//
du liest...
Ausland, Naher Osten

Russischer Kampfjet Su-25 in Syrien abgeschossen – Pilot offenbar tot

von https://deutsch.rt.com // Daniel McAdamshttp://www.antikrieg.com

Bewaffnete Gruppen haben nach eigenen Angaben einen russischen Kampfjet vom Typ Su-25 abgeschossen. Das russische Verteidigungsministerium hat den Abschuss und den Tod des Piloten bestätigt. Der Zwischenfall hat sich in der nordwestlichen syrischen Provinz Idlib ereignet.

Ein russischer Kampfjet vom Typ Su-25 ist am Samstag in der syrischen Provinz Idlib abgeschossen worden, meldet das Verteidigungsministerium Russlands.

„…Beim Einflug in die Deeskalationszone Idlib ist ein russisches Flugzeug Su-25 abgestürzt“, so die Meldung des Verteidigungsministeriums. Der Pilot habe sich über einem von Al-Nusra-Kämpfern kontrollierten Bezirk aus der Maschine katapultiert.

Beim Kampf gegen Terroristen ist der Pilot gestorben“, so die Meldung weiter.

Das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien unternimmt zusammen mit der türkischen Seite, die für die Deeskalationszone Idlib verantwortlich ist, Maßnahmen, um die Leiche des russischen Piloten zu bergen und in die Heimat zu überführen.

Nach vorläufigen Angaben wurde das Flugzeug mit einem tragbaren Flugabwehrraketensystem abgeschossen.

Zum Abschuss gibt es mehrere kurze Videos, die über soziale Netzwerke verbreitet wurden:

Der Pilot versuchte sich mit dem Fallschirm zu retten. Doch es wird auf ihn geschossen:

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/64625-russischer-kampfjet-su25-von-syrischen/

 

US-gestützte Free Syrian Army Group schießt russischen Jet ab, ermordet Pilot

von Daniel McAdamshttp://www.antikrieg.com

Die Jaysh al-Nasr Rebellengruppe in Syrien, Teil der von den Vereinigten Staaten von Amerika unterstützten Free Syrian Army, hat Filmmaterial von ihren Kämpfern veröffentlicht, die den Abschuss eines russischen Suhkoi-25 Düsenjägers in der Provinz Idlib in Syrien feiern. Es ist das erste Mal, dass ein russisches Kampfflugzeug von syrischen Rebellen abgeschossen wurde, die versuchen, die Regierung von Bashar al-Assad in Syrien zu stürzen.

Das Flugzeug wurde anscheinend von einem tragbaren Luftverteidigungssystem (ManPADS) Boden-Luft-Flugkörper zum Absturz gebracht. Presseberichten zufolge wurde der Pilot sicher aus dem Flugzeug geschleudert, wurde aber von den syrischen Rebellen am Boden ermordet.

Das US-Militärausgabengesetz 2017 gab dem Verteidigungsministerium die Genehmigung, die Rebellen mit von der Schulter abgefeuerten Flugabwehrraketen oder ManPADS zu bewaffnen. Damals haben die Russen energisch gegen den dramatischen Schritt der USA, den Rebellen hochentwickelte Waffen zur Verfügung zu stellen, protestiert und behauptet (zu Recht, wie sich herausstellt), dass „dieser relevante Beschluss auch eine direkte Bedrohung für Flugzeuge der russischen Luftstreitkräfte darstellt …“

Das Szenario, in dem eine von den USA unterstützte, von den USA belieferte Dschihadistengruppe in Syrien mit US-Waffen ein russisches Flugzeug abschießt und dann den Piloten am Boden ermordet, sollte als eine fast alptraumhafte Eskalation betrachtet werden, die die USA und Russland erschreckend näher an einen direkten Konflikt heranführt.

http://www.antikrieg.com/aktuell/2018_02_04_usgestuetzte.htm

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Archive

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: