//
du liest...
Ausland, Naher Osten

Erste Reaktionen nach US-Angriff auf syrische Militärbasis

von https://deutsch.rt.com

Die USA haben eine syrische Militärbasis nähe Homs angegriffen. Donald Trump ordnete den Luftschlag als Antwort auf die chemischen Angriffe in Idlib an. Trump und seine Regierung beschuldigen den syrischen Präsidenten Basar Assad für Idlib verantwortlich zu sein. Trump rief zu einer internationalen Koalition auf, um dem „Schlachten“ ein Ende zu bereiten. Moskau will ein Treffen des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen einberufen. Erste Reaktionen auf den Angriff.

Der US-Angriff aus Syrien wird die syrische Regierung nicht stürzen, oder die Linie Damaskus ändern, so der Gouverneur der Provinz Homs, nachdem 59 Marschflugkörper eine syrische Militärbasis bombardierten. Über die Zahl der Verletzten und Toten gab es noch keine Angaben.

Der Pressesekretär Putins, Dmitry Beskow, gab bekannt:

Präsident Putin hält die US-Angriffe in Syrien für Aggression gegen einen souveränen Staat, die gegen das Völkerrecht verstoßen und darüber hinaus unter einem ausgedachten Vorwand.

Peskov wies auch darauf hin, dass die syrische Armee keine chemischen Waffen besässe. Dies wurde „untersucht und von der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen, einer speziellen UN-Einheit, bestätigt.“

Kurz vor dem Angriff gab Hillary Clinton bekannt:

Ich denke wirklich, wir hätten – und sollten noch immer – seine (Assads) Rollfelder zerstören und ihn davon abhalten unschuldige Menschen zu bombardieren und Sarin-Gas auf sie abzuwerfen.

Die Kongressabgeordnete Tulsi Gabbard (Hawaii), war jüngst in Syrien, um Fakten zu sammeln. Sie stellte einen Gesetzesentwurf vor, der die Amerikaner davon abbringen soll Rebellen und Terroristen zu bewaffnen. Sie verurteilte die Angriffe auf die Militärbasis, da sie nur eins erreichen würden: „Al-Kaida zu stärken“.

Der amerikanische Angriff ist ein „Akt der Aggression auf ein UN-Mitglied“, gab der Leiter des Sicherheits- und Verteidigungskomitees des russischen Föderationsrates, Viktor Ozerov, gegenüber den RIA Novosti Nachrichten bekannt. Er fügte hinzu, dass Russland im Eilverfahren ein UN-Sicherheitsmeeting fordern werde, um die Situation zu besprechen.

Der US-Senator Rand Paul zu den US-Angriffen

AlexeiPuschkow Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses der Staatsduma. Puschkow ist ferner Leiter der russischen PACE-Delegation.

Im 21. Jahrhundert hatte jeder US-Präsident einen eigenen Krieg im Nahen Osten, oder auch zwei Kriege. Wenn Trump in Syrien einmarschiert, stellt er sich in eine Reihe mit Bush und Obama.

 

Advertisements

Diskussionen

2 Gedanken zu “Erste Reaktionen nach US-Angriff auf syrische Militärbasis

  1. in aller Verlogenheit die man uns seit Beginn des Krieges suggeriert, sind es seit 5 Jahren immer noch -nur- 400.000 Tote, obwohl täglich neue zu beklagen sind. Giftgas ,gestellte Bilder, Beschuldigungen, und zack der Angriff! es eilt ja schon so mit der Kriegerei, gell? mal sehen wann Merkel die Einberufung ausruft, und Russland den Krieg erklärt auf den wir seit 2007 bis heute ja so zart vorbereitet wurden. aber die Amitrolle schieben es wie immer dem Putin unter. das ist an hinterfozigkeit nicht zu toppen an der alle Kriegstreiber verrecken sollen! lol.

    Gefällt mir

    Verfasst von reiner tiroch | 7. April 2017, 9:22

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: Deutscher Freidenker-Verband e.V. – Landesverband Berlin » Einig im Verbrechen! - 7. April 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

%d Bloggern gefällt das: