//
du liest...
Ausland, Welt

Türkei schließt sich Russland beim massiven Verkauf von US-Schuldverschreibungen an

von Tyler Durden – https://russia-insider.com

Übersetzung LZ

Der türkische Bestand an US-Anleihen, Wechseln und Schuldverschreibungen ist seit Ende 2017 um 52% gesunken.

Letzten Monat, als wir berichteten, dass Russland den Großteil seiner US-Finanzpositionen in nur zwei Monaten liquidiert hatte, sagten wir, dass „wir nicht umhin können, uns zu wundern – als die auf Yuan lautenden Öltermingeschäfte gestartet wurden, Handelskriege angedroht wurden und mehr Sanktionen gegen Russland verhängt wurden – wenn dies nicht eine Generalprobe war, die sorgfältig mit Peking koordiniert wurde, um zu testen, was passieren würde, wenn China auch beginnt, seine eigenen Finanzpositionen zu liquidieren“.

Wie sich herausstellte, war Russland führend, aber nicht China. Stattdessen trat eine weitere ausländische Nemesis der USA, die Türkei, in Putins Fußstapfen der „Diversifizierung weg vom Dollar“, und im Juni steht die Türkei gar nicht mehr auf der Liste der Hauptinhaber von US-Staatsanleihen, die alle erfasst, die über 30 Milliarden Dollar verfügen.

Nach Angaben des US-Finanzministeriums ist der Bestand an Anleihen, Wechseln und Schuldverschreibungen in der Türkei seit Ende 2017 um 52% gesunken und fiel von 32,6 Milliarden Dollar im Mai auf 28,8 Milliarden Dollar im Juni und 61,2 Milliarden Dollar auf das jüngste Hoch vom November 2016.

Unterdessen, wie wir bereits früher gezeigt haben, hat Russland – das im vergangenen Monat zum ersten Mal von der Liste gestrichen wurde, nachdem es noch vor wenigen Jahren zu den zehn größten ausländischen Gläubigern der USA gehörte – seine Treasury-Bestände unverändert auf einem 11-Jahres-Tief von nur 14,9 Milliarden Dollar gehalten.

Die Ausverkäufe erfolgten lange bevor ein diplomatisches Tief zwischen den USA und der Türkei und Russland zu neuen Sanktionen und Zöllen gegen beide Länder führte. Die Trump-Administration verhängte letzte Woche neue Sanktionen gegen Russland als Reaktion auf die Nervengiftvergiftung eines ehemaligen russischen Spions und seiner Tochter in Großbritannien.

Unterdessen setzte sich der türkische Ausverkauf im Juli und August fort, als sich die Beziehungen der USA zur Türkei in dieser Woche verschlechterten, nachdem Präsident Trump die Stahl- und Aluminiumzölle verdoppelt hatte, um die Nation unter Druck zu setzen, einen inhaftierten amerikanischen Pastor freizulassen. Die Türkei erhöhte die Spannungen, indem sie neue Tarife für amerikanische Produkte wie Autos ankündigte, wie Präsident Recep Tayyip Erdogan einen Boykott von iPhones und anderer US-Elektronik forderte.

Und als sich die Anti-US-Achse zu verfestigen begann und die Türkei nun als erstes Land nach Russland begann US-Papiere abzustossen, stellt sich erneut die Frage: Wann und unter welchen Bedingungen würde sich China – oder andere – dem allzu symbolischen Verkauf der US-Staatsschulden anschließen?

Quelle: Zero Hedge

https://russia-insider.com/en/turkey-joins-russia-massively-selling-us-debt/ri24482?ct=t(Russia_Insider_Daily_Headlines11_21_2014)&mc_cid=7d24e8394e&mc_eid=8206ba48e2

Advertisements

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Türkei schließt sich Russland beim massiven Verkauf von US-Schuldverschreibungen an

  1. Und genau deshalb sieht der Trumpl die Türkei auch als Feind an, gell?

    Gefällt mir

    Verfasst von reiner tiroch | 18. August 2018, 14:32

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: