//
du liest...
Kultur, Satire

Skandal: niemand aus der EU gratulierte Theresa May

von Wilfried Kahrs – https://qpress.de

EUR-OPA: Was sind das für verkommene Sitten in dieser verrottenden Europäischen Union? Theresa May ist bei den Wahlen in Großbritannien mit ihrer konservativen Partei, den Tories, klar als stärkste Partei aus dem Wahl-Debakel hervorgegangen. Bei dem neuzeitlichen Demokratie-Lotto ist sogar das ein beachtlicher Erfolg, oder? Nur weil sie sich ohne Not total verzockt hat, die vorherige komfortable Mehrheit komplett sinnlos versägt hat, ist das doch noch lange kein Grund sich so unanständig aufzuführen und ihr die Glückwünsche zu verweigern. Das Benehmen, auch unter den Leute-Schinder-Kollegen, wird immer beschämender.

Gerade die Führer der EU hätten Grund genug sich über den Ausgang dieser Wahl zu freuen. Sie wären einmal mehr frei in ihren Interpretationen gewesen. Ob das Ergebnis dieser Wahl nun beispielsweise das unabwendbare Vorzeichen für eine massive Mückenplage in den nächsten Jahren in Großbritannien ist, oder aber, ob es eine Folgeerscheinung des bösen “BREXIT” ist. Wer es gerne noch etwas abstruser hätte, könnte dies auch Donald Trump in die Schuhe schieben, weil er sich nicht zu der Wahl geäußert hatte. Wir sehen, an Interpretationen gibt es keinen Mangel.

Unsere Bundeskanzlerin, die Angela Merkel, konnte ihr logischerweise aus standesrechtlichen Gründen nicht gratulieren, obgleich sie ja formal auch einer konservativen Partei vorsteht. Das muss man verstehen. Denn an der “German Teflonlady” müssen logischerweise alle Dinge spurlos abgleiten, nicht nur die Belange des eigenen Volkes. Widrigenfalls wäre ihre Führungsposition in der Welt als auch ihr Ruf als “Angela Ignorata” stark gefährdet.

Das schlimmste an dieser Veranstaltung ist allerdings die mangelnde Kreativität der eingangs erwähnten EU’ler, mit Blick auf diese vermeintliche Insel-Wahl-Katastrophe. Jetzt könnte man meinen, dass aus pädagogischen Gründen die Übermittlung von Glückwünschen nicht nicht angezeigt wäre. Und genau damit beraubt man sich der nächsten Chance. Statt dezent darauf hinzuwirken, die nächste Wahl, die vermutlich näher ist als erwartet, mit einem der EU genehmen Aufhänger zu verbinden, hüllt man sich in peinliches Schweigen.

Jetzt Aufnahmeantrag in die EU stellen

An sich ist uns das Phänomen mehr als geläufig. Wenn es um die Belange der EU geht, wird für gewöhnlich solange abgestimmt bis das Ergebnis EU-konform ist. Danach werden vergleichbare Abstimmungen sofort und auf ewig ausgeschlossen. Warum sollte das in Großbritannien anders sein? Verbindet man nunmehr die alsbald anstehenden Neuwahlen in Großbritannien mit der klaren Ansage einen Aufnahmeantrag bei der EU stellen zu wollen, sollten sich doch wohl klare Mehrheiten finden, oder? Deutsche Wähler sind übrigens von solchen Qualen befreit, sie durften noch nie über EU-Belange abstimmen. Dafür dürfen sie sich aber allzeit frische Leute-Schinder erwählen, die sie dann als Nutzvieh an die EU verschachern.

Die Kombination von Neuwahlen in Großbritannien mit dem erwähnten Aufnahmeantrag in die EU, hat einen massiven wie charmanten Vorzug. Sollten sich die Engländer, wie zu erwarten steht, fulminant für einen Aufnahmeantrag in die EU aussprechen, könnte man das anstehende Austrittsverfahren einfach aussetzen und die Dinge so belassen wie sie sind. Das wäre sowohl ökonomisch als auch politisch wünschenswert. Es macht einfach keinen Sinn, den absehbaren Untergang der EU ohne die Briten anzugehen. Das wäre diskriminierend und wir müssen auch nach dem Untergang der EU noch mit den Briten klarkommen. Also, hochverachtete Theresa May, unsererseits die herzlichsten Glückwünsche zum gestrigen Wahlsiech in Großbritannien. Für die paar Einbußen werden sich bestimmt auch auf der Insel noch ein paar willige Büßer finden lassen, gelle … und dann schon mal ein “Willkommen zurück in der EU”!

https://qpress.de/2017/06/09/niemand-aus-der-eu-gratulierte-theresa-may/

Advertisements

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Skandal: niemand aus der EU gratulierte Theresa May

  1. es ist doch das klssische Beispiel dafür dass die Elite der Welt jeden vernichtet, der sich gegen sie stellt! das sahen wir auch in Frankreich! man impft uns ihre Meinung mit Gewalt ein bis der Krug der zum Brunnen geht, am Brechen ist. lol.

    Gefällt mir

    Verfasst von reiner tiroch | 10. Juni 2017, 8:20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

%d Bloggern gefällt das: