//
du liest...
Ausland, Lateinamerika

Lula heute verteidigen, um den Faschismus zu stoppen.

von Carlos Aznarez – https://einarschlereth.blogspot.de

Aus dem Spanischen: Einar Schlereth

Eine der größten sozialen Bewegungen Brasiliens, die Obdachlosen, lehnte die Entscheidung des Bundesrichters Sérgio Moro ab, den südamerikanischen Führer einzusperren.

Mehr als 4.000 Mitglieder der Homeless Workers‘ Movement (MTST) gingen am Donnerstagabend auf die Straßen von Sao Bernardo do Campo, einer brasilianischen Stadt im Bundesstaat Sao Paulo, um ihre Unterstützung für den ehemaligen Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva zu bekräftigen, der verhaftet werden  soll.

Die Mitglieder des MTST marschierten zum Hauptsitz der Metallurgischen Vereinigung, wo sich Lula nach der Entscheidung des Bundesrichters Sérgio Moro befindet, der an diesem Freitag um 17.00 Uhr Ortszeit (20.00 Uhr GMT) seine Einlieferung ins Gefängnis anordnete.

Diese Reaktion des Volkes zur Unterstützung des ehemaligen Präsidenten ist voller Symbolik. Die MTST ist Teil der sozialen Bewegungen, die während der Regierung Lula (2003-2010) an Stärke und Eifer gewannen, gegen den Staat zu kämpfen, der kapitalistische Interessen vertritt.

Darüber hinaus war Lula 1975 Präsident der Metallurgischen Union, die 100.000 Arbeiter umfasste, mit denen er in den folgenden Jahren mehrere Demonstrationen leitete. Er wurde 1980 für 31 Tage verhaftet, als er die großen Streiks der Arbeiter gegen die Militärdiktatur anführte (1964-1985).

„Wir werden nicht passiv teilnehmen. Es wird demokratischen Widerstand geben“, schrieb der Führer der Obdachlosenbewegung, Guilherme Boulos, über seinen Twitter-Account und ist einer derjenigen, die Lula vor Ablauf der Frist zur freiwilligen Meldung an die Bundespolizei in Curitiba begleiten.

Lula, der wegen angeblicher Korruption bei der staatlichen Ölgesellschaft Petrobras zu 12 Jahren und einem Monat Gefängnis verurteilt wird, wird wegen der Würde seiner früheren Stellung in einem „besonderen Raum“, getrennt von den übrigen Gefangenen, unter Aufsicht der föderalen Polizei untergebracht.

Quelle – källa – source

https://einarschlereth.blogspot.de/2018/04/lula-heute-verteidigen-um-den.html

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: