//
du liest...
Kultur, Satire

SPD kürt Merkel final zur Kanzlerkandidatin 2021

von Wilfried Kahrs – https://qpress.de

Willy brennt: Die SPD gibt sich selbstkritisch, Parteichefin A. Nahles hat eine ausführliche Odyssee der jüngsten Wahlniederlage präsentiert – und zieht Konsequenzen. Die SPD regiert in der GroKo. Eine echte Machtperspektive bei den kommenden Wahlen fehlt der Partei gänzlich. In aktuellen Umfragen tendiert sie Richtung 17 Prozent, was sie zu einer Loser-Partei macht. Das jüngste Wahldebakel haben die Genossen nun umfassend verinnerlicht und sind zu dem Schluss gekommen: Die nächste Kanzlerkandidatin soll jetzt gekürt werden und Merkel heißen.

Die Deutschland fest im Würgegriff haltende „Alternativlosigkeit“, anderen als „Darth Mudder“ sehr gut geläufig, gebiete es, hier schnellstens für Klarheit zu sorgen. 2008 war Frank-Walter Steinmeier erfolgloser Kanzlerkandidat geworden. 2012 behauptete dann Peer Steinbrück den SPD Verliereranspruch und ging deshalb ziemlich bewusst unvorbereitet in den Wahlkampf. 2017 rechneten die meisten bereits mit einer einer Kandidatur Angela Merkels, aber das getraute man sich damals noch nicht. So schickte dann Erzenkel Gabriel den inzwischen trockenen Martin Loser Schulz in die Spur, um den 2017er Anspruch auf Niedergang für die SPD behaupten zu können.

Flucht bleibt ein Thema für SPD Bonzen

„Wir wollen die Spitzenkandidatur früher und geordneter klären“, sagte nun A. Nahles. Dabei ist Flucht ein wichtiges Thema, denn die SPD rätselt immer noch, wie sie dem bösartigen Treiben der Wähler relativ unspektakulär entkommen kann. In Parteikreisen wurde zuletzt das Jahr 2091 für einen generellen Ideologiewechsel und somit auch für neue Verwendungen der SPD genannt. Um das Unglück nicht permanent im eigen Haus zu haben, könnte der SPD-Wahlkampf weiter privatisiert und womöglich ausgelagert werden. So könne man Image-Schaden vom Willy-Brandt-Haus abwenden. Neben A. Nahles gilt bisher vor allem Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz als denkbares Opfer, aber Vorsicht.

Auf Basis der umfassenden Wahlanalyse räumte A. Nahles eine Reihe von Fehlern im Wahlkampf ein. Sie kündigte eine Klärung der sehr unterschiedlichen Positionen an, zum Beispiel in der Flüchtlingspolitik, wo Teile der Partei weiter für offene Grenzen plädieren und andere eine Begrenzung fordern, damit die AfD nicht noch mehr an Zulauf gewinnt. Das könnte bedeuten, bis 2050 nur etwa die Hälfte der geplanten 800 Millionen Siedler nach Europa reinzulassen. „Es fehlte ein klarer Kurs“, so Nahles, aber jetzt kommt die Lösung.

Merkel wird Kanzlerkandidatin der SPD

Die Erfahrung lehrt es. SPD-Kanzlerkandidaten knallen reihenweise durch. Das ist inzwischen Tradition. Da braucht es jetzt die richtig fette SPD-List. Wenn die Partei deshalb Angela Merkel zur Kanzlerkandidatin kürt, sollte der Spuk 2021 endgültig vorbei sein. Hilfsweise könnte die SPD dieses Ziel auch mit Horstela Merkhofer erreichen. Die Gewissheit, damit zumindest der Merkel den Garaus zu machen, rechtfertigt nahezu jeden Schritt. Erst danach bestünde Hoffnung auf eine langfristige Erholung der Partei. SPD kürt Merkel final zur Kanzlerkandidatin 2021Dabei ist in der jetzigen Konstellation keinesfalls sichergestellt, dass die SPD überhaupt noch ihren 200. Geburtstag erleben wird. Mit A. Nahles sind wir so dicht an Sodom und Gomorrha, dass noch schlimmeres zu besorgen ist.

Etwas dezenter drückt sich dieses Schmierblatt an der elenden Wahrheit vorbei: Walanalyse 🐳 SPD will nächste Kanzlerkandidatin jetzt bestimmen [SpeiGel auf Linie]. Normalerweise haben die Augsteiner Lausbuben ja Tipps für alle möglichen und unmöglichen Lebenslagen auf Lager. Dass die ausgerechnet hier schwächeln und sich noch nicht getraut haben, das so klar auszusprechen, deutet darauf hin, dass auch die gekauft sind. Offensichtlich müssen die der Merkel auch weiterhin die Stange halten. Wer wollte sich sonst der hier skizzierten, glasklaren wie zwingenden Logik widersetzen?

https://qpress.de/2018/06/11/spd-kuert-merkel-final-zur-kanzlerkandidatin-2021/

Advertisements

Diskussionen

Ein Gedanke zu “SPD kürt Merkel final zur Kanzlerkandidatin 2021

  1. Kanzlerkandidatin der SPD? au ja, dann kommen die garantiert unter 5% und das ist gut so, denn die kann doch kein Mensch mehr sehen, gell? .lol.

    Gefällt 1 Person

    Verfasst von reiner tiroch | 12. Juni 2018, 19:33

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: