//
du liest...
Ausland, Naher Osten

Der Schatten eines US-israelischen Angriffs wächst von Tag zu Tag

von Edward Curtin – http://www.theblogcat.de

Letzte Woche schrieb ich: „Alle Zeichen deuten auf einen bevorstehenden großen US-israelischen Angriff auf den Libanon und Syrien hin. Und alle speichelleckerischen Massenmedien befinden sich in der Küche und bereiten den Festschmaus vor. Russland und der Iran sind das Hauptgericht, und Libanon und Syrien, die zuerst verschlungen werden, sind die Vorspeise.“ Diese Anzeichen werden von Tag zu Tag größer.

Israels große Zeitungen Haaretz und die konservativere Jerusalem Post haben beide in ihren Schlagzeilen angekündigt, dass der Iran in Syrien einen Stützpunkt mit Raketen errichtet hat, die Israel beschießen können. Ein Blick in dieses Zeitungen, mit dem Gerede über israelische Kriegsvorbereitungen und die mögliche Ermordung des Hisbollah-Führers Hassan Nasrallah, macht überdeutlich, dass eine Ausweitung des Nahost-Kriegs rasch näher kommt. Russland, Syrien und der Iran werden verteufelt und die Propaganda der Gedankenkontrolle kotzt weiter um sich. Die Konzernmedien der Massen in den USA und in anderen Ländern werden sicherlich auf den Zug aufspringen.

Der libanesische Premierminister Saad Hariri ist wieder zurück in Saudi Arabien um sich mit seinen saudischen Herren zu treffen, das erste Mal seit seinem schockierenden Rücktritt am 4. November 2017, den er später zurückgenommen hat. Das Timing seines Besuchs deutet darauf hin, dass eine weitere anti-iranische und Anti-Hisbollah-Ankündigung folgen wird. Wird Hariri eine weitere Stellungnahme machen, in der der Iran und Hisbollah für eine Destabilisierung des Libanon beschuldigt werden und das der Kriegsrhetorik hinzufügen, die aus Israel kommt? Zum selben Zeitpunkt da der Libanon ein Militärabkommen mit Russland unterzeichnet? Die Züge auf dem Schachbrett kommen Fast and Furious. Die Strategie von Saudi Arabien, Israel und den Vereinigten Staaten ist eindeutig „Teile und Herrsche“.

Hier in den Vereinigten Staaten haben die Veteran Intelligence Professionals for Sanity (VIPS), eine Gruppe pensionierter Geheimdienstmitarbeiter, gerade eine öffentliche Warnung, oder wie sie es nennen, ein Memo, an Donald Trump herausgegeben (Wozu? Glauben sie wirklich, dass er zuhört oder dass er das Sagen hat?) Titel: „Growing Risk of U.S.-Iran Hostilities Based on False Pretexts“

https://consortiumnews.com/2018/02/26/growing-risk-of-u-s-iran-hostilities-based-on-false-pretexts-intel-vets-warn/

Diese Gruppe, die einige Vorbehalte über den Iran hat und daher nicht dessen Fürsprecher ist, sagt nichtsdestotrotz Folgendes:

„In den US-Medien gibt es eine beträchtliche anti-iranische Rhetorik, die den Übergang von einer Situation eines Kalten Kriegs zu einem Heißen Krieg mit Beteiligung von US-Streitkräften erleichtern könnte. Mit einiger Besorgnis beobachten wir seit einiger Zeit die wachsenden Feindseligkeiten gegen den Iran aus Washington und aus den Regierungen Israels und Saudi Arabiens. Der Nationale Sicherheitsberater H.R. McMaster warnt, dass es „jetzt Zeit ist zu handeln“, um die aggressiven regionalen Ambitionen des Iran zu durchkreuzen, während die UN-Botschafterin Nikki Haley in dem jüngsten Zwischenfall mit Syrien und Israel einen „Weckruf“ sieht. Besondere Besorgnis drückte das Weiße Haus darüber aus, dass der Iran schiitische Minderheiten in benachbarten sunnitisch dominierten Staaten ausbeutet, um Unruhen zu erzeugen und auch seine Rolle im benachbarten Irak und Syrien ausweitet.“

VIPS zieht auch in Betracht, dass Netanjahu wegen Korruptionsvorwürfen angeklagt werden könnte:

„es ist vorstellbar, dass er einen „kleinen Krieg“ befürworten würde, um von den wachsenden politischen Problem zuhause abzulenken.“

Das selbe könnte man auch über Donald Trump sagen, aber wie wir aus der Geschichte gelernt haben, führen „kleinere Kriege“ zu großen Kriegen, und es ist auch bekannt, dass das letztendliche Ziel dieser Kriegstreiber Russland ist. Und so ein Krieg wäre alles andere als klein.

Einer der Unterzeichner des vorher genannten VIPS-Artikels ist Philip Giraldi, ein ehemaliger CIA-Offizier, der in einem eigenen Artikel („Donald Trumps Außenpolitik: Made in Israel?“) (Das Fragezeichen ist überflüssig) zurecht sagt, dass Trump mit den schärfsten Elementen in Israel auf einer Linie liegt und dass „irgendein Vorwand für einen Krieg (mit dem Iran) dazu führen wird, dass die Vereinigten Staaten einen Großteil der Last schultern werden müssen und auch die Folgen, darunter wahrscheinlich hohe Opferzahlen, da die Iraner mit Sicherheit zurückschlagen werden.“ Darüber hinaus sagt Giraldi, dass die USA mit ihrer aktiven Präsenz vor Ort in Syrien auf eine Destabilisierung des Landes und der Entfernung Assads abzielen und die USA angeblich israelische Geheimdienste unterstützen, was denen die Bombardierung eines weiteren souveränen Landes erlaubt, mit dem Vorwand, man schütze Israel durch die Angriffe auf iranische, Hisbollah- und russische Ziele.

http://www.intrepidreport.com/archives/23475

Während die amerikanische Öffentlichkeit mit Nachrichten über Jared Kushner und Hope Hicks zu geschüttet wird, mit Propaganda über das Abschlachten von Zivilisten in Ost-Ghouta durch die syrische Regierung (siehe Jonathan Cooks ausgezeichneten Artikel „The Authoritarians Who Silence Syria Questions“) und mit Nachrichten über die Tragödie an der Stoneman Douglas High School ersäuft wird, so steigen nebenbei die Aktien des US-militärisch-industriellen Komplexes und die Oscar-Zeremonie wird der Hollywood-verblödeten Gesellschaft eine „nötige Ablenkung“ von all den Nachrichten verschaffen. Währenddessen lecken sich die blutrünstigen Kriegstreiber erwartungsfroh die Mäuler. Sie schlagen die Kriegstrommeln, und sie schlangen sie jetzt nicht mehr langsam. Der Takt hat sich beschleunigt. Man kann es hören – wenn man zuhört.

https://www.jonathan-cook.net/blog/2018-02-27/authoritarians-syria-questions/

Vielleicht wird der Propagandafilm The Post über die Lieblingszeitung der CIA, die Washington Post, den goldenen Fetisch bei den Oscars abräumen, während Israel und die USA ihre Schutzverantwortung für die Unschuldigen übernehmen und noch mehr von ihnen töten und ihre tödlichen Arme noch weiter ausstrecken – zu ihren finalen Zielen.

(Anm.d.Ü.: Wahrscheinlich werden auch die „international anerkannten Weißhelme“ ihren Oscar bekommen. Wer den Film kritisiert, der betreibt laut Guardian „russische Desinformation“.)

https://de.wikipedia.org/wiki/Die_letzten_M%C3%A4nner_von_Aleppo

 

Edward Curtin ist ein Autor mit großer Verbreitung. Er lehrt Soziologie am Massachusetts College of Liberal Arts. Seine Webseite ist: http://edwardcurtin.com/

 

https://www.globalresearch.ca/the-shadow-of-an-israelius-attack-grows-larger-by-the-day/5630639?platform=hootsuite

https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/der-schatten-des-kriegs/

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Archive

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: