//
du liest...
Ausland, Naher Osten

Asylgrund „Erdogan“: Diktatur, Todesstrafe, Bürgerkrieg, Freundschaft

von Wilfried Kahrs – https://qpress.de

Anne Karre: Alle Weichen sind wunderbar gestellt und bestens geschmiert. Da wird nichts quietschen, nichts klemmen oder rumpeln. Die Türkei rutscht am Ostersonntag nahtlos wie planmäßig in die “Erdo-Khan Diktatur“. Der Staatsapparat wurde lang zuvor bereits gründlich tiefengereinigt. Alle nennenswerten Gestalten der Opposition sind unter der seit dem Putsch begradigten Demokratie bereits inhaftiert worden. Alles was aufmuckt kann sich mehr oder minder den zuvor erwähnten Gefängnisinsassen anschließen.

Erdogan gibt sich bereits seit dem Putsch 2016 ganz vornehm als der alleinvertretungsberechtigter Führer Sultan des neuen osmanischen Reiches. Die AKP verkommt dabei zu seinem Reitesel, auf dem er nunmehr im Galopp die Zielgerade zur Diktatur überqueren möchte. Mit der Bekanntgabe des Wahlergebnisses und der Einführung der Diktatur in der Türkei schubst er endgültig den Kemal Atatürk vom Sockel. Das war es dann mit dem säkularen Staat. Bereits heute kann man die Uhr danach stellen, dass diejenigen, die aktuell nach der Todesstrafe verlangen, in Kürze auch nach der Scharia rufen werden. Dann erst ist der Gottesstaat türkischer Prägung perfekt.

Asylgrund „Erdogan“: Diktatur, Todesstrafe, Bürgerkrieg, FreundschaftSofern Erdogan dieses selbstgesteckte Ziel erreicht, wonach es heute stark aussieht, sind seine Aufstiegsmöglichkeiten hernach relativ begrenzt. Mit etwas Glück, viel Blut und “ErdoGun Go” wird er vielleicht noch eine Position unmittelbar nach oder in näheren Umfeld des Propheten ergattern wollen. Zumindest wird er alles dafür tun, um zu so einer Art neuer “Nationalheiliger” der Türkei zu werden. Überall wo man die Proteste der Atatürk Denkmäler stehen lässt, kann man seinen Korpus ersatzweise darauf positionieren.

Erdogan ist schon eine “coole Sau”. Um die Völkerverständigung, insbesondere mit Deutschland voranzutreiben, hat er das hier vor: Referendum in der Türkei ♦️ Erdogan will Deutschland “Lektion erteilen”[SpeiGel]. Gerade die Deutschen kriegen von Führern einfach den Hals nicht voll. Das verspricht relativ heiter zu werden. Genau genommen ist ja auch die EU auf so eine Art Weg in die Diktatur. Nur hier darf man das so nicht nennen, weil es noch die Placebowahlen gibt. Dahingegen kann man sich möglicherweise nach Einführung der Diktatur in der Türkei auch offiziell jede weitere Wahl sparen.

Erdogan als Asylgrund

Bislang sieht es nicht danach aus, dass das Unglück für die Türkei aufzuhalten wäre. Gut, viele sehen es als Segen, sonst würden sie was dagegen tun. Wie Deutschland 1933, wird sich auch die Türkei gründlich in den Abgrund wählen. Ist Erdogan planmäßig Alleinherrscher, so hat er bereits angekündigt, auf Verlangen des Volkes, diesem gnädigerweise auch die Todesstrafe wieder schenken zu wollen. Was für ein Fortschritt! Dann muss man nur oppositionelle Tätigkeit noch entsprechend neu bewerten und schon kann er sich der politischen Konkurrenz gänzlich entledigen, statt sie im Gefängnis über Jahrzehnte schmoren zu lassen.

Natürlich ist die Diktatur in der Türkei für Deutschland und Europa eine riesige Chance. Mit Erdogan an der Spitze des Staates bekommt fast jeder Türke automatisch ein Asylrecht in Europa. Wenn nur 5 Prozent der Türken bei uns Asyl suchen, sind das rund 4 Millionen Menschen. Die können wir dringend hier in Deutschland gebrauchen, um das Lohnniveau weiterhin auf einem unteren Niveau zu stabilisieren. Wer aufgepasst hat, der weiß schließlich, dass auch am Arbeitsmarkt Angebot und Nachfrage den Preis regeln, gelle … viel Menge macht dann wenig Preis!

Asylgrund „Erdogan“: Diktatur, Todesstrafe, Bürgerkrieg, FreundschaftNaja, die Diktatur wird auch aus einem anderen Grund gebraucht. Damit kann sie sich mehr oder minder künftig selbst legitimieren. Wenn eine nennenswerte Anzahl von Menschen so nicht leben mag, die Repression durch den Sultan Erdogan aber zunimmt, dann ist die nächste Steigerung auch dort ein Bürgerkrieg. Wenn er sich weiter als Kurdenschlächter betätigen will, geht es nur schneller. Dem kann man wiederum effektiv mit Ausnahmezustand und Kriegsrecht begegnen. Vielleicht ist es ja gerade das, wovon einige Hardcore-Türken träumen.

Wenn sich die Diktatur erst einmal so richtig eingeschossen hat, kann natürlich auch der Tourismus wieder losgehen. Deutschland und Europa haben generell kein Problem mit Diktaturen und brutalen Regimen … solange der Umsatz stimmt. Wenn Erdogan weiterhin deutsche Panzer kauft, wird er sehr schnell wieder Deutschlands Liebling werden. Dazu wünschen wir der Türkei für morgen mal Hals- und Beinbruch Stern- und Mondbruch. Oh Gott, wie durchsichtig das doch alles ist.

https://qpress.de/2017/04/15/asylgrund-erdogan-diktatur-todesstrafe-buergerkrieg/

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

%d Bloggern gefällt das: