//
du liest...
Inland, Parteien

Im Feuilleton der “jungen Welt“ wird eine regime-change.org vorgestellt.

von http://www.barth-engelbart.de

In der VollenTonne, im Feuilleton der “jungen Welt“

wird eine regime-change.org  vorgestellt, wo eine Nato-Olive-Initiative  mit ihrer “Brüsseler Erklärung” den Kampf für die Freiheit der Kunst “gegen rechtsnationalistische Regierungen in Europa” für sich reklamiert und dabei Teile der rechten, echten LINKEn integriert, wie schon gehabt bei der  60 Jahre Israel-Resolution im Bundestag.

So, wie die NATO-OLIVE-PATRONE, sorry MATRONE  Claudia Roth den Rio Reiser und die Ton-Steine-Scherben

für sich instrumentalisiert und sich null daran gestört hat, dass die im Grab rotieren (naja, die GRÜNEN waren ja schon immer für  das Rotations-Prinzip)  wenn sie die Bomben über Belgrad fallen hören, muss ausgerechnet DIE etwas gegen die Instrumentalisierung der Künstler sagen!

change.org  & campact! & MOVE/ON

Nachdem sich „campact“ nach meinen Recherchen als Schwester- oder Tochter-Organisation der Soros- und Fordfoundation cofinanzierten US-U-Boot-Plattform move-on geoutet hat, ((zu deren UnterstützerINNen auch Killary Clinton, Bill Clinton und andere (beinahe) Friedensnobelpreisträger gehören))  …..

http://www.barth-engelbart.de/?p=177151&embed=true#?secret=zvvA8EStBj

…. kam als Beiboot change.org auf den deutschen Protest-„klicker-markt“

Dass ich vor 3 Jahren einmal über das von mir als AVAAZ-Ersatz recherchiert-beschriebene change.org  -Petitions-Portal per Petition gefordert hatte:

http://www.barth-engelbart.de/?p=164849&embed=true#?secret=MWQGbf3z5u

…. enthebt die Redaktion der marxistischen Tageszeitung „junge Welt“ nicht der journalistischen Sorgfaltspflicht, Agentur-Meldungen  -gleichgültig von welcher „Exzellenz“-Agentur die Meldung auch kommt, ob von AFP, KNA, epd, DPA, AP usw.  ..  gegen zu recherchieren, ihren Inhalt nicht unkommentiert durchzuwinken, bevor das „Gütesiegel jW“ unter der Meldung neben DPA o.ä. steht.

Aber in der Vollen Tonne, dem Feuilleton der „jungen Welt“ vom 17.07. wird sogar Claudia Roth, diese NATO-OLIVE und ihr Kriegstreiber-Kollege Erhard Grundl, diese „Netanjahu-Blitzkriegs-Versteher“  und „linksblinkenden“ in den nächsten Krieg Treibenden wie die ihnen von links Hinterherhinkenden kommentarlos in die Ecke der „Guten“ gegen die „rechtsnationalen Regierungen in Europa“ geschrieben.  

Natürlich fragen die erprobten AngriffskriegerINNEN nicht danach, wer von Europa aus diese völkerrechtswidrigen Kriege führt. Das sind nämlich zur Zeit  nicht hauptsächlich die „rechtsnationalistischen Regierungen“  sondern die deutsche Bundesregierung seit dem rot-grünen Angriffskrieg gegen Jugoslawien, die französischen Regierungen unter Mitterrand, Hollande, Sarkotzy, und dem Schröder-Double und MACRONATS-Herrscher und Möchtegern -Welt-Kriegs-Meister, dem smarten Ersatz-Kaiser-Napoleon und Ex-Rothschild-Investment-Banker Emmanuel Macron. Dass der unvermeidliche  Russenhasser und „Russendico“ Schreiber Waldemar/Wladimir Kaminer mit dabei ist, ist nicht sonderlich verwunderlich. Wer sich auf dem Kulturmarkt nicht gegen die rote und gelbe Gefahr, gegen drohende russiche und hunnische Kriegs-Horden und drohende sino-russisch-rotasiatischgelbe Oligarchen-Horden positioniert, der verliert Sendeplätze, Literaturpreise und HeimatFRont-Heldenorden in den VollenTonnen des main-streams.. der wird , weil un-arte-ig auch nimmer 3SAT. Der hat das kultur-zeit-ige gesegnet. Grad, weil auch Wim Wenders Hals da mit drin hängt.

Selbstverständlich werden in der “Brüsseler Erklärung” (prä-)faschistische , national geförderte Lohnschreiber nach ihren Brötchengebern angeprangert, wie z.B. die ungarische Regierung und ihre Hofschreiber:  “In der Literatur werden derweil Rechtsaußen-Autoren wie Albert Wass oder József Nyirö – der eine ein verurteilter Kriegsverbrecher und Rumänen-feindlich, der andere ein glühender Goebbels-Fan, beide sogenannte völkische Literaten Ungarns – gefördert und sind mittlerweile Pflichtlektüre in den Schulen….” 

Doch wen wundert es, dass zu den von der Heinrich-Böll-Stiftung und ihrer Fischer-Fan-Frau Rebecca Harms  zusammen mit der KAS, der FES, und anderen parteinahen Stiftungen salonfähig gemachten faschistischen Hitler-Helfer-Bandera-Banden unter dem nicht viel weniger faschistischen schwarz-braunen Schokoladen-Oligarchen Poroschenko kein einziges Wort gesagt wird ? Der Obama-Liebling Jazze, Jazeniuk betrieb sein “Goebbels-Institut” in vollen Zpügen als Frank-Walter Steinmeier ich n mit der KoFaschisten Oleg in der deutschen Botschaft empfing und Shake-Hands machte und Rebecca Harms die beiden dem KAS-Favoriten Klitschko noch vorzog.

dessen Kampfverbände tragen die zeichen der Bandera SS-Division Nachtigal, die 60.000 Ukrainische Juden bestialisch abschlachtete und 40.000 polnische Ukrainer dazu. So bestialisch, dass selbst deutsche SS-Golgfasanen sich beim “Führer-Hauptquartier” beschwerten und es “undiszipliniert und schädlich” fanden. Sie waren nicjht gegen die Vernichtung, aber sie sollte ordentlich sein: die Juden sollten in Auschwitz-Birkenau arbeiten bis zu Vergasung. Die Nichtjuden sollten als Zwangsarbeiter in andere deutsche Wirtschftszweige verteilt werden….



da freuen sich die beiden Biden neben dem Friedens-Drohn-Obomba, der junge den Biden hat gerade alle Fracking- und Ölförderrechte der Ukraine kassiert

…. Petra Pau vielleicht oder weitere ihrer Brüder und Schwestern im Geiste? Na ja, die waren ja schon für die Freiheit der Kunst bei der OTPOR-Gruppe “PUSSY RIOT” für die von Kissinger angekündigte Fortsetzung des Maidan auf dem Roten Platz in Moskau — unterstützt von der Moskauer Außenstelle der “Rosa-Luxemburg-Stiftung”

aktueller ukrainischer Briefmarkensatz

(also, nur Mal so zur Rechtschreibung und zur Heimatkunde:: der Strom heißt Rhein, und nicht Deutsche, sondern Donauwelle und der Main ist nur ein Nebenfluss, der bei EZBankfurt in den Rhein reinfließt.  Und es heißt Feuilleton und nicht Volle Tonne!)

jW-Feuilleton

Gegen rechte Vereinnahmung

Zahlreiche Kulturschaffende und Politiker aus Deutschland machen sich mit einer Petition für die Freiheit der Kunst stark. »Das Recht auf freie Meinungsäußerung, die Vielfalt und die Freiheit der Kunst in Europa sind in Gefahr«, heißt es in dem auf der Kampagnenplattform Change.org veröffentlichten Text. Zu den Erstunterzeichnern gehören unter anderen der Entertainer Hape Kerkeling, die Schriftsteller Wladimir Kaminer und Ingo Schulze, die Musiker Inga Humpe und Dirk von Lowtzow. Veröffentlicht worden war die sogenannte Brüsseler Erklärung am Freitag. Die Initiatoren, die beiden Grünen-Bundestagsabgeordneten Claudia Roth und Erhard Grundl, kritisieren, dass rechtsnationale Regierungen in Europa versuchten, Kulturschaffende für ihre Zwecke einzuspannen. (dpa/jW)

Bei der Recherche zu campact hatte ich auch vor über zweieinhalb Jahren die „junge Welt“ auf die ebenfalls Soros- & Fordfoundation & und staatsdienstlich usw. …. finanzierte  „AntiKorruptions-Oragnisation“ transparency-international (TI-AC) hingewiesen und auf ihr IGFM verdächtig ähnliches Logo.

Trotz meiner Informationen hat die „junge Welt“ in einem Artikel zu Seehofers Flüchtlings-Tzunamie-Schleifen-Wellen einen Aktivisten dieser Organisation, Matthew Herbert als Kronzeugen zu Wort kommen lassen, ohne seinen Hintergrund zu recherchieren.

Stolpert die “junge Welt” über die CSU oder die CSU in die “junge Welt”?  

Das klingt fantastisch, fast lustig.  Wäre es auch, ginge es nicht um die propagandistische Vorbereitung polizeilich-militärischer Interventionen in Nord-Afrika – unter dem Deckmantel des Kampfes nicht nur “gegen den Terror”, nein,  diesmal geht es “gegen den Menschen- und Drogenhandel”.
Wie früher schon Mal “gegen die Piraterie” mit deutschen Fregatten – mit EU-Parlamentszustimmung von Daniel Cohn-Bendit und Lothar Bisky und dann die Flugverbotszone über Libyen ….  Jetzt also “gegen Menschen- und Drogenhandel”.

Und den hat der Kronzeuge der jungen Welt , Matthew Herbert- im Rahmen eines Forschungsprojektes der CSU-nahen Hanns-Seidel-Stiftung 2015/2016 untersucht,  “a research project on human smuggling from Africa to Europe, funded by the Hanns Seidel Foundation (HSF).”

(siehe Fußnote am Ende des Artikels/ alle kursivgesetzten Zitate und etliche Infos stammen aus den Portalen der GIATOC, des ISS und der Hanns-Seidel-Stiftung )

Der jW-Autor Sofian Philip Naceur  schreibt in seinem heutigen Algerien-Artikel „Gestürzt über Kokain – Drogenfund versetzt Algerien in Aufregung“ (09.07.18  Politik-Ausland Seite 7) zum Schluss diese beiden Sätze:

Ein jahrelang genutzter Weg, bei dem Kokain von Südamerika nach Westafrika verschifft und dann von Schmugglern quer durch die Sahara nach Nordafrika transportiert wurde, gilt angesichts der Präsenz ausländischer Antiterroreinheiten in den Sahelstaaten Mali und Niger inzwischen als zu unsicher. Entsprechend weichen Schmuggler auf neue Routen aus und steuern offenbar Nordafrika vermehrt direkt an.

Da sieht man doch, wozu die “Präsenz ausländischer Antiterroreinheiten” in Afrika gut ist :-0)))!

Und was ist daraus die logische Konsequenz im “Kampf gegen Menschen- und Drogenhandel”?:

“Ausländische Antiterroreinheiten” in Nord-Afrika stationieren!   Das MACRONAT, Muttis “Chefsache Afrika”, FRONTEX kombiniert mit AFRICOM aus Stuttgart und Anti-Drogen-Drohnen aus Ramstein!!!

(Mal abgesehen davon, dass unter den Taliban der Drogenanbau in Afghanistan gegen Null tendierte, die Taliban riesige Mohnanbauflächen abgefackelt haben und erst durch die Geländegewinne der US-Nato-Einheiten der Anbau und Handel wieder richtig aufblühte und die Transportwege nach Europa aber auch in die USA gut gesichert waren!!)  http://www.barth-engelbart.de/?p=203726

Zur „Kampagnenplattform Change.org“

hatte ich der jungen Welt seit über 6 Jahren regelmäßig meine Recherchen geschickt. Die wurden seither ignoriert und jetzt wird Change.Org abgenickt. Durchgewunken. Ein Wenig hat mir das denn doch gestunken.

Aber lesen Sie/lest selbst:

das „Regime-Change“-Instrument AVAAZ hat weitgehend ausgedient. Es hat den Achselgeruch der Killary Clinton  und den riechen mittlerweile die allerletzten Atlantikbrücken-Nachläufer und Nachfeger von weitem. Da musste was Neues her. Doch manchmal feiern Tote auch Auferstehung oder werden aus dem Partei-Regierungs-Funkhaus-Keller geholt. Kommt AVAAZ wieder, wenn Change.Org nix mehr changed?  Auch dann, nicht wieder AVAAZ, denn der Verwesungsgeruch von der Leichen lässt selbst Hard-Core-Kriegstreiber erbleichen.  (Sorry für diesen hessischen Genitiv oder heißt das Definitiv? Definitiv nennt man es, wenn der Oberst Klein-My-Lai nach der Bombardierung von über 130 afghanischen Zivilisten sein Brigade-Generals-Patent erhält.

Wär das nicht ein Akkusativ-Fall ? Nein, das ist Definitiv Genitiv. Und afghanische Zivilisten sind höchstens Primitiv. Und die Bombardierung war Präventiv!

und hier folgen die Artikel zum Thema, die die junge Welt bisher immer noch im Papierkorb hält oder längst geschreddert hat:

http://www.barth-engelbart.de/?p=7877&embed=true#?secret=wfQJuCi6Cb

http://www.barth-engelbart.de/?p=2157&embed=true#?secret=DDMjTpJW8r

http://www.barth-engelbart.de/?p=2136&embed=true#?secret=nKlSH2o0bg

 

http://www.barth-engelbart.de/?p=203845

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: