//
du liest...
Ausland, Welt

Kriege werden nicht geführt, um ‚deine Freiheiten zu schützen‘

von Chris Ernestohttp://www.antikrieg.com

Vor einigen Jahren nahm ich teil an einem Antikriegsprotest in St. Petersburg, Florida, wo einer meiner Mitdemonstranten ein Schild hielt, auf dem stand: „Das US-Militär tötet unschuldige Menschen im Irak“.

Sofort begann eine Person, die behauptete, in der Armee zu sein, den Demonstranten anzuschreien und sagte: „Ich bin gerade aus dem Irak zurückgekommen, wo ich für deine Freiheit gekämpft habe. Ohne das Militär hättest du kein Recht zu protestieren.“ Der Demonstrant, selbst ein Veteran der Armee, antwortete: „Du siehst gut aus für jemanden, der über 200 Jahre alt ist, denn das war das letzte Mal, dass die USA einen Krieg für die Freiheit geführt haben.“

Der zurückgekommene Soldat versuchte zu argumentieren, dass die Angriffe am 11. September eine Bedrohung für die Verfassung waren, aber seine Argumentation war schwach und er rannte schließlich davon. Ich weiß nicht, ob er wirklich glaubte, dass er in den Irak ging, um die freie Rede zu schützen, oder ob er darüber verärgert war, dass wir gegen etwas protestierten, an das er glaubte (was ironisch gewesen wäre), aber er war nicht die erste oder letzte Person, von der ich die Behauptung gehört habe, dass die Vereinigten Staaten von Amerika Kriege im Ausland führen, um die Rechte ihrer Bürger zu schützen.

In der Tat höre ich das heute oft in Zusammenhang mit den Spielern in der NFL (National Football League), die sich hinknien, wenn vor den Spielen die Nationalhymne gespielt wird. (Als Zeichen des Protestes gegen die rassistischen Übergriffe auf Schwarze durch die Polizei in den Vereinigten Staaten von Amerika, d.Ü.) „Sie missachten das Militär – die Männer und Frauen, die für ihr Recht auf Protest kämpfen“ ist die letztliche Begründung von Seiten derjenigen, die dem friedlichen Protest der Spieler nicht zustimmen. Traurigerweise nehmen viele in der NFL den Köder und sagen: „Ich danke dem Militär für seinen Dienst und dafür, dass sie mir das Recht geben zu protestieren.“ Die US-Kriegsmaschine könnte keine süßeren Worte hören, da die NFL-Spieler unfreiwillig von der Kriegsmaschine benutzt werden, um das Militär zu verherrlichen und so die US-Kriege im Ausland zu rationalisieren. (Anmerkung: der Protest der NFL Spieler wird nicht wirklich durch die erste Zusatzbestimmung der Verfassung abgedeckt – diese gilt nur für den öffentlichen Raum, nicht für private Räume wie NFL Stadien.

In den ersten acht Monaten seiner Präsidentschaft hat das Militär unter Donald Trump in sieben Ländern Bomben abgeworfen. Kann mir jemand erklären, wie irgendwelche von diesen Bomben abgeworfen wurden, um Amerikas Recht auf freie Meinungsäußerung zu schützen? (Anmerkung: Barack Obamas Militär hat auch Bomben in den sieben Ländern Afghanistan, Irak, Pakistan, Somalia, Jemen, Syrien und Libyen abgeworfen.) Denkt wirklich jemand, daß Saddam Hussein, Osama bin Laden, Kony, al-Shabab, Muammar Gaddafi, oder sogar ISIS die Absicht, geschweige denn die Fähigkeit hatten/haben, in die Vereinigten Staaten von Amerika einzudringen, die Regierung zu übernehmen und die Bill of Rights abzuschaffen? Wenn ja, dann würde ich mir gerne die Argumente anhören.

Doch dieser Irrglaube scheint bis heute die Norm zu bleiben. Es kann argumentiert werden, dass das US-Militär im Ausland für Imperium, für Öl oder für Konzerne kämpft. Aber ich warte immer noch auf eine logische Argumentation, dass das US-Militär Kriege in fremden Ländern führt, um die den Amerikanern 1791 gegebenen Rechte zu schützen.

erschienen am 29. September 2017 auf > Antiwar.com > Artikel

http://www.antikrieg.com/aktuell/2017_09_30_kriege.htm

Advertisements

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Kriege werden nicht geführt, um ‚deine Freiheiten zu schützen‘

  1. Die verschiedenen Administrationen haben ihre Buerger gut erzogen.Wenn sie wirklich glauben d.d.Militaer irgendwas fuer ihre Freiheit tut.Die wahre Sache ist der Rohstoffzugang.Die Machtpositionen damit man d.Zugang sichern kann.Dafuer sind die Soldaten /innen gestorben.Ein Liter Ôl.Ja…ich hoffe es war es wert? So verlogen kann man ja eigentlich gar nicht sein? Oder doch? Das Schlimmste daran …die Leute hoeren nur den abgedroschenen Term „Nationale Sicherheit“ und schlupfen zurueck unter ihre Patriotendecke.Doch sie sollten die Wahrheit doch erkennen.Auch wenn man eine indoktrinierte Schulausbildung genossen hat ,in der man zur Staatskontrolle beitraegt und gehorcht.Denn alles was unser Land u.dessen Vertreter sagen ,muss die Wahrheit sein.Und alle anderen auf d.Planeten Erde haben Unrecht oder sind Feinde.Ja.genau….Warum seit ihr nochmal ausgewandert? Und habt einen Massenmord an die indigenen Voelker Amerikas begannen? Mhm???? Ja genau …um zu Erntedank ne Luege zu feiern.Und am 4.Juli jedes Jahr d.Unabhaengigkeit zu feiern.Toll..Die Luegen hoeren niemals auf.Die einzigen die wahrlich fuer die Menschheit,den Tieren u.d.Umwelt was tun sind die Nasa Leute die zusammenarbeiten um uns vorwaerts zu bringen.Anstatt wie der dumme gierige Industrie und Militaer /Finanz ,alles zu zerstoeren.Sogar gute Auslandsbeziehungen.Alleine die Israelis Araber Problematik seit Jahren hat sich nie zum Positiven geaendert.Wie auch ,wenn man mit Ruestung und mit Nukes den Krieg unterstuetzt anstatt f.d.Frieden und der Gespraechsaufrechthaltung zu kaempfen.Durchs Reden k.die Leute zusammen.Nicht wenn man ihnen die Koepfe einschlaegt Im Namen der nationalen Sicherheit.Amerika war mal eine demokratische durch Freiheit und edlen Zielen gegruendete Macht.Washington und seine Leute waren noch getrieben von edlen Motiven.Ja auch Geld war der Motor.Aber die Bill of Rights und die Independence Dec. ,waren einzigartig.Besonders zu d.Zeiten.Heute sind sie zu Rohstoff Raubrittern geworden.Ohne Ehre und ohne Gemeinsamschaftssinn.Eine Schande.Fuer die Menschheit und dem Fortbestand der Spezies Mensch.Ich hoffe das man dieses republikanische Reichenaufbau Getue endlich aufgibt und sich um die Leute kuemmert.Hilfe f.jeden.Nicht nur den Reichen.Die ihren Reichtum nicht von Arbeit haben.Sondern ihn auf illegale Weise erworben haben.Steuertricks,Luegen,Raub und Kriege.Noch dazu sind Anschlaege oft mit Absicht getaetigt worden um eine Kriegsrechtfertigung zu haben.Die Geheimdienste haben dazu Unterlagen.Also liest euch durch die Seiten.Dann werden allen Soldaten die glauben sie kaempfen f.d.Freiheit ,auch d.Augen geoeffnet.Auch wenn sie es nicht wahr haben wollen.Oder koennen.Weil Opi und Ur Opi schon bei d.Usaf,Navy oder Army war.Und alle so verblendet sind d.d.Luegen der Politik.Wacht auf.Oder warum glaubt ihr foerdert der Kriegstreiber den die Politik faehrt so viele Feinde im Ausland? Zufall? Oder haben sich alle verschworen gegen Amerika? Nein…ist Hausgemacht.Die Feindbildung nennt sich das Vorgehen.Damit man immer Ruestungsauftraege bekommt und weiterhin Kriege fuehren kann.Ohne das jemand sagt ,die Amis haben Schuld.Eine Luege in einer Luege in einer Luege.Wie die russischen Puppen.Madroschka glaube ich.So funktioniert dieser Nationale Sicherheit Scheissdreck.Zuerst Feinbild aufbauen ,bei Nutzung positiv ,dann bekaempfen.Doch ich denke das Soldaten mit Brett der Patrioten vorm Kopf ,das nicht mehr wahrnehmen.Und n.stolz darauf sind was die Politikverbrecher da anrichten.Global.Also…bei aller Liebe zu d.Usa.Es geht vieles falsch.Und die Normalos sind immer die d.leiden.Ob Soldaten,Buerger.Ganz egal.Wacht auf.Denkt selbst.Und glaubt nichts.Besonders nichts von d.Suits.

    Gefällt mir

    Verfasst von Michael | 25. Dezember 2017, 15:13

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Archive

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: