//
du liest...
Ausland, Naher Osten

US Kriegsmaschine sucht neuen Vorwand in Syrien, um Krieg in den Iran zu bringen

von Tony Cartalucci – https://russia-insider.com

Übersetzung LZ

Während Syrien den größeren Krieg stabilisiert, wird der syrische Konflikt noch immer von den USA, Israel und Saudi-Arabien verfolgt.

Das US-Konzept in Syrien wurden vom US Army General Joseph Votel – Leiter des US Central Command (CENTCOM) – während einer Pressekonferenz am 19. Juli deutlich gemacht.

General Votel hat auf die Frage, was das „Arrangement“ in Bezug auf Syrien sei, unmissverständlich geantwortet:

Unsere Mission ist sehr, sehr klar: Sie konzentriert sich auf die Niederlage von ISIS und hilft dann unseren Partnern sowohl im Irak als auch in Syrien, die Situation zu stabilisieren und insbesondere im Irak zu helfen, eine Plattform zu schaffen, die zu einer langfristigen politischen Lösung durch den UN-Prozess führen kann.“

Einige Aspekte dieser Erklärung machen deutlich, was die USA zunächst in Syrien getan haben und was sie jetzt tun wollen.

Die USA haben ISIS geschaffen & geschützt – nicht bekämpft

General Votel wiederholte die Behauptungen der US-Politiker und -Führung, dass die USA sich dem Kampf gegen den so genannten „islamischen Staat“ (ISIS) verschrieben haben. Doch ISIS wurde zugegebenermaßen von den USA und ihren Partnern in der Region ins Leben gerufen. Es war ein 2012 durchgesickertes Memo der Defense Intelligence Agency (DIA), in dem aufgedeckt wurde:

„Wenn sich die Situation auflöst, besteht die Möglichkeit, ein erklärtes oder nicht erklärtes salafistisches Fürstentum in Ostsyrien (Hasaka und Der Zor) zu errichten, und genau das wollen die unterstützenden Kräfte der Opposition, um das syrische Regime zu isolieren, das als strategische Tiefe der schiitischen Expansion (Irak und Iran) gilt.“

Das DIA-Memo erklärt auch explizit, wer diese „unterstützenden Kräfte“ sind:

„Der Westen, die Golfstaaten und die Türkei unterstützen die Opposition, während Russland, China und der Iran das Regime unterstützen.“

ISIS sollte gerade in Ostsyrien Gestalt annehmen, wo das DIA-Memo vonm „salafistischen“ (islamischen) „Fürstentum“ (Staat) gesprochen hatte. ISIS sollte versuchen, Druck auf Damaskus auszuüben und es zu isolieren – insbesondere von den logistischen Bemühungen des Iran, den Irak zu durchqueren und Syrien entlang des Euphratflusses zu erreichen, bevor es tiefer in das syrische Territorium vordringt.

Während die USA in 2014 offen in Syrien einmarschiert sind und es besetzt haben, wurden erst mit der militärischen Intervention der Russischen Föderation im Jahr 2015 die aus dem NATO-Mitglied Türkei strömenden ISIS-Versorgungsleitungen angegriffen und zerstört. Damals und erst dann begannen die ISIS-Positionen im ganzen Land zusammenzubrechen.

Es ist interessant festzustellen, dass Amerikas Multi-Billionen-Dollar-Militärmaschine es immer noch nicht geschafft hat, die wenigen verbliebenen Taschen von ISIS im Osten Syriens zu beseitigen. Das sind Taschen, die in jeder Hinsicht von äußerer Unterstützung isoliert sind, die es der Gruppe ermöglichte, so lange zu gedeihen, wie sie es tat.

Anderswo in Syrien haben die Regierungstruppen mit Unterstützung von Russland und dem Iran ISIS fast vollständig eliminiert. Die im Süden Syriens laufenden Operationen zielen darauf ab, die letzten Überreste dieser terroristischen Front zu aufzureiben, die sich zufällig direkt an der Grenze der von Israel besetzten Golanhöhen aufhalten.

Warum sind die strapazierten Ressourcen des syrischen Militärs in der Lage, erfolgreiche Kampagnen zur Eliminierung von ISIS westlich des Eurphrats durchzuführen, aber die USA sind nicht in der Lage, dies im Osten zu tun?

ISIS versucht weiter, „Damaskus zu isolieren“.

Die größten Taschen von ISIS befinden sich in und um das von den USA besetzte Gebiet in Syrien. Aus diesen Taschen haben ISIS-Kämpfer wiederholt Angriffe auf syrische Truppen entlang des Euphrat-Flusses gestartet, insbesondere in der Nähe des syrisch-irakischen Grenzübergangs, wo iranische Unterstützung nach Syrien fließt.

Hier wurden im Juni auch die irakischen Milizen getroffen, die gegen ISIS in der Region kämpften. Die BBC schrieb in ihrem Artikel „Syrienkrieg: Irakische Milizen tadeln US für tödlichen Grenzschlag,“ :

„Iraks populäre Mobilisierung sagte, dass Flugkörper eine seiner Positionen an der irakisch-syrischen Grenze über Nacht trafen. Die paramilitärische Truppe wird von den vom Iran unterstützten schiitischen muslimischen Milizen angeführt und kämpft selbst gegen IS.“

Während General Votel – auf die Frage, was die USA täten, um „die iranische Expansion nach Syrien zu stoppen“, behauptete, die USA hätten sich ausschließlich auf die Bekämpfung von ISIS konzentriert, ist es die Besetzung Ostsyriens durch die USA, die die syrischen Streitkräfte daran hindert, ISIS dort zu besiegen, und es den ISIS-Kämpfern erlaubt, die iranische Unterstützung für die syrische Regierung anzugreifen und zu untergraben. Es ist auch die Besetzung Ostsyriens durch die USA, die der syrischen Armee und ihren Verbündeten im Kampf um die Öffnung der syrisch-irakischen Grenze einen immerwährenden Vorwand und Begründung gegeben hat.

Die USA haben keine legitimen Partner in Syrien

General Votels Behauptung, die USA wollten mit ihren „Partnern“ in Syrien zusammenarbeiten, um „die Situation zu stabilisieren“, ignoriert die Tatsache, dass die US-Besetzung Syriens illegal ist und dass ihre Partner in Syrien weder die anerkannten Vertreter des syrischen Volkes sind, noch in der Lage, die Situation zu stabilisieren.

Die sogenannten „Syrischen Demokratischen Kräfte“ (SDF) sind eine primär kurdische Front, die überfordert ist und einen Bruchteil der Bevölkerung auch in ihrem heutigen Territorium repräsentiert.

Dies hat zu Spannungen und sogar zu Gewalt in den von der SDF besetzten Gebieten geführt. Ihre Fähigkeit, Ostsyrien zu halten, ist bestenfalls schwach, und es ist unwahrscheinlich, dass sie sich über ihre derzeitigen Grenzen hinaus ausdehnen. Ihre gegenwärtige politische und militärische Position ist vollständig von den USA abhängig, die selbst unter einem ebenso schwachen Vorwand eine schwache Position im Osten Syriens einnehmen.

Der Regimewechsel in Syrien ist gescheitert. Das Konzept der Balkanisierung Syriens würde einfach eine Nettobelastung für die USA und ihre Verbündeten schaffen – durch direkte militärische Besetzung und durch unpopuläre und/oder nicht zu haltende Stellvertreter. Die Zeit ist vorerst auf Damaskus‘ Seite.

Suche nach einem neuen Vorwand

Unter diesen Umständen und mit dem gesamten von den USA geführten Stellvertreterkrieg gegen Syrien, der lediglich als Sprungbrett zur weiteren Umzingelung, Subversion und schließlich zum Sturz der iranischen Regierung begann, läuft den USA die Zeit davon, um den schwindenden Konflikt in Syrien in den Iran zu verlagern.

Die Bemühungen, die Gewalt auf den Straßen des Iran zu schüren, gehen weiter. Reuters schreibt in seinem jüngsten Artikel, „USA startet Kampagne zur Erosion der Unterstützung für die Führer des Iran„, :

„Die Trump-Verwaltung hat eine Offensive der Reden und der on-line-Kommunikation gestartet, die das Ziel verfolgen, Unruhen zu schüren und durch diesen Druck den Iran zu veranlassen, sein Atomprogramm und seine Unterstützung der militanten Gruppen zu beenden, erklärten US-Offizielle, die mit dem genannten Stoff vertraut sind.“

US-Streitkräfte, die Nationen entlang der iranischen Peripherie besetzen, werden eine Schlüsselkomponente sowohl für die Unterstützung verdeckter Proxy-Gewalt im Iran als auch für alle direkten militärischen Operationen gegen den Iran sein. US-Truppen sind derzeit in Syrien, Irak und Afghanistan. US-Streitkräfte sind auch im Persischen Golf stationiert.

Die Weichen sind gestellt – aber die Versuche, Syrien in Brand zu setzen und dies Feuer sich in den Iran auszuweiten, sind gescheitert. Die USA werden einen neuen Vorwand brauchen, um ihre zunehmend schwachen Positionen im Nahen Osten und in Zentralasien zu halten und den Iran weiter zu provozieren und zu untergraben. Während der „ISIS“-Vorwand an Glaubwürdigkeit verliert, wird versucht, eine iranische Bedrohung oder Provokation von gleicher oder größerer Bedeutung als die verminderte Bedrohung durch ISIS ins Leben zu rufen.

Während Syrien also das Licht am Ende des sprichwörtlichen Tunnels erblickt – mit dem Beginn des Wiederaufbaus und der Stabilisierung der vom Krieg verwüsteten Regionen -, wird der größere Krieg, dessen Teil der syrische Konflikt war, immer noch von den USA und ihren Verbündeten geführt.

Eine gefährliche Zeit der Abwehr von Versuchen der USA, den syrischen Konflikt im benachbarten Iran und in viel größerem Umfang wiederzubeleben, hat begonnen. Sie erfordert politische, wirtschaftliche und militärische Maßnahmen von denen, die an der Hilfe für Damaskus beteiligt sind, sowie von Verbündeten und Handelspartnern des Iran.

Es sollte auch daran erinnert werden, dass militante Gruppen in Syrien nicht vollständig besiegt wurden. In Nordsyrien haben die meisten Terroristen und ihre Unterstützer ihr Land konsolidiert und könnten dazu benutzt werden, Syrien wieder in den Krieg zu stürzen – vor allem, wenn die USA Fortschritte bei der Isolierung Syriens von der iranischen Unterstützung machen.

Die USA hinken dem Zeitplan hinterher, sind exponiert und werden immer verzweifelter. Aber die Bedrohung, die die USA darstellen, sollte nicht unterschätzt werden, noch sollten diejenigen, die Syriens erfolgreiche Verteidigung seines Territoriums überwachen, übertrieben selbstbewusst werden.

Quelle: New Eastern Outlook

https://russia-insider.com/en/us-warmachine-seeks-new-pretext-syria-bring-war-iran/ri24412?ct=t(Russia_Insider_Daily_Headlines11_21_2014)&mc_cid=b107418708&mc_eid=8206ba48e2

 

 

 

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: