//
du liest...
Ausland, Nordamerika

Wird Washington von Sauron beherrscht?

von Paul Craig Roberts – http://www.luftpost-kl.de

„Das Problem besteht darin, dass die Welt viel zu lange auf die blutrünstigen US-Amerikaner gehört hat.“ – Dr. Julian Osborne in der im Jahr 2000 für das Fernsehen verfilmten Fassung des 1957 veröffentlichten Buches „On the Beach“ von Nevil Shute (weitere Infos dazu s. unter    https://de.wikipedia.org/wiki/Das_letzte_Ufer )

Ein Leser hat die Frage gestellt, warum die US-Neokonservativen einen Atomkrieg provozieren wollen, in dem es keine Sieger geben kann? Was wollen sie damit erreichen, wenn er auch ihnen den Tod bringt?

Meine Antwort ist: Die Neokonservativen glauben, dass die USA einen Atomkrieg gewinnen könnten und selbst nur minimalen oder gar keine Schaden davontragen würden.

Ihr wahnsinniger Plan sieht so aus: Washington will Russland und China mit einem Raketenabwehrschild   einkreisen,   der   verhindern   soll,   dass   sie   sich   mit   einem   Vergeltungsschlag (gegen einen atomaren Erstschlag der USA) zur Wehr setzen können. Außerdem könnten   die   ABM-Raketen   der   USA   (s.   http://www.spiegel.de/politik/ausland/raketenabwehr-usa-kuendigen-abm-vertrag-a-172585.html )   auch   mit   Atomsprengköpfen   bestückt werden, wodurch sich die Vorwarnzeit für Russland und China auf fünf Minuten verkürzen und ein Vergeltungsschlag unmöglich würde.

Die Neokonservativen gehen davon aus, dass Washington mit einem atomaren Erstschlag die meisten Interkontinentalraketen Russlands und Chinas ausschalten und damit einen wirkungsvollen   Vergeltungsschlag   verhindern   könnte,   und   hoffen,   dass   beide   Staaten dann kapitulieren würden. Sie nehmen an, die russische und die chinesische Führung würden einsehen, dass die ihnen verbliebenen Interkontinentalraketen den US-Raketenabwehrschild nicht durchdringen könnten, deshalb ganz von einem Gegenschlag absehen und die USA unversehrt davonkommen lassen. Wenn Russland und China versuchen sollten, trotzdem Vergeltung zu üben, könnten die USA mit einem zweiten Atomschlag gegen große Städte Millionen Russen und Chinesen töten und beide Staaten in Ruinenfelder verwandeln.

Kurz gesagt, die US-Kriegstreiber würden sogar Wetten darauf abschließen, dass die Führungen Russlands und Chinas eher kapitulieren, als die totale Zerstörung ihrer beiden Staaten riskieren würden.

Die US-Neokonservativen hätten zweifellos keine Skrupel, einen atomaren Erstschlag zu riskieren, hoffen aber vielleicht darauf, Russland und China so in die Enge treiben zu können, dass ihre Regierungen die Vorherrschaft Washingtons (kampflos) akzeptieren müssen.

Um die Vorherrschaft der USA zu sichern, müsste Washington Russland und China dann zwingen, atomar abzurüsten.

Dieser Plan ist voller Risiken. Fehleinschätzungen (und falsche Entscheidungen) kommen in jedem Konflikt vor. Deshalb ist es skrupellos und unverantwortlich das Leben auf unserem Planeten einzig und allein für die Vorherrschaft Washingtons aufs Spiel zu setzen.

Der Plan der Neokonservativen setzt Europa, Großbritannien, Japan, Südkorea und Australien dem hohen Risiko eines (mit Kurz- und Mittelstreckenraketen durchgeführten) Vergeltungsschlags der Russen und Chinesen aus. Weil der US-Raketenabwehrschild Europa auch nicht vor atomar bestückten russischen Marschflugkörpern oder vor russischen Atombombern schützen kann, würde Europa untergehen. Chinas Vergeltungsschlag würde Japan, Südkorea und Australien vernichten (s. dazu auch http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_16/LP07217_080517.pdf ).

Die Russen und alle noch zu eigenständigem Denken befähigten Menschen können nur hoffen, dass die Marionetten Washingtons in Europa und im Fernen Osten diese große Gefahr erkennen und endlich einsehen, dass sie mit ihrer Vasallentreue zu Washington nichts gewinnen, aber alles verlieren können; sie haben nur die Chance zu überleben, wenn sie schleunigst alle US-Basen auf ihren Territorien schließen. Den europäischen Politikern muss klar sein, dass sie sonst in einen Konflikt mit Russland hineingezogen werden. In dieser Woche hat der NATO-Oberkommandierende (und Chef des EUCOM in Stuttgart, s.      http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP20714_291214.pdf ) vor dem US-Kongress mehr Mittel für die Verstärkung der US-Militärpräsenz in Europa gefordert; die   sei   dringend   notwendig,   um   „ein   wiedererstarktes   Russland“   zu   bändigen   [s. https://www.rt.com/news/387063-nato-counter-resurgent-russia/ ].

Lassen Sie uns untersuchen, was mit „einem wiedererstarkten Russland“ gemeint ist. Es ist ein Russland, das wieder stark genug ist und genügend Selbstvertrauen hat, um seine eigenen und die Interessen seiner Verbündeten zu verteidigen – ein Russland, das die von Obama geplante Invasion Syriens und einen Angriff auf den Iran verhindern und den syrischen Streitkräften dabei helfen konnte, den von Obama und Hillary mit dem Sturz Assads beauftragten ISIS zurückzudrängen.

Russland ist „wiedererstarkt“, weil es im Stande war, einseitigen US-Operationen gegen einige andere Staaten entgegenzutreten.

Es hat die Doktrin des Neokonservativen Wolfowitz Lügen gestraft, die es als Hauptziel der US-Außenpolitik ansieht, den Aufstieg jedes Staates zu verhindern, der die Handlungsfreiheit Washingtons beeinträchtigen könnte.

Während die   US-Neokonservativen   mit   ihren „Kriegsspaziergängen“   beschäftigt   waren, die jetzt schon 16 Jahre andauern, ist es Russland und China gelungen, den politischen Alleingängen, die sich Washington seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion geleistet hat, Einhalt zu gebieten. Washington versucht nun, seine Fähigkeit wiederzugewinnen, jederzeit weltweit und uneingeschränkt intervenieren zu können. Das kann nur gelingen, wenn Russland und China ausgeschaltet werden.

Werden Russland und China das hinnehmen? Das ist denkbar, aber das Überleben unseres Planeten würde ich nicht darauf verwetten. Die in Russland und China Regierenden lassen sich vom ihrem Gewissen und moralischen Prinzipien leiten, die in Washington Herrschenden lassen beides vermissen. Russland und China lassen sich auch durch die westliche Propaganda nicht einschüchtern. Der russischer Außenminister Lawrow hat gestern erklärt, für die endlosen hysterischen Anschuldigungen gegen Russland würden keinerlei Beweise vorgelegt [s. https://sputniknews.com/politics/201705041053274379-lavrov-russia-us-relations/ ]

Es   ist   denkbar,   dass   Russland   und   China ihre   Souveränität   für   das   Überleben   der Menschheit opfern. Aber ihre moralischen Prinzipien verpflichten sie auch dazu, sich der Herrschaft des Bösen in Washington nicht zu beugen, sondern zu widersetzen. Deshalb glaube ich, dass die Kriegstreiber in Washington die USA und ihre Vasallenstaaten in den Untergang treiben werden.

Weil die Regierungen Russlands und Chinas damit rechnen müssen, dass Washington vorhat,   beide Staaten mit einem   atomaren Erstschlag   zu   überfallen [s.            http://www.fortruss.com/2017/04/us-forces-preparing-sudden-nuclear.html  ], bleibt die Frage, ob sie das zulassen werden? Werden sie tatenlos auf den atomaren Erstschlag der USA warten, oder werden sie ihm mit einem eigenen atomaren Erstschlag zuvorkommen?

Was würden Sie tun? Würden Sie sich, um am Leben zu bleiben, dem Bösen unterwerfen, oder würden Sie versuchen, die Welt von dem Bösen zu befreien?

Weil ich die Wahrheit verbreite, werde ich auf Listen, von denen ich nicht weiß, wer sie finanziert, als „russischer Agent“ geführt. Ja, ich arbeite als „Agent“, aber für alle Menschen, die den Plan Washingtons missbilligen, mit einem Atomkrieg die Weltherrschaft zu erkaufen. Lassen Sie uns untersuchen, wer verdächtigt wird, „ein russischer Agent“ zu sein:

Wer das Völkerrecht respektiert, was Washington nicht tut, wer das Leben schützt, das Washington gleichgültig ist, wer die Interessen anderer Staaten berücksichtigt, was Washington ablehnt, wer auf Provokationen Washingtons mit Diplomatie und Angeboten zur Zusammenarbeit reagiert, was Russland immer wieder getan hat. Offensichtlich sind alle Menschen, die moralische Prinzipien anerkennen und das Leben Anderer und die nationale Identität und Würde anderer Völker bewahren wollen, allesamt „russische Agenten“.

Washington kennt keine Moral, es will nur unseren Planeten beherrschen – auch um den Preis des atomaren Weltuntergangs. Eingangs habe ich die rhetorische Frage gestellt, ob Washington von Sauron (der Verkörperung des Bösen aus Tolkiens „Herr der Ringe“, s. https://de.wikipedia.org/wiki/Figuren_in_Tolkiens_Welt#Sauron  )   beherrscht   wird.   Washington verkörpert das Böse. Bleibt nur die Frage: Gibt es noch genügend gute Menschen auf der Welt, die Washington widerstehen und das Böse überwinden?

(Wir haben auch diesen verzweifelten Appell an die Vernunft der Europäer und besonders der Deutschen komplett übersetzt und mit Ergänzungen und Links in runden Klammern versehen. Die Links in eckigen Klammern hat der Autor selbst eingefügt. Infos über ihn sind nachzulesen   unter  https://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Craig_Roberts)

http://www.paulcraigroberts.org/2017/05/05/sauron-rules-washington/

http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_16/LP08217_240517.pdf

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

%d Bloggern gefällt das: