//
du liest...
Ausland, Naher Osten

Manöver Unified Trident: Westen schickt 17 Kriegsschiffe vor die Küste des Irans

kriegsschiff

von http://www.konjunktion.info

Obama hat es getan. Georg W. Bush hat es getan. Bill „Slick Willy“ Clinton hat es getan, George H. Bush hat es getan. Ronald Reagan hat es getan. Und und und und und…

Auch Donald Trump?

Die Fragezeichen zum kryptische Beginn des Artikels dürften sich gleich auflösen: das, was diese feinen Herren alle gemeinsam haben, ist, dass sie als US-Präsident mindestens einen illegalen Krieg, eine illegale Invasion o.ä. durchgeführt haben.

Und nun auch Trump?

In den letzten zwei Wochen hat der neue US-Präsident mehrmals aufgezeigt, dass er gewillt ist gegen den Iran militärisch vorzugehen:

Inzwischen verfestigt sich der Eindruck, dass Trump einmal mehr dem militärisch-industriellen Komplex das Wort redet, wenn man Trumps Tweets zu diesem Thema betrachtet:

Trump Iran - Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt Twitter

Trump Iran – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt Twitter

Und auch die kürzlich stattgefundene Pressekonferenz des neuen Kriegsministers General James N. Mattis lässt aufhorchen. Mattis liess die versammelte Presse wissen, dass der Iran „der größte staatliche Terrorunterstützer der Welt (the single biggest state sponsor of terrorism in the world)“ sei. Zwischenzeitlich berichtete das Wall Street Journal, dass die Trump Regierung daran arbeitet, einen „Keil zwischen dem Iran und Russland zu treiben (drive a wedge between Iran and Russia)“. Innerhalb von gut drei Wochen in der Trump als US-Präsident im Oval Office sitzt, hat sich die Lage im Nahen/Mittleren Osten einmal mehr ins Negativ gedreht. Laut einem exklusiven Breitbart-Bericht (exklusiv wohl deshalb, weil der neue Chefstratege des Weißen Hauses der ehemalige Chef von Breitbart ist) befinden sich 17 Militärschiffe aus den USA, Großbritannien, Australien und Frankreich auf dem Weg in die Gewässer vor der iranischen Küste, um dort – nur 50 Kilometer von iranischem Boden entfernt – Manöver durchzuführen.

Die als Unified Trident benannte Übung muss bereits vor Monaten geplant worden sein und dürfte meiner Meinung nach nicht zufällig mit den Äußerungen Trumps und seines Kabinettsmitglieds und den neuen Sanktionen gegen Teheran zusammenfallen. Auch wenn man uns etwas anderes weismachen will:

„Es ist keinesfalls eine Machtdemonstration gegenüber den Iranern“, sagte der Logistikplaner der Übung, Lt. Cmdr. Ant Wallace von der britisch-königlichen Marine den Journalisten an Bord der HMS Ocean am ersten Tag der Übung.

„Der Grund, warum wir diese Übung machen, und das werde ich immer wieder betonen, ist der, dass es einfacher ist diese hier durchzuführen als anderswo. […] Die Tatsache, dass es im Arabischen Golf ist, ist wirklich zufällig“, sagte er.

(„It’s not a show of force to the Iranians at all,“ the exercise’s logistical planner, British Royal Navy Lt. Cmdr. Ant Wallace, told the journalists aboard the HMS Ocean on the first day of the exercise.

„The reason we’re doing this exercise, and I’ll stress this over and over again, is because it’s easier to do here than it would be anywhere else. […] The fact that it’s in the Arabian Gulf is coincidental, really,“ he said.)

An Zufälle in diesem Kontext zu glauben, beleidigt eigentlich jeden halbwegs intelligenten Menschen. Donald Trump wird wohl das tun, was alle Politiker tun, wenn es innenpolitisch zu eng wird. Sie suchen sich ein Ventil außerhalb des eigenen Landes. Inwieweit wir wirklich mit einer Konfrontation zwischen dem Westen und dem Iran rechnen müssen, hängt vor allem von der Haltung Russlands ab. Russland als Partner Teherans dürfte kein allzu großes Gefallen daran finden, was hier die USA und ihre üblichen Verdächtigen veranstalten.

Quellen:

As Tensions With Iran Escalate, US Launches Major War Game Just 50 Miles Off The Iranian Coast
Twitter – Donald Trump
Trump’s New World Order
Trump Administration Looks at Driving Wedge Between Russia and Iran
Arabian Gulf War Games
WAR IS PEACE: TRUMP TWEETS IRAN PUT “ON NOTICE” AS ISRAEL TO NOMINATE HIM FOR NOBEL PEACE PRIZE, WHILE BANNON ANNOUNCES MORE WAR
ONE STEP CLOSER TO WORLD WAR III: TRUMP UNLEASHES FRESH SANCTIONS ON IRAN

https://www.konjunktion.info/2017/02/manoever-unified-trident-westen-schickt-17-kriegsschiffe-vor-die-kueste-des-irans/

Advertisements

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Manöver Unified Trident: Westen schickt 17 Kriegsschiffe vor die Küste des Irans

  1. ach so, die Kriegsschiffe wollen dort vor Irans Küste ja nur spielen, gell? mal sehen was passiert, wenn China vor den Küsten der USA herumspielt.

    Gefällt mir

    Verfasst von reiner tiroch | 11. Februar 2017, 10:34

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Archive

%d Bloggern gefällt das: