//
du liest...
Ausland, Welt

Entspannungszeichen im US-chinesischen Handelsstreit

von https://nocheinparteibuch.wordpress.com

Wie RT am heutigen Samstag Abend berichtet, haben hochrangige Delegationen aus den USA und China sich in zweitägigen Beratungen auf eine gemeinsame Erklärung zu ihren Gesprächen zur Beendigung des US-chinesischen Handelsstreites geeinigt.

Den US-chinesischen Handelsstreit hatte US-Präsident Trump mit der Verhängung von Strafzöllen gegen China angezettelt, um so das über 300 Milliarden Dollar große Handelsbilanzdefizit mit China kleiner zu bekommen, etwa bis 2020 zu halbieren, und damit für mehr Jobs in den USA zu sorgen. China hatte auf die US-Strafzölle gegen China mit ebenso umfangreichen Gegenstrafzöllen gegen die USA reagiert. Damit steuerten die größten Volkswirtschaften der Erde auf einen Handelskrieg zu, bei dem klar war, dass sie beide daraus als Verlierer hervorgehen würden. Die gemeinsame Erklärung sieht nun vor, dass China mehr Produkte aus der Agrarwirtschaft, Energie, Industrieprodukte und Dienstleistungen in den USA kauft, und damit das US-Handelsbilanzdefizit gegenüber China reduziert wird. Bezüglich dessen, was die USA dafür tun wollen, um das Problem auszuräumen, findet sich in dem Papier nur sehr vage formuliert, dass beide Seiten Investments in beide Richtungen ermutigen wollen, was man bei gutem Willen als Absicht der USA interpretieren könnte, zukünftig chinesischen Investitionen in den USA nicht mehr so feindselig wie bisher gegenüberzustehen. Wenn chinesische Unternehmen in den USA Fabriken kaufen oder bauen, und dann den US-Markt vermehrt von dort aus beliefern, würde das schließlich das Handelsbilanzdefizit der USA auch verringern, nur eben dabei nicht den chinesischen Einfluss schmälern. Die genauen Details der Vereinbarung sollen nun von Expertengruppen ausgearbeitet werden, aber US-Medien zufolge dürfte das auf vermehrte US-Exporte von Soja, Flüssiggas und Flugzeugen nach China hinauslaufen.

Das sieht zunächst mal danach aus, dass Trump sich mit seiner Methode der einseitigen Verhängung von Strafzöllen durchgsetzt hat, und Chinas weitere Handelspartner, beispielsweise der europäische Flugzeugbauer Airbus, der dann entsprechend weniger Flugzeuge nach China verkaufen kann, dabei das Nachsehen haben werden. Die EU ist nun also gefordert, China ein besseres Angebot als die USA zu machen, wenn sie nicht das Nachsehen haben will. Als Vasall der USA wird die EU natürlich nicht in der Lage sein, China ein besseres Angebot als die USA zu machen. Dazu müsste die EU sich schon in Richtung Unabhängigkeit von den USA bewegen. Die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua weist unterdessen darauf hin, dass die deutsche Kanzlerin nächste Woche auf Einladung des chinesischen Regierungschefs Li China besucht, um dort, wie sie es ausdrückte, den Multilateralismus mit China zu stärken. Das kann man durchaus als deutsche Kampfansage an die USA um den chinesischen Markt verstehen. Der gegenwärtige transatlantische Graben dürfte sich durch diese Entwicklung also weiter vertiefen, was möglicherweise auch ein Grund dafür ist, dass China sich auf das sehr einseitig klingende gemeinsame Papier mit den USA überhaupt eingelassen hat.

Was den Krieg in Syrien angeht, gab es heute mehrfach Gerüchte, die Terrorgruppe ISIS habe im Süden von Damaskus kapituliert und die Terroristen würden in das noch von ISIS beherrschte Wüstengebit westlich des Euhprat evakuiert werden. Die syrische Armee dementierte diese Gerüchte zwar in einer Mitteilung am Vormittag, doch am Abend gab es erneut Behauptungen, dass ISIS im Süden von Damaskus kapituliert habe und morgen die Evakuierung der Terroristen in Richtung Euphrat beginnen soll. Es ist unklar, ob das nun stimmt, doch die Kämpfe im Süden von Damaskus schienen heute weit weniger intensiv als in den letzten Tagen oder sogar ausgesetzt gewesen zu sein, was auf Verhandlungen hindeuten dürfte.

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2018/05/19/entspannungszeichen-im-us-chinesischen-handelsstreit/

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: