und unterwerfen, damit Juden über Palästinenser herrschen und die Bewohner Palästinas nicht an den Wahlen in Israel teilnehmen dürfen.

Dies wird für amerikanische Firmen wie Lockheed Martin, Northrop Grumman, Boeing und General Dynamics, die ganz oder überwiegend von Verkäufen an die US-Regierung und ihre verbündeten Regierungen, einschließlich Israel, für ihre Gewinne und ihr Vermögen, ihre Börsenbewertungen abhängen, sehr gut sein. Mehr Krieg ist wichtig für diese Firmen, die nur an diese Regierungen verkaufen – Regierungen, die versuchen, mehr Land zu kontrollieren, unabhängig davon, was die Bewohner dort wollen, und die mehr Waffen kaufen müssen, um es zu tun.

Trumps Außenpolitik war sehr effektiv.

Trumps größter Erfolg, bis jetzt in seine Präsidentschaft, war sein Verkauf von 400 Milliarden Dollar (ursprünglich 350 Milliarden Dollar) an die saudi-arabische Regierung, die sich im Besitz ihrer königlichen Familie befindet, nach der diese Nation benannt ist. Allein dieser Verkauf ist groß genug, um als Trump’s „Jobplan“ für Amerikaner bezeichnet zu werden. Es ist auch der größte Waffenverkauf in der Geschichte. Es sind 400 Milliarden Dollar, nicht 400 Millionen Dollar; es ist gigantisch und bei weitem beispiellos in der Weltgeschichte. Folglich läge jeder, der behauptet, es sei etwas anderes als ein außerordentlicher Erfolg für seinen Wahlkreis gewesen, für die Menschen, die seine Wiederwahlkampagne 2020 finanzieren werden, falsch. Amerika wird von Dollars kontrolliert, nicht von Menschen; alles ist darauf ausgerichtet, den Return on Investment zu maximieren, für die Menschen, die in Trump investiert haben. Sein Ziel ist es, ihr Vermögen zu steigern, und er hat es erstaunlich erfolgreich erreicht.

Die Personen, die diese Unternehmen kontrollieren, haben auch die Kontrolle über diese Regierungen, durch politische Korruption, wie z.B. die „Drehtüren“ zwischen dem „Staatsdienst“ und dem Privatsektor. Wenn sie diese Regierungen nicht kontrollieren können, dann können sie ihre eigenen Finanzen nicht kontrollieren. Aber wenn sie diese Regierungen kontrollieren – und besonders ihre eigene Regierung, die US-Regierung – dann kontrollieren sie die Quelle ihres eigenen Reichtums. Sie sind völlig abhängig von der US-Regierung. Trump ist in Bezug auf die militärische und diplomatische Politik der USA – das Pentagon und das Außenministerium und die Geheimdienste – genauso effektiv wie es die Neokonservativen, die Leute, die beide Parteien im Namen dieser Firmen leiten, für die Eigentümer dieser Firmen, hatten hoffen können.

Dies bedeutet nicht, dass sie im Jahr 2020 nicht einen Gegner von Trump unterstützen werden, sondern nur, dass Trump so viele IOUs an diese Leute ausgibt, wie er kann, und so schnell er kann, und dass er dabei bemerkenswert erfolgreich (wie noch nie dagewesen) war. Während Demokraten wie Joe Biden und Eric Swalwell gegen ihn um ihre Unterstützung kämpfen könnten, kann niemand vernünftigerweise sagen, dass Trump eine Enttäuschung für die Befürworter der amerikanischen Eroberung und Kontrolle über die ganze Welt war – die Leute, die allgemein „Neokonservative“ genannt werden, und alle anderen Agenten dessen, was Dwight Eisenhower „den militärisch-industriellen Komplex“ nannte. Während diese Leute ihn vielleicht kritisieren, um ihn in der Außenpolitik noch weiter nach rechts zu drängen, als er es war, war er für sie sehr effektiv, und er hofft eindeutig, dass diese Leute, zumindest was die Militärpolitik betrifft, in der militarisierten amerikanischen Wirtschaft zufrieden sein werden, dass er an der Macht bleibt. Das ist seine Hoffnung. Das ist sein Ziel. Das zeigen seine Taten, nicht seine bloßen Worte.

Amerikas Allianz mit Israel ist fast genauso wichtig wie Amerikas Allianz mit den Besitzern Saudi-Arabiens, der Familie Saud. Beide diese Verbündeten wollen, dass die Palästinenser besiegt werden. Und Trump auch. Und natürlich auch die Menschen, die sich ständig durch diese Drehtüren drehen, die anderen Agenten der amerikanischen Herrscher.

Am 9. August, wie Amjad Jaghi vom 972 Magazine berichtet,

„bombardierte die israelische Luftwaffe Al-Meshal, eine der wichtigsten kulturellen Einrichtungen des Gazastreifens. Sie behaupten, dass das Gebäude, das aus zwei Theatern, drei großen Sälen und einer Abteilung für die im Strip lebende ägyptische Gemeinschaft besteht, von der Hamas genutzt wurde.“

Am 14. August titelte Reuters: „Der israelische Minister bestätigt, dass Netanyahu Sisi betreffs Gaza getroffen hat“ und berichtete:

„Die beiden Führer erörterten die Lockerung einer israelisch-ägyptischen Blockade des Gazastreifens, die Wiederherstellung seiner Infrastruktur und die Bedingungen für einen Waffenstillstand.“

Israel sagte:

„Alles, was in Gaza passieren wird, wird mit ägyptischer Vermittlung und Beteiligung geschehen.“

Das bedeutet, dass die Einrichtung der israelischen Kontrolle über Gaza „mit ägyptischer Vermittlung und Beteiligung“ erfolgen wird, aber die Operation der israelischen Kontrolle über Gaza wird es nicht sein – sie wird zu 100% israelisch sein.

Zum Beispiel könnte Sisi Netanyahu dazu bringen, die derzeitigen 85 LKW-Ladungen mit Lebensmitteln täglich nach Gaza zu erhöhen, um die Nahrungsaufnahme im Gazastreifen über das derzeitige „Existenzminimum“ hinaus zu erhöhen. Obgleich es das versuchen könnte, ist Israels Prozentsatz des Verletzens seiner internationalen Vereinbarungen sogar größer als Amerikas. Aber um PR-Zwecken zu dienen, könnte Sisi es versuchen. Seit 2007, als Israel täglich 106 Lkw-Ladungen nach Gaza zuließ, wurde diese Zahl auf dieses „Existenzminimum“ reduziert.

Am 1. Januar 2008 wurde heimlich vom israelischen Verteidigungsministerium ein Dokument „Food Consumption in the Gaza Strip – Red Lines“ herausgegeben, in dem das Gesundheitsministerium sie darüber informierte, dass die damals aktuellen 106 Lastwagen täglich zu viel für „Subsistenz“ seien:

„Das Gesundheitsministerium führt Arbeiten zur Berechnung des minimalen Existenzminimums auf der Grundlage des arabischen Sektors in Israel durch. Der „Mindestkorb“ ermöglicht eine Ernährung, die für den Lebensunterhalt ausreicht, ohne dass es zu Unterernährung kommt.“

„Das Gesundheitsministerium schätzt, dass der neue Korb 20% niedriger sein wird als der aktuelle Korb [85 Lastwagen statt 106].“

Und so war es bis 2010, als „Israel keine Beschränkungen für den Zugang von Nahrungsmitteln zum Gazastreifen auferlegt hat“. Und danach, mindestens ab 2012, „bleibt die gegenwärtige Politik im Verborgenen.“ Allerdings (wie unter diesem Link gezeigt, wo eine „Tabelle 1. Einfahrt von Lastkraftwagen in den Gazastreifen“), die tatsächliche Anzahl der Lastkraftwagen lag in der zweiten Jahreshälfte 2010 bei rund 150 pro Tag.

Eine U.N.-Publikation „Gaza Ten Years Later“, die im Juli 2017 erschien, berichtete darüber:

Auch der Import von Waren nach Gaza ging mit der Verhängung der Blockade Mitte 2007 deutlich zurück. Bis 2008 war der monatliche Durchschnitt der LKW-Ladungen nach Gaza um 75 % gesunken17. Die Menge der Einfuhren nahm langsam zu, da die Einfuhrbeschränkungen allmählich gelockert wurden und die Zahl der Lkw in den Jahren 2015 und 2016 ein ähnliches Niveau wie vor 2007 erreichte. Es ist jedoch schwierig, eine Parallele zwischen 2015/2016 und 2007 zu ziehen, da die Nachfrage nach Importen nach Gaza aufgrund des enormen Bedarfs an Wiederaufbau und Wiederherstellung der sich verschlechternden Infrastruktur in Verbindung mit einem raschen Bevölkerungswachstum in den Jahren 2015/16 deutlich höher war als vor 2007.

Der Bedarf ist heute noch höher.

Sisi könnte in der Lage sein, einige Wähler zu gewinnen, wenn er vor ihnen prahlen kann, dass er Israel dazu gebracht hat, diese Zahl über das hinaus zu erhöhen, was es derzeit war, aber es wird sowieso nur zur Schau gestellt.

Ägypten ist sowohl dem saudischen als auch dem amerikanischen Regime stark verpflichtet. Zu sagen, dass das Schicksal Gazas in den Händen Israels und Ägyptens liegt, würde bedeuten, dass es in den Händen der Herrscher von Amerika und der Herrscher von Saudi-Arabien (der saudischen Familie, die dieses Land besitzt) liegt. Die Herrscher Israels würden überhaupt keine internationale Unterstützung haben, wenn sie nicht Amerikas Herrscher hätten, die sie unterstützen. Wenn Donald Trump Benjamin Netanyahu sagt, dass Israel nicht nur die Hamas ignorieren darf, sondern sogar die Palästinensische Autonomiebehörde ignorieren darf, bedeutet das, dass Netanyahu jetzt die Unterstützung Amerikas hat, egal was Israel dem Gaza-Streifen und den nichtjüdischen Bewohnern des Westjordanlandes antun könnte.

Dies ist eine ausgezeichnete Nachricht für die Inhaber von US-Verteidigungsaktien. Je mehr die ‚Feinde‘ Amerikas leiden, desto besser ist es für Amerikas Besitzer. So funktioniert der Kapitalismus tatsächlich. Ungleichheit ist natürlich. Das gilt nicht nur zwischen den Nationen, sondern auch innerhalb der Nationen. In der Natur werden Verlierer gefressen. Gerechtigkeit kommt natürlich nirgendwo vor. Soweit sie irgendwo dennoch existiert, wird sie von der Öffentlichkeit gegenüber der Aristokratie ausgeübt. Innerhalb der Nationen gibt es fast keine Gerechtigkeit. Zwischen den Nationen gibt es sie überhaupt nicht. Beispiele: Wurden George W. Bush und Tony Blair 2003 wegen Invasion und Zerstörung des Irak hingerichtet? Natürlich nicht. Keiner von ihnen war auch nur im Gefängnis. Auch Obama und Sarkozy und Cameron wurden nicht hingerichtet, weil sie 2011 in Libyen einmarschiert und das Land zerstört hatten. Das sind nur Beispiele für die grundlegende Realität.

Dieser News-Bericht ist so geschrieben, dass er ein News-Ereignis in seinen eigentlichen Kontext stellt, nicht davon getrennt, wie es normal ist. Mit anderen Worten: Es sind Nachrichten statt Propaganda (letztere vermeidet den relevanten Kontext hinter dem gemeldeten Ereignis).

https://www.globalresearch.ca/trump-to-netanyahu-palestinians-must-be-completely-conquered/5650773

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: