//
du liest...
Ausland, Nordamerika

Warum trainieren Trumps Truppen die ISIS-Terroristen?

von Eric Zuesse – https://einarschlereth.blogspot.de/

Bild: Washingtons engste Freunde – ISIS

Der vollständige, sehr lesenswerte Artikel von Eric Zuesse liegt hier. Aber er ist definitiv zu lang, um ihn komplett zu übersetzen, zumal ich alle diese Fakten (inklusive vieler Artikel von Eric Zuesse) schon häufig auf diesem Blog dargelegt habe. Aber den zweiten Teil, der Trump-Teil gewissermaßen, übersetze ich, weil er da eine gute Zusammenfassung liefert, die wir uns gut merken sollten.

Am 8. November 2016, als Trump gewählt wurde, gab es einen „Regime-Wechsel“ in Washington in Bezug auf die Innenpolitik, wie etwa die Privatisierung der Schulen oder dass Amerikas Arme noch schlechter behandelt werden sollten als bis dato (und was die Trump-Verwaltung tatsächlich tut), aber es gibt nicht, noch nicht, eine grundlegende Veränderung der Außen-Politik. Trump erfüllt die Versprechen von Bush, Clinton und Obama, die US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen, und diese Ankündigung einer seit langem versprochenen Politik wird von einigen in Washington als Regime-Wechsel gedeutet – als fundamentale Änderung der Politik in Washington – ist es aber nicht. Es hat bislang noch keinen Regime-Wechsel gegeben in Bezug auf Außenpolitik – die US-Regierung ist immer noch dasselbe Regime der Lügen wie zuvor (und das es z. B. am 7. September 2002 gewesen ist, als Präsident Bush log, dass die IAEA einen neuen Report vorgelegt habe, in dem es hieß, dass Saddam Hussein nur noch sechs Monate vom Besitz einer Atombombe entfernt wäre), aber die Sprache, die Trump benutzt, ist im allgemeinen gröber als was von dem superglatten Lügner Obama so geschickt geboten wurde, und diese zunehmende Grobheit stellt eine Regime-Veränderung des Stils dar, aber das ist auch alles, zumindest in Bezug auf die Außenpolitik.

Außerdem stimmten Mitte Oktober 2016 die Regierungen der USA, Türkei und Saudiarabien darin überein, den ISIS-Dschihadisten, die vor der US-Bombenkampagne in Mosul flohen, eine sichere Passage nach Deir Ezzor in Syrien anzubieten, um die ISIS zu befähigen, ihren Griff um diese sehr wichtige syrische Stadt zu festigen, so dass am 1. Mai 2017 Al Masdar News mit der Schlagzeile erschien „Syrischer Panzer wird von einer ISIS-Lenkrakete in Deir Ezzor direkt getroffen“. Die türkische Regierung meldete am 15. Oktober 2016 in „‘Sensitiver‘ Operations-Plan für Mosul“ dass „Ein Flucht-Korridot nach Syrien für die Daesh [ISIS] offengelassen wird, damit sie Mosul räumen können.“ Amerikas Bombenkampagne gegen die ISIS im Irak war gleichzeitig eine Kampagne, um der ISIS in Syrien beizustehen – die ISIS in Deir Ezzor zu stärken (eine Stadt, die exakt auf der anderen Seite des Euphrat Mosul gegenüber liegt, wohin die Terroristen auf US-Wunsch gehen sollten).

Mit anderen Worten: die US-Koalition hat die ISIS-Terroristen aus dem Irak nach Syrien geführt und hat die ISIS-Terroristen aus Raqqa in die Trainingslager der US-Alliierten anderswo in Syrien gebracht.
Also: der Grund, weshalb Trumps Truppen die ISIS-Terroristen in Syrien trainieren ist einfach, um einen Streifen Land in Syrien zu erobern. Die ISIS ist eine von vielen Stellvertreter-Stiefeln-vor-Ort gewesen, um Syriens Regierung zu stürzen und zu ersetzen. Laut Robert F. Kennedy Jr. haben die USA versucht, Syrien zu erobern, seit die CIA gegründet wurde und ein CIA-Staatsstreich-Versuch scheiterte schon 1949. Kennedy titelte seinen Artikel bezeichnenderweise „Syrien: ein weiterer Pipeline-Krieg“, der eine gute Zusammenfassung der Gründe ist, weshalb die US-Aristokratie doch wenigsten eine Art Korridor kontrollieren wollten, um den Bau von US-Gas- und Ölleitungen für ihre Alliierten – Saudiarabien, Katar und die UAE – zu ermöglichen zu dem größten Energie-Markt der Welt – Europa – und das russische Öl und Gas in Europa zu ersetzen. Außerdem gingen die meisten russischen Pipelines in die EU über die Ukraine, was der Grund war, weshalb Obama 2014 sich die Ukraine durch einen Staatsstreich griff – um damit Russland von seinen Pipelines nach der EU abzuschnüren und gleichzeitig zu versuchen, US-Pipelines durch Syrien für den europäischen Markt zu bauen und Russland als Europas wichtigsten Lieferanten auszubooten.

Die Aristokratie in jedem Land will nicht, dass die Öffentlichkeit die internationalen Beziehungen begreift und warum ihre Regierungen das tun, was sie tun, weil, wenn sie es wüsste, die Aristokraten (und ihre Regierung) in eine sehr gefährliche Lage gerieten. Und das ist auch der Grund, weshalb die Milliardäre die größten Newsmedien bauen und kaufen, dass die Öffentlichkeit diese Dinge nicht versteht. Und natürlich wird keine große Firma irgendeines Produkts oder einer Dienstleistung in irgendeinem Nachrichten-Medium Reklame machen, von der die kollektiven Interessen aller Eigentümer betroffen werden – die Milliardäre und Billionäre der großen Multis in Amerika. Obwohl einige Demokraten und andere Republikaner sind, sitzen sie alle in einem Boot, weshalb die beiden Seiten des Establishments entscheidende Dinge gemeinsam haben, auch wenn sie versuchen, der Öffentlichkeit weis zu machen, dass der Gegner der Aristokratie entweder blöde oder böse ist. (Z. B. wird der Demokrat George Soros von den Republikanern verteufelt, während die Demokraten die republikanischen Gebrüder Koch anschwärzen. Das ist Amerikas politische Theater, „klatschen für die Heim-Mannschaft“, wobei „Heim“ das ist, das ein spezielles Publikum gerade als das seine ansieht.) Was die wetteifernden Aritokraten den anderen nicht ankreiden können, ist das, was sie beide gemeinsam haben gegen das breite Publikum. Und daher spricht nie jemand über Amerikas Unterstützung des Terrorismus. Es wird nicht veröffentlicht (mit seltenen Ausnahmen, wie jener Artikel von Harpers ).

Tatsächlich ist die CIA der Senior-Meister des Terrorismus in der Welt, nicht nur an Orten wie etwa Afghanistan und Syrien, sondern auch in Europa. Es ist das, was die Amerikaner immer mehr mit unseren Steuergeldern kaufen. Aber, es sind die Milliardäre, die davon profitieren – das Publikum (selbst in Amerika) verliert dabei, sowohl Geld als auch Blut. Für die Milliardäre ist es einfach ein großer Knall (besonders, wenn ihre ausländischen Konkurrenten – wie Russland oder China – zu den Leuten gehören, die von den Operationen, die mit den Steuergelder der US-Bürger bezahlt werden, in Mitleidenschaft gezogen werden.).

Bei jedem Schachspiel geben die Bauern ihr Leben für ihre jeweiligen Könige. Dafür gibt es die Bauern. Die Milliardäre haben fast alle Figuren. Die Bauern sind die niedrigsten. Aber, Bauer sein, ist der einzige richtige Job, den viele Leute jemals haben. Nicht viele kommen jemals in die allervorderste Reihe und werden gekrönt als die mächtigste Figur auf dem Spielbrett (eine Königin). Aber der Mythos, dass „Ich die Krone gewinnen werde“, lässt alle Bauern fleißig daran arbeiten, vom Unterdrückten zum Unterdrücker aufzusteigen in dem System der Ausbeutung, der Hierarchie, die dem Wesen nach Faschismus ist. Letztendlich, ist das nicht NUR der amerikanische Weg. Nirgends ist es Gerechtigkeit. Es ist unbegrenzte Gier, die auf das Podest-Gier-ist-gut gehoben wird als die gegebene Ideologie der Nation, die im heutigen Amerika als das eigentliche Wesen von ‚Freiheir‘ und ‚Demokratie‘ bezeichnet und verkauft wird. Es ist Freiheit für die Milliardäre und Knechtschaft für alle anderen.

Am 27. September 2015 sagte Donald Trump zu Scott Pelley auf CBS „60 Minuten“ :

Warum lassen wir die ISIS nicht in Ruhe gegen Assad kämpfen, um dann den Rest einzusammeln? Warum tun wir das? Warum kämpfen wir gegen die ISIS und Assad muss zu sich selbst sagen ‚Das sind die nettesten oder dümmsten Leute, die ich je gesehen habe.‘

Scott Pelley: Lassen Sie mich dies korrigieren – wir sollen jetzt mal auf die ISIS in Ruhe lassen?
Donald Trump: „Entschuldigen Sie, lassen …“
Scott Pelley: „Sie frei lassen und Assad vernichten lassen. Und dann kommen wir?“
Donald Trump: „Das ist es, was ich sage. Ja, was ich sagen würde.“

Und das ist es, weswegen Trumps Truppen die ISIS-Terroristen tränieren.

Die Amerikaner zu schützen (oder sonst jemanden) ist nur eine Ausrede, die von der herrschenden Klasse – den reichsten 0.01 % – der USA benutzt wird; die Superreichen sind vor allem daran interessiert, Russland und seine internationalen Alliierten (wie Saddam Hussein, Muammar Gaddafi, Bashar al-Assad und Viktor Janukowitsch) zu erobern und den Wert der Aktien von den amerikanischen ‚Verteidigungs‘ (Aggressions) Industrien in die Höhe zu bringen, wie Lockheed Martin, statt an der Sicherheit der Amerikaner oder sonstwem. Das ist bloß Betrug, um die Tölpel zu betrügen und zu kontrollieren und fremde Länder auf billige Weise zu erobern. Und Stellvertrter-Armeen sind viel billiger als US-Truppen.

Das zeigen die Beweise. Doch das sagen nicht die US-Regierung und ihre Nachrichtenmedien. Das ist eine völlig andere Welt. Dies ist die wirkliche Welt – nicht die Lügen.
„ … lasst sie Assad vernichten. Und dann kommen wir?“
Donald Trump: „ – das ist, was ich meine.“
Im Gegensatz dazu war Obama ein geschickterer Lügner, der das Publikum dazu brachte zu glauben, was er sagte.

Quelle – källa – source

Aus dem Englischen: Einar Schlereth

https://einarschlereth.blogspot.de/2018/01/p-margin-bottom-0.html

Advertisements

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Warum trainieren Trumps Truppen die ISIS-Terroristen?

  1. Tramps Truppen trainieren die IS-Terroristen damit sie behaupten können diese zu bekämpfen! so schaut deren schwerer Kampf gegen den IS aus, den sie so mühsam aufbauten, gell? und kämpft der Ami auch noch gegen den IS mit dem Russen? was ist das nur für eine herrliche verarscherei der saudummen Elite?

    Gefällt mir

    Verfasst von reiner tiroch | 8. Januar 2018, 10:25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

%d Bloggern gefällt das: