//
du liest...
Ausland, Europa

Polen wünscht dauerhafte Stationierung von US-Truppen und bietet Finanzierung an

von http://www.stripes.comhttp://luftpost-kl.de

Der polnische Verteidigungsminister Mariusz Blaszczak hat in Washington Gespräche über die dauerhafte Stationierung einer ganzen US-Division in Polen geführt und 2 Milliarden Dollar für den Ausbau der benötigten Infrastruktur angeboten.

WARSCHAU, Polen – Der polnische Verteidigungsminister hat am Montag mitgeteilt, er habe mit US-Offiziellen Gespräche über die dauerhafte Stationierung von Tausen- den US-Soldaten in Polen geführt, mit denen die Abschreckung verstärkt werden solle.

Wegen der Annexion der Krim, der Unterstützung der Separatisten in der Ostukraine und anderer feindlicher Aktivitäten Russlands ist Polen um seine eigene und die Sicherheit der ganzen Region besorgt.

Verteidigungsminister Mariusz Blaszczak (s. https://de.wikipedia.org/wiki/Mariusz_B%C5%82aszczak ) erklärte, bei den in Washington geführten Gesprächen habe er vorgeschlagen, die derzeit auf Rotationsbasis für jeweils 9 Monate nach Polen ver – legten wechselnden US-Einheiten durch dauerhaft stationierte US-Einheiten zu er- setzen.

„Unsere Bemühungen haben den US-Senat veranlasst, beim Pentagon anzufragen, wie es zu einer dauerhaften Stationierung von US-Truppen in Polen steht,“ sagte Blaszczak im staatlichen Rundfunk Radio 1. „Eine dauerhafte US-Präsenz ist von großer Bedeutung, weil sie Gegner abschreckt.“

Dmitri Peskow (s. https://de.wikipedia.org/wiki/Dmitri_Sergejewitsch_Peskow ), der Sprecher des russischen Präsidenten Wladimir Putin, hat in Moskau dazu erklärt, die Erhöhung der westlichen Militärpräsenz in der Nähe der Grenzen Russlands trage „keinesfalls zur Erhöhung der Sicherheit und Stabilität auf dem europäischen Kontinent bei“.

„Diese expansionistischen Schritte werden ganz bestimmt zu entsprechenden rus- sischen Gegenmaßnahmen führen – wie immer, wenn die andere Seite gegen den Grundsatz der Parität verstößt,“ wird Peskow von der russischen Nachrichtenagentur Tass zitiert.

Die Website Onet.pl (s. https://www.onet.pl/ ) hat berichtet, Polen strebe die dauerhaf- te Stationierung einer US-Panzerdivision an und sei bereit, bis zu 2 Milliarden Dollar zum Ausbau der dafür benötigten Infrastruktur beizutragen. Das polnische Verteidigungsministerium habe einzelnen US-Politikern und dem US-Kongress bereits einen detaillierten Vorschlag unterbreitet.

Grafik entnommen aus https://www.nato.int/nato_static_fl2014/assets/pdf/ pdf_2018_06/20180606_1806-factsheet_efp_en.pdf

Die Pressestelle des polnischen Verteidigungsministeriumsums hat The Associated Press die Existenz dieses Vorschlags bestätigt, aber keine Details preisgegeben.

Letzte Woche hat Blaszczak geäußert, auch andere Staaten in der Region seien an der dauerhaften Stationierung von US-Bodentruppen interessiert.

Aus Sicherheitsgründen halten sich schon jetzt Truppen der USA und anderer NATO-Länder in Polen und anderen osteuropäischen Staaten auf.

(Wir haben den Artikel komplett übersetzt und mit Ergänzungen und Links in Klammern und Hervorhebungen versehen.

Aus obiger Grafik sind die NATO-Battlegroups, die daran be- teiligten Staaten,  ihre jeweilige Truppenstärke, ihre Zusammensetzung und ihre Stationierungsorte zu ersehen. Sie gibt den Stand am 17. Mai 2018 wieder. An diesem Tag gehörten zu den 4 Battlegroups in Estland, Lettland, Litauen und Polen insgesamt 4.547 Soldaten aus den genannten NATO-Staaten. Dazu kommen die rund 4.000 Soldaten der für jeweils 9 Monate nach Polen rotierenden US-Panzerbrigade [weitere Informationen dazu s. unter http://www.luftpost-kl.de/luftpost-ar- chiv/LP_16/LP07918_100618.pdf   ].

Da eine Division aus 10.000 bis über 20.000 Soldaten besteht, würde sich durch die dauerhafte Stationierung einer ganzen US-Division in Polen die NATO-Militärpräsenz in Osteuropa mindestens verdoppeln.

Unter https://de.sputniknews.com/politik/20180608321064314-us-militaerbasis-polen-wa- shington-warschau-praesenz/ ist nachzulesen, dass Kay Bailey Hutchison, die US-Bot- schafterin bei der NATO, erklärt hat, die US-Regierung zöge eine dauerhafte Stationie- rung von US-Truppen in Polen derzeit nicht in Erwägung. Damit soll vermutlich nur die so- fortige Umsetzung der angekündigten „russischen Gegenmaßnahmen“ verhindert werden.)

https://www.stripes.com/news/europe/poland-seeks-permanent-us-troop-presence-offers- financing-1.529718 

http://luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_16/LP08018_110618.pdf

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: