//
du liest...
Inland, Parteien

Lafontaine: Deshalb hat AfD einen Gleichstand mit SPD erreicht

von https://de.sputniknews.com

Oskar Lafontaine, einst SPD-Vorsitzender und heute Fraktionsvorsitzender der Linken im Saarländischen Landtag, hat in seinem Facebook-Account zum Fazit einer aktuellen Studie des Meinungsforschungsinstituts Emnid Stellung genommen, wonach die SPD und die AfD zum ersten Mal einen Gleichstand von 17 Prozent der Wählerstimmen erreicht haben.

Wie er schreibt, sind die darauf gegebenen Antworten, unter anderem die Zuwanderung vieler Menschen nach Deutschland, in den meisten Fällen falsch.

Als Hauptgrund für den Aufstieg der AfD nannte Lafontaine den von CDU/CSU, SPD, FDP und Grünen zu verantwortenden Sozialabbau der vergangenen Jahre.Ihm zufolge geht es dabei um unsichere Arbeitsplätze, niedrige Löhne, sinkende Renten und Kürzungen bei den sozialen Leistungen. Dieses löse bei Millionen Deutschen, die davon betroffen seien, ständige Empörung aus.

Laut einer aktuellen Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) haben 40 Prozent der Deutschen jetzt weniger Einnahmen als in den 1990er Jahren.

„Diese Verlierer der neoliberalen Politik haben schon nicht verstanden, warum für die Rettung der Banken von einem Tag auf den anderen mehrere Hundert Milliarden zur Verfügung standen, während man ihnen eine bescheidene Erhöhung der sozialen Leistungen, der Renten und der Löhne, mit dem Argument, das Geld sei nicht da, verwehrte“, so Lafontaine.

Solange die SPD nicht begreifen werde, dass der eigentliche Grund für den Aufstieg der AfD der Sozialabbau, die Lohndrückerei und die Rentenkürzungen seien, sei ihr Niedergang nicht zu verhindern.

https://de.sputniknews.com/politik/20180710321494232-afd-spd-gleichstand-lafontaine/

Advertisements

Diskussionen

3 Gedanken zu “Lafontaine: Deshalb hat AfD einen Gleichstand mit SPD erreicht

  1. Aber die SPD macht es halt auch so wie die schwarzen, gell? wie?, na trotz brachialer Abstürze lässt man sich von den Umfrage-Instituten wieder die alten Zahlen bestätigen die aber sowas von unerwartet gut sind, was?

    Gefällt mir

    Verfasst von reiner tiroch | 12. Juli 2018, 17:51
  2. Die Partei „Die Linke“ trägt auch ihren Teil zu diesen Ergebnissen bei.
    Eine Partei, in der ehemalige SPD Hofschranzen mehr Zwangsarbeit für Erwerbslose fordern ist nicht wählbar.
    Mal abgesehen von der Außenpolitik, Russophobie, dem Kuschelkurs mit dem faschistoiden System in Israel und die Forderung „Raus aus der NATO“ ist in der PDL nicht mehr mehrheitsfähig..

    Gefällt mir

    Verfasst von Willi | 12. Juli 2018, 13:06

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: Lafontaine: Deshalb hat AfD einen Gleichstand mit SPD erreicht | pcarbeiter - 14. Juli 2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: