//
du liest...
Ausland, Medien

Wie man RT für immer zum Schweigen bringt

von Caitlin Johnstonehttp://www.theblogcat.de

Die Anhänger des westlichen Imperiums geben immer offener zu, dass sie Zensur und Propaganda einzusetzen wollen, um gegen Russland den „Informationskrieg“ zu gewinnen.

Neulich war in einem Artikel des Guardian von der Notwendigkeit westlicher Regierungen zu lesen, eine koordinierte Kampagne durchzuführen, um „russische Desinformation zu bekämpfen“. Weil Russland kein Interesse daran habe, „ein gemeinsames Verständnis der Wahrheit zu erreichen“, d.h. den unbewiesenen Behauptungen des Westens zuzustimmen und Russland soll vor den langgehegten Plänen des Westens (und die Behauptungen dienen diesen Plänen) kapitulieren.

Zuvor sahen wir schon einen Artikel in Defense One von einem Vertreter des Atlantic Council, der zur Schaffung einer „NATO für den Informationskrieg“ aufrief, um die Menschen im Westen zu ihrem eigenen Wohl vor russischen Interessen zu schützen.Der Autor dieses Artikels ging so weit und schlug vor, dass der vom Kreml unterstützte TV-Sender RT in den westlichen Ländern verbannt werden sollte.

Immer wieder geht es um RT. Weil der Sender im Vergleich zu anderen russischen Medien relativ bekannt ist, wird er zu einem idealen Emmanuel Goldstein gemacht. Für die zwei täglichen Hass-Minuten des Imperiums. RT wird mittlerweile von den Anhängern des Establishments so sehr verschmäht, dass das Zitieren in einer Online-Debatte ausreicht, und es wird nicht nur dein Argument verunglimpft, sondern deine gesamte Position (und oft auch deine Person, da du als „russischer Bot“ bezeichnet wirst), selbst wenn dein Zitat völlig aus unabhängig verifizierbaren Fakten besteht.

Zum Glück gibt es für die hysterisch kreischenden Anhänger von Big Brother einen ganz einfachen und 100% sicheren Weg, wie man RT für immer aus den westlichem Funkäther verbannt. Seid ihr bereit? So geht es:

Lasst in den westlichen Massenmedien linke Ansichten und Anti-Kriegs-Stimmen zu.

Das ist alles. So einfach ist das Rezept zur Zerstörung von RT. Wenn die westlichen Medien aufhören würden, linke und Anti-Kriegsstimmen absichtlich aus dem allgemeinen Diskurs herauszuhalten, dann gäbe es keinen Nachfrage mehr nach RT. Denn der einzige Grund, warum jemand außerhalb Russlands RT schaut ist der, Perspektiven zu erhalten, die man sonst nirgendwo bekommt.

Ein paar linke, Anti-Kriegs- und Aktivismus-orientierte Programme bei Sendern wie BBC und MSNBC würden ausreichen um jedes Interesse an den RT-Programmen zu killen und ihnen das Publikum wegnehmen. Sie bräuchten dazu in ihren Programmen nicht einen einzigen Russen; es gibt genug einheimische Talente mit einer klaren anti-kriegerischen, antikapitalistischen, umweltschützenden Perspektive, um verlässlich Tag für Tag frische Inhalte zu präsentieren. Und das mickrige Budget von RT könnte dabei nicht mithalten.

Und sie würden damit RT nicht nur das Publikum wegnehmen, sie würden ihm auch seine Talente stehlen. Lee Camp von Redacted Tonight hat öffentlich gesagt, dass er nur bei RT ist, weil seine linke, anti-kriegerische Perspektive ihm überall anderswo die Türen verschlossen hat. Also ging er zu RT und dort machen sie keine Versuche, ihm vorzuschreiben was er sagen darf und was nicht. Die Talente müssten sich nicht auf RT verlassen, wenn sie ihre Gedanken für mehr Geld mit einem größeren Publikum teilen könnten.

Das ist eigentlich schon der ganze Trick von RT America: Leute wie Chris Hedges und Jesse Ventura wurden von den westlichen Massenmedien wegen ihrer Anti-Establishment-Ansichten geschasst. Also gingen sie zu RT, wo man ihnen eine Plattform bietet. Es gibt Amerikaner, die von solchen Ansichten angezogen werden, also richten sich ihre Augen auf das Programm von RT. Wenn es bei CNN Programme gäbe, die solche Ansichten zuließen, so würde das RT jede Nachfrage stehlen. Aber sie tun’s nicht. Am nächsten kommen sie der Sache, wenn sie alle paar Jubeljahre Jill Stein im Programm haben, damit Chris Cuomo sie abkanzeln kann, weil sie nicht ordentlich beim Informationskrieg gegen Russland mitmacht.

(Anm.d.Ü.: Lee Camp auf RT: „Die Wahrheit über RT America“ Saugeile 12 Minuten!!

Hier nur zwei Zitate daraus von Chris Hedges:

„Die herrschende Elite, die langsam kapiert, dass ihre herrschende Ideologie des globalen Konzernkapitalismus keine moralische oder intellektuelle Glaubwürdigkeit mehr besitzt, haben eine Feldzug gestartet, um ihren Kritikern die Plattformen zu rauben. Diese Angriffe innerhalb dieses Feldzugs beinhalten schwarze Listen, Zensur und Verleumdung von Dissidenten…“

„Dieser ideologische Kollaps in den Vereinigten Staaten hat jene von uns, die den Konzernstaat angreifen, zu einer mächtigen Gefahr gemacht. Nicht weil wir eine große Anzahl von Menschen erreichen und ganz gewiss nicht, weil wir russische Propaganda verbreiten, sondern weil die Eliten keine glaubwürdigen Gegenargumente mehr haben.“)

Das ist ein todsicherer Weg um RT loszuwerden, ohne die US-Verfassung zu verletzen, ohne beispiellose Regierungszensur, oder ohne etwas mit dem Kreml zu tun zu haben. Aber wir wissen natürlich, dass das niemals passieren wird.

Es wird niemals passieren, denn RT ist gar nicht der wahre Feind. Die wahren Feinde sind Linke und anti-kriegerische Aktivisten.

Ja, die Tatsache, dass RT America jenen Amerikanern eine Plattform gibt, die gegen Krieg, Ökosterben und Plutokratie sind, ist die größte Sorge des US-Establishments. Im Januar letzten Jahres hat das Office of the Director of National Intelligence seinen heiß ersehnten Bericht über angebliche russische Einmischung in die Wahl 2016 veröffentlicht. Dieser enttäuschende Bericht lieferte nicht einen Beweis für die Anschuldigungen und erzählt stattdessen viel über RT-Sendungen, die den US-Plutokraten nicht in den Kram passen. Gemäß dem Bericht gehören zu den Verfehlungen von RT unter anderem:

  • Die Sendung zweier neuer Shows, die gegenüber der US-Regierung kritisch sind
  • Berichte über die Anfälligkeit der US-Wahlautomaten
  • Die Übertragung, Moderation und Werbung von Wahldebatten von Kandidaten dritter Parteien
  • Die Berichterstattung über die Occupy Wall Street Bewegung
  • Die Kritik am US Überwachungsstaat und die Behauptung über weitverbreitete Verstöße gegen Bürgerrechte, Polizeigewalt und den Einsatz von Drohnen
  • Die Kritik am „Wirtschaftssystem der USA, an der US-Währungspolitik, angeblicher Gier der Wall Street und den US-Staatsschulden“ und der Vergleich der Vereinigten Staaten mit dem Römischen Reich
  • Sendungen gegen das Fracking, die Betonung von Umweltfragen und die Auswirkungen des Gesundheitswesens
  • Widerstand gegen die westliche Intervention im Syrien-Konflikt und der Vorwurf an den Westen, er führe einen „Informationskrieg“ gegen die syrische Regierung
  • Der Versuch, RT America in den USA auszuweiten.

Was natürlich die Interessen und Sorgen von Millionen normalen Amerikanern betrifft. Auch sie sind Subjekte, die selten, wenn überhaupt, in den westlichen Massenmedien vorkommen.

Die Tatsache, dass es einen sehr einfachen Weg gibt um RT auszuschalten und die Anhänger des Establishments dennoch weiter Panikmache betreiben anstatt das Problem zu lösen, das sie angeblich haben, das sollte als stillschweigendes Eingeständnis verstanden werden, dass sie mit RT kein echtes Problem haben. Die einzigen Menschen, mit denen die Medienkonzerne (die im Besitz von Plutokraten sind) ein Problem haben, sind diejenigen, die sich den plutokratischen Interessen widersetzen, sei es die Oligarchie oder dass Kriegsgeschäft oder die Umwelt-mordenden Pläne mit den fossilen Brennstoffen.

Wenn ihr also wieder mal irgendeinen Anhänger des Imperiums über RT jammern hört, denkt daran: Sie haben kein Problem mit RT. Sie haben ein Problem mit euch.

https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/wie-man-rt-zum-schweigen-bringt/

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: