//
du liest...
Ausland, Russland

An Russland: Ein Feind ist kein Partner

von Paul Craig Robertshttp://www.antikrieg.com

Die Russen sind besorgt über Washingtons unbegründete Schließung ihres Konsulats in San Francisco und über die illegale Durchsuchung diplomatischen Eigentums. Es ist unbestritten, dass Washington gegen diplomatische Schutzbestimmungen und Internationales Recht verstoßen hat.

Warum zeigte Washington der Welt seine Fratze des Gesetzlosen?

Ging es darum zu zeigen, dass Russland, auch wenn es stark ist, sich nicht vor Washington schützen kann? Kein Internationales Recht, keine diplomatische Immunität können im Weg Washingtons stehen. Washington kann alle Gesetze ohne Konsequenzen verletzen.

Washingtons Ansicht ist, dass Macht, und nur Macht Recht macht. Das Recht wird aus dem Fenster geworfen, warum verlässt sich also Russland in seinen Beziehungen mit Washington auf das Recht?

Ging es darum, falsche Beweise über russische Komplizenschaft bei der Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten von Amerika zu platzieren, die zur Wahl eines Kandidaten führte, der den Frieden gegenüber einem Konflikt mit Russland bevorzugte?

Russlands Außenminister Lavrov teilte dem US-Außenminister mit, dass Russland Klage wegen der Beschlagnahmung und Durchsuchung von russischem diplomatischem Eigentum erheben werde. Hier sehen wir also wieder, dass die Russen versuchen, mittels Recht, Diplomatie und was immer mit Washington zurande zu kommen, und sich nicht dem wirklichen Problem stellen.

Was ist das wirkliche Problem?

Das wirkliche Problem ist, dass der US-Militär-/Sicherheitskomplex, der mächtigste Teil der US-Regierung, beschlossen hat, dass Russland der FEIND ist, der sein Budget von einer Billion Dollar im Jahr rechtfertigt und der Macht, die damit einhergeht.

Mit anderen Worten, Russland ist zu Amerikas Feind Nummer Eins bestimmt und es gibt absolut nichts, was russische Diplomatie, russische angemessene Reaktionen und russische Bezeichnungen des Feindes als „Partner“ daran ändern können.

Ja Russland, du musst verstehen, dass man dir die Rolle „des Feindes” zugewiesen hat.

Natürlich gibt es keinen objektiven Grund, warum Russland zu Amerikas Feind bestimmt wird. Aber das ist halt Russlands Bestimmung. Washington ist an keinerlei Fakten interessiert. Washington wird beherrscht von einer Schattenregierung und dem Tiefen Staat, bestehend aus der CIA, dem Militär-/Sicherheitskomplex und Finanzinteressen. Diese Interessen stehen hinter der Beherrschung der Welt durch die Vereinigten Staaten von Amerika, sowohl finanziell als auch militärisch. Russland und China stehen diesen mächtigen Interessengruppen im Weg.

Der Fall gegen Russland wird Tag für Tag absurder. Newsweek hat gerade eine Geschichte veröffentlicht, welche nahelegt, dass Russland hinter dem Bombenanschlag beim Bostoner Marathon steckt. (>>> LINK)

Russland kann gar nichts gegen seine Bestimmung zum Feind Nummer eins unternehmen.

Was dann kann Russland machen?

Alles, was Russland machen kann, ist sich vom Westen abzuwenden, während es in Hinblick auf den kommenden Überraschungsangriff sehr wachsam ist. In Amerika gibt es nichts für Russland. Jede amerikanische Investition in Russland wird benutzt werden, um Russland Schaden zuzufügen. Russland braucht kein amerikanisches Kapital. Der Glauben der russischen Zentralbank an Russlands Bedarf an ausländischem Kapital ist der Beweis für die erfolgreiche Gehirnwäsche von russischen Wirtschaftswissenschaftlern in der Ära Jelzin. Die russische Zentralbank ist so gehirngewaschen, dass sie nicht verstehen kann, dass die russische Zentralbank die russische Entwicklung ohne ausländische Darlehen finanzieren kann. Die russische Regierung scheint immer noch nicht zu verstehen, dass der einzige Grund dafür, dass gegen Russland Sanktionen verhängt werden können, darin liegt, dass Russland in das Finanzsystem des Westens verstrickt ist. Die wirtschaftliche Beratung, die die russische Regierung von ihren gehirngewaschenen neoliberalen Wirtschaftswissenschaftlern bekommt, dient den Interessen Washingtons und nicht denen Russlands.

Russland sollte nicht finanzielle Ausgleichsmechanismen benützen, die Washingtons Interessen dienen.

Wann wird Russlands Regierung damit aufhören vorzugeben, dass ihr Feind ihr Partner ist?

Warum kann die russische Regierung nicht die Realität zur Kenntnis nehmen, die ihr ins Gesicht starrt, die fortwährend Russland beleidigt und beschimpft?

Warum ist Russland so entschlossen, Teil des korrupten und untergehenden Westens zu sein, dass Russland jede Beleidigung, jede Beschimpfung akzeptiert?

Für den Westen kann es nur eine autonome Macht geben. Es gibt keinen Platz für eine zweite.

China, darauf aus, reich wie Kapitalisten zu sein, scheint ebenfalls unrealistisch zu sein in Bezug auf seine Beziehungen mit Washington.

Bei der inszenierten „Koreakrise” geht es nicht um Nordkorea. Das ist eine Inszenierung, die Washington die Errichtung von Abschussanlagen für Atomraketen an Chinas Grenze ermöglicht, nicht anders als die inszenierte „Irankrise“ den Vorwand bildete für die Errichtung von Abschussanlagen für Atomraketen an Russlands Grenzen.

Russland kann nicht zugleich souverän und Teil des Westens sein, und China kann sich nicht leisten, Selbsterhaltung und wirtschaftliche Abschlüsse mit Amerika durcheinanderzubringen.

Wenn die beiden Mächte, die imstande sind, Washingtons Unilateralismus einzuschränken, Verwirrung über die Konsequenzen zeigen, werden sie den Krieg wahrscheinlicher machen.

http://www.antikrieg.com/aktuell/2017_09_07_anrussland.htm

Advertisements

Diskussionen

2 Gedanken zu “An Russland: Ein Feind ist kein Partner

  1. Was für eine massive Verarschung der rotzfrechen Medien im Auftrag der verlogenen Amis! wer unbedingt Krieg will, ist der Ami!!!!!

    Gefällt mir

    Verfasst von reiner tiroch | 8. September 2017, 8:26

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: Russland will Krieg | Webfragmente - 11. Oktober 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

%d Bloggern gefällt das: