//
du liest...
Ausland, Nordamerika

Die Sanktionen gegen Russland schüren einen neuen Kalten Krieg

von Norman Solomon – http://www.luftpost-kl.de

Was auch immer Sie von Putin oder Trump halten, sie sind die Präsidenten atomarer Supermächte.

Es gibt natürlich auch Befürworter der verschärften Sanktionen gegen Russland. Weil sie aber Brennstoff für einen neuen Kalten Krieg liefern, treiben sie die USA in die falsche Richtung. Es ist Zeit, den Kollisionskurs zu ändern und nicht noch mehr Gas zu geben.

Was auch immer sie von Wladimir Putin oder Donald Trump halten, Sie sollten auf jeden Fall bedenken, dass sie die Präsidenten der atomaren Supermächte der Welt sind. Die neuen Sanktionen gegen Russland erhöhen die Spannungen. Und das ist äußerst gefährlich.

Zu Beginn dieses Jahres haben die Atomwissenschaftler die Zeiger der Weltuntergangsuhr so nah an die 12 gerückt wie seit 1953 nicht mehr [s. http://thebulletin.org/timeline ]. „Die Wahrscheinlichkeit einer globalen Katastrophe ist sehr hoch, deshalb müssen umgehend Maßnahmen zur Abwendung des Desasters getroffen werden,“ warnen die Experten.

Die neuen Sanktionen werden entsprechende Reaktionen des Kremls provozieren, beide Staaten noch weiter auseinandertreiben, jede Entspannung verhindern und eine Spirale gegenseitiger Feindseligkeiten in Gang setzen.

Die Demokraten im Kongress belächeln die Republikaner, weil diese den „Klimawandel“ leugnen,   aber   beide   Parteien   leugnen   gemeinsam,   die   Gefahr   eines   „Atomkrieges   mit Russland“. Die jetzt von beiden beschlossenen Sanktionen sind Zeugnis einer Russophobie (s.  https://de.wikipedia.org/wiki/Russophobie  ), die kaum noch Raum für die Abwendung einer atomaren Konfrontation zwischen den beiden Staaten lässt.

Ein Atomkrieg hätte schreckliche Folgen. „Ein Krieg, in dem die in Arsenalen der USA und Russlands vorhandenen Atomwaffen zum Einsatz kämen, würde die Erde praktisch unbewohnbar machen,“ sagte Steven Starr, der früher Mitglied im Vorstand der Ärzte für Soziale Verantwortung war [s. http://www.huffingtonpost.com/entry/the-trump-putin-meeting-and-the-fate-of-the-earth_us_5959fd64e4b0c85b96c66350    ].

Auch der ehemalige Verteidigungsminister William Perry hat gewarnt: „Wir nähern uns wieder den Gefahren, die es während des Kalten Krieges gab.“ [s. dazu auch    http://www.politico.com/magazine/story/2017/01/william-perry-nuclear-weapons-proliferation-214604    Diese Gefahren sind sogar noch größer: „Mit dem neuen Kalten Krieg schlafwandeln wir in ein neues atomares Wettrüsten.“

Mit der Zustimmung zu verschärften Sanktionen gegen Russland gefährden die Schlafwandler auf dem Capitol Hill die Zukunft der Menschheit.

Norman Solomon ist Autor und Mitbegründer der Aktivisten Gruppe RootsAction.org (s. http://rootsaction.org/   ).

Unter    https://www.usatoday.com/story/opinion/2017/07/25/applaud-congress-russia-sancti-ons-editorials-debates/508328001/          ist eine Erwiderung der Redaktion von USA TODAY aufzurufen, in der die verschärften Sanktionen gegen Russland befürwortet werden.

(Wir haben den Artikel komplett übersetzt und mit Links in runden Klammern versehen. Die Links in eckigen Klammern hat der Autor selbst eingefügt.)

https://www.usatoday.com/story/opinion/2017/07/26/russia-sanctions-fuel-new-cold-war-editorials-debates/104017496/

http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_16/LP13517_200817.pdf

Advertisements

Diskussionen

2 Gedanken zu “Die Sanktionen gegen Russland schüren einen neuen Kalten Krieg

  1. Die USA haben ihre Holzimporte aus Russland um 42% erhöht und den Ankauf von russischen Raketentriebwerken um 100% erhöht.
    Aber Merkelchen lässt sich vor den Karren spannen, genau die Dinge europaweit mit Exportverboten nach Russland zu belegen, die von den Amis gerne selbst an Russland verkauft werden.
    Und wenn man denkt blöder geht’s nicht mehr, dann kommt da ein Merkelchen her.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

    Gefällt mir

    Verfasst von hjweber | 24. August 2017, 7:41
  2. Das war schon immer der Albtraum des in der Krise mit den terroristischen Mitteln des Faschismus aufrechterhaltenen Kapitalismus: Die Kreditspekulation bricht zusammen und in Russland sind noch Anlagemöglichkeiten übrig.

    Gefällt mir

    Verfasst von Tag.Heute | 21. August 2017, 20:06

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

%d Bloggern gefällt das: