//
du liest...
Afrika, Ausland

China fordert die USA auf, die Drohungen einzustellen und den Dialog mit Nordkorea aufzunehmen

von Julia Conleyhttp://www.antikrieg.com

Bild: Chinesischer UN-Botschafter Tiankai

„China hat nicht den Schlüssel zur Lösung der Nuklearfrage auf der koreanischen Halbinsel. Diejenigen, die die Knoten geknüpft haben, sind für das Aufbinden verantwortlich.“

Cui Tiankai, chinesischer Botschafter in den Vereinigten Staaten von Amerika, sagte am Freitag, dass die Trump-Regierung mehr tun solle, um die Spannungen mit Nordkorea friedlich zu deeskalieren.

Chinesische Regierungsvertreter drängten die Trump-Administration am Freitag, ihre Drohungen mit militärischen Aktionen gegen Nordkorea einzustellen und lehnten die vom Präsidenten in den letzten Wochen vertretene Auffassung ab, dass China für die Lösung der eskalierenden Spannungen mit eigenen militärischen Bedrohungen verantwortlich sei.

„Die USA sollten von weiteren Drohungen absehen“, sagte Cui Tiankai, der chinesische Botschafter in den USA, „sie sollten mehr tun, um wirksame Wege zur Wiederaufnahme des Dialogs und der Verhandlungen zu finden. Ehrlich gesagt, ich denke, die Vereinigten Staaten sollten … viel mehr tun als jetzt, damit es wirklich eine effektive internationale Zusammenarbeit in dieser Frage gibt.“

Ciu’s Bemerkungen kamen nach einer Pressekonferenz, die die US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen Nikki Haley und der nationale Sicherheitsberater H.R. McMaster abgehalten hatten. Dieser warnte davor, dass die US nach Nordkoreas jüngstem Raketentest über Japan auf eine militärische Option zurückgreifen könnten.

Haley und McMaster betonten, daß militärische Aktion „nicht das ist, was wir vorziehen,“ aber ein Sprecher des Weißen Hauses wiederholte die Position der Administration, daß Diplomatie keine Option ist und sagte am Freitag, daß „jetzt nicht die Zeit ist, mit Nordkorea zu sprechen.“

Die Vereinigten Staaten von Amerika kündigten ihre jüngste Runde von harten Sanktionen gegen das isolierte Land in dieser Woche an, die sich auf Öl, Gas und andere Exporte nach Nordkorea beziehen. Kim Jong-un sagte am Samstag, dass die Sanktionen ihn nicht davon abhalten werden, das Nuklearprogramm des Landes zu entwickeln in der Hoffnung, „das Gleichgewicht von realer Gewalt mit den USA und damit zu erreichen, dass die US-Herrscher nicht wagen, über eine militärische Option zu sprechen“.

Während Präsident Donald Trump in den letzten Wochen sagte, dass China mehr tun sollte, um Nordkorea von der Fortsetzung seiner militärischen Tests abzuhalten, forderte ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums zusätzlich zu Cui die Vereinigten Staaten von Amerika auf, Verantwortung für die gegenwärtigen Spannungen mit der Regierung Kim Jong-un zu übernehmen.

„China trägt nicht die Schuld an der Eskalation der Spannungen“, sagte der Sprecher. „China hält auch nicht den Schlüssel zur Lösung der Nuklearfrage auf der koreanischen Halbinsel. Diejenigen, die die Knoten geknüpft haben, sind für das Aufbinden verantwortlich.“

Trump reagierte auf den nordkoreanischen Test interkontinentaler ballistischer Raketen (ICBM) im vergangenen Monat, indem er spontan drohte, auf weitere Tests mit „Feuer und Zorn“ zu reagieren, womit er die internationale Gemeinschaft alarmierte und zur wachsenden Uneinigkeit zwischen den beiden Nationen beitrug.

Neben China haben eine Reihe von internationalen politischen Führern die Diplomatie als Mittel zur Beendigung der nuklearen Entwicklung Nordkoreas gefordert.

Umfragen zeigen auch, dass die meisten Amerikaner die kriegerische Haltung des Präsidenten gegenüber der nordkoreanischen Regierung ablehnen und befürchten, dass das US-Militär gegen das Land zuschlägt.

erschienen am 16. September 2017 auf > CommonDreams > Artikel

http://www.antikrieg.com/aktuell/2017_09_17_china.htm

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

%d Bloggern gefällt das: