//
du liest...
Ausland, Europa

Gehaltspyramide im Griechenland der Krise

von http://www.griechenland-blog.gr/

Auf dem privaten Sektor in Griechenland werden heutzutage Vierundzwanzigjährige mit durchschnittlich 381 Euro und Achtzehnjährige sogar nur 265 Euro netto entlohnt.

Einer Reportage der griechischen Tageszeitung „Kathimerini“ zufolge sind die Ergebnisse aus der Auswertung des Lohngefüges des privaten Sektors sowohl für die jungen Leute als auch all Jene enttäuschend, die der Generation der 30- und 40-Jährigen angehören.

Die Zeitung präsentiert Angaben aus den an den „Einheitlichen Träger für Sozialversicherungen“ (EFKA) eingereichten detaillierten periodischen Deklarationen (der Arbeitgeber), wonach man über 50 Jahre alt zu sein hat, um Möglichkeiten zur Sicherstellung eines vierstelligen Nettolohns zu haben.

Pyramide der Löhne und Gehälter des privaten Sektors in Griechenland

Was die jungen Leute im Alter von unter 30 Jahren betrifft, geben die Zahlen einfach nur die harte Realität wieder: Ein junger Mensch im Alter von 24 Jahren wird in Griechenland heutzutage mit durchschnittlich 380 Euro entlohnt, während ein 18-Jähriger – wenn er überhaupt Arbeit findet – sich mit durchschnittlich 265 Euro netto abzufinden hat.

In der Reportage der „Kathimerini“ werden die letzten verfügbaren Angaben über die Verteilung der Löhne und Gehälter auf Basis des Alters der Arbeitnehmer angeführt und rühren aus der Auswertung der detaillierten periodischen Deklarationen, die an die IKA eingereicht wurden und sich auf Juni 2016 beziehen (es wird eingeschätzt, dass es seitdem auch weitere Senkungen hauptsächlich wegen der Zunahme Anteils der Teilzeitbeschäftigung an der Gesamtbeschäftigung gegeben hat).

  1. In der schlimmsten Lage befinden sich – wie im übrigen zu erwarten – die jüngeren Arbeitnehmer im Alter von 19 Jahren oder darunter. Die Versicherten in der Altersgruppe der 15- bis 19-Jährigen zählen gerade einmal 33.000 Personen und die durchschnittliche Vergütung gestaltet sich auf 315,34 Euro brutto bzw. nach Abzug des Arbeitnehmeranteils an den Sozialversicherungsbeiträgen auf 264,88 Euro netto. Im Vergleich zu den Niveaus vor der Krise zeigen die Vergütungen natürlich die größte prozentuale Minderung aller Altersgruppen. 2009 bezogen die jungen Leute im Alter von 18 Jahren im Durchschnitt 548 Euro brutto, was bedeutet, dass sie seitdem bis heute 42% ihres Lohns eingebüßt haben.
  2. Analog ist das Bild auch für junge Leute im Alter von 20 Jahren. In der Altersgruppe der 20- bis 24-Jährigen ist die durchschnittliche Vergütung auf 454 Euro brutto bzw. 381 Euro netto gesunken. Bei insgesamt ungefähr 2 Millionen bei der IKA versicherter Arbeitnehmer gehören der Altersgruppe der 20- bis 24-Jährigen in diesem Moment 178.000 Personen an, also ungefähr 8 von 100. Auch für die 20-Jährigen beläuft der durchschnittliche Lohnrückgang sich im Vergleich zu Dezember 2009 auf 42%.
  3. Die Altersgruppe der 25- bis 29-Jährigen mit 257.198 Vertretern lebt im Durchschnitt mit 606 Euro brutto bzw. nach Abzug der Versicherungsbeiträge 509 Euro netto. Wegen der Teilzeitbeschäftigung und des „Einbruchs“ des Grundlohns ist im Verhältnis zu Dezember 2009 eine Minderung der Größenordnung von 36,49% verzeichnet worden.
  4. Bei den 30- bis 34-Jährigen erreichte im Dezember 2009 der Lohn 1.146 Euro brutto und gelangte im Juni 2016 um 31% niedriger bei 785,82 Euro brutto bzw. 660 Euro netto an.
  5. Bei den 35- bis 39-Jährigen beträgt der durchschnittliche Nettolohn 796 Euro, was Brutto-Bezügen in Höhe von 968 Euro entspricht. Vor der Krise erreichten die Brutto-Bezüge 1.320 Euro.

Die ab 40-Jährigen hatten 2009 durchschnittliche Bruttobezüge der Größenordnung von 1.422 Euro (für die bis etwa 45-Jährigen) bis zu 1.530 Euro. Die Vertreter der konkreten Altersgruppe scheinen – zumindest prozentual gesehen – geringere Kürzungen im Verhältnis zu den jüngeren Arbeitnehmern erlitten zu haben.

(Quelle: economy365.gr)

http://www.griechenland-blog.gr/

Advertisements

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Gehaltspyramide im Griechenland der Krise

  1. Da stellt sich doch die Frage, wie will der hochkorrupte Staat 1 Billion Schulden zahlen von denen der IWF sprach, und nicht mit Retten will?? der Schäuble labert von 350 Mrd., aber der sieht immer daneben, gell? der Superretter, hehehehehe.

    Gefällt mir

    Verfasst von reiner tiroch | 2. August 2017, 12:00

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

%d Bloggern gefällt das: